Dienstag, 5. Juni 2012

Upcycling - Dienstag #23

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.

Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder hier



Diesmal war es der Schlüsselkasten aus der Hölle, der nach Veränderung schrie. Habt Ihr das auch? Solche Ecken in der Wohnung, die irgendwie immer müllig sind, man tut aber nichts dagegen und an manchen Tagen sieht man es noch nicht einmal mehr?


Der Geistesblitz kam dann doch letzten Freitag und sehr hilfreich waren die alten MCs, die noch in einer Tüte auf dem bösen Dachboden standen.


Zuerst wurden sie mit Washitape aufgehübscht und dann nochmal zur Seite gelegt.


 Ein passendes Stück Gipskartonplatte mit dem Teppichmesser zugeschnitten


und die Ränder ebenfalls mit Washitape und einer Lage durchsichtigem Klebeband zur Fixierung (wo nötig) veredelt. 


Zwei Schrauben reingedreht


die eigentlich auf der Rückseite nicht wieder rauskommen sollten. Abgesägt.


Leiste draufgeklickt (links im Bild) und nach Ausmessen der vorhandenen Bohrlöcher in der Wand mit dem Kastanien- bzw. Handbohrer munter drauflos gebohrt.


Brett mit doppelseitigem Band beklebt,


Kassetten draufgedrückt und Haken reingedreht.


Dann noch mit Kronkorkenmagneten und Etiketten bestückt 


und aufgehängt. Fertig. 




Liebe Grüße von Nina, ich bin sehr gespannt auf Eure Ideen und wünsche Euch einen wunderbaren Tag.

Kommentare:

  1. Liebe Nina,

    das ist ja mal wieder grandios!
    Aber sag mal, ist Dein Tape-Vorrat nicht mal langsam erschöpft? ;o)
    Dein Schlüsselboard ist auf jeden Fall ABSOLUT nachahmenswert!

    Einen ganz dicken lieben Gruss sendet Dir
    Renaade
    (die auch schon eine Kleinigkeit gemacht hat, die morgen nur noch fotografiert werden will)

    AntwortenLöschen
  2. Wooooow supigenial!!! Aber wo sind all die anderen Schlüssel abgeblieben :-p ne, ernsthaft. Manchmal erschrecke ich mich, dass ich hier an manchen Grausamkeiten einfach vorbeischauen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Teil konnte tatsächlich weg. Und die, die noch in der Jackentasche waren, hängen jetzt auch mit dran. Als mir das auffiel, war schon alles geknipst und ich zu bequem und so.
      Liebe Grüße.

      Löschen
  3. Hallo Nina,

    das nenn ich grandios! Wie kommt man denn immer auf solche Ideen?

    LG Bine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina, es ist wieder Dienstag. Wir dürfen wieder Mäuschen spielen im bösen Dachboden :-) Das Ergebnis ist wieder phänomenal! Ich grüble noch über einen anderen Zweck, denn mein (einziges) Schlüsselbund ist eben erst in ein spanisches Vogelhäuschen gezogen und die Kleine hat hoffentlich noch ein paar Jahre Zeit bis zum "Schlüsselkind"...

    Bei mir gibt's heute "ostereier und windmühle":

    http://spielpause.blogspot.de/2012/06/upcycling-dienstag-osterei-winterjuhle.html

    Dir einen schönen Tag, herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht so genial aus! Die könntest Du bestimmt gut in Serie bauen und bei Dawanda oder so verkaufen, falls Du noch mehr Kassetten hast.

    Ich habe mal wieder Kinderkleidung gerettet:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2011/12/wenn-der-halsausschnitt-zu-eng-ist.html

    Und hier habe ich Spitzenborte von einem alten Kissen und ein altes T-Shirt benutzt, um einen Rock zu verschönern:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2011/12/me-made-mittwochzu-tauschen-bienenrock.html

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina,

    toll, toll, toller! Das ist ja mal wieder richtig cool, was du da geschaffen hast!
    Ich bin heute mit einem Projekt dabei, das zumindest teilweise aus Recycling/Upcycling besteht, nämlich einem Spielvorhang für das Hochbett von Kindern einer Freundin:
    http://sandymeadows.blogspot.de/2012/06/spielvorhang-fur-n-chans-kinder.html

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. Wooow Nina,

    was fuer eien klasse Idee.Das war ja maechtig viel Arbeit und das Ergebniss kann darf sich absolut sehen lassen.Tolles Projekt!!!!

    Sei lieb Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen!
    Tolles Schlüsselbord - sag mal, wo holst du dir den immer diese genialen Ideen???

    Ich hab wieder einmal genäht: Pyjama aus Reststoff und ausrangierten Shirts und eine Leggings aus einem viel zu großen T-Shirt (keine Ahnung, wo das herkam...):
    http://rundundeckig.blogspot.co.at/2012/06/prototypen-pyjama-und-t-shirt-leggings.html

    Einen schönen Tag noch,
    Babsi

    AntwortenLöschen
  9. hallo nina,
    was für ein g..les schlüsselbrett! deine ideen sind die krönung. diesmal bin ich auch wieder dabei..
    guckst du: http://bittyambam.blogspot.de/2012/06/upcycling-dienstag.html
    ganz liebe grüsse
    brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nina,
    das ist der OBERHAMMER!Ich bin total begeistert, so eine supercoole Idee, du solltest damit in Serie gehen ;o)!Einen wundervollen Tag und die allerliebsten Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja wieder eine total witzige Idee, weiterhin viele kreative Einfälle wünscht die Maus

    AntwortenLöschen
  12. Wie genial ist das denn!!! So eine coole Idee und sowas von saupraktisch auch noch dabei. Ich bin schwer begeistert! :o)

    Und falls dir tatsächlich mal die Vorräte an recyclenbarem Material ausgehen sollten, ich hab hier noch genug. ;o)

    Einen schönen Tag & sonnige Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Wo nimmst du eigentlich immer die vielen Ideen her? Super!
    GLG Steffi

    AntwortenLöschen
  14. SENSATIONELL - wie immer!!!♥♥♥Anette

    AntwortenLöschen
  15. Du Oberbastlerin! Da hast Du je wieder Mal was unglaubliches kreiert... :-)
    Wobei ich mich von meinen alten Kasetten noch nicht trenne, für den Fall dass ich doch noch irgendwann reich werde und mein Lieblingsauto wiederbeleben kann, das nämlich noch ein Kasettenradio hat...

    Für Dich heute mein Upcyclingprojekt der Woche "Blume der Nacht":
    http://dieraumfee.blogspot.de/2012/05/blume-der-nacht-aus-der-reihe-wie-man.html

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Nina,
    ich finde keine Worte für dein Projekt, also, einfach nur SUPER, KLASSE!!! ;-)

    Für meinen heutigen Beitrag musste ich mir leider etwas anderes einfallen lassen, denn das was ich vorbereitet hatte, konnte noch nicht weiterverarbeitet werden. Nächste Woche dann!!!

    http://salcor197.blogspot.de/2012/06/upcycling-dienstag-23.html

    Wünsche dir einen schönen Tag und ich freue mich schon auf dein Projekt für nächste Woche, bin gespannt!!! :-)
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  17. So, Du Lieblings-Upyclerin,

    Jetzt habe ich´s auch geschafft:
    http://titatoni.blogspot.de/2012/06/kaffeekasse-upcycling-tuesday.html

    Komisch... irgendwie riecht hier gerade ALLES nach Kaffee....

    Ich drück Dich,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  18. Du kommst echt immer auf Ideen! Sieht echt toll aus, das Schlüsselbrett!

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  19. Wow, welch grandiose Idee!! Meine Upcycling-Liste quillt Dank Dir schon über ;)

    Ich hab mal wieder ein T-Shirt für die Kleine Miss ge-upcycelt. Bis zum Ende des Umbaus werden das meine einzigen kleinen Restyle-Projekte bleiben ..

    http://ms-fisher.blogspot.de/2012/06/restyle-my-love.html

    Liebste Grüße und ein Hoch auf Deine tollen Ideen, Sindy

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nina,
    Genial! Vor allem mit der Magnetleiste an der Seite. Daran sollte ich mir mal ein Beispiel nehmen - hier herrscht Schlüsselchaos deluxe.
    Sei lieb gegrüßt,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Nina,

    ich staune jede Woche wieder, welche edlen Sachen du aus Altmaterial herstellst.

    Ich habe heute wieder ein kleines Schmuckstück zu zeigen:
    http://januarkleider.blogspot.de/2012/06/ansteckblume-aus-leder-recycled.html

    Lg und danke für den Upcycling-Dienstag
    Susanne

    AntwortenLöschen
  22. Manchmal wünsche ich mir, ich könnte dich beim Basteln beobachten :-)! Hast du schon mal darüber nachgedacht, das Ganze auf Youtube als Film zu zeigen: Szene 1: Nina betritt den bösen Dachboden .... usw.usw.

    Du machst das immer alles so schön anschaulich und ich starre immer auf die Bilder, damit mir nichts entgeht. Tolles Schlüsselbrett ist das geworden. Bei uns gibt es glücklicherweise kein "kramiges" Problem. Die Schlüssel hängen alle im Dunkeln im Abstellraum.

    Ich habe diese Woche noch ein bisschen was aus den geschmolzenen Plastiktüten genäht: eine Malmappe.

    http://www.augusthimmel.blogspot.de/2012/06/upcycling-dienstag-23-mit-alltagsheld.html

    AntwortenLöschen
  23. WOW ... damit bist du die Upcycling-Queen des Monats,
    auch wenn dieser erst angefangen hat!

    Das ist so ein mega-geiles Teil,
    das sicherlich einige Käufer finden würde!

    AntwortenLöschen
  24. Chic, kann nicht viel mehr dazu sagen... ich bin wie jeder Woche sprachlos, wo immer deine Ideen herkommen....
    LG Andrea

    http://www.frl-spatz.blogspot.de/2012/06/upcycling-dienstag-7.html

    AntwortenLöschen
  25. Heute reiche ich noch ein Me-Made aus einer alten Lederjacke nach!
    Danke, dass Du uns immer wieder zum Upcycling animierst!
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  26. HABEN WIll!! Wie cool ist das denn bitte? Super Idee.

    http://violettgerbera.blogspot.de/2012/06/diy-kuchenlampe.html

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Nina,

    sehr schön. In meiner WG bräuchten wir genau so einen :) Für laue Sommernächte haben wir: http://innwerk.wordpress.com/2012/06/14/ab-auf-die-wiese/

    Viele Grüße,
    INNwerk

    AntwortenLöschen