Dienstag, 29. Januar 2013

Upcycling - Dienstag #46

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder hier.  


Zu Weihnachten erreichte uns total überraschend ein famoses Päckchen von der noch famoseren Steffi. Darüber hab ich mir zum einen ein Bein abgefreut (bildlich gesprochen), zum anderen war es die Grundlage für das heutige Nachhaltigkeitswerkelprojekt.

Rohmaterial ist mein abgeliebter schwedischer Koffer- und Wäschekorbersatz.



Für Dinge, die ich häufiger zu nähen gedenke, werden immer Pappschablonen gefertigt, da muß das Bequemlichkeitstier dann nur einmal lässig mit dem Stift drumherum fahren und fäddich. In diesem Falle war es die Rückwand eines Posters, das der große Krawallix geschenkt bekam.

 
Verstärkt wurde innen mit Bodenwischtuch vom Discounter, immer wieder eine Freude, wie günstig man damit positiven Einfluß auf die Haltung der genähten Pracht nimmt.

  
Vorausgesetzt die Exekutive ist helle genug im Stübchen. 


Unter Aufbietung von viel Geduld mit dem störrischen Material entstand also dank diverser Hilfsmittel


nicht nur ein unscharfes Bild, sondern auch und vor allem EMIL, die tütenverwertende Butti-Verpackung für unterwegs. Heißt neudeutsch wohl Lunchbag.




Hat Monstermasern.


Übrigens, einen EMIL aus dem Rundumsorglospaket gab es noch zusätzlich, der ist so geworden und hat das kleine Volk - wie auch der Kollege in blau - total hingerissen.



  
Liebe Steffi, nochmal tausend Dank für das wunderbare Geschenk, es ist, wie es ist, die Kinder wollen jetzt alle einen EMIL und vor allem der kleine Chef verliert ob meiner Langsamkeit bereits die Contenance.

Dieses Posting entsteht aus freien Stücken und Steffi hätte auch super damit leben können, wenn ich mich nur im Stillen gefreut hätte. Bloß, damit kein falscher Eindruck entsteht. Mein Gesäß gehört immer noch mir und mein Blog ist so wenig käuflich wie ich. Gut, oder? Ich könnte wochenlang aus Wattestäbchen das Empire State Building nachbauen und hätte alle Freiheit der Welt dazu. 
 
Seid ganz lieb gegrüßt, zeigt her Eure Werke, ich freu mich. Habt es schön, Nina, deren Beitrag zum Creadienstag der Stullentransporter übrigens auch ist. Nur welcher? Makucken. 
Übrigens, hier könnt Ihr noch bis einschließlich Mittwoch eine Deluxetasche mit superbem Inhalt gewinnen. 

Kommentare :

  1. Soso und das Schulkind kann jetzt seinen Ranzen nich mehr verschließen, weil das EMIL-Monster nicht nur die Stullen gefressen, sondern sich auch den Drücker geklaut hat. Prima Sache das! Das erklärense aber mal der Lehrerin!!!

    Da lieb ich mir doch mein Schweinchen, das kommt mit 3x3cm Pulloverrecyclingsrestrestchen aus.
    Ganz minimalistisch heute.

    Und nun: Einen herzeligen Gruß & Gute Nacht!

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja, Anleitungslink ist hinzugefügt... Frevelhaft in der Stille der Nacht verschlampt! Danke für deinen Kommentar und einen schönen Tag! Britta

      Löschen
  2. Knuffig. Einfach Knuffig. Brotzeitbodygard. Mampfmonster. Brezelbewacher. (Äh, gibt's im Pott eigentlich jetzt auch schon Brezeln?) Stullenstratege. Großes-Fressen-Hüter. Macht andre ganz neidisch weil sie nicht ne Kreativ-mama haben! mh, mh, vor dem nächsten Urlaub will ich mir auch noch welche nähen. Vielleicht etwas mehr ladylike ; ) aber praktisch schauen sie schon aus, diese Taschen. - hab einen schönen Tag, ganz liebe Grüße, von der JULE

    AntwortenLöschen
  3. Ach schön, neue Familienmitglieder, die in den Taschen wohnen. Cool! sehen spitze aus . Bei mir gibt's licht....
    http://www.greatbritten.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag-die-macht-der.html?m=1
    Lg, Britta

    AntwortenLöschen
  4. Danke fürs Zeigen......... !

