Dienstag, 17. April 2012

Upcycling - Dienstag #16

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.

Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder hier.


Diese Woche hatte ich zuerst keine zündende Idee und mir deshalb ein paar Anleihen bei Pinterest geholt. Während des Werkelns entstand dann aber doch noch etwas und ehrlich gesagt bin ich in dieses Kinkerlitzchen, und das ist es, ziemlich verknallt. Das kommt am Ende des Postings, erst einmal folgt chronologisch, was vorher so war.

Ausgangspunkt sind ein paar Kellerfunde, unter anderem olle Bilderrahmen. Die liegen da schon seit Jahren, sind reichlich verschrappt und abgeliebt, die Hochzeitspaare auf den Photos schon wieder geschieden.


Außerdem kamen noch das zweite Fehlkauf-Kissen in nervösen Farben und ein olles Laken dazu.


Die Rahmen aufgeschraubt und gesäubert, das Kissen ausgeweidet, Laken bestempelt und zurechtgeschnitten, um es anschließend an 3 Seiten auf der Rückwand mit doppelseitigem Klebeband zu befestigen. Durch die vierte Seite mit Füllwatte stopfen und dann zukleben. 


Dabei heraus kamen diese beiden Nadelkissen, leider ist auch der Spruch nicht auf meinem Mist gewachsen, den gab es ebenfalls bei Pinterest.


 Die Washi-Tape-Stempel sind übrigens von BastisRIKE, die Nadeln mit Blättern von hier.

Durch die Bilderrahmen hat man die Wahl, ob man sein Nadelkissen zu sich stellen oder neben sich hängen möchte.


Unbestempelt und mit Lieblings-Stoffresten bespannt sind noch weitere Exemplare entstanden.


Schüsselchen und Spielzeugauto sind ebenfalls Kellerfunde, hier wurde der nervöse Stoff ein wenig verarbeitet.



So, und jetzt kommt das feine Kinkerlitzchen. Es besteht aus einem Plastik-Flaschendeckel.


Der wurde mit doppelseitigem Klebeband ausgelegt.


Dann ein Kreis aus einem Stoffrest geschnitten und mit Zwirn einmal am Rand entlang (von Hand) genäht.


Gefüllt, zusammengezurrt und fest verknotet


sieht das kleine Ding nach Zusammenführung mit dem Deckel so aus


und wohnt jetzt vorn auf meiner Nähmaschine. Das hält mit doppelseitigem Klebeband und macht mir echt Freude.


Wie jede Woche bin ich jetzt sehr gespannt auf Eure Ideen, falls Euch mein Mammut-Beitrag über Nadelkissen hoffentlich noch nicht total ermüdet hat. Liebe Grüße von Nina und einen schönen Tag für alle.

Kommentare :

  1. Liebe Nina, endlich wieder Dienstag...:-) das kleine Kinkerlitzchen finde ich auch ganz groß - das wird ab morgen auch an meiner Nähmaschine kleben.

    Ich habe "vorgewerkelt" und bin deswegen von der schnellen Sorte:

    http://spielpause.blogspot.de/2012/04/upcycling-dienstag-die-zweite.html

    Liebe Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  2. Moin Nina, tolle Sachen die Du da gebastelt hast.Die Bilderrahmen zum Pinnen sehen sehr schön aus. Am Besten gefällt mir aber der kleine Kerl für die Nadeln an deiner Nähmaschine. Das ist eine supper Sache die an meine Nähma noch fehlt. Wird eiligst nachgebastelt. Heute habe ich die Sache mit dem alten Brett. Gab es warscheinlich schon mal, aber egal.
    Liebe Grüße Petra
    Hier der Link http:
    //gartenkuchen.blogspot.de/2012/04/das-alte-brett.html

    AntwortenLöschen
  3. das sind ja witzige Ideen, und so nützlich dazu.Ich bin total entzückt. Klasse

    AntwortenLöschen
  4. Nina, die Bilderrahmenidee find ich mega klasse, werd ich mir als Nadelkissen machen :-)

    Bei mir heute: Der Einsatz vom neuerstandenen Bordürenstanzer

    Einen wundervollen Tag wünsch ich dir und allen die reinlesen! Wir gehen jetzt erst mal zum Arzt. *seufz*

