Sonntag, 4. November 2012

Bastelwunder, Börse, Bücher

Alliteration am Morgen, Kummer und Sorgen. Das paßt auch zum Verlauf, den die Erstellung dieser Klemmbörse nahm. Gestern Abend allerdings schon und eigentlich waren sie mal zwei. Die zweite liegt noch hier, zerfleddert und nicht mehr liebgehabt.

Also, ich bin zu doof dazu. Weder konnte der Schnitt nach Anleitung ohne männliche Hilfe erstellt werden (die a) glücklicherweise zugegen war und b) ein solches Klischee ist, dass die ganze Börsennummer eigentlich da schon in die Tonne hätte wandern sollen) (aber c) kommt trotzdem die Terriermentalität durch), noch hat die Befolgung des Tutorials zum gewünschten Ergebnis geführt. Außerdem mißtraue ich dem letzten Schritt, in dem Bügel und Stoff nur verklebt werden, statt marzialisch gehämmert. Dat hält doch nit!

Egal, die große Börse sieht einigermaßen aus (außer an Stellen, die nicht vor die Linse gezerrt wurden) und es bleibt vermutlich ein einmaliges Experiment. Wenn man sieht, wer da schon Einzug gehalten hat, ist auch klar, dass die Besitzrechte vom Chef geklärt wurden.



Themenwechsel: Ein luschtiges Buch wurde mir empfohlen und ausgeliehen, es ist süffig zu lesen, wortgewandt und - genau. Lustig. Meine Lieblingsstelle beschreibt einen alteingesessenen Fernsehmoderator und die Reportage, die sein Durchbruch war. Sie heißt "Der Herr Bowie wäre eigentlich mit dem Treppenhaus dran", gedreht 1977 in Berlin-Schöneberg, eine Beinahe-Homestory aus der Wohnung einer kobaltblau gespülten älteren Dame unterhalb der Wohnung von David Bowie.

°°° Stefan Schwarz - Das wird ein bisschen wehtun °°°
(Foto gelöscht)

Das beste dieses Jahr gelesene Buch ist aber dieses. Danke für's Empfehlen und Ausleihen, liebe Nike.

°°° Jeffrey Euginides - Die Liebeshandlung °°°
(Foto gelöscht)

Heute geht übrigens die Woche zuende, in der ich ein offizielles Bastelwunder war (vor der Klemmbörse :-)), und offen gesagt, ich bin total geschmeichelt. Vielen Dank für den lieben Orden und schaut doch mal, dort kann man jede Menge Blogs ansehen und entdecken - einmal hier entlang. Bin gespannt, wer ab morgen das Zepter schwingt, tatsächlich ist die Auswahl vielfältig und unabhängig davon, wer wieviele Leser hat oder sich auf welches Thema spezialisiert.


Ganz liebe Grüße an Euch, einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche. Nina

Kommentare :

  1. An diesen Klemmbügelgeldbörsen bin ich bisher auch jedes Mal verzweifelt, habe noch Bügel hier liegen, aber ich glaube, die brauche ich nicht mehr (außer zum aus dem Fenster schmeissen)
    Lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. Hach, wenn jemand den Bastelwunderorden verdient hat, dann du! Wie Klasse, auch die Klemmbörse mal wieder, tolles Stück!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Hey Nina! Ich hatte mir auch irgendwann mal aus Neugier so einen Bügel bestellt und als ich so im Nährausch für die Hochzeit meines Bruders war, habe ich daraus eine kleine Börse genäht, die ich (aus Gründen des persönlichen Ehrgeizes) realtiv unschön fand, aber meine Schwägerin war völlig verzückt, als ich sie ihr anbot und hat sie dann für die kirchliche Trauung als Tempo-Aufbewahrung mitgenommen; mehr brauchte sie eh nicht. Stoff und Bügel wurden bei mir übrigens nur verklebt und das hielt super! :-) Vielleicht geben wir der Geschichte irgendwann eine zweite Chance? ;-)

    Ich find' deine Börse übrigens so von den Fotos her sehr schön! Mag' diesen Cord sehr gerne..

    Liebe Sonntagsgrüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich ja schauderhaft an. Sieht trotzdem schön aus. Und der Chef ist Chef. Ganz klar. Und das Vieh hab ich im letzten Post schon bewundert, dat sieht so knuffich aus!
    Grüß Dich lieb, ich hoffe Ihr habt einen schönen Sonntag!!!
    Nike
    (Und ich freu mich so, dass Dir das Buch auch so gut gefallen hat!)

    AntwortenLöschen
  5. Was denn??? Die Börse sieht doch toll aus!! Der Babycord mit dem Sternchenstoff macht sich prima!
    Also wenn Du sie aus Deinen Augen haben willst, ich schick Dir sehr gerne meine Adresse liebe Nina!!

    Schöne Sonntagsgrüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  6. Nina, Liebes...
    Du geniales Bastelwunder! War mir aber doch schon immer klar! Die Auszeichnung ist mehr als verdient!

    Duhuuuu... beim nächsten Upcyclingdienstag möchte ich ein minikleines miniwinziges Gewinnspiel zusammen mit dem Upcyclingprojekt postet. Ist das okay? Also, ich weiß ja nicht... bei manchen Aktionen ists nich so gern gesehen, wenn man Gewinnspiele verlinkt, deshalb frag ich lieber nach ;)

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich gewinne, kein Thema. :-)
      Nein, ernsthaft, ist mir total Hupe. Mach Du, wie Du meinst.
      Liebe Grüße von Nina

      Löschen
    2. Jippie :)
      Ist auch echt nur was kleines... ich werd bei der Losfee ein gutes Wort für dich einlegen
      ;)

      Löschen
  7. Für diesesn ausführlichen Zweikampf sieht die Börse aber sehr hübsch aus. Aber gut, daran werde ich mich dann schonmal nicht versuchen, denn auf sowas Unvermeidliches hab ich keine Lust und mein Unverständnis gegenüber Handarbeitsanleitungen ist ja legendär. Auf Stoffklebungen würd ich übrigens auch nicht bauen, dafür min ich zu sehr Grobhandwerker.
    Vielen Dank für den Lesetip - von Eugenides kannte ich bisher nur "Air Mail" - auch sehr unterhaltsam. Und sollte ich in diesem Leben nochmal Zeit zum Lesen finden, dann steht jetzt ein neues Buch auf der Liste dafür.

    Gute Besserung an den Krawallix! Mit kranken Kindern sollte man nicht streiten und der Esel braucht einen Stall. So ist das nunmal.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  8. Liebstes Bastelwunder,
    ich finde das Eselchen-Zuhause famos,glaube ja nicht, dass ich es auch nur annährend so toll hinbekommen hätte ;o)!Herzlichen Dank auch für die Buchtipps, sowas habe ich immer gerne ;o)!Liebste Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nina, dass du ein Bastelwunder bist, wusste ich schon läääängst! Daher Glückwunsch zu dieser höchst offiziellen Ehrung. Ich kann mir deinen Kampf mit der Börse richtig gut vorstellen. Schon häufiger habe ich gelesen, dass das total einfach sein. Aber trotzdem hatte ich noch nicht den Mumm es mal selber zu versuchen. Scheint also doch etwas widerspenstiger zu sein...

    Liebe Grüße von Kirstin, die zur Zeit nix gebacken bekommt und irgendwie aus dem Takt geraten ist. Muss wohl an meiner Diät liegen...

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nina, ich schließe mich den Lobhudeleien an, wer, wenn nicht du, ist ein wahres Bastelwunder? He? - na also! und wenn ich jetzt die traurigen, schaurigen Nachrichten von der Börse im Radio höre, dann denke ich an deine... und denke, liebe Nina, es gibt da auf der Welt ja mal noch gaaanz andere Börsen, die machen gar nicht so viel Spaß zum mitansehen und die Männerarbeit dort war in letzter Zeit oft Murks. Also: ein Hoch auf deine Börse-Esel-Haus-Dings - COOL!
    liebe Grüße, von der JULE

    AntwortenLöschen
  11. die stoffkombi kommt mir ja so bekannt vor ;) und gefällt mir immer noch sehr gut!

    liebe grüße und einen wunderbaren wochenstart . wünscht . tabea

    AntwortenLöschen
  12. Oh toll Du Bastelwunderfrau! Gerade wegen dieser verklemmten Börse! Mutig und durch - sieht doch toll aus...und die Bücher hören sich auch klasse an... Liebste Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nina,

    das hast du aber wieder toll gewerkelt. Die Bücher werd ich mir mal merken,

    :-) viele liebe Grüssle
    Heike

    AntwortenLöschen
  14. kämpfe mit schnappverschlüssen jeglicher art habe ich auch schon geführt - und danach nicht annähernd so gut dagestanden wie du;) sei stolz auf dich! "das wird ein bisschen wehtun" wurde schon gelesen und belacht...der stefan schwarz is schon sehr witzig und seine kolumne im magazin ist immer das erste, was ich lese;)
    liebste grüße von birgit, die grade upcycelt, was das zeug hält...

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nina mit *i* - das beste Buch des Jahres mußte ich direkt bei amazon gucken gehen. Und nun muß ich es wohl bestellen, wegen dir ;)

    viele liebe Grüße, Micha

    AntwortenLöschen
  16. Liebstes Bastelwunder,
    diesen Titel hast du aber sowas von zu Recht erhalten!!!

    Und Bügelbörsen gehören zu den 10.000 Dingen auf meiner ToDo-Liste, die ich bisher aber nicht ausprobiert habe. (Also doch eher eine WantToDo-Liste ;o) Und frage mich bisher aber auch immer, ob kleben alleine ausreicht. Habe deswegen mal eine Anleitung gespeichert, wo gezeigt wird wie man mit der Zange arbeiten soll:
    http://dieschaubude.blogspot.com/2009/06/backstageeinblicke-tutorial-fur-meine.html
    Sieht aber ganz schön friemelig aus. Sollte ich also doch eher mal andere Dinge "abarbeiten", die eher meinem motorischem Geschick entsprechen... ;o)
    Sonnige Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  17. hier kompliment dazu. so krüppelig wie meine sieht die nicht aus.
    guck mal hier http://happyserendipity.com/sewing-projects/first-sewing-project-in-2010/
    ich dachte so eine arschloch tasche mach ich nie wieder. man braucht geduld und muss es ein paar mal machen, dann geht es. aber es ist jedes mal ein haariges unterfangen!

    AntwortenLöschen