    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Hier wohnen auch drei dieser blauen Wundertüten (auch eine in gelb ähmmm :-) Super übrigens um Schneeverpackungen von 3 Kids von A nach B zu bugsieren. Toll deine EMILS :-)
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Moin :-)
    Das ist ja auch wieder eine coole Idee!
    Ich habe mir diese Woche endlich mal was nur für mich genäht.
    Zu sehen hier
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Sehr cool! Wenn ich Verwendung für eine "Butti-Verpackung" (das ist auch ein toller Begriff!) hätte würde es so ein Monster werden. :)
    Bei mir gibt es heute eine Tasche zu sehen, die aus alter Bettwäsche genäht ist:
    http://fairyandsnail.blogspot.de/2013/01/creadienstag-58.html
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  8. Super!!! So ein Teil brauch ich auch noch, aber auch die Idee aus schwedischer Tasche ist gut!
    Bei mir gibts heute was für mich und meine Frostbeulenfinger:
    http://lapausabloggt.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag.html
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Wow!
    Die sind ja toll geworden... :-) Na da weiß ich doch, wer irgendwann in diesem Theater sowas in seiner Kindergartentasche findet... :-)
    Ich schaff es endlich auch mal zu deiner super Linksammlung und zwar mit nem ollen Shirt dass ein Kinderkostüm wurde...
    http://familie-gluecksklee.de/upcycling-dienstag-ein-shirt-wird-zum-kinderkostum/
    Liebe Grüße
    Frau Glücksklee

    AntwortenLöschen
  10. Na sehr cool.
    Deine Zwerge sind bestimmt die Cheeefs in der Schule mit den tollen Schackeltaschen. Leider komme ich nicht zum basteln :O( Bin froh wenn ich abends auf dem Sofa liege.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Hi hi, witzige Idee, und den Schwedenbeutel weiter zu nutzen, klasse. Wobei, das Material scheint doch arg "wiederspenztig" zu sein....
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  12. ;o) total toll.....und die idee mit den "halt-Klammern" zum nähen finde ich auch prima...lioebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  13. Von mir gibt es heute mal wieder was fürs Kind und mal wieder aus alter Bettwäsche ;-)

    http://sandymeadows.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag-10-kinderzimmer.html

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  14. Eine klasse Idee, auch die Materialien die du verwendet hast verwundern mich immer wieder. Da muss man erst einmal drauf kommen.
    Dieses Mal habe ich kein Upcycling. Also kein wirkliches, und daher gehe ich heute hier leer aus. ;-)
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Tja, wie soll ichs sagen. Ich finde diese Tütchen ja lustig und auch schön, aber praktisch ist auch anders,oder?
    Bei uns muß alles in eine feste Brotdose damit das Brot nicht zerdrückt wird und dann muß besagte Dose auch noch einen Trennsteg haben, damit das Obst nicht das Brot aufweicht.
    hab nur ich diese Probleme?
    Grübelnde Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  16. Bescheidene Frage: Wenn Du die Wattestäbchen nimmst - knipst Du dann die bewattete Seite ab? - Kicher

    Das Monster hat so süße Öhrchen und über den Begriff schwedischer Koffer musste ich schmunzeln. Ich habe auch immer 1 bis 2 im Kofferraum liegen und nehme sie zum Einkaufen mit, bevor ich das Kassenband abräume kommt einer in den Einkaufskorb und alle Waren kommen dann in den Koffer und damit dann ins Auto so habe ich mir die lästige Räumerei etwas verkürzt.

