Dienstag, 24. Januar 2012

Upcycling - Dienstag #4

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und ich freue mich über jeden, der mitmacht.

Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder hier

Wer ein Logo mitnehmen möchte, das wunderbare Frollein Pfau hat uns eins gebastelt, Ihr findet es am rechten Rand. 


Heute wurde mit einer ausgedienten Kronkorken-Sammlung (dankeschön!) gewerkelt, außerdem gehören Toff*fee-Verpackungen dazu, also die Einsätze mit den Rundungen. Um diese in den Leerzustand zu versetzen, hab ich mich selbst geopfert (alles für die Kunst).


Zusätzlich zu den Kronkorken brauchte man eine Gipskartonplatte (Maße 120 x 60cm), Dachpappnägel (die werden Kiloweise verkauft, meine sind 2,0 x 20mm), Buntlack in verschiedenen Farben (für Spielwaren geeignet, also speichel- und schweißfest, blauer Engel-Logo sowieso). Desweiteren einen Buntstift, Lackrolle, Pinsel, Stylefix, ein bisschen weiße Farbe, einen Akkuschrauber und einen wasserfesten schwarzen Stift.


Zuerst die Löcher in die Platte gebohrt, die als Befestigunghilfe dienen sollen. Lieber vor dem Lackieren, sonst muss man da später vielleicht nachbessern und ich persönlich mag nix doppelt machen.


Dann die Platte lackiert, hier in enzianblau seidenmatt.


Nach dem Trocknen die Konturen dessen, was drauf sollte, mit einem kontrast-farbenen Buntstift aufgezeichnet, in diesem Falle weiß. Später sichtbarer Überstand ging einfach mit einem feuchten Tuch weg.


Nun die Kronkorken festgenagelt. Eine Fleißaufgabe. Ich habe einen Bluterguss am linken Daumen, weil auch gern mal daneben gehauen. 


Die Kronkorken in den gewünschten Farben angemalt. Hier laubgrün hochglänzend als Basisfarbe, Akzente in moosgrün seidenmatt. Einen Kronkorken als Auge ausgespart und weiß lackiert, mit schwarzem wasserfestem Stift bemalt.


Die Toff*fee- Verpackungen zwischen Backpapier gebügelt, sie werden platt und behalten ein Muster (sichtbar und fühlbar), das passte für meine Zwecke super.


Ausschneiden und mit Stylefix festgeklebt. Ich wollte die Heißklebepistole lieber nicht nehmen, weil das Ding später im Kinderzimmer hängen soll und dann doch am liebsten so wenig potentielle Giftdämpfe wie möglich. Darf man übertrieben finden.


Und fertig ist der Stegosaurus, dessen Großmutter väterlicherseits eine Schildkröte war und den der kleine Krawallix sich bei der Lektüre seines aktuellen Lieblingsbuches "Die Dinosaurier" mehrfach dringend in grün gewünscht hatte. Mit dem er aber dennoch erst geknipst werden wollte, als es für ein scharfes Bild deutlich zu dunkel war. Nun denn.



Jetzt freue ich mich sehr auf Euch! Liebe Grüße von Nina

Kommentare:

  1. Booooaaaaah!!! Du läufst ja zur absoluten Höchstform auf. Ich find den Dino megaaaaa!

    AntwortenLöschen
  2. "Gutschein" für den Kauf von Möbelknöpfen:
    http://morgenschoen.blogspot.com/2011/07/geburtstag.html
    Luftballon, Kleister, falsch bedrucktes Papier und Acrylfarbe.

    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee fürs Kinderzimmer
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  4. Wow, liebe Nina,
    was für ein unglaublicher Dino - RICHTIG cool!

    Ich freue mich, dass ich heute auch dabei sein darf:

    Mit kleinen Gewächshäuschen.



    Einen dicken lieben Gruß sendet Dir
    Renaade

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina,

    was für eine tolle Idee! Die kleine Madame hat vor der Fahrt zur KiTa noch mit reingespitzt, und hätte den Dinosaurier nun wohl auch am liebsten in ihrem Kinderzimmer hängen.

    Endlich habe ich es auch mal geschafft, einen Upcycling-Beitrag zu versuchen: http://stoffbuero.wordpress.com/2012/01/24/war-das-jetzt-auch-upcycling/.

    Die Kronkorken-Verwertung, die Du heute präsentierst, erinnert mich aber direkt an weitere Alltagsbegleiterlein in unserem Haushalt - das spare ich mir für den nächsten Upcycling-Dienstag auf!

    Liebe Grüße aus dem
    :: stoffbüro ::

    AntwortenLöschen
  6. Oha….dieses Mal ist es ein recycltes Kunstwerk geworden..oh, Super ist das schön!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  7. Liebe NIna,
    wow!Sitze hier mit offenen Mund und staune, ist der COOOL!!!
    Ich bin auch wieder dabei ;o) :http://kleinepaulinas.blogspot.com/2012/01/upcycling-dienstag_24.html

    ...einen wundervollen Dienstag und ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  8. Das war ja richtig spannend zu lesen! Die ganze Zeit habe ich gegrübelt, was das wohl wird. Toll gemacht!

    Hier ist mein Beitrag:
    Stoff-, Nähgarn- und Wollreste kleingeschnippelt als Kissenfüllung!
    http://die-linkshaenderin.blogspot.com/2011/08/ein-ufo-so-alt-wie-ich.html

    Schließlich wird Bastelwatte aus Erdöl gemacht und das ist eh schon knapp. Und solche Reste haben wir schließlich alle. Jeder Schnipsel kann genutzt werden.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen, beim ersten Foto war ich aber sehr gespannt :-) Schönes Teil, da freut sich bestimmt einer! Liebe Grüße von Susanne http://buecherfreundin.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  10. Wow, der Dino ist ja echt mega cool! Bei uns gibt es diese Woche nur was gaaanz einfaches: ein Hörmemory.
    http://www.mamagie.de/2012/01/24/diy-dienstag-hoermemory/

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  11. Wow, welch tolle Idee .. Ich sollte wieder anfangen Kronkorken zu sammeln :)

    Ich habe heute keinen richtigen Beitrag, aber eine Buchempfehlung, mit dem man alten Sachen neuen Glanz verleihen kann. Und mit ein bisschen Glück kann man das Buch sogar gewinnen.

    http://ms-fisher.blogspot.com/2012/01/geburtstagswoche-mit-laura-von.html

    Nächste Woche dann wieder ein richtiger Beitrag! Ich hab da schon eine Idee ;)

    Liebste Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  12. Eine wirklich geniale Idee. Vorallendingen die Stacheln aus Tof***** Papier. Ich würde nie auf die Idee kommen, etwas daraus zu machen, echt Klasse!
    Ich bin neu dabei und habe auch einen Beitrag, der aber etwas älter ist. Ich hoffe das ist ok?

    http://die-bommelfrau.blogspot.com/2012/01/kaufladen-ii.html

    LG Meta

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab nochmal einen Klassiker, den ich beisteuern möchte: http://fraubrause.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  14. Mensch Nina, ich bin wieder mal schwer beeindruckt!

    ...ich hätte dazu vermutlich keine Geduld, daher gab es hier heute auch nur ein "Simple Upcycling" Produkt.

    http://frollein-pfau.blogspot.com/2012/01/pimp-my-wreath-upcycling-dienstag.html

    Liebe Grüße, natürlich auch an meine Lieblingskrawallixe*

    AntwortenLöschen
  15. Abgefahren! Das merk ich mir für wenn das hier auch irgendwann dinomäßig voll abgeht! (ich glaube ein bisschen was weiß ich noch aus meiner eigenen Dino-Phase) Bei mir sind heute Honiggläser verwandelt worden: hier

    AntwortenLöschen
  16. Oh, noch eine Anmerkung: solltest Du in absehbarer Zeit noch mal einen Dino bauen wollen, dann komme ich gerne vorbei und opfere mich liebend gerne für den Verzehr von den leckeren T*s!

    Boah Nina, wie viele Kronkorken sind das eigentlich?! Irgendwie ist die Menge vorhin total an mir vorbei gegangen!
    Nee, dafür hätte ich wirklich keine Ausdauer gehabt und bin umso mehr beeindruckt von Deinen "Upcycle-Fähigkeiten".

    Liebe Grüße*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schätzeken,
      die guten Ts sind hier immer am Start, ich muss mich da leider als ausgesprochen gierig outen, würde aber mit Dir teilen.
      Es sind irgendwas zwischen 260 und 270 Kronkorken und es war eine Fleißarbeit, sowohl das Hämmern (besonders ab dem Punkt, ab dem ich mehrfach dieselbe Stelle am linken Daumen getroffen hatte) als auch das einzelne Bemalen.
      Liebe Grüße zurück.

      Löschen
  17. Boah, ein super Dinosaurier! Deine Kreativität kennt echt keine Grenzen!
    Ich heute nur schnell vom Handy.
    http://wp.me/p1ClNY-gt
    LG
    Frau Siebenhundertsachen

    AntwortenLöschen
  18. huhu! auch ich mache hier wieder sehr gerne mit....mein beitrag;
    http://soranis.blogspot.com/2012/01/credienstag-und-upcydingo.html

    liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  19. Einen wunderschönen Beitrag gibt es noch von Annette, schaut mal hier:

    http://regenbogenbuntes.blogspot.com/2011/03/recycling-pip.html

    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin ja mit (mich) zeigen eigentlich auch eher zurückhaltend. Aber Tipps und kreative Orte im Ruhrgebiet, Einkaufsmöglichkeiten, Flohmärkte, coole kleine Läden, Werkstätten zeigen, das würd ich gern. Und wenn da jemand Tipps hat, ich bin für alle Hinweise dankbar und möchte über möglichst viel davon berichten.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  21. ja, drachig gut! Was für eine Fleißarbeit! hoffentlich geht es dem armen Daumen bald wieder gut! das ist eine ansteckende Idee mit dem aus alt mach neu machen tag, ich glaub, ich hab schon ne Idee für nächste Woche... liebe Grüße, Jule,

    AntwortenLöschen
  22. Eine sehr schöne Idee!

    Ich hab durch Zufall auch gleich einen Beitrag zum Thema ;)
    http://hechoconamor.wordpress.com/2012/01/24/2224/

    LG Lucia

    AntwortenLöschen
  23. Diese Idee finde ich super! Das Bild ist so herzig, wo man den Schatten von einem kleinen Menschen sieht, der begeistert auf den Dino zeigt ;-)
    Dein Blog gefällt mir sehr gut, ich würd ihm aber auch nur schon aufgrund deines sympathischen Profilbilds folgen ;-)

    LG und schön, dass du auch bei mir vorbeigeschaut hast!

    AntwortenLöschen
  24. … und man verfolgt die Entstehung der Stegokröte atemlos wie einen Krimi… ich bin beeindruckt! Herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen