Dienstag, 30. Oktober 2012

Upcycling - Dienstag #35

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder hier.


Diesmal wurde ein kleines, praktisches Geschenk aus einem Spaziergang-Fund.


Zuerst das Holz sorgfältig feingeschmirgelt, bis es handschmeichlerisch daherkam. Dafür zu Anfang gröberes Schleifpapier (120er Körnung) verwendet und mich schrittweise bis 240 hochgearbeitet.


Das Holz mit Olivenöl eingerieben. Zuerst ein wenig eingepinselt und getupft, um auch eventuelle Unebenheiten zu erwischen, und dann weiter von Hand massiert.


Eine leere Salatsaucenflasche aus dem Fundus hervorgekramt


und 5mm breiten Basteldraht.
 

Die Flasche zweimal mit Filzstoff umwickelt und dann einige Runden eng mit dem Draht. Der Filz hat keinen weiteren Sinn als den, etwas Abstand zwischen Flasche und Draht zu zaubern.


Den Draht mit einer Kombizange gekürzt.


Löcher in das Holz gebohrt (dabei geflucht) und die beiden Drahtenden mit einem Tropfen Holzleim hineingestöpselt.
 

Sieht von oben so aus.


Der Flasche ein Häubchen aus Wachstuchrest und farblich passendem Gummiband aufgesetzt, sie in die Spirale gestellt und einen kleinen Streuer vom Flohmarkt daneben angesiedelt.




Dieses weitere Geburtstagsgeschenk für meine Mutter kann also z.B. befüllt werden mit Salatdressing, pauschal ist es als dekoratives Eßtisch-Nützli gedacht.




Alternativ beglückt man den Streuer mit Zimtzucker und die Flasche mit Chai Sirup (z.B. nach diesem Rezept *klick*), das macht sich auf dem Kaffeetisch gut.

Liebe Grüße an Euch und einen wunderbaren Tag. Bin sehr gespannt, was Euch alles eingefallen ist. Nina, deren Beitrag zum Creadienstag das Tisch-Helferle auch ist.  

Kommentare:

  1. Wie toll ist das denn? Da hast aber etwas sehr schönes mit viel Hingabe hergestellt und dann noch einen so spannenden Post dazu geschrieben. Vielen Dank für die Idee!
    Ich bin auch wieder dabei, mit etwas Recycling als "Mittel zum Zweck", ich hoffe das gilt auch. Meinen Beitrag findest du hier: http://mamaskleinefee.blogspot.de/2012/10/wildtiersafari-teil-2.html
    Herzliche Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina,

    ich verfolge jetzt seit einigen Monaten Deinen Blog und bin immer wieder fasziniert von Deinen Ideen. Und die heutige hat mich wirklich umgehauen. Superschönes Ergebnis mit spannender Entstehungsstory(ich musste an mich halten, um nicht einfach abwärts zu scrollen....).

    LG aus dem Norden
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Unglaublich was sich aus einem Spaziergangfund entwickelt. Ich finde die Idee riesig! Und macht dazu noch ne Menge her.
    Der Herr Pseudo-Krupp macht es möglich, dass ich zu später Stunde noch keine Ruhe gefunden habe. Das Kind schlummert nun seelig - meine Müdigkeit hingegen, ist verflogen. Und fertig ist mein Upcycling-Beitrag:

    http://glasklarundkunterbunt.blogspot.de/2012/10/was-macht-der-kafer-auf-der-bettwasche.html

    Sei ganz lieb gegrüßt von Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotostrecke.
    Schon lange schau ich hier immer mal wieder beim upcycling vorbei.
    Heute möchte ich auch was beisteueren:
    http://grueneblume.blogspot.de/2012/10/upcycling-mutze.html
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ist das eine tolle Idee ....! Ich mag es ja besonders, wenn verschiedene Materialien aufeinander stoßen!! Holz, Metall, Glas! WUNDERSCHÖN!!! Oh, und das Holz zu schmirgeln war bestimmt eine Sysiphus-Arbeit. Aber es hat sich gelohnt. Besonders als Geschenk!
    Ganz liebe Grüße
    Claudia
    Mein Uprecycleling für heute ist noch nicht fertig. Mal sehen, ob ich es noch schaffe.

    AntwortenLöschen
  6. Jedesmal versuche ich beim Lesen zu erraten, was das wird, aber ich komme nie drauf. *lach* Danke für den dienstäglichen Ratespaß!