    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe NIna, ich werde niemals müde, deine Beiträge zu lesen :-). Nadelkissen kann man doch wirklich nie genug haben. Besonders gut gefällt mir der ganz kleine Kerl. Der würde hier auch noch passen.
    Bei mir gibt es heute kleine Bälle aus alten Luftballons und Stoffresten: http://augusthimmel.blogspot.de/2012/04/upcycling-dienstag-16.html

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  6. Das Auto ist mein totaler Fave!!!! Boa hast du Ideen. Und das Mininadelkissen is ja Paulina- like und sowas erweicht mein Herz sowieso. Viele Grüße und eine feste Umarmung aus dem Renovierungsendspurt!

    AntwortenLöschen
  7. Das sit ja niedlich, werde ich daheim sofort nachbauen, dieses "Kinkerlitzchen". Muss nur noch einen Flaschendeckel suchen gehen ;o)
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  8. ich fass es nicht!! einfach mal wieder super ideen von dir, aber das "kinkerlitzchen" gefällt mir persönlich auch am besten!!!
    "knutsch" brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen alle toll aus! Aber besonders gefällt mir dein Kinkerlitzchen, weil es eindeutig am praktischsten ist - fällt nicht um oder von der Wand, wenn man Nadeln rein- oder rauszieht, ist handlich und kann nicht verschwinden, so wie mein mobiles Nadelkissen es ständig tut.
    Prima Idee!
    Von mir kommt heute ein mongolischer Kühlschrankwächter:

    http://dieraumfee.blogspot.de/2012/04/watch-birdie.html

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  10. Genial - Du bist echt eine super Werkelfee! Bestechend schöne Nadelkissen :) Bei mir gibt es ein White Stuff Give Away und ich freu mich über jeden, der noch mitmachen möchte! Hab einen wunderschönen Dienstag!

    AntwortenLöschen
  11. Die Nadelkissen sind super geworden. Mir gefällt das Auto am besten. Das wäre hier allerdings gefährlich, weil zu viele kleine Hände auch danach greifen würden.

    Ich habe mal wieder ein Stück vom alten Sofaüberwurf zu einer Tasche verarbeitet, die ich statt Geschenkpapier benutzt habe und die nun fleißig von meiner Mama benutzt wird:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2011/10/tasche-statt-geschenkpapier.html

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nina,
    ich grinse gerade, ganz ,ganz breit ;o), da waren mein liebstes Tochterkind und du ja ähnlich beschäftigt ;o).Denn bei uns hat sie diesmal für den Upcycling-Dienstag gesorgt und für mich die Nadelretter gezaubert ;o)!Aber so ein kleines ,wundervolles Dingens für die Nähmaschiene brauche ich glaube ich auch noch ;o)!Einen wundervollen Tag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  13. Unglaublich!! ich bin mal wieder total geplättet.....ob nun von dem Superbilderrahmen inkl. Spruch...oder von deinem minipin an deiner Nähmaschine....toll !!!!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Nina,

    ich beobachte deinen Blog immer ganz geheim anonym und vollkommen begeistert. Ich steh da grad vor einem kreativen Problem und wollte fragen, ob ich da mal bei dir für eventuelle Lösungen anfragen könnte. So per Email vielleicht sogar???

    Lieben Gruß
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annika,
      wenn ich helfen kann, dann gerne. Schreib doch an upcyclingtuesday@gmail.com - liebe Grüße von Nina und danke für das Kompliment.

      Löschen
  15. Ich muß mich anschließen und sagen: Tolle Ideen hast Du immer! Ich schaue auch schon seit einer Weile immer mal vorbei und freue mich über Deine Anregungen. Aber heute habe ich auch mal was. Upcycling der besonderen Art ;0)

    http://bhandruidh.wordpress.com/2012/04/17/upcycling-der-besonderen-art-0/

    Ganz liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  16. Tolle Nadelkissen, wirklich! Ich finde ja v.a. den LKW toll! Und den Bilderrahmen!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nina,

    du hast immer tolle Ideen,aber das Kikerlitzchen ist einfach genial. Wird nachgemacht.