    Ich habe für heute Kerzengießen aus Resten im Posting und damit verbunden auch richtig und doof. Dafür konnten wir heute morgen vom Fußboden frühstücken - grins

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Wow, Nina, das sind echte "Habenwollenobjekte" geworden!!!
    Du machst ja doch glatt dienstags den Freitag-Brüdern Konkurrenz :-)
    Ich habe auch wieder upgecycelt: http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/01/upcycling-tuesday-4-2013.html
    Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  18. ...ach Liebchen, ich kann dein kleines Volk sehr gut verstehen, wer kann denn schon mit so ner´tollen "Lunchbag" aufschlagen ???? das "Prädikat wertvoll" hast du mal wieder verdient, aber sowas von, ich bin begeistert ;o)!Bei mir hüpft jetzt ne´kleine "Upcyclingpaulinaprinzessin" durchs Haus : http://kleinepaulinas.blogspot.de/2013/01/upcycling-dienstag_28.html , dafür wurde ordentlich in die Restekiste gegriffen ;o).Wünsche dir einen tollen Tag und drücke dich feste, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  19. Hallo NIna,

    wow, die sind ja alle toll geworden. Wo bekomme ich denn die Verschlüsse mit den Katzenaugen her? Diese schwarzen Klick-Verschlüsse sind ja kein Problem aber die anderen?
    Wäre super, wenn du mir weiterhelfen könntest.

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      die hab ich von hier:

      http://www.kunterbuntdesign.de/index.php?option=com_virtuemart&page=shop.browse&category_id=19&Itemid=32

      Beste Grüße, Nina

      Löschen
  20. Herzchen, ich bin einem Papierbeitrag dabei - guckse hier http://fraubrause.wordpress.com/2013/01/29/upcycling-dienstag-10/

    Und ich will auch nen Emil, aber is ja noch über nen Jahr bis der Lausejunge in den KiGa kommt. Vielleicht heißt Emil dann Fitz und hat hat Design 2.0 .... ich warte noch. Eventuell kann ich dann auch auf einmal grandios gut nähen. So ohne zutun, über Nacht quasi. Ich schreibe quatsch. Hastalavista

    AntwortenLöschen
  21. So viel Humor, so spät in der Nacht! Wie kriegt man die blauen Taschen eigentlich so fadenscheinig, dass man sie recyceln muss? Bei mir kriegen die immer Beine uns sind nach ein paar Wochen verschwunden. ( Kann vielleicht am ständig umziehenden und Hausrat einlagerndem Nachwuchs liegen??) jedenfalls ein humorvoller Brotbeutel, gut verschlossen und in jedem Ranzen gut zu finden.
    Bei mir ist gestern Abend wieder ein(e) unbekannte(r) Heilige(r) fertig geworden, mit ebenso heiliger Raupe und Schmetterlinge und Schwärmer. Denn es ist wie Frühling hier draussen, sogar die Vögel singen ein bisschen.
    Herzliche Grüße
    Lisa
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2013/01/unbekannte-heilige-6.html

    AntwortenLöschen
  22. War wirklich gespannt, was du heute hinzauberst. Einfach klasse, bin absolut begeistert! Liebe Grüße, éva

    AntwortenLöschen
  23. hallo nina,

    ich bin heute auch mal mit bei dir dabei. na ja, eigentlich ja meine tochter. ;-)

    http://blog.mizoal.de/2013/01/quirl.html

    Danke! für´s sammeln.

    liebe grüße
    anke

    AntwortenLöschen
  24. Ach, der ist mal wieder super! Ich hätte so gerne im Urlaub einen großen Reissack aus robustem Material zum Upcycling ergattert, aber leider konnten wir keine Cooperativa finden, die in entsprechenden VEs verkauft hätte...

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  25. Diese Bodenwischtücher muss ich auch mal testen. Aber erst, wenn mein Berg an Versand-Schaumfolie aufgebraucht ist...

    Ich zeige heute mal wieder ein älteres Projekt. Da habe ich aus zwei alten Shirts ein neues gemacht, das mir dann leider zu klein war und nun als Minikleid für eine junge Dame unterwegs ist. Aber dafür ist es echt cool, welches Mädchen hat schon ein Kleid mit Galileo Galilei drauf?
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2012/05/galileo-aber-leider-zu-eng.html

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  26. super und sogar mit guckloch. da wissen die kids gleich auf welche köstlichkeiten sie sich freuen dürfen.
    bei mir war wieder nur ne hose...wenn du noch magst
    http://rankhilfe-kreativ.blogspot.de/2013/01/schrankleichen-und-weiteren-resten.html

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Nina, deine Kinder sind dann wohl ganz vorbildlich und brav und schmeißen ihre Ranzen nicht mit Springseilen, Stickern, Lesebüchern, geknülltem Papier und sonstigem Müll voll, so dass ein toller Emil auch noch Platz hat? Beneidenswert :)!
    Liebe Grüße, Tanja
    und bei mir gibt´s mal wieder Kleiderverwertung :)
    http://jomilija.blogspot.de/2013/01/creadienstag-ist-upcycling-dienstag-mit_29.html

    AntwortenLöschen
  28. Tolle Tasche!

    Ich habe am Sonntag an Deinen Blog und Deine Aktion gedacht. Ich war nämlich auf der Do It Yourselve Ausstellung in Dortmund (http://www.dasa-dortmund.de/sonder-ausstellungen/aktuell-do-it-yourself/).

    Unter anderem ging es dort auch ums Upcycling :-).

    Von mir heute leider kein Beitrag, ich bin vollauf damit beschäftigt meine Wollreste zu verarbeiten :-).

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen
  29. Stullentransporter werden hier immer verschlampt, da muss ich mir doch stark überlegen, ob ich mich dafür so ins zeug legen würde. Zumal ich meine Schwedenkoffer auch noch alle im Einsatz habe. Um die Blumenkübel ins Winterquartier zu befördern... Übernachtungsbettzeug herumzutransportieren... Recyclinghoftransporte zu absolvieren... und dergleichen mehr.
    Ich bewundere wie immer deine Energie fürs Selbermachen, die immer mit so viel Zeiteinsatz und Gepfriemel verbunden ist, dass ich allein vom Bilder angucken schon einen ähnlichen Schlafanfall kriege wie beim Öffnen meiner Abstellkammer (oder Reinwerfzimmer, wie Du das nennst).
    Und weil sich die Schlafanfälle hier langsam - oder schnell - häufen und ein verrotzter Kopf eh nix auf die Reihe kriegt, wurde mein Projekt für heute auch nicht ansatzweise fertig. Das kommt dann hoffentlich nächste Woche und einstweilen gibt es nur die Vorgeschichte dazu, während ich mich weiter meinen Zahlenkolonnen widmen muss...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  30. Hihi, von den Ikeatüten habe ich auch unzählige, die als Wäschekorb usw. im Einsatz sind.
    Bei mir gibt es heute einen Pünktchenvorhang aus Farbkarten.

    LG

    kleinodia

    AntwortenLöschen
  31. Ich bin ja ein ausgesprochener Fan von Taschen in der Tasche. Bisher wohnen in der Großen zwei kleinere: eine SOS-Tasche und eine Pflegetasche. So eine masernbepackte Snacktasche würde sich da auch noch gut machen. Gefällt mir sehr (wie immer). Liebsten Gruß

    AntwortenLöschen
  32. Danke für deinen Kommentar bei mir, Liebe!

    Hihi, im Grunde ist mein Cookie Dough Eis von heute ja auch ein "Upcycling" von schnödem Vanilleeis *g*
    Aber gut... das Eis wäre sonst sicher nicht für die Tonne bestimmt gewesen ;D

    Dein Futtersack sieht ja geilomat aus! Den zweiten mag ich besonders und wird ihn vermutlich auch zur ARbeit schleppen ;)

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Nina,
    ich bin heute zum ersten mal dabei, ich freue mich
    mitmachen dürfen.
    Hier ist mein Link http://seezwerg.blogspot.de/2013/01/upcyling-dienstag-46.html#
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Nina, erst mal RESPEKT an Steffi, von der ja der Futtersack kommt. Was für ein klasse Name ;-))..
    Ich bin heute zum zweiten mal dabei und werfe mal mein ERSTES Upcycling Nähprojekt in die Runde. Nach dem Motto
    Hoody-Cut (oder : Frau über 40 regen die Kapuzendinger einfach tierisch auf)

    http://outbackland.blogspot.de/2013/01/hoody-cut_29.html
    Grüße aus dem Outback - Geli

    AntwortenLöschen
  35. Cool Nina! :]
    Ich stehe ja auf Monster...
    Deine EMILs gefallen mit außerordentlich.
    Und, wie immer, Dein Geschreibsel ebenso sehr.
    I love Monstermasern!!
    Heute möchte ich mich hier gern wieder bei Euch Tausendsassarinnen einreihen, mit dem zweiten Teil meiner vier Monster... :]
    Hier sind se.

    Liebeliebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  36. Tolle Idee!!! Ich habe die Säcke aufgehoben, in denen man Reis kauft... das würde bestimmt auch super aussehen als Lunchbag! Dann halt ohne Monstergesicht ;) Danke für die Inspiration!
    Ich habe vor kurzem auch wieder mal was upgecycled!
    http://edeltraudmitpunkten.blogspot.co.at/2013/01/upcycling-teelichthalter.html

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Nina,
    deine Butti-Verpackung finde ich cool! Eine gute Idee für das baldige Schulkind.
    Heute habe ich auch mal wieder ein Upcycling Projekt: http://www.herzfrisch.com/blog/upcycling-ich-war-mal-ein-liegestuhl/
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  38. Nicht käuflich sein und unabhängig! Genau mein Ding! Bloss nicht denken "BLoggen verpflichtet" ist nämlich nicht so - sonst haben wir bald nur noch Einheitsbrei und vor allem einen weiteren Lebensraum, in dem es nur noch ums "Besser als die anderen sein" geht und der ganze DIY Gedanke völlig untergeht.
    Liebste Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  39. Ei, was für ein super Idee! Diese blauen Teile gibts ja auch bei uns zuhauf...

    Ich bin mit heute im Fasching angekommen - und unser Haus auch ;-)

    http://evafuchs.blogspot.co.at/2013/01/faschings-girlanden-generator.html

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Nina,
    bin beeindruckt was du alles nähen kannst...und dann aus so einem störrischen Material!
    Ich habe geleerten Bonbondosen eine neue Aufgabe zugeteilt.
    http://creativlive.blogspot.co.at/2013/01/diy-blechdose-upcycling.html
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  41. Super-Gut. Vesperbeutel (sprich "Veschperbeitl") heißen die bei uns. Braucht man ja wohl. Und zwar mit Masern braucht man die, da hat der Chef ganz recht!
    Teller mit "Datze" drauf werden auch gebraucht. Mein Beitrag heute. Telegramm. Er ruft schon.
    Grüße. Drücken. Lieb.
    Nike

    AntwortenLöschen
  42. Wenns recht ist, hier noch eine kleine Spielerei
    herzlich
    Lisa
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2013/01/selbsterklarende-eierkarton-spielerei.html

    AntwortenLöschen
  43. liebe Nina
    Gratuliere zum Monsternachwuchs, auch wenn eines schon die Masern hat!
    Mein Beitrag heute ist ein Kometen-Karussell

    http://schaeresteipapier.blogspot.ch/2013/01/mond-und-sterne-kometen-karussell.html

    Ganz liebe Grüsse Natalie

    AntwortenLöschen
  44. Toller Emil - jaja, die blauen schwedischen "Koffer", die sind hier auch gern im Einsatz ;-)

    Ich hab auch was Blaues genäht - wieder einmal ein Kaffee-Täschchen:
    http://rundundeckig.blogspot.co.at/2013/01/tausche-elefant-gegen-wolle.html

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  45. Huch, ich glaube mein Kommentieren hat vorhin nicht funktioniert - ich versuch's nochmal! Also: riesengenial der Emil! Und die Koffersammlung wächst ja mit mindestens jedem zweiten Besuch des Schweden... Ohne die Tücher geht bei mir auch nix mehr - also im Nähzimmer, nicht beim Putzen (hüstel...) - der Norddiscounter führt leider keinen Nähkram im Sortiment, aber jede Schwiegermutterbesuchsreise wird diesbezüglich ausgenutzt... Genug geredet - bei mir ging's den T-Shirts an den Kragen, bzw. das Bauchteil... seht selbst:

    http://ninamargarina.wordpress.com/2013/01/29/upcycling-dienstag-im-hakelfieber/

    Viele liebe Grüße, die andere Nina

    AntwortenLöschen
  46. schön. besonders die verschlüsse! aus tasche wird tasche ;) du muss sich das gute stück nicht an ein komplett neues leben gewöhnen ...

    liebe grüße zum dienstag . tabea

    AntwortenLöschen
  47. Hmm... neee... nich meine geliebten Ikeabeutel ^^
    Aber aus was anderen kann ich es mir sehr gut vorstellen!!

    Bei mir gibt es zufällig auch wieder was.
    Ich hatte einfach nicht genug farblich passenden Stoff. Also hab ich da mal in die Altkleiderkiste gegriffen.

    http://aniswelt.blogspot.de/2013/01/roschen-uber-roschen.html

    AntwortenLöschen
  48. Liebste Nina!

    Grandios die Stullentsche! aBer sag mal, wie schafft man es denn, die schwedische Reistasche zu zerstören? Weltreise? Guerilla-Camp? Egal, das Ergebnis ist wie immer exorbitant kreativ!

    Ich habe heute leider kein Foto für Dich, liebe Nina (um einmal in sozialtouristischer TrashTv-Sprache zu sprechen). Zwar hat mein Projekt heute mit Mülltüten zu tun, aber die waren neu und das zählt dann nicht, oder?

    Ich drück Dich feste,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  49. Nicht Reistasche - Reisetasche meine ich natürlich. Schwedische Reistasche wäre aber auch interessant!

    Bussi,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  50. Ha, wie genial! Gefällt mir sehr gut! Gute Recycling-Idee!
    Glg Stefi

    AntwortenLöschen
  51. Die sehen ja wirklich lustig aus. = )
    Ich hab heut zum ersten Mal auch etwas, was ich gern beisteuern möchte.
    Aus meiner alten Jogginganzugsjacke ist eine Hose für meinen kleinen Sohn entstanden:

    http://erdbeerzeiten.blog.de/2013/01/29/upcycling-tuesday-15478764/

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  52. Das ist ja genial - sieht witzig aus.
    Tolle Idee.
    LG aus Wien

    AntwortenLöschen
  53. sehr coole monster hast du da gezaubert.
    Liebe Grüße Jule

    AntwortenLöschen
  54. Daumen hoch für die Emils! Die schauen nicht nur auf deinen Fotos super aus ;)
    Wenn die Brotdose hier das zeitliche segnet - was bei der Frequenz in der sie runterfällt, nicht mehr lange dauern kann, zieht Emil hier auch ein.
    Hab einen schönen Tag!
    Ich drück dich,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  55. Liebe Nina, ich erfreue mich (verspätet) an Deinen schönen Emils und freue mich auch schon sehr auf's Empire-State... solltest Du eine Wattestäbchenspende willkommen heißen wollen, wendest Du Dich gerne an mich. Ich habe sie mal in völliger geistiger Umnachtung in einem Doppeltdreifachriesenpack bestellt, weil das bestimmt 4ct günstiger war. Grmpf. Liebste Grüße mit ganz sauberen Ohren, Marja

    AntwortenLöschen
  56. Finde deine Ideen immer wieder aufs Neue total gut! Und Upcycling ist eh ganz nach meinem Geschmack:) Mach weiter so:)
    Liebe Grüße!
    http://itssomethinggreen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  57. Super Recycle - Idee. Schöner Blog, den nehme ich gleich mal in meine Leseliste mit auf.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  58. good idea the second life of the ikea bag !

    AntwortenLöschen