    Ich habe aus Jersey-Resten und alten T-Shirts Unterhosen für mein Kind genäht:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2012/10/super-sache-fur-jersey-reste-und-alte-t.html

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee!
    Ich habe mal wieder aus recycling SToff genäht.
    Zwar muss ääh darf *freu* ich heute erst noch quilten und das Binding machen,aber ich kann es dir ja trotzdem schon mal zeigen:-)
    Genutze Materialien ein Bettbezug und ein Kopfkissen aus Uromas Zeiten und dazu viel Liebe.
    Ganz liebe Grüße
    Susanne
    Hier der Link:
    http://selbermacherin.blogspot.de/2012/10/quilten.html

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nina, ach wie pützli ist dein Nützli! Klasse, was aus so einem bisschen Holz werden kann und wie gut, wenn frau nichts wegschmeißt... heute bin ich ja schon wieder dabei, was sagste dazu? herzliche Grüße, werkeln wir uns das Sauwetter schön!
    JULE

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen alle zusammen,
    ich mache wie immer auch mal wieder mit!
    Meine Tochter hat aus Weinkorken eine Pinnwand bekommen. Hier ist die URL:
    http://colibricologne.blogspot.de/2012/10/pinnwand-aus-weinkorken.html

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Nina,
    super Idee, gefällt mir.
    Lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nina,

    dein Nützli sieht echt super aus. Du kommst auch immer auf super Ideen. Ich habe aus einem alten Schlagzeugbecken eine Uhr gemacht: http://kreativmaedel.blogspot.de/2012/10/uhr-aus-einem-schlagzeugbecken.html
    Liebe Grüße
    Kreativmädel

    AntwortenLöschen
  12. was für ein attraktiver draht! schöne idee. bist du produktdesignerin? interessanter weise, weiß man ja von den meisten bloggerinnen nicht, was sie so für berufe haben ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nina,

    unglaublich was du wieder gezaubert hast. Ist das hübsch anzuschauen und so einzigartig und mal wieder ein Paradebeispiel dafür, dass es sich lohnt, mehr über Upcycling nachzudenken und nicht immer alles neu "von der Stange" zu kaufen. :o)

    Heute bin ich auch endlich mal wieder dabei. Habe einen Küchentürvorhang (oder wie auch immer man das nennt) aus der Aufhängung vom alten Türvorhang und Werbeprospektrezeptheften gebastelt.
    http://arbustini.blogspot.de/2012/10/helden-des-alltags-37.html

    Sonnige Grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
  14. Oh Nina!
    Das ist sooo schön!
    Mal sehen ob ich heute schaffe mich hier zu beteiligen! zumindest zum Ideenholen bin ich später noch mal hier!!!
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  15. das nenn ich wahres upcycling! vor allem auch die idee, es für süße nachmittage zu nutzen;)
    da schäm ich mich ja schon fast für meine einfallslose wiederverwertung;)

    http://zickimicki.blogspot.de/2012/10/alltagshelden-des-jahrhunderts.html


    liebste grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  16. liebe Nina
    tolles Esstisch-Nützli (tönt nach schweizerdeutsch)!
    Bei uns heisst das Menage. Zu Jugendzeiten in jedem Restaurant zu finden mit Maggi,Aromat,Salz und Pfeffer und Zahnstochern.
    Ich kann heute auch wieder etwas beisteuern. Einen Kartenhalter für kleine Kartenspielfans

    http://schaeresteipapier.blogspot.ch/2012/10/kartenhalter-selbstgemacht-fur-kleine.html

    liebe Dienstags-Grüsse von
    Natalie

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Nina,
    du bekommst mich ja immer und immer wieder sprachls, ähm, wahrscheinlich wiederhle ich mich ;o)!Was für eine gigantisch tolle Idee und was für ein suuuuuupertolles Geschenk!Auch ich bin wieder mit einer kleinen Kleinigkeit klick dabei ;o)!Einen superschönen Tag, ich drücke dich,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  18. Toll, eine so klasse Idee! Und ich freue mich, dass ich Deinen Blog über den Creadienstag entdeckt habe... LG Monika

    AntwortenLöschen
  19. Richtig schön und richtig schön fotografiert! Macht Lust auf's Nachmachen!
    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  20. wieder eine wundervolle Idee! Da sieht man nicht mal, dass es ein Upcycling ist. Sieht aus wie für gutes Geld im dem Designladen gekauft! Deine Mutter wird Luftsprünge machen!

    Ich bin auch mal wieder dabei... aber mit einer geklauten Idee.... ich hoffe ich darf damit mitmachen
    http://bunteknete.blogspot.com/2012/10/mannersache-upcycling-dienstag.html

    Liebste Grüße, schöne Nina!

