Sonntag, 20. Mai 2012

Upcycling - Dienstag woanders, Verlosung und ein bisschen Musik

Wie man sich an so ein Blog gewöhnen kann … erstaunlich. Und den Upcycling-Dienstag hab ich auch liebgewonnen, da fällt es mir schon ein bisschen schwer, diesmal nicht mitzumachen (bin auf einem Seminar). Aber Kirstin, die ja ein Schätzchen ist, kümmert sich darum und dafür möchte ich nochmal ganz herzlich DANKE sagen. Also, diesen Dienstag bitte hier entlang, fragen Sie Frau Augusthimmel!


Edit: Teile des Postings wurden entfernt, ging leider nicht anders. Lieben Gruß. Nina

In der Zwischenzeit  gibt es hier ein bisschen Entertainment, viel neuen Input in Sachen Musik bekomme ich nicht, da weder Radiohörerin noch Fernsehguckerin. Aber aus dem für mich total ausreichenden alten Fundus sollen mal ein paar wenige Liebchen ans Licht kommen, es fehlen natürlich viele Nennenswerte, sogar die Helden einer langen Lebenszeitspanne (Verlosung zum Thema am Ende des Postings!). Die Auswahl ist generell eingeschränkt durch die „Nicht-Verfügbarkeit in ihrem Land“, weißte Bescheid.
Eine Heldin seit fast 20 Jahren ist Tori Amos, sowohl mit ihren eigenen Sachen als auch ihren Coverversionen, die immer Respekt haben vor dem Original und es teilweise adeln. Hier geschehen bei "Time" von Tom Waits.

Meine "Einstiegsdroge" war ihre Interpretation von Nirvanas "Smells like teen spirit".

Relativ bekannt ist ihre erste Single mit Namen "Crucify" vom Album "Little Earthquakes", dazu gibt es sogar einen passablen Videoclip und mein damaliger Freund kann es vermutlich noch heute im Schlaf rückwärts singen. "Under The Pink" ist meine Lieblings-LP (wow, ein Wort aus der Steinzeit) von ihr.

Ein echter Zeisig ist Ed Kowalczyk, der bis 2009 der Leadsänger von "Live" war. Hier "Overcome", wer's gern etwas schmissiger mag, dem ist "Dolphin's Cry" von Live zu empfehlen.

Eine unglaubliche Liveband mit Talent und Humor sind die Barenaked Ladies. Hier ein Clip aus ihren Bathroom Sessions, salopp gesagt klingt Ed Robertson auf dem Pott noch besser als andere mit Orchester, das Standbild ist allerdings wenig schmeichelhaft.

Hüpfmusik, die hier auch vom kleinen Volk gut aufgenommen wird, kommt vom leider mehr aus Klatschblättern als für seine mitreissenden Live-Performances bekannten Bob Geldof. Mein Favorit ist der vielstrapazierte "Great Song Of Indifference". Und jetzt zur Verlosung:

Wer waren also die musikalischen Helden meiner Jugend und jungen Erwachsenenzeit? Wer die Band errät, der kann das aktuelle Coldplay-Album "Mylo Xyloto" auf CD gewinnen, originalverpackt und unbenutzt.

Um es ein bisschen einzugrenzen, die gesuchte Kapelle besteht komplett aus Männern und es gibt sie noch immer, allerdings in anderer Besetzung als zu der Zeit, als ich in Flammen stand. Im Blog findet sich kein Hinweis, es ist ein reines Ratespiel.

Hinterlaßt einen Kommentar bis einschließlich Samstag, 26.05.2012. Sollten mehrere richtige Antworten eingehen, wird gelost. Alle Rückmeldungen, die am Gewinnspiel teilnehmen, veröffentliche ich erst bei Auflösung.

Nachtrag: Im nächsten Posting tauchen noch weitere Tipps auf, wer es sein könnte.

In diesem Sinne eine Woche, die Euch sonnig sei und in der Ihr auch mal zu Sir Bob hopsen mögt. Oder zu was auch immer. Beste Grüße von Nina, ab morgen für ein paar Tage weitestgehend offline.

Kommentare :

  1. OMG, ich habe keinen Plan…ich höre ja kaum Musik…und meist kann ich mir die Interpreten eh nicht merken…hm, und nur Kerle, die immer noch spielen?! Na, da bin ich gespannt ;O)
    Wünsche dir eine schöne Woche trotz Seminars und keinen Upcyle-Dienstag!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina,

    ich hab auch noch keinen Plan, aber ich überleg noch ein bisschen und deine musikalischen Highlights schau ich mir mal in Ruhe an ...
    Darf ich auch mehrere Bands nennen?

    Einen lieben Montagmorgengruß zu dir (ich hoffe, du liest das noch, bevor du fährst)

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      natürlich, sag, was Dir einfällt.
      Ganz liebe Grüße von Nina

      Löschen
  3. Eine andere Art von Zeitsprung - back in music. :-)
    Leider hab ich keine Ahnung, da ich nie besonders musikaffin war, aber Tori Amos gefällt mir auch.

    Ich wünsch Dir eine gute Woche und ein interessantes Seminar!
    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. also da muss ich gerade auch passen...;)...aber falls mir nachher noch der Geistesblitz kommt, dann springe ich nochmal rüber, okay...;)...einen wunderbar sonnigen Feierabend und danke für deine musikalische Runde...liebste Grüsse...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina,
    ich bin begeistert. Tori Amos ist fantastisch. Da ich irgendwie dauerhaft an Geldmangel für CDs kranke, ist es leider immer bei Under the pink geblieben, aber das Album liebe ich wirklich.

    Ebenso wie Live... Diese Stimme. Wir haben jede Woche in unserer Lieblingsschmuddeldisco danach getanzt. Es war fantastisch. I Alone war der Soundtrack einiger Tage meines Lebens... Uih. Sentimentalität verschwinde!!!

    An dein Rätsel trau ich mich kaum ran, nicht dass du dich auf den Schlips getreten fühlst, wenn ich jetzt die *flüster* Ärzte ins Spiel bringe? Mir fallen noch einige Bands ein, aber da passen deine Hinweise nicht so recht.
    Also, ich bin sehr gespannt, was rauskommt...

    Viele Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  6. liebe nina,
    also ich hab da gar keinen plan ... vor ein paar tagen habe ich etwas über die ärzte gehört, dass sie immer noch musik machen ... ick sach mal: die ärzte *lach
    wünsche dir ein spannendes seminar!
    sonnige grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  7. oh, wie schön die Barenaked Ladies in Deiner Auswahl wieder zu finden - sind m.M.n. hier viel zu wenig bekannt...

    Die Rätselfrage ist ja ganz schön schwer und spontan ist mir nur Depeche Mode eingefallen oder irgendwelche Boy-Bands wie Take That etc., von denen ich so gar keine Ahnung habe.

    Bin mal dolle gespannt, wie die Frage aufgelöst wird...

    Schönes Wochenende und liebe Grüße

    Claudia

    AntwortenLöschen