Mittwoch, 21. März 2012

Nasse Watte statt Hirn

Heute zeige ich Euch die ästhetisch perfekten Geburtstagsvorbereitungen für meinen älteren Sohn. Schon seit Wochen arbeite ich strukturiert darauf hin und freue mich, dass die Wohnung glänzt, die Kuchen und Cupcakes fotogen in der Küche warten und alle Geschenke phantasievoll verpackt sind.

Äh .... nochmal.

Heute also mal ein Beitrag zu den fehlbaren Seiten meines Alltags. Man mag es auch als Jaller-Posting verstehen, für solche Feinheiten fehlt mir aktuell der Sinn: ICH BIN SO MÜDE. Der kleine Krawallix hat seit Montag Morgen eine fiese Magen-Darm-Geschichte, er erbricht sich häufig und vor allem nachts. Tagsüber möchte er keinen Moment ohne Aufmerksamkeit bleiben, nachvollziehbar, aber das erschwert die Vorbereitungen für den Geburtstag des großen Jungen, der schon morgen ist. Es wird in der Schule gefeiert und daheim mit Familie. Reichlich Kuchen muss her. Um den ersten davon auch nur in den Ofen schieben zu können, habe ich über eine Stunde Zeit vertrödelt. Wofür? Keine Ahnung. Ich bin völlig weggetreten. Arbeiten müsste ich dringend. Das geht zwar dankenswerterweise von daheim, aber ich kann mich ja noch nicht mal auf ein Kuchenrezept konzentrieren. Es ist übrigens sicher eine Altersfrage, vor 10 Jahren wäre ich nicht so flott total am E gewesen.

Mit Kaffee und Flecken auf der Jacke nehme ich jetzt den Schokoladenkuchen in Angriff.


Seit 3 Tagen wird auch im Wohnzimmer ausgemistet, ein paar Regale sehen sogar gut aus, aber heute nagt besonders das da. Wohin bloß? Und am besten nicht erst morgen, wenn ja die Bude vernünftig aussehen soll. Davon sind wir noch Monde entfernt.


So, genug Selbstmitleid, habt alle einen schönen Tag. Liebste Grüße von Nina und ihrer dunklen Seite. Mich hat das Schreiben ein wenig erheitert, dann war's doch gut.

Kommentare:

  1. Oh, ich kann dich so gut verstehen! Bei uns siehts momentan nicht viel anders aus... Da kann ich nur gute Besserung wünschen, und denk dran, auch wenn man sich im Nachhinein wundert, wie eigentlich, irgendwie geht doch alles vorüber...
    GLG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen meine Liebe, mich hat es auch sehr erheitert... Ich mache mir jetzt immer Listen aber keiner weiß wofür :-) Halt dich senkrecht, ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich wurde schon ein bisschen blass als ich anfing zu lesen. Superwomen?
    Mach dir mal keine Sorgen, alles wird wieder gut. Und wenn ihr morgen an der Kaffeetafel sitzt und das Geburtstagskind Geschenke auspackt, ist sowieso aller Stress vorbei.

    Halte durch!

    Aufmunternde Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. Ach Nina, räudiger Mist alles, schlechtes Timing und sowieso und überhaupt! Und danke, dass uns auch daran teilhaben lässt. Halte durch! Mach dir gute Musik an und gönn dir die größte Portion Schokoladenkuchen schon vor dem Backen. Und ruf die Oma und die Tante an, sie sollen Kuchen mitbringen.... Ich denk an dich, Britta

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß, dass es dich nicht tröstet, aber ich könnte durch die Zustände hier täglich ein ähnliches Posting wie deines verfassen. Mir tat es jetzt ein klitzekleines bißchen gut zu lesen, dass es auch wo anders nicht nur reibungslose Abläufe gibt *schäm
    Alles Gute für den kleinen Krawallix mit dem flauschigen Haar! Und für das Geburtstagskind sowieso!!! Uuuuuuund für dich *hug

    AntwortenLöschen
  6. Du hast mein vollstes Mitgefühl, denn ich kenne das sooooo gut. Und über den ersten Absatz mußte ich wirklich schmunzeln, denn ich gewinne auf den Blogs auch manchmal den Eindruck, das Leben und der Timetable Anderer gleicht einer polierten Hochglanz-Landliebe-Ausgabe... ohne Kaffeeflecken natürlich. ;-)
    Lass Dich trösten: dein Kind wird auch einen tollen Geburtstag haben, wenn seine Mama keine fleckenlose Hochglanzmama mit geringelten Strohhalmen und Muffinmanschetten ist... und Dich trotzdem am allermeisten lieben.
    Noch. ;-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  7. Ja, liebe Nina,wenn es gut tat das alles zu schreiben dann war es genau richtig so ;o)!Ich wünsche dir und deinen Lieben vn Herzen, dass es euch ganz schnell wieder richtig gut geht und ihr alle munter seid!Und dann quäle dich doch nicht so, ich denke es darf ruhig mal gekaufter Kuchen sein und glänzen muss auch nicht alles, echt nicht ;o)!Die Hauptsache ist dch, dass es euch gut geht!Ich wünsche euch alles erdenklich Liebe und morgen einen wundervollen Tag!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  8. Ach Nina, das klingt ja gar nicht gut :(.

    Wenn ich könnte, würde ich vorbei kommen und Dir tatkräftig unter die Arme greifen, bzw. Dich ins Bett stecken, den kleinen Krawallix betüddeln & mit dem großen Krawallix & dem Lieblingsmädchen Kuchen backen.

    Mensch, sowas braucht doch echt kein Mensch! Ich drück Dir die Daumen, dass Du noch alles schaffen & Dich bald besser fühlen wirst!!!!

    Gute Besserung an den kleinen Mann!

    Liebe Grüße*

    AntwortenLöschen
  9. ALLES WIRD GUT!!!
    Sei ganz fest umarmt...

    AntwortenLöschen
  10. Ach, Nina, solche Tage gibt es bei uns allen! Ein krankes Kind und das System ist geliefert! Da wird es dir kein lieber Mensch übel nehmen, wenn es nicht perfekt aussieht bei dir! Deine Kinder werden sich später nicht mit Freuden daran erinnern, wie perfekt ihre Mama immer geputzt hat, sondern wie viel Herzenszeit sie für sie hatte!
    Kopf hoch, oder besser: eine große Mütze voll Schlaf dir und deinem Kleinen, auf dass es euch bald besser geht und morgen bei-trotz-allem ein wunderschöner Tag wird!
    ganz liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, Nina, du bist ja ne Liebe!!! ich hoffe mein Kommentar von eben ist angekommen bei dir, aber da habe ich noch nicht bei mir geschaut, danke dass du mal schnell nachfragst bei mir, das finde ich ganz, ganz lieb!!! Ich hab grad so viel im Job zu tun und wenn ich heim komm, dann ist es zu spät, entweder zum werkeln, oder zum fotografieren oder zu beidem. Aber ich hab schon noch was für deinen Dienstag in petto.. ; )
    sei ganz, ganz lieb gegrüßt - und morgen gibt's wieder was zum Fotothema.
    (ich schaff nicht jeden Tag nen Post... ; (((( )
    ich drück dich, hoffentlich hört die Magendarmgeschichte bald auf bei euch! Im Kindi geht auch so allerhand rum-ich wills gar nicht haben! Wenn einem die wuseligen Kinder manchmal auch den letzten Nerv rauben können, elend daliegen haben will man sie dann auch nicht !
    nochmal: liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  12. ach nina, ein bisschen jammern muss manchmal einfach sein ... ich schicke dir ganz viel kraft, gelassenheit und was dir sonst im moment noch wichtig wäre!
    fühl dich herzlichst gegrüßt und mit lieben wünschen bedacht
    amy

    AntwortenLöschen