    AntwortenLöschen
  21. Du wieder.
    Super geworden, sieht aus wie von einem Kunsthandwerkermarkt. Hier sagt man dazu "Wer ko, der ko" :-)

    Bei mir gäb es heute Murmeleicheln im Angebot - nur ein 1-Minuten-DIY, vom Zeitaufwand nicht zu vergleichen... aber wer hat schon Zeit? ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da man den Direktlink nicht sieht, hier nochmal "in lang":
      http://dieraumfee.blogspot.de/2012/10/die-deutsche-murmeleiche-german-marble.html

      Löschen
  22. Hallo!
    Bei mir gibts heute einen Mugrug aus Resten von (ur)alten Patchwork-Projekten:
    http://rundundeckig.blogspot.co.at/2012/10/mugrug.html

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  23. Was für ein tolles Design-Teil - schööön!
    Bei mir gibts heute eine Tasche aus alten & neuen Materialien: http://monaw.blogspot.de/2012/10/tuesday-dienstag.html

    AntwortenLöschen
  24. Ich liebe diese dicken Drähte!!
    Bei mir gibt es heute aufgepeppte Shirts
    http://aniswelt.blogspot.de/2012/10/upcycling-shirt.html

    AntwortenLöschen
  25. Echt cool, auf was du immer kommst! Bei uns gibt es heute eine Idee, wie man aus altem Krimskrams ein Kinderspielzeug macht: http://www.mamagie.de/2012/10/30/diy-dienstag-sensorik-beutel/

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  26. Und wieder einmal sitze ich "Kinnlade wide open" vor dem Bildschirm. Großartig!

    AntwortenLöschen
  27. Hammer! Und wie akurat das bei Dir ist, wenn Du so etwas biegst. Solltest mal meine Versuche von neulich sehen. Fail!
    Hier mein Beitrag: Noch n Sichtschutz, diese Mal mit Retro-Rauten.
    Grüß Dich lieb
    Nike

    AntwortenLöschen
  28. Oh...eine hübsche Idee.

    Bei mir ist aus einer alten Hose ein Stuhlkissen für meinen Ptensohn entstanden.

    http://froileinsuse.blogspot.de/2012/10/upcycling-und-ein-geschenk.html

    Liebe Grüße,

    Anke

    AntwortenLöschen
  29. Wow, Nina, ein tolles Projekt! Das macht große Lust, es sofort nachzumachen...!
    Ich verfolge Deine tolle Aktion schon länger, und möchte mich heute zum ersten Mal hier einreihen, mit diesem kleinen Projekt:
    www.mimismae.wordpress.com/2012/10/30/ein-bisschen-upcycling/

    Herzlichen Dank fürs inspirierende Sammeln!

    Ein lieber Gruß,
    Doro

    AntwortenLöschen
  30. Huhu! Hier ist mein Upcycling...;o)
    http://soranis.blogspot.de/2012/10/so-was-von-creativ-aber-auch.html
    dein Projekt sieht total schön aus...liebe Grüße Nico

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Nina,

    hier ist wieder mein Link
    http://flunsal.blogspot.de/2012/10/shake-it-baby.html
    Deine Tischdeko erinnert mich irgendwie an meine Wohnzimmerdeko :)

    AntwortenLöschen
  32. Große Klasse,…ich bin natürlich wieder ohne Ende begeistert von deiner tollen Idee!
    kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  33. Woooow, du hast echt wieder den Vogel abgeschossen!

    AntwortenLöschen
  34. Meine liebe Nina, ich hatte während der letzten drei Tage zusätzlich zwei kleine Besuchsräuber in meinen kleinen vier Wänden: ich habe schlichtweg keine Minute Zeit gefunden, um meine Kinderampel hier bei Dir abzugeben, geschweige denn Dir ein angemessenes Lob für dieses Tischnützli auszusprechen! Die Kombi aus "rohem", wenn auch liebevoll bearbeiteten Holz, Draht und Glas gefällt mir sehr gut. Schlicht und schön! Du darfst die Ampel also natürlich, selbstverständlichst gerne pinnen...
    Sei herzlichst gegrüßt aus Regenleipzig, Deine Marja

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Nina,
    Ich habe nochmal eine Frage zu deinem schönen Werk. Hast du das Holz mit der Hand bearbeitet oder hast du eine Maschine benutzt?
    Herzliche Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cordula,
      das war von Hand, es ist ja nicht allzu umfangreich, da ging es recht flott.
      Beste Grüße
      von Nina

      Löschen