Dienstag, 8. Januar 2013

Upcycling - Dienstag #43

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder hier.  

Habt Ihr übrigens gesehen, dass wir auf Pinterest schon über 600 Follower haben? Ist das wohl der lange Hammer? 


Diese Woche mußten 2 Umstandshosen dran glauben. 
 

Zerlegt in die Schnitteile sahen sie zwischendrin so aus


und nach der Vorlage der kleinen AllesDrin entstand diese Tasche. 



(Innenansicht)


(Stickdatei "Feathers" von hier, kreischgrüner Autogurt von hier)

(Wieder ein paar Gehirnzellen gekillt bei dem Versuch, den Gurt längenverstellbar zu machen, aber letztlich in den Weiten des Internets ein aussagekräftiges Foto gefunden (und abgespeichert!), gepriesen sei die moderne Technik.)

(Dazu muß man noch sagen, dass dieser Arbeitsschritt jedesmal identisch abläuft, der Punkt der Erkenntnis mag nicht eintreten, ich freu mich also wie ein Kind unterm Christbaum, wenn es -oh Wunder- doch irgendwie funktioniert, konserviere dieses gute Gefühl und vergesse postwendend wieder. Nicht das gute Gefühl. Ist klar.)

Hoffentlich gefällt sie vor allem Katja, der ich auf diesem Wege noch einmal zu ihrem gestrigen 50. Geburtstag gratulieren möchte - NEIN! Spaß! - und für die sie gedacht ist. Liebe Katja, sei gedrückt, es wird ein großartiges (Lebens)Jahr, Jahrzehnt, was auch immer. Die Welt liegt Dir zu Füßen.

Habt es schön und seid lieb gegrüßt von Nina (deren Beitrag zum Creadienstag diese Näharbeit auch ist), zeigt her Eure Dinge, ich freu mich überaus dolle. 

Kommentare :

  1. Schön geworden ist deine Tasche! Der Schnitt wartet bei mir auch noch auf Umsetzung.
    Viele liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina, da wird sich Katja ja freuen, egal welches Jahrzehnt... ; ))
    mir geht das auch so mit diesen längenverstellbaren Dingern: ich bin di Frau für die Gestaltung und überlasse diese trockene Technik dankbar jemand anderem und freu mich, wenn ich eine knackige Anleitung finde... liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, wenn ich an der Nähmaschine nicht so völlig talentfrei wäre... Sehr schöne Idee wie ich finde, das wäre auch ein schönes Geschenk für eine Freundin.

    Ich war auch fleissig, schau mal:

    http://nvnneuesvonnatalie.blogspot.de/2013/01/dreieckiges-konfetti.html

    Einen tollen Dienstag wünsche ich Dir, bis bald.

    AntwortenLöschen
  4. Ahhh, ohhhh, ich bin entzückt - sehr cool, is sie schon da? *zum Briefkasten dackel* Und mit grünem Trageband! Ha, sehr primstens!!! Pohost, wo bist du???

    Ich hab den Dienstag, der Halbjahrhundertvergesslichkeit geschuldet, gleich mal ausgeblendet, bis gestern Abend. Den Wecker für 3.55 Uhr gestellt und überlegt .... und überlegt ... und bin fast verwezifelt. Bis mir dann ein UFO in die Hände fiel, das doch noch den Weg der Vollendung fand und man sich nun allen Ernstes fragen muss, ob ich jetzt wirklich mit dem Klammerbeutel gepudert bin ;-)

    Hab einen wundervollen Tach, dank dir für diese köstliche Erheiterung am gestrigen Tage und hab du es heute richtig schön, mit angehender Gewöhnung an den normalen Alltagswahnsinn!

    Drück dich, meine Herzensgute & bis bahald!

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier junge Frau, auf ihren netten KOmmentar hin: Klar, man wird bodenständig in der zweiten Lebenshälfte! Und pass nur auf, als nächstes werkel ich uns erste Höschen für Tenas :P

      Löschen
    2. Das ist dann wohl die Stelle, an der ich mir die Finger in die Ohren stecke und ausdauernd "LALALA" sage. Aber wie bekommt man die Information wieder aus dem Kopf?

      Löschen
  5. Simmt die Jeanstaschen sind immer klasse. Deine ist wirklich schön geworden.

    Ich habe vor Weihnachten geupcycelt: http://wolkeswerke.blogspot.de/2012/12/statt-papiergeschenktaschen-upcycling.html Wenn man nicht unbedingt Weihnachtstischdecken nimmt, ist es ja eine Ganzjahresidee :-).

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen
  6. Schön liebe Nina!
    Schon wieder Dienstag und ich bin die ganze Woche auf Seminar. Ob ich überhaupt dazu komme zu posten? Na nicht so wichtig!
    Jeanstaschen sind immer toll. Deine ganz besonders mit der Feder drauf und der grüne Gurt! Bombig!
    Daß mit dem *immerWiederNichtVerstehen* kommt mir soooo bekannt vor!! :-)
    Wünsch Dir einen wunderbaren Tag!

    LG
    Suse

    AntwortenLöschen
  7. Gesundes neues Jahr noch liebe Nina.
    Die Tasche ist toll und Jeans geht ja kekanntlich immer.Da wird sich aber jemand freuen.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Wie gut, dass es nicht nur mir so geht mit dem verstellbaren Gurt...
    Die Tasche ist klasse!
    VG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Tasche! Und ich würd sagen, dem Ur-Zweck zu Ehren: da passt auch ein Baby rein ;o)

    Schöne Grüße
    Frau B.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nina,

    ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr! Vielen Dank für Deine Arbeit hier!!

    Mein Projekt für heute ist hier:

    http://colibricologne.blogspot.de/2013/01/handy-ladestation-selber-bauen.html

    Lieben Gruß aus Köln

    Britta

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    die Tasche ist wunderbar!

    Ich hab heute auch ein Projekt beizusteuern, siehe hier: http://perlenhuhn.blogspot.de/2013/01/selbstgemacht-papierperlen.html

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    ah, da fällt mir ein, ich hab dem Upcycling auf meinem Blog bereits ein ganzes Label eingeräumt: http://perlenhuhn.blogspot.de/search/label/Upcycling Der absolute Clou war ein ganzer Eulenkissenschwarm aus alten Pullovern. Leider bin ich damals nicht auf die Idee gekommen, Dir das hier zu zeigen.

    VG Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    ich hab aus einem Spültuch einen Coolpack-Bag genäht:
    http://naehliesel.blogspot.de/2013/01/anleitung-fur-ein-schnelles-spultuch.html
    Lieben Gruß von der
    Elli

    AntwortenLöschen
  14. Eine tolle Tasche! Und die Stickdatei passt dazu einfach perfekt! Ich überlege ja auch schon ne ganze Weile, ob ich diese Datei unbedingt brauche, oder nicht *hach*

    Die Schieber für versellbare Gurte setze ich in der REgel auch drei oder vier Mal an, bevor es endlich richtig sitzt :D

    Hier mein Beitrag zum Upcycling Dienstag... es geht um wallende Zuckerhaare

    http://bunteknete.blogspot.com/2013/01/haarspangenutensilo-diy.html

    AntwortenLöschen
  15. Moin Moin meine Liebe
    die Tasche ist wiedereinmal total genial und einfach Du!!!
    > herzlichen Glückwunsch!!!
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin heute auch mal mit dabei > sind zwar Ideen und Sachen die meine Kinder gemacht haben, doch ich denke...
      http://scharlyandersistanders.blogspot.de/2013/01/einige-sachen.html

      Löschen
  16. Liebe Nina,
    ich bin mir sicher, Katja, die andere, wird sich sehr darüber freuen, dass sie deine Umstandshosen auftragen darf.So lange es auf diese Weise geschieht und nicht ursprünglichzweckbestimmt. ;-)
    Würde meine Nähmaschine bei Jeansnähten nicht Totalverweigerung betreiben, hätt ich auch schon so einige Jeansrecyclingprojekte verwirklicht. Dann, irgendwann, wenn mal Geld da ist... Du weisst. Dann näh ich aber los. Wobei es mir da ähnlich gehen dürfte mit mühsamen Kapieren und sofort wieder vergessen von Anleitungen. Die wundersame Lenkfunktion eines Stapelwagens blieb mir auch für immer ein Geheimnis, ebenso wie die geistige Übersetzung von mehreren Zahnradaneinanderreihungen, um die Drehrichtung des letzten vorherzubestimmen... linke Gehirnhälfte, ich sags ja.

    Bei mir wurde heute Abfall eines Dachstuhlbaus, aka Brennholz, zu einem Meditationsgegenstand umtransormiert. Für sowas reichts grad noch.

    http://dieraumfee.blogspot.de/2013/01/die-reinkarnation-als-om.html

    Herzlich,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pah und ich wette, dass ich problemlos die Umstandshaosen von Nina hätte auftragen können, ohne dass sie zur Tasche vernäht worden wären :D

      Löschen
  17. Guten morgen Schätzeken,
    ich höre das jubeln der Jeansbüxen bis hier her ;o), wer schon das Glück nach getaner Tragearbeit zu solch einer tollen Tasche verzaubert zu werden ;o)? Wir sind heute mit einem kleinen "Burgutensilo" dabei :http://kleinepaulinas.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag.html, kein Oberhammer, aber Freude beim zaubern war trotzdem viel dabei ;o)!Einen wundervollen Tag, drück dich.Petra ♥

    AntwortenLöschen
  18. Grins, die Tasche ist wirklich toll geworden. Und das mit dem Aussetzer kenn ich. Speziell bei dem Taschenschnitt habe ich am Ende immer diese kleinen Stoffteile übrig, die irgendwie noch eingenäht werden sollen, das werde ich nie verstehen...
    Alles Liebe von der Maus

    AntwortenLöschen
  19. Hallo
    Erstmal: ne super tolle Tasche! Verleitet zum Nachmachen.

    Näh neu Anfänger macht mit beim Upcycling.
    Nichts großes, für unsere "Puppa Toni" aber selbst gemacht.

    Zu sehen hier:

    http://bonsais-kleine-werkstatt.blogspot.de/

    VG und bis zum nächsten Mal

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nina, Jeanshosen kann man scheinbar nie genug im Haus haben. Der Stoff ist auch viel interessanter und schöner als welcher vom Ballen.
    Deine Tasche ist das perfekte Geschenk zum fünf... ähh vierzigsten. In diesem Alter muss man die Hände frei haben, damit man seine Flügel ausbreiten kann - und LOSFLIEGEN!

    Liebe Grüße von Kirstin
    ... fast vergessen... ich hab` auch was genäht und zwar einen Schlafanzug aus einem Schlafanzug: http://augusthimmel.blogspot.de/2013/01/pyjama-party.html

    AntwortenLöschen
  21. Schöne Tasche, ich sollte die alten Jeans mal behalten und nicht immer zur Altkleidersammlung bringen ;-)

    Ich habe heute was aus Karton gebastelt:

    http://die-bommelfrau.blogspot.de/2013/01/ein-chinesisches-kastchen.html

    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Schick! Die Blätterapplikation ist toll!

    Ich hab diese Woche eine Lampe aus einer Obstschale gebastelt:

    http://kuchenbude.blogspot.de/2013/01/upcycling-obstschalenlampe.html

    LG

    kleinodia

    AntwortenLöschen
  23. eine tasche aus ausgedienten jeans wollte ich auch schon so lange mal machen! und die feder-stickdatei ist eine meiner liebsten :)

    immer hast du gute ideen, liebe nina. das ist wirklich großartig!

    und heute mache ich auch mal wieder mit
    http://lebenliebenmachen.blogspot.de/2013/01/geordnetes-chaos.html

    sei lieb gegrüßt und hab einen schönen tag (ich hüte heute die couch, hab mir einen fiesen magen-darm-virus eigefangen).

    halitha

    AntwortenLöschen
  24. Ninalein, gefällt miiiiiir deine tolle Tasche. Also ich meine die Tasche der 50jährigen ;)
    Ich bin auch dabei heute. Mit einem Gastbeitrag des Prinzen hab ichs gepackt. *mua

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nina,

    zuerst wünsche ich Dir mal ein gesundes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr!

    Die Tasche ist super geworden. Mir gefällt nur nicht, dass sie mich an die zwei schon teilweise ausgeschlachteten Hosen erinnert, die zu Taschen verarbeitet werden sollen, aber nur in einer Tüte unter meinem Nähtisch rumgammeln. Sie und einige andere Projekte gucken mich beleidigt an, seit ich von Miss Margerites UFO-Aktion gelesen und spontan gedacht habe: "UFOs? Ich hab doch keine UFOs!" ;-)

    Heute zeige ich immerhin ein kleines UFO, das ich in ein Upcyclingkissen integriert habe. Aber meine Idee war das nicht. Schau mal da:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2013/01/segelboot-kissen.html

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  26. Hallo liebe Nina, schön ist deine Tasche geworden !!!
    Ich habe mir gestern die Finger wundgestrickt. Gummi zu
    stricken, das habe ich mir einfacher vorgestellt, ich muss bekloppt sein .... das Ergebins siehst du hier:
    http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/01/upcycling-tuesday-12013.html
    Viele liebe Grüsse, Helga

    AntwortenLöschen
  27. super! :) da werden erinnerungen wach: meine mutter hat mir vor zig jahren auch mal eine jeans taschen genäht! da gab´s dann noch nieten etc drauf ...
    wunderbar, liebe nina!
    ich drück dich!

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Nina, nach einer gefühlt ewigen Upcycling-Abstinenz bin ich zumindest mit einem Miniprojektchen dabei! Und was die Regulatoren oder Schiebeteile oder wie auch immer man diese grandiosen aber verflixten Teile nennen mag betrifft: Ich habe kurz aufeinander zwei Josipas genäht und hatte bei der zweiten schon keinen Schimmer mehr, wie es funktionieren sollte... Und ich hab's selbst mit der Internetanleitung noch nicht richtig geschnallt, sondern musste es live an einer anderen Tasche begreifen... dabei ist es letztendlich doch eigentlich gar nicht so schwer...
    Ganz ganz liebe Grüße und danke für Deinen Dienstag! Die andere Nina

    AntwortenLöschen
  29. Ach äh - der Link...

    http://ninamargarina.wordpress.com/2013/01/08/upcycling-dienstag-endlich-mal-wieder/

    AntwortenLöschen
  30. Ich hab mich schon richtig auf diesen Dienstag gefreut! Danke Nina, dass du das hier machst!!!!

    Der Gurt zur Tasche ist ein Knaller!

    Mein heutiger Beitrag ist noch ein bissl weihnachtlich - eine Geschenkverpackung. Klappt aber natürlich das ganze Jahr über!

    http://evafuchs.blogspot.co.at/2013/01/tetraeder-verpackung.html

    AntwortenLöschen
  31. Coole Tasche!! Wo bekommt man denn einen Gurt in so einem grün?????? Sehr cool!

    Wir waren zur Taufe eingeladen und brauchten ein passendes Outfit für den kleinen Windelträger. Die Entstehung der Anzughose für den jungen Mann, mit passender Krawatte, aus alten Kleidungsstücken seines Vaters, kannst du hier verfolgen:
    http://lachkauz.blogspot.de/2013/01/go-your-own-way.html

    Viele Grüße!!!

    AntwortenLöschen
  32. Mensch, Nina, wie hab ich mich auf Dich und den Dienstag gefreut! Lustigerweise wurde auch bei uns eine Jeans recycelt, allerdings nur im Minikleinformat.

    Gucksch Du hier:
    http://pfauenmaedchen.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag-zum-ersten-in-2013.html

    Ich freue mich so sehr auf Deine noch kommenden Projekte und wünsche Dir ein ganz wundervolles neues Jahr!!

    Allerliebste Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Nina, der upcycling Dienstag paast grad prima, denn mein Jahresmotto MEHR LICHT findet grade am Himmel so gar nicht statt. Da war es Zeit für ein kleines neues Heimlicht. Danke für diesen schönen Platz im www! Und ganz herzliche Grüße von
    Lisa
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2013/01/lampe-alter-schwarzbrandziegel.html

    AntwortenLöschen
  34. liebe nina,

    deine upcycling-idee ist genial... muss ich mir merken...

    ich bin gerade von natalie - neues von natalie - darauf aufmerksam gemacht worden, was es hier immer wieder für tolle sachen zum sehen gibt...

    sie meint mein heutiger post würde super in die rubrik passen...
    also hier ist er:
    http://samtundsahne.blogspot.de/2013/01/hereinspaziert-im-hause-samtundsahne.html

    vielleicht kennst du diese idee ja auch schon...
    ich werde heut abend mal etwas mehr bei dir stöbern...scheint ja eine fundgrube zu sein...

    liebste grüße
    nancy

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Nina, ich glaube, wir trugen die gleichen Umstandshosen (das dunkle Modell... war auch gleichzeitig meine liebste...) Meine liegt auch noch hier in der Recyclingwarteschleife... Mit dieser Tragegurtproblematik bist Du übrigens nicht allein - mir geht es immer wieder ganz genau so! Egal, das Ergebnis und jenes tolle Gefühl, von dem Du sprachst, zählen! Herzliche Grüße, Marja (noch immer ohne Ledernadel - ich mag nicht vor die Tür...)

    AntwortenLöschen
  36. Und die zweite Lampe, ich brauch halt viel Licht. Und Kabel umnähen macht riesig Spass. ;)
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2013/01/und-lampe-nr.html

    AntwortenLöschen
  37. Nina, die ist spitze!!!
    Schnell mein Beitrag (hier klicken), es ist die Kidnerküche, die der Lütte von uns zu Weihnachten gekricht hat.
    Drück Dich,
    Nike

    AntwortenLöschen
  38. Wow, die Tasche ist ja mal cool - will ich auch haben! (Wobei wir mal wieder bei der fehlenden Nähmaschine wären...) Daher ging es bei uns auch wieder mit Schere und Karton ans Werk:

    http://www.mamagie.de/2013/01/08/diy-dienstag-faedelbilder/

    Liebe Grüße und ein gutes neues Jahr!

    Karin

    AntwortenLöschen
  39. Süß :)
    Leider komm ich heute wohl nicht zum upcyclen.
    Aber Jeans schmeiss ich auch nie nich weg ;)

    AntwortenLöschen
  40. Hey, hier ist ja im neuen Jahr richtig was los ...! ;-)
    Ich habe auch ein Nähmachinenproblem bei dicken Stoffen, was mich richtig ärgert, denn ich habe hier sooo viele Jeanshosen liegen, die nur darauf warten verarbeitet zu werden. Und ich weiß noch, mein erstes Nähprojekt vor ganz, ganz vielen Jahren war eine Jeanshosentasche. Was habe ich sie geliebt ..! Tja, damals waren die Nähmaschinen härter im Nehmen.
    Und hier nun mein Upcycling für Weicheinähmaschinen! Ich hoffe sie hat das nicht gehört! ;-)

    http://chelsea-lane.blogspot.de/2013/01/upcycling-die-14te.html

    Liebe Grüße
    und viele, viele Ideen in 2013
    Claudia

    AntwortenLöschen
  41. Hach, soooo schön die Taschen. Ich wollte es auch immer mal machen, habe schon so viele Jeans "gesammelt" und es ist doch noch nichts draus geworden....

    Danke fürs Zeigen, die Taschen sehen wirklich toll aus.

    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  42. liebe Nina
    Merci fürs zeigen der Jeanstasche. Das Blattmotiv gefällt mir sehr gut.Habe mir gestern ein schönes Frühlings-Blattdruckmotiv angeschaut. Zuerst kommt ja nochmals Schnee...
    Bei mir gibt es ein königliches Drei gewinnt aus eingefärbten (Idee bei dir gesehen) Salzteig in einer schicken Pralinenschachtel, die gleichzeitig das Spielfeld bildet.

    http://schaeresteipapier.blogspot.ch/2013/01/ein-3-gewinnt-zum-dreikonigstag-am.html

    liebe Grüsse
    Natalie

    AntwortenLöschen
  43. Thihi... solche Denkblockaden sind doch eigentlich MEIN Spezialgebiet. Manche Sachen habe ich schon zigfach nach Anleitung genäht und habe immer noch nicht kapiert, warum es funktioniert.

    Die Tasche ist jedenfalls ne Wucht!

    Ich habe heute unsere Küchenschränke entrümpelt:
    http://titatoni.blogspot.de/2013/01/entrumplungsmodus-upcycling-tuesday.html

    Dicke liebe Dienstagsgrüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  44. Sowas könnt ich ja in 100 Jahren nicht.

    Hose.

    Zack.

    Tasche.

    Und ich so: Hä?!

    ;)

    AntwortenLöschen
  45. Renaade schreibt dies und Blogger hat's aufgegessen, warum auch immer:

    Thihi... solche Denkblockaden sind doch eigentlich MEIN Spezialgebiet. Manche Sachen habe ich schon zigfach nach Anleitung genäht und habe immer noch nicht kapiert, warum es funktioniert.

    Die Tasche ist jedenfalls ne Wucht!

    Ich habe heute unsere Küchenschränke entrümpelt:

    http://titatoni.blogspot.de/2013/01/entrumplungsmodus-upcycling-tuesday.html

    Dicke liebe Dienstagsgrüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  46. Ich bin beisterter up-/ recycler. Gestern habe ich dieses T-Shirt-Recycling gepostet: aus Mamas T-Shirt und einem Stoffrest wird Neues:
    http://tagpflueckerin.blogspot.co.at/2013/01/ferienende.html
    glg Petra

    AntwortenLöschen
  47. Schickomat, ich kanns nicht anders sagen! :)
    Hätte ich mich nicht dieser UFO-Attacke verschrieben und den Vorsatz gefasst, währenddessen keine neuen (bzw. keine GANZ neuen) Sachen mehr anzufangen, würde ich mich glatt daran wagen, mein AllesDrin-Trauma zu überwinden. Als ich mir das eingehandelt habe, war schließlich nicht der Schnitt schuld, sondern ein fies-fransiger Polsterstoff.
    Hab eine schöne Woche!
    Alles Liebe, Naomi

    AntwortenLöschen
  48. Wow! Was man so alles aus einer Hose machen kann. Die Tasche ist toll und die beschenkte Katja wird sich bestimmt sehr darüber freuen.

    Achja, und das mit dem verstellbaren Gurt muß ich auch immer nachschlagen, schon seltsam...

    LG, Geo
    (die es endlich auch mal auf deinen Blog geschafft hat)

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Nina,

    nettes Täschken hast Du da gewerkelt. Nix für mich persönlich, aber durchaus hübsch anzusehen. :)
    Ich habe meine ganzen Umstandsklamotten entweder noch am Stück (weil ich sie vielleicht ja noch mal brauche...) oder ans schwangere Schwesterchen weitergegeben... Allerdings habe ich das Krankenhausleibchen, in welchem ich Vida zur Welt gebracht habe, gezockt, hemmungslos. Und darus habe ich ihr schon ein Kleidchen genäht.... Muss ich auch mal rauskramen, die Fotos! :)

    Heute mich ich mich (wieder spät, - die Zeitverschiebung...) wieder stolz hier bei Euch kreativen Köpfen einreihen, und zwar HIERMIT


    Liebste Grüße!
    Doro
    :)

    AntwortenLöschen
  50. ach wie toll, dass diese wundervolle tasche bald durch dresden spazieren wird;) da hast du dir ziemlich viel arbeit gemacht, mit der hand und dem kopf;) und wahrscheinlich sämtliche kinderwünsche aufgegeben...alles für katja;)
    sei liebst gegrüßt von birgit, die heute nur stoffschnipsel verarbeitet hat - dafür mit high technik, bei der man nicht mehr logisch denken muss;)

    AntwortenLöschen
  51. Wie schön... die AllesDrin habe ich vor ein paar Tagen auch schon angefangen, ich hoffe sie wird heute fertig!

    VG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  52. Die Tasche ist ja total schön! Ich habe auch einige Hosen übrig, die nicht mehr passen wollen - und ich hoffe auch, dass es nie mehr so weit kommt, dass ich da hinein passe *hüstel*. Danke also für die tolle Idee.
    Liebe Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

    AntwortenLöschen
  53. Hallo Nina,
    wunderbar diese Tasche - klar kann man mit ein wenig fantasie vorhandene Schnitte so abändern, Danke für die Anregung. Beim derzeitigen Räumen werde ich meine Jeans guuut beiseite legen.
    Mein Projekt für den Creadienstag ist ein Restequilt, habe mit dem Posten extra bis heute gewartet - kicher.

    http://die-fabelhafte-welt-der-seifenkunst.blogspot.de/2013/01/mein-heigeliebter-resteuqilt.html

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  54. Imposant, der Zwischenstand mit dem Hosentaschen-Arrangement ;-)
    Und dann die Taschen drinnen - da passt der Name "Alles drin" ganz bestimmt und erfüllt seinen Zweck!
    Ich habe heute nichts "upgecyclet", sondern mit Absicht und geplant "umgecyclet". Ich hoffe, es gilt trotzdem für diese Rubrik...
    Liebe Grüße, Marie

    http://www.wisperwisper.de/2013/01/08/werkstatt-erster-turstopper/

    AntwortenLöschen
  55. Jeans ist super und geht immer! Ich krieg zwar keinen Kopf daran, wo was verarbeitet ist aber du scheinst den Überblick behalten zu haben, denn sie ist dir wirklich gelungen.
    Hab einen schönen Abend!
    Ich grüße dich ganz lieb,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  56. Juhuuu liebe Nina,
    das ist aber eine tolle Tasche! Ich mag das grün, das rockt total!!!!

    Ich hab heute auch mal wieder "upgecycelt"

    http://www.cozy-and-cuddly.de/faden-reich/genaeht/fotoanleitung-einen-wollknaeuelhalter-aus-einer-eingenaehten-blechdose-herstellen-upcycling-tuesday/
    Alles Liebe, Danny

    AntwortenLöschen
  57. Liebe Nina,

    alle guten Wünsche für das neue Jahr, vor allem glücklich! und gesund, und mit vielen aufregend schönen Erlebnissen.

    Die "Umstandstasche" ist super. Clever, die Hose so zu zerlegen, dass man zwei schicke Hosentaschen nebeneinander platzieren kann, ohne die dicke Popo-Naht dazwischen.
    Diesen verstellbaren Riemen kuck ich übriegens ebenfalls immer bei einem anderen Taschenriemen ab. Das Hirn weigert sich anscheinend, die Festplatte damit vollzumüllen. ;o)

    Sonnige Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  58. Wieder mal eine tolle Idee!
    Ich wünsche Dir ein wunderbares, kreatives, neues Jahr mit vielen weiterhin so genialen Ideen, Éva

    AntwortenLöschen
  59. Hi,
    puuh, endlich hab ich deinen Blog wieder gefunden. Nachdem ich im Herbst schon regelmäßig mal geguckt hab ist mir der Link abhanden gekommen.. aber jetzt nicht mehr!
    Ich les gerne deine Ideen, hab auch noch ein paar Jeansreste und jemand der ne Tasche möchte!!

    AntwortenLöschen
  60. Nina! Du Übermutter! Du bist die Beste, ich fühle mich geschmeichelt und bin gerührt. Dabei bin ich ständig ganz schön beeindruckt was IHR da bei Euch da alles schafft!
    Grüß Dich nochmal lieb
    Nike

    AntwortenLöschen
  61. Coole Tasche,…irgendwie so total 70'er! Bei uns nebenan wohnte so'ne Familie…die Tochter immer in megakurzen Shorts und so'ner schicken Jeanstasche…nee, also so schön wie deine war die natürlich nicht! ;O)
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  62. Die Idee mit der Jeanst finde ich toll. Den Schnitt der AllesDrin mag ich auch. Hab ich auch schon gemacht. Eine zweite steht auf meiner ToDoNähliste. bin bisher aber noch nicht wirklich dazu gekommen.
    LG aus Wien

    AntwortenLöschen