Samstag, 24. November 2012

Dinge zum Sonntag

Diese Woche war das mit dem Bloggen irgendwie ein Flop. Aber da ich ja vor einiger Zeit beschlossen habe, mir den Luxus des stressfreien Postens zu gönnen (das hat die Teilnahme an wöchentlichen Fotoinitiativen gen Null gehen lassen), sehen wir das mal gelassen. Schade nur, dass ich auch kaum gewerkelt hab. Das wiederum ... hm. Nun ja.

Einschub:
Ihr Lieben! Ich bin so aufgeregt! Am Donnerstag ist ein großer Tag in meinem kleinen Werklerinnenleben, am liebsten hätt ich es mir schon auf die Stirn tätowiert. Fast. Laßt Euch ein bisschen überraschen, ich freu mir jedenfalls ein Bein ab und bin so langsam ziemlich hibbelich.
Einschub Ende.

Nach diesem vermutlich ziemlich unbefriedigenden Teaser folgt nun die Kleinausbeute der Woche. Am Montag war Basteln mit der Schulklasse des großen Krawallix angesagt und wer sich mein planloses Gezwitscher anhört oder bisweilen in Muttis Gesichtsbuch schmökert, der weiß schon, die Kinder sind beim Kartoffeldruck lustig unterwegs gewesen. Meine beiden Lieblingszitate "Cool, Kartoffeln, kann ich die Farbe auch mitessen?" und "Geil, Alter, ein Messer, kann ich meinen Namen in die Kartoffel reinritzen?". 

Da die Ausbeute für den Verkauf auf dem Adventsmarkt noch zu dürftig war, haben wir in Heimarbeit Salzteig-Anhänger für Geschenke oder stabile Weihnachtsbäume gestempelt. Schaut mal.


Ist wahrscheinlich selbsterklärend, aber -falls es doch jemanden interessiert- Salzteig aus Mehl und Salz zu gleichen Teilen plus einen Schwupps Wasser und Speisefarbe dazu, Kugeln geformt, plattgestempelt, gelocht, gebacken, matt sprühlackiert, durchgefädelt und ab geht die Post.

Außerdem gab es eine neue Winterkombi aus diesem hinreissenden Jersey von Lillestoff (und innen "Kussel") für den kleinen Krawallix, der dieses Wochenende leider (schon wieder) flach liegt mit hohem Fieber und allem Zipp und Zapp. Da fließt das wunderheilende Malzbier in Strömen (alle mal weglesen, danke).


Und das Lieblingsmädchen bekam passend zum Loopschal vom letzten Jahr eine Mütze, damit die Kaffeeröster-KukurukukuIndianer-KumbaYaMyLord-Kopfbedeckung von AnnoPief mal abdankt, die zuvor hartnäckig getragen wurde.

Mützenschnitt gerne immer wieder dieser hier *klick*

Euch allen einen schönen Sonntag, liebe Grüße und einen guten Start in die Woche. Nina

Kommentare:

  1. Salzteig hab ich als Kind oft gemacht :)

    Und ich hätt jetzt gern mal ein Foto von der alten Mütze! :D

    AntwortenLöschen
  2. Liebste NIna,
    erstmal von Herzen alles,alles Gute und Gesundmachende Gedanken für den kleinen Krawallix!Ich freue mich ganz doll´mit dir auf Donnerstag, aber bitte lass alle beiden Beine dran ;o)!Hmmm und das mit auf der Stirn tätowieren...wäre jedenfalls mal was anderes ;o)!Die Winterkombis sind extrem süß und eure Weihnachtsanhänger einfach weltklasse!Ich drücke dich ,"FRl.Hibbelich",Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. ... Da bin ich ja gespannt...
    Schöne Dinge, die Du die Woche gemacht hast!!!
    Die Sterne sind toll... Ich werde donnerstag in der Schule sein ;0)))
    Ganz liebe Grüsse
    Scharly

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,
    jetzt hast du mich aber neugierig gemacht und ich hibbel unweigerlich mit. Wirklich, ich bin voll aufgeregt, dabei hab ich keinen blassen SChimmer, was du wohl meinen könntest. Aber es freut dich offensichtlich, also freu ich mich jetzt schon mal ne Runde mit!
    Mützen, Schal und Anhänger sind schick geworden - gleiches kann ich über Schnupfen, Zipp und Zapp leider nicht sagen. Dem kleinen Krawallix jedenfalls von Herzen gute Besserung und noch einen schönen Sonntag der ganzen Bande!
    Naomi

    AntwortenLöschen
  5. ich bin jetzt erschöpft vom sofarücken ... blogger ist nicht gerade indesign ...

    liebe nina, nimmse doch alle ;) ... also die buttononen!

    »kaum gewerkelt« ... du bist ja lustig, »bloß« salzteigweihnachtsschmuck und zwei winterkombis ... ;) ist ja doch allerhand, finde ich. und kuschelig und der mützenschnitt gefällt mir! ost schon spät, die worte holpern.

    tabea grüßt zur guten nacht

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nina,

    na, Du machst mich neugierig... und das Schnittmuster ist genau sowas, was ich gerade gesucht habe, um es abgewandelt als Fahrradhelmuntermütze zu verwenden - toll!
    Dir einen schönen Sonntag und ja - wöchentliche Blogaktionen stressen mich derzeit auch...
    Dolle Grüße ganz aus der Nähe von der anderen Nina

    AntwortenLöschen
  7. Hah - erwischt!!! Ich musste auch "noch mal kurz was nachgucken" am Computer...dumdidum...Küche ist auch noch nicht fertig...haben grad' noch mal Mama Mia geschaut - das erste mal mit Kindern, da die Schule das gerade aufführt (also, die Grossen aus der Oberstufe) und wir es Montag angeschaut hatten. Ach - immer wieder schön so zum Mitsingen...wie ist das wohl für die Kids, die Abba gar nicht in echt erlebt haben???
    Was ist das den für ein Geheimnis - ich krieg ja eigentlich immer zuviel bei solchen Ankündigungen und Andeutungen. Echt jetzt! Nur weil ich Dich so mag, lass ich es (einmal noch) durchgehen...ich bin doch so neugierig und bis DONNERSTAG warten? Ich bitte Dich, wie viel Jahre sind das denn??? Schreibst Du mir bitte eine mail mit näheren Details? :) So jetzt aber: Wie - du hast nicht gewerkelt? Das ist doch eine riesen kunterbunte Wundertüte die Du da zeigst! Mein Liebling - neben den Kinderzitaten natürlich - die Girlmütze.So und jetzt eine ruhige Gute gesundende Nacht für Dich und besonders für den kleinen Schatz!♡Anette

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nina,
    Also was du gewerkelt hast, sieht wunderbar aus! Da bekomm ich sofort Lust Salzteig zu machen... Das ist schon Ewigkeiten her als ich das gemacht habe! Danke fuer die schöne Erinnerung und Inspiration :-) ggggvlg Heike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nina, deine Anhänger finde ich toll! Sie erinnern mich an Salzteiganhänher die ich als Kind im Kindergarten gemacht habe und die jahrelang bei meinen Großeltern am Wohnzimmerschrank hingen...
    Darf ich fragen, womit du gestempelt hast?

    Schönen Sonntag wünsch ich!
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dagmar,
      das ist ein herkömmlicher Stempel, man sollte nur drauf achten, dass er keine kleinen Linien oder Muster hat, die kommen nicht zur Geltung und verkleben mit dem Salzteig, dem Stempel tut es also im Zweifel nicht so gut.
      Sei lieb gegrüßt von Nina

      Löschen
  10. Liebe Nina, die Sterne gehen doch glatt als Ganzjahresdeko durch. Man muss das Rad nicht immer neue erfinden - Salzteig ist ein tolles Material. Auf Donnerstag bin ich schon gespannt und ahne etwas... und ich kann deine Aufregung so gut verstehen!

    Sie lieb gegrüßt von Kirstin

    AntwortenLöschen
  11. Was ist das mit dem Malzbier?
    Ich liebe das Zeug und habe immer ein Sixpack im Haus. Und wenn das irgendwie gegen Erkältung hilft...

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  12. Na also Momente mal. Wie jetzt stressfreies Posten? Was´n das für ne Masche?
    Und selbsterklärend, naja, ... junge Frau, so geht das doch nicht! Tsss, jetzt fängt´s an zu schleifen. ;-)

    Nu aber erst mal: Gute Besserung dem kleinen Krawallix! Hoch die Gläser!

    Und die Kombis sehen gut aus, von wegen nix gewerkelt.

    Ich muss heute auch noch ran, der Weihnachtsmarkt bei der Chefin steht vor der Tür und ich bin wie jese Jahr zu spät dran! *seufz*

    Hab einen schönen Sonnatg und pfleg das Kindelein.

    Katja

    AntwortenLöschen
  13. mal wieder herzerfrischend dein post ;-)
    die salzteigsterne gefallen mir seeehr!!!
    und neugierig hast du mich auch gemacht!!!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  14. Liebste Nina,
    ich finde auch, dass deine Wochenausbeute sich sehen lassen kann. Die Mütze hat ein gewisses Suchtpotential, oder?! Hätte ich noch mehr passenden Stoff hier, gäbe es noch mehr Kopfbedeckungen. By the way: besonders die Kombi für den (hoffentlich schnell wieder gesundem) kleinen Krawallix gefällt mir sehr.
    Unter einen Leserinnen gibt es tatsächlich eine, die noch nie Salzteig gemacht hat ... soviel zum Thema Bastelwunder ... Hättest du vielleicht noch einen kleinen Tipp zu Backzeit und -temperatur?
    Macht euch einen schönen Sonntag!
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebchen,
      wir lassen die Waren hier normalerweise bei 100° nach Gefühl im Ofen, mal wenden zwischendrin ist kein Fehler, und eine halbe Stunde kann es schonmal dauern. Man sieht ihnen an, wenn sie gut sind und dann sollen sie noch einen Tag liegen.
      Sei geherzt von Nina

      Löschen
  15. Liebe Nina, MAlzbier... lecker, supersüß und bestimmt heilsam!!! Gute Besserung und dir gute Nerven! Und dafür sieht doch das Ganze gar nicht schlecht aus, mich wundert es dann eigentlich nur, wie du mit-trotz-bei allem noch zum posten kommst!!! und dann bin ja mal gespannt (Einschub) was da noch so kommt! liebe Grüße und habt einen gesundenden Sonntag, auf dass das Bier in Strömen fließe...
    liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  16. Aus Salzteig hab ich früher mit großer Leidenschaft massenweise Tür- und Namensschilder für die engere und entferntere Verwandtschaft gebastelt. Die hingen wirklich überall: Haustür, Zimmertür, Klotür, Garagentür, etc. Man muss ja wissen wohin diese Türen alle führen und/oder was einen dahinter erwartet.

    Bin gespannt, was Donnerstag passiert und wünsche Dir bis dahin eine schöne Woche

    AntwortenLöschen
  17. Deine Salzteiganhänger gefallen mir, die könnte man doch sicher auch an einen Kranz binden, Frau Werkelkönigin.
    Sollte es mal eine Abstimmung geben, dann bin ich übrigens für weniger Gesichtsbücher und Gezwitschere und mehr Nina on the Blog.
    Schon allein, damit ich die Kaffeeröster-KukurukukuIndianer-KumbaYaMyLord-Kopfbedeckung zumindest im Rahmen ihrer Abdankungsfeierlichkeiten mal zu sehen bekomme, auf die ich jetzt richtig neugierig geworden bin.

    Herzlich,
    Katja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nina, ich finde die Ausbeute für "kaum gewerkelt" ziemlich beeindruckend!!! Salzteig steht hier auch ganz oben auf der Liste für den nächsten grauen Nachmittag. Im Moment riecht es hier übrigens dauerhaft köstlichst nach Deinem Chaisirup. Ich bin in Weihnachtsgroßproduktion gegangen und habe schätzungsweise 3l Sirup eingekocht. Und was die Adventspost angeht - der kreative Schub für den kreativen Teil, der ja nur dann auch Freude macht, setzt hoffentlich innerhalb der nächsten beiden Tage ein. Ich steh da nämlich eigentlich auch noch ziemlich auf dem Schlauch... bibber. Herzlichste Grüße in die Parallelklasse... Bis (spätestens) Donnerstag!?! Marja

    AntwortenLöschen
  19. Die Anhänger sehen irgendwie appetitlich aus :-)
    Eine gute Idee, die nur noch den passenden Zeitslot braucht um hier auch umgesetzt zu werden. Gleich maö gepinnt.

    Die Mütze vom Kaffeeröster versuche ich auch seit Anfang der kalten Jahreszeit verschwinden zu lassen. Aber beide Zwerginnen wollen sie nicht gehen lassen. Rosa, Du weißt schon...
    Aber mit dem Schnitt den Du gezeigt hast sollte das bald ein Ende haben. Ich hab noch rosa Fleece...
    Schönen Sonntag Abend noch!!

    Die liebsten Grüße!
    Suse

    AntwortenLöschen
  20. Die Salzteig anhaeger sehen toll aus.Auch die Idee mit dem Runden Haengerchen und der Stern darin ein Knaller.

    Viel Spass beim benutzen


    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen
  21. ... ach so, ich dachte schon, es wär was Schlimmes- du beschreibst doch nur den ganz normalen Familienwahnsinnsalltag :) Herzlich Willkommen in meiner Welt!!!!! Aber schön, dass du uns trotzdem nicht vergessen hast und mit deinen tollen Bildern und kreativen Einfällen belgückst :)!
    Alles Liebe, Tanja

    AntwortenLöschen
  22. Ohhhhh ... die Salzteig Sterne sind suuuper!!!

    Ich freue mich schon auf Samstag :-)

    Liebste Grüße * Denise

    AntwortenLöschen
  23. liebe Nina
    Die Farbe beim Kartoffelspempel mitessen...Namen ritzen..Da holen einem die kids ganz schön auf den Boden. Deine Salzteigsterne kriegen ein "Spass und macht was her" von mir. Mit dem vor-einfärben fällt ein ganzer Arbeitschritt weg. Raffiniert.
    Sternengrüsse von Natalie

    AntwortenLöschen