    Liebe Grüße Dagmar

    AntwortenLöschen
  18. Meinst du das fällt auf, wenn ich was aus der Matchboxkiste klaue? Den LKW finde ich nämlich total super! Du bist wirklich eine Upcyclingqueen! Habe die Ehre! :-) Viele Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  19. Lach:O)

    Das mit den Bilderramen ist doch ein Obertknaller.Super tolle Idee.

    GLG Conny

    AntwortenLöschen
  20. sehr coole ideen. aber was machste jetzt mit zehn verschiedenen nadelkissen???

    AntwortenLöschen
  21. Die Idee mit den Bilderrahmen ist ja richtig schick. Toll. Aber am Coolsten - wenn man denn das so sagen kann - ist schon der Flaschendeckel ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Die Bilderrahmen sind der Kanller. Danke für die tolle Idee. Ein paar Deckelnadelkissen habe ich auch hier herrumstehen, hübsch sieht es auch aus, wenn man noch ein Webband drumklebt.

    Ich habe diese Woche leider nichts gschafft - nächste Woche bin ich wieder dabei ;-))

    LG Meta

    AntwortenLöschen
  23. Hach, das kleine Nadelkissen erinnert mich an eines, was ich mal für meine Mutter gemacht habe, bloß statt dem Flaschendeckel eine halbe Walnuss. Und das ganze als Fisch.... könnt ich eigendlich auch mal hier zeigen :) heute präsentiere ich aber erstmal ein Wärmekissen aus Kernen des elterlichen Gartens und einer ungeliebten Tischdecke. Bei den kühelen Temperaturen gar nicht verkehrt....

    http://www.frl-spatz.blogspot.de/2012/04/upcycling-dienstag-3.html

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Coole Kissen! Allesamt! Und so ein Nadelkissen an der Nähmaschine ist mal superpraktisch, vor allem wenn es nicht nur so fein klein, sondern auch hübsch fein ist.
    Sonnige Grüße, Sandra :o)

    AntwortenLöschen
  25. Ich finde Deine Nadelkissenreihe super! Davon braucht man auf jeden Fall mehrere. Bisher habe ihc nur eines und das ist immer dort, wo ich nicht bin (-:
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nina, wahrscheinlich bin ich der erste Mensch ohne Nadelkissen... Nicht mehr lange!!! Danke!!!
    Alles Liebe

    Nina

    AntwortenLöschen
  27. Hey
    sooo originell die idee mit den bilderrahmen :-)
    die nadelkissen find ich auch toll!!
    lieben abendgruß von fräulein gerle :-9

    AntwortenLöschen
  28. Bei deinem Flaschendeckel-Kinkerlitzchen kann ich nur Bauklötze staunen. Wahnsinn, sooo toll. Auch die anderen Nadelkissen gefallen mir. Letzteres sorgt für Faszination.

    LG Nanne

    AntwortenLöschen
  29. Hallöchen, habe Deinen Blog neu entdeckt und finde die Nadelkissen sind toll geworden. Vor allem der Laster gefällt! Danke für die Idee....
    upgecycelt hab ich auch schon oft...z.B. aus Babybreideckelchen ein Memory gemacht (so kleine Menschenhände können das besser fassen als Pappe) oder alte Kinderstrumpfhosen zu Stulpen verarbeitet und und...werde hier öfter mal gucken.

    AntwortenLöschen
  30. liebe nina,
    mal wieder seeeehr inspirierend bei dir ;-)
    ich bin verspätet dran mit meiner idee, aber ich möchte gerne mal etwas bei dir hinterlassen ...
    http://e-i-n-f-a-l-l-s-r-e-i-c-h.blogspot.de/2012/04/diyhangekranz-aus-drahtbugeln.html
    sei herzlichst gegrüßt und mit lieben wünschen bedacht
    amy

    AntwortenLöschen
  31. Das Kinkerlitzchen gefällt mir sehr gut. Viel Spass damit wünscht Regula

    AntwortenLöschen
  32. Das Kinkerlitzchen ist ja sowas von praktisch!!
    Ich weiß immer nicht wohin mit den Nadeln, die man ja manchmal recht flott loswerden muß oder rasch wiederbraucht.
    Werde das mal ins Auge fassen.
    Dank dir!

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen