Dienstag, 14. August 2012

Unterwegs gewesen

Zurück von einer kurzen, sonnigen Städtereise folgt nun doch nochmal ein Blogeintrag ... 
Wow, manche Leute sind so super organisiert mit Gastbloggern und hastenichtgesehen, ich hingegen bin schon froh, dass im Rahmen der Schulferien irgendwas geht. Wenn auch wenig und unregelmäßig. Nix Kreativität und so.

Wer jetzt noch weiterlesen und -schauen mag, wir haben einen Ausflug nach Paris unternommen. Ich hab es selber noch nicht recht verarbeitet, war halt sehr viel in recht kurzer Zeit. Aber toll,


auch wenn das leider anderer Leute Büs-chen ist. Egal. Immerhin nebenbei ein Rätsel aus der Kindheit aufgelöst


und im Palais de Tokyo zum einen die Buchhandlung erforscht,


zum anderen wunderbare Fotos gemacht.


Die Ausstellung haben wir uns auch angesehen, 


sie hatte ihre Momente,


aber pauschal verstehe ich nichts von moderner Kunst und hab mehr das imposante Gebäude an sich bestaunt. So auch der kleine Krawallix, der ein Loch im Boden entdeckt hatte.


Man konnte direkt hinunter ins Parkhaus schauen.


Der Blick von unserem Balkon war spektakulär, hier am Abend. Boah.


Außerdem war Zeit und Raum für ein wunderbares Treffen mit Svea, worüber ich mich auch immer noch sehr freue. Da ist es doch auf einmal sehr schade, dass Paris so weit weg ist.

Einen prima Start in den morgigen Tag für Euch, seid lieb gegrüßt, gute Nacht für heute. Nina

Kommentare:

  1. Liebe Nina, wie schön... PARIS und SVEA... und der kleine Bodenlochentdecker und überhaupt... ich frage Dich hier und heute: willst Du nächsten Sommer meine Gastbloggerin sein... ? ;-) ich würde mich natürlich angemessen revanchieren und meinerseits auf Deinem Blog für Leben sorgen, während Du die Füsse hochlegst. Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  2. ...du hast in Paris gesteckt ?????Hammer ;o), wie cool ist das denn ?! Liebe Nina, herzlichen Dank, für die tollen Bilder die du mitgebracht hast, das vom-Balkon-Foto...ich hätte da stundenlang stehen und staunen können, herrlichst!Ich drücke dich,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. Da isse wieder - schön!!!

    Und ich möchte den Paris Bericht gerne live hören - dieses Mal in unserer Küche.

    Schlaf gut Liebelein!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,

    na mensch, da hat es euch also hinverschlagen! Tolle Stadt (denke ich, war ja leider noch nie da) und schöne Fotos hast du mitgebracht.

    So ein Loch in der Decke ist doch viel spannender als zeitgenössische Kunst, obwohl die bunter Skaterrampe sicher meine Jungs in den Bann gezogen hätte :-)

    Und um die "fehlenden" Blogeinträge brauchts du dir sicher keine Sorgen machen. Die Leserschaft wird´s verschmerzen und wir müssen nicht jeden popeligen Trend mitmachen.
    Ich sage immer: Wenn ich Auszeit habe, habe ich Auszeit. Da möchte ich kein Blog schreiben, sondern genießen, dass keine Technik um mich verweilt. Und unter Druck setzen lassen möchte ich mich dadurch erst recht nicht.
    Ich persönlich sehe das Bloggen nicht als Wettbewerb, sondern (wie es auch in deinem Titel steht) als Tagebuch. Mein Tagebuch. In dem ich gerne mit den Anderen teilen möchte. Wenn es aber beginnt, mir Kopfzerbrechen zu bereiten, weilich gerade mal nix schreiben kann, dann ist der Punkt, wo ich die Notbremse ziehen sollte.

    Also mach dir keine Gedanken, wir sind noch da - auch wenn ich zugegebenermaßen auf deine Rückkehr gewartet habe :-)

    Einen lieben Gruß

    katja

    AntwortenLöschen
  5. Ich war auch letztes Jahr (nach langem) mal wieder in Paris. Ich mag diese Stadt, ist toll dort, nee???
    Schöne Heimkehr
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  6. Ein Ausflug nach Paris! Ihr Glückspilze. :o)
    Die Bilder sehen nach einer tollen Reise & schönen Erlebnissen aus. - Und jeder Parisbesucher wird nun dieses Boden-Parkhaus-Loch suchen. Ha!

    Gastblogging kann man machen, muss man aber nicht.
    Ich finde, man darf auch einfach mal keine(n) Zeit/Lust/Strom zum Bloggen haben. Wie bei allen anderen Dingen im Leben auch. - Hübsch am Gastbloggen finde ich jedoch, darüber noch mal andere Blogs kennenzulernen.

    Hauptsache man genießt den Sommer! :o)

    Sonnige Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nina,

    ich bin ja erst seit gestern auf Deinem Blog unterwegs...
    Herzlichen Dank für die schönen Bilder und Eindrücke. Ja, Paris ist immer wieder eine Reise wert!
    Die Fotoautomaten finde ich immer wieder klasse. Naja, und das Loch im Fußboden...?! Hm, ob sich da einer verbohrt hat?! ...Da hat sich die Mama für´s Foto auch auf die Erde gelegt ;-) Danke. Ich kenn da ja auch nix ;-) Der Ausblick von Eurer Bleibe...einfach toll....und der Bus sowieso.
    Ich freue mich für Dich, dass Du einen so schöne Reise hattest.
    Herzlichst
    Corana

    AntwortenLöschen
  8. Oh Paris! Toll. Schöne Eindrücke hast du da mitgebracht.

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
  9. ....ich danke für diese wundervollen Bilder und kleinen Eindrücke ♥

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  10. oh wie wundervoll paris ...
    wie man sieht hattet ihr herrliche tage *freu
    süß, derinslochgucker!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  11. Dein Posting ist toll, aber ....sorry ..,, ich hab nur Augen für den kleinen Krawallix!!!

    AntwortenLöschen
  12. Ach, Paris, ich kenns ja nur vom Umsteigen nach Spanien von Bahnhof zu Bahnhof... toll, dein Lochforscher! Aber das bunte etwas von Gebäude hat auch was - buntes eben ; )
    ganz liebe Grüße, ich stell jetzt im Moment auf Urlaubsmodus um und bin dann mal weg...
    liebe Grüße, sagt die JULE

    AntwortenLöschen
  13. Beneidenswert. Mein Urlaub ist erst im September und da mein Herzallerliebster keinen kriegt fahr ich ein paar Tage mit meinen Eltern allein nach Südtirol. :o(
    So hatte ich mir meinen Urlaub doch nicht vorgestellt.
    Alles Liebe!
    Ulla

    AntwortenLöschen
  14. Ach was! Der Krawallix kennt sich aus. Das Loch in dem Boden ist vermutlich eigentlich das Hauptexponat gewesen.

    Sieht nach einem schönen Kurzurlaub aus. Der Blick vom Balkon ist ein Traum!

    Herzlichst, Deine Frau S.

    AntwortenLöschen
  15. Schöne Bilder :) und ganz toll geschrieben! (Von wegen "nix Kreativität und so")

    AntwortenLöschen
  16. Am coolsten ist ja wohl die Auflösung des Rätsels der Kindheit: unsere drei Kinder sind heute noch/ auch ganz begeistert von den bunten Formenwandlern. :)

    AntwortenLöschen
  17. Ja, sogar unser kleines Kind singt begeistert den Namen des rosa Familienoberhaupts mit. Das Buch habe ich auf meinem Blog sogar mal vorgestellt:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2012/04/vorgelesen-barbapapa-von-annette-tison.html

    Und Paris ist eine der schönsten Städte überhaupt. Wobei ich große Städte eh mag: London, Sydney, Mailand, Berlin,...

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  18. Wie? Keine Gastblogger???
    Na ja, dafür schöne Paris-Bilder! ...der Ausblick macht alles wieder wett! ...und das Loch ist wirklich die eigentliche Hauptattraktion!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen