Dienstag, 22. Januar 2013

Upcycling - Dienstag #45

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder hier.  


Diese Woche wollte ich hochmotiviert die letzten hartnäckigen Spuren der Adventszeit beiseite räumen, dabei begegnete mir der in die Reinwerfkammer - geworfene, was sonst - Kalender des Lieblingsmädchens. Gekauft! Nicht selbst im 4/4-Takt geklöppelt und bei Mondschein befüllt (Frevel).

Zurück zum Thema, außen bunte Pappe, innen Pläääästik, also mal aufgerissen. Und das gefunden:


Geil, oder? So entstand die Idee für den heutigen Weiterverwekeltag und die Umsetzung ist zwar ochja, aber der gute Gedanke zählt total.

Im Baumarkt Gips eingeholt


und mir eine Küchenschüssel damit ruiniert. Denn mal eben an der Spüle mit Wasser benetzen und die Abfälle in den Ausguß fließen lassen is nich. Bildet schöne Gipsdinge im Abflußrohr und der Vermieter bekommt Plaque. Zeitversetzt.


Außerdem dümpelten noch Speisefarben in der bösen oben erwähnten Kammer vor sich hin. Vor allem die in hornhautfarben kommt nie zum Einsatz, ekeliget Dingen. Pöttchen also auch wachgeküßt (blau und grün allerdings) und mit Wasser vermengt, bevor der Gips eingestreut wurde. 
Das hat gegenüber dem nachträglichen Lackieren oder Bemalen den Vorteil, dass man die Form noch abrunden kann, ohne zu riskieren, die Farbe mit abzuschmirgeln. Und man spart sich einen Arbeitsgang, das kommt dem Faultier in mir sehr entgegen.


Also die Pampe in die Ausbuchtungen gegeben. Trocknet langsam sobald sie soll und deutlich zu schnell, während man noch beim Verteilen ist. Super nervig.


Unebenheiten und Farbveränderungen (durch Zwangsurlaub auf dem Heizkörper) abgeschmirgelt. Leider nicht mit Schleifpapier, das war sofort total verklebt trotz grober Körnung. 


Flach- und Rundfeile rangeholt, nochmal versucht. Danke.


Dann ein olles Gurkenglas saubergemacht und hingestellt. Belohnt für das pure Sein, sozusagen.


Um das Gurkenglas drumherum ein Freestyle-Gemäuer errichtet, mit Silikon für Stabilität gesorgt. Das hatten wir hier noch tieffliegen nach der Werkelei mit der Mehrfachsteckdose. Und nach der Reparatur meiner Winterschuhe (oha!) (ob erfolgreich, wird sich noch weisen, geduldet Euch also ein wenig für den Bildbeweis).

Des großen Krawallix selbst gepflanzte Zitronenmelisse rein und ab dafür. Gefällt mir. Ist semi-gepfuschtes Upcycling (weil der Plastikkollege nach der operativen Entfernung der Gipsbausteinchen das Zeitliche segnete), aber das trage ich mit Gelassenheit.







Was ist Euch so eingefallen? Bin sehr gespannt und grüße lieb. Habt es schön. Übrigens: am Donnerstag könnt Ihr hier was gewinnen, wir feiern unglaubliche 500+ Leser. DANKE! Ihr macht mich ganz froh.

Nina, deren Beitrag zum Creadienstag das Pflanzenhausi auch ist.       

Kommentare :

  1. HAH! Wie geil! (Wann erscheint dein Buch nochmal?)

    Und weißte was das Beste ist ... wennde das Pöttchen mal nich mehr sehen kannst, kannst die Klumpen noh als Kreise verwenden. Upcycling vom Upcycling sozusagen :-)

    Na gut, dann mach ich mich mal mit meinem Projekt vom Acker und geh Gips kaufen. Dank der Pulloverresteverwertung (Hey, das Aufstöhnen hab ich gehört!!!) - naja, jedenfalls kann ich jetzt tonnenweise davon wegtragen :-)
    Zu dumm nur, dass es hier nicht mal Kalenderhinterlassenschaften gibt. Ich sach ja immer: Kauft mehr Adventskalender, aber neee, die Mutter kann ja nich hörn.

    Gute Nacht meine Liebe & bis bald.

    ´s Frau noz!

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss dich jetz einfach mal loben du bist sooo kreativ ! Wahnsinn ! Ich verfolge deinen Blog echt gerne :-)


    Außedem wollte ich fragen obs eigentlich okay ist das ich dich letzte woche auf meinen blog kurz vorgestellt hatte ???

    http://www.fraulein-moon.de/2013/01/kw-2-blogger-universum.html



    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Darf ich mitreden? Heiße Irene, bin gleich alt, aus Berlin und würde am liebsten vom Upcyceln leben können.
    Bin gerade über diesen Eintrag gestolpert und möchte meinen Senf dazugeben.
    Vor kurzem hatte ich eine ähnliche Idee. Ziel war, Hindernisse an die hintere Kante eines offenen Regals zu bauen, damit der Nippes nicht hintenrunter abstürzt. Eine Fahrt zum Baumarkt wegen 80 cm Leiste war mir zu weit. Also: zwei alte Eierkartons zu Pappmaschee zermatscht (Vorteil: Weder von der Schüssel noch vom Abfluss gabs Proteste und auch der Pürierstab hatte seinen guten Tag) und die Masse in die heimischen Eiswürfelbehälter gefüllt (da gibts auch recht lustig geformte aus Gummi vom Schweden). Nachteil: die Trocknung, da der Matsch alle paar Stunden manuell nachgepresst werden möchte. So viel Zeit hatte ich hochschwanger noch, aber jetzt nicht mehr ;-).
    Nun habe ich Klötzchen in Ziegelstein- und Herzchenform übrig, weiß aber noch nicht wohin damit... Als Kinderspielzeug eignen die sich nicht, weil sie sich beim Annuckeln auflösen.
    Schöner Blog! Habe selbst leider noch keine Webpräsenz aber arbeite dran... Würde mich freuen über Austausch zu Wurstelthemen.
    Beste Grüße und eine geruhsame Nacht!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nina. Bin mal wieder dabei. Bei mir hat der Kleidersack dank der kleinsten nicht alles bekommen. Es wurde was neues daraus. Bin leider mit dem Handy ob
    Bonsai's kleine kreativ Werkstatt

    Vg Anita. ( bonsai)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina, ein schönes Gipsgemäuer! Der Weg zur Idee bleibt mir wie immer ein großes Rätsel, mir scheint fast, Du hättest noch eine zusätzliche Gehirnhälfte für Deine Kreativität erhalten... ? Ich hoffe, dass ich bald wieder mitmischen kann, hier fehlt gerade die Zeit... In diesem Sinne, auf ein baldiges Wiedersehen, herzliche Grüße, marja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina,
    heute bin ich auch mal dabei, Deine Upcyling-Ideen sind immer super.
    http://bienenelfe.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag.html
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bastelqueen
    was für ein tolle Idee!!!
    Heute habe ich auch was :o)))
    http://scharlyandersistanders.blogspot.de/2013/01/reycling-und-gutes-tun.html
    wünsch Dir einen tollen Tag
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  8. Hallole
    Ich habe für heute ein Möbel vor dem Sperrmüll gerettet (gaaanz uneigennützig höhö).
    Außerdem mal wieder meine Stoff-Restekiste und Bettlaken verarbeitet Kissen
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. also bei dem kalenderinnenleben wären mir ja einige verwendungsmöglichkeiten eingefallen, aber deine ist wiedermal ganz abgefahren, liebe nina! witzig und wahrscheinlich kann man aus den mauersteinchen so einiges bauen;) bei mir gibts heute nix selbstgemachtes- nur eine erinnerung daran, bei allem auf alte dinge zurückzugreifen!

    http://zickimicki.blogspot.de/2013/01/mit-brille-ware-das-nicht-passiert.html

    liebste grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  10. Gips ist nicht immer bastelfreundlich! ;-) Ich habs aufgegeben. Vorerst ...! ;-) Aber bei dir scheint es ja gelungen zu sein und die Pflanze freut sich. Sicher verwahrt hinter einer buntern Mauer.
    Bei mir wird es heute frühlingshaft ...! Und die Wände sind um einiges leichter ...! ;-)
    http://chelsea-lane.blogspot.de/2013/01/upcycling-die-16te.html

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nina

    Was für Ideen du auch immer wieder ausheckst :-) Lustige Idee!

    Bei mir gabs Schneelaternen:

    http://sinnvoll-erleben.blogspot.ch/2013/01/schneelaternen.html

    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  12. Da hat dein Pflänzchen aber ein aufwändiges neues Zuhause bekommen :-) Wie immer staune ich über deine unglaublichen Ideen! Bei mir gibt es heute ganz unspektakuläre Karten und Umschläge aus alten Zeitschriften (nein, diesmal nicht aus Büchern). Siehe hier: http://danamasworld.blogspot.de/2013/01/karten-und-umschlage-aus-alten.html
    Dir noch einen schönen Tag und vielen Dank für´s Sammeln,
    Dani

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nina,

    ich würde sagen, Deine Kreatur, äh Skulptur ;-) verdient einen Design-Preis!

    Ob ich heute was beisteuern kann, weiss ich nicht genau. Wir haben zwar zum Pimpen von Clogs Lederabfälle verwendet, aber die Clogs waren natürlich neu. Zählt das?

    http://perlenhuhn.blogspot.de/2013/01/pimp-your-clogs-buch-away.html

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Liebste Nina,
    nicht nur, dass Deine Dienstagswerke cool aussehen, Du steckst immer so viel Mühe in Deine Werke, dass man sie nur lieben kann!
    Wie jeden Dienstag kann ich nur sagen: Ich bin begeistert!

    Ich habe heute einen kaputten Koffer verwertet:
    http://titatoni.blogspot.de/2013/01/auf-reisen-upcycling-tuesday.html

    Ich drück Dich ganz feste und wünsche Dir einen weltbesten Dienstag,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen Frau Gärtnerarchitektin! Ein sehr schönes Blockhaus ist das geworden - bei den Farben sind wir uns heute einig: http://www.lebenslustiger.com/serendipity/archives/263-Glitter-Umbrellas.html
    O.k. kein wirkliches Upcycling...aber gepimpt immerhin...Hab' es warm heute - haste auch soviel Weißes vor der Tür?♡♡♡

    AntwortenLöschen
  16. Wie immer eine sensationelle Idee! Bei mir gibt es heute etwas für das Kleinvolk http://jos-creativ.blogspot.de/2013/01/papprollen-recycling.html
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  17. Moin Nina,

    man, wie immer jede Menge Arbeit bei Dir! Aber solange das Ergebnis - und die Geschichte dazu - unschlagbar sind, macht es Dir ja vermutlich Spaß, oder?

    Bei mir gibt's heute nur so'n Mini-Ucycling...ehrlich gesagt, ist es fast schon unverschämt von Upcycling zu reden, wenn ich Deinen Beitrag sehe.

    Trotzdem - biddeschön: http://frollein-pfau.blogspot.de/2013/01/waidmannsheil-upcycling-creadienstag.html

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Nina, deine Anleitung liest sich wie ein Krimi, echt spannend !!! Ja,ich kennne das :
    try and error, wie im richtigen Leben ;-)
    Witzig sieht's aus , wobei ich den Eindruck habe, dass die Zitronenmelisse auf dem letzten Foto etwas beleidigt
    dreinschaut...
    Ich upcycle heute noch die Reste des Fahrradschlauchs von vor 2 Wochen:http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/01/upcycling-tuesday-32013

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich beäugt sie argwöhnisch meinen braunen Daumen. :-)

      Löschen
    2. Oh, mein Link klappt nicht, hier der richtige:
      http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/01/upcycling-tuesday-32013.html
      VlG helga

      Löschen
  19. Die Idee mit dem eingefärbten Gips ist gut und im Gedankenuniversum von mir gespeichert. Die Zitroenengeranienblätter (wenn Du mal genug davon hast) kansst Du trockenen und als Bestandteil eines Tees verwenden.
    Ich habe aus Stoffresten Schlüsselfinder gemacht http://die-fabelhafte-welt-der-seifenkunst.blogspot.de/2013/01/schlusselfinder.html
    und ich mag meinen ganz besonders gerne, da die Teilchen alle an vergangene Projekte erinnern.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Zitronengeranien kann man als Tee trinken? Ich hab als Kind daraus immer Parfüm gemacht. Das hat vielleicht gestunken!!
      LG
      Suse

      Löschen
  20. Liebe Nina, Toll, tolle Farben, schöne Formen. Und wenn Ihr im Sommer ganz dringend Strassenkreide braucht und das Mäuerchen um die Zitronenmelisse überflüssig geworden ist, weil ja Sommer, dann könnt Ihr Euch was aufs Pflaster malen, mit den Farben vielleicht ein Meer oder einen rauschenden Fluss...
    Bei mir ist es wieder eine unbekannte Heilige, mit heiligem Löwenzahn. Ich habe noch so viele Illustrationen...Ich habe sie gestern Abend vollendet, ich hoffe das gildet trotzdem für Dienstag:). Das Besondere ist an ihr, dass sie nicht nur heilig, sondern auch ein bisschen adelig ist.
    Liebe Grüße
    lisa

    AntwortenLöschen
  21. Oh man, schon wieder den link vergessen
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2013/01/unbekannte-heilige-5.html

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Nina,
    heute schaffe ich es auch endlich mal beim Upcycling Dienstag mitzumachen. Ich bin immer wieder begeistert von Deinen zahlreichen Ideen. Ich fange erst mal an und habe meiner ollen Pinnwand ein neues Leben eingehaucht!

    http://lapausabloggt.blogspot.de/2013/01/upcycling.html
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  23. mensch nina, ich werd nicht mehr.
    mein ideenreichtum ins im winter doch ziemlich beschränkt und so ist aus einer schrankleiche nur eine neue kinderhose entstanden.
    http://rankhilfe-kreativ.blogspot.de/2013/01/frohliche-katzen.html

    AntwortenLöschen
  24. ...ach Liebchen, der Plastikverpackung hätte ich auch nicht widerstehen können ;o)!Allerdings auf DIE Idee wäre ich nicht gekommen ;o)!Total cool und bestimmt einmalig ;o)!Ich habe mich heute für nen´kleinen "Städtegutschein" entschieden http://kleinepaulinas.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag-diy_22.html äh, ja ;o).Wünsche dir von Herzen einen "Sonnengemütstag" und drücke dich feste, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  25. Die Steine sind toll!!!
    Gips gießen, das hab ich schon so lange nicht gemacht!

    Mein heutiger Beitrag wie so oft ein Spielzeug:

    http://evafuchs.blogspot.co.at/2013/01/buffel.html

    AntwortenLöschen
  26. Ich frage mich jeden Dienstag, woher die Ideen bei Dir kommen liebe Nina! Die sind so abgefahren, einfach genial.
    Bei mir würde es diesmal wieder ein Loop. Aus einer alten Schürze...
    http://ichlebe-jetzt.blogspot.de/2013/01/upcycling-tuesday-mein-erster-in-2013.html

    Liebe Grüße und einen kreativen Dienstag!
    Suse

    AntwortenLöschen
  27. Du solltest eindeutig einen Beruf haben, bei dem Du deine Kreativität austoben kannst, das ist ja schon fast beängstigend, was Dir alles für Verwendungszwecke einfallen.
    Wärs nicht so rundlich, sondern mehr eckig, dann könnte man so super Bausteine produzieren, mit denen man zum Beispiel ein Puppenhaus mauern könnte...

    Huete gibt es nix Frisches, sondern mein Mathebuch-Tierillu-Kartengebastel von letzter Woche:

    http://dieraumfee.blogspot.de/2013/01/tierisch-illustriert.html

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Duftpelargonie übrigens, nicht Zitronenmelisse. Mir ist heute nach Klugscheissen. ;-)

      Löschen
    2. Das Gute ist ja, ich respektiere auch Menschen aus vollem Herzen, die schlauer sind als ich. :-)

      Löschen
  28. Eine sehr schöne Idee, die Farben gefallen mir gut.
    Mein Projekt ist gestern Abend leider total in die Hose gegangen, drum gibt es heute was olles - aber nützliches für den Frühling :-)

    http://die-bommelfrau.blogspot.de/2012/06/aus-strumpfhose-wird-leggins.html

    Liebe Grüße, Meta

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nina,
    Ich kann mich nur anschliessen:
    Wahnsinn, was Dir so einfällt.
    Und toll zu lesen, immer wieder. :)
    Und jetzt will ich Zitronenmelisse. Bonbons. Tee. Ich liebeliebeliebe Zitronenmelisse!

    Ich möchte mich gern heute wieder stolz bei Euch sagenhaften Kreativ-Köpfen einreihen, und zwar hiermit

    Liebeliebe Grüße!
    Doro

    AntwortenLöschen
  30. Ich dachte erst, Du machst bunte Kreide, um damit die Straße zu bemalen. :-)
    Aber so als Gemäuer ist das ja noch viel schöner!

    Ich habe ein großes Pfefferminzbonbon gemacht:http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2013/01/pfefferminzbonbon.html

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  31. Zu Beginn des Artikels habe ich auch auf gartentaugliche Bausteine getippt...
    Bei mir verschwand eine Packung Reis, um das Fundament eines zweiten Türstoppers zu werden - Türstopper werden in diesem Haus viele gebraucht und es wäre ja langweilig, wenn einer wie der andere wär....

    http://www.wisperwisper.de/2013/01/22/werkstatt-zweiter-turstopper-2/

    Liebe Grüße und vielen Dank für die Demonstration deiner vielseitigen Projekte - das ist anregend und unterhaltsam zugleich! Marie

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Nina,

    ich hab es geschafft juhuuuu mal wieder etwas zu machen.
    Hier ist mein Link dazu.
    http://flunsal.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag-45.html

    Du warst mal wieder fleißig wie immer.... coole Deko.

    lg
    flunny

    AntwortenLöschen
  33. bin auch wieder dabei ...

    lgr, Ute.

    http://durbanvilledesign.blogspot.de/2013/01/wie-ein-dolles-t-shirt-zum-kissen-wird.html

    AntwortenLöschen
  34. Wie kommt man auf solche Ideen?! Hut ab!
    LG
    Sevinc

    AntwortenLöschen
  35. Ein gekaufter Adventskalender kann also auch sehr kreativ sein. ;-) Wir haben die Reste vom Malerkreppband verwertet: http://www.mamagie.de/2013/01/22/diy-dienstag-staedtebau/

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  36. unglaublich deine kreativität!!! und wie immer herzerfrischend geschrieben... ;-))
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  37. So ein upcycling thuesday ist super ...schau hier schon länger ab und an vorbei - hier mein Beitrag für Deinen Dienstag
    http://outbackland.blogspot.de/search/label/UPCYCLING#!/2012/12/italo-style-messerblock-upcycling.html
    Die Idee ist nicht von mir - ich habs auch wo abgekuckt, finds aber doch klasse.

    Deine Idee mit dem Dienstag spornt mich tierisch an, noch mehr Projekte (genügend im Köpfchen vorhanden) zu verwiklichen...allein die Zeit fehlt der Vollzeitbeschäftigten Frau :-//. - Ich habe noch eine Frage - ich benutzte Internet Explorer, da zeigts viele von den Fotos der verschiedenen Blogs an -habt Ihr auch das Problem ??? Grüße An_Geli_Ka

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Nina
    aus den Klötzchen könnte man auch noch so einiges anderes herstellen...Schmuck? Skulpturen? Bilderrahmen?
    Wahnsinn, deine Gedankensprünge! Ich habe zwar schon gestern upgecycled, reihe mich aber heute auch nochmal hier ein mit meiner Altpapiersammlung: http://muellerinart.blogspot.de/2013/01/ideenblocke-und-tapetenbucher.html
    Schöne Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  39. liebe Nina
    Du hast das Doppel geschafft! Vase und dann noch als Malkreide für die kids!
    Verpackungen können wie Kunstwerke sein und sind als Negativform für vieles zu brauchen...Unbedingt im Sommer dann die Strassenmalbilder zeigen!
    Heute nur als Gast dabei....
    liebe Grüsse
    Natalie

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Nina, muss ich´s noch sagen? "Was dir immer alles einfällt!!!!"
    Bei mir gibt´s heute mal wieder einen nicht weggeschmissenen Pullover :)
    Liebe Grüße, Tanja
    http://jomilija.blogspot.de/2013/01/creadienstag-ist-upcycling-dienstag-mit_22.html

    AntwortenLöschen
  41. So eine super Idee, die muss ich mir merken da hat mein Sohn bestimmt seine Freude daran.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  42. Tolle Idee, da kann man bestimmt noch eine Menge mehr mit anstellen :)
    Ich bin heute auch endlich mal wieder mit von der Partie (also aktiv):
    http://www.frl-spatz.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag-15.html
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  43. Das ist echt supercool, da kann man sicher auch die kleinen mal mitpanschen lassen und das Ergebnis scheint mir a)frühlingshaft angenehm (cool, quasi Weihnachten direkt upgecyclet) und b) alternativ auch als tolles Spielzeug geignet!
    Bei mir gibt es den Beitrag erst jetzt, es ist ein Spezialbuch für Papierschnipsel-Hoarder.
    Grüß Dich lieb
    Nike

    AntwortenLöschen
  44. Du hast immer Ideen... unglaublich! Da würd ich nie drauf kommen!!!!!!!
    Bei mir gibts heut ne Stoffpuppe aus alten Klamotten.
    http://justjoolez.blogspot.de/2013/01/diy-stoffpuppe.html

    ganz liebe Grüße
    Joolez

    AntwortenLöschen
  45. ja du hast mich schon sehr inspiriert zum upcyclen! in meinem aktuellen Beitrag rede ich von dir. ich habe einen Rossmann Beutel upgecycled!

    du bist So kreativ und inspirierend

    Anika

    AntwortenLöschen