Freitag, 8. März 2013

Primavera

Liebe Menschen allerorten, dieses Posting zeigt Euch mein erstes komplett selbstgenähtes T-Shirt und wer jetzt die Augen rollt ("Boah, wie langweilig, ich hab schon das Opernhaus von Sydney gequiltet."), wohlan, für mich war es revolutionär.

Es begab sich an einem eher mäßig schönen Tag im Februar, dass der Wunsch, mich Primavera zu widmen, erwachte und ich wacker ausdruckte, klebte, zurechtschnibbelte, auf Stoff übertrug, zuschnitt und voller Tatendrang die Nähmaschine sattelte.

Wie schön wäre es nun, man könnte sagen "Und gemeinsam ritten sie entspannt in den Sonnenuntergang." Die Mission war eher abzulegen unter "H" wie "Hmpf". 

Den Anfang machte die Overlock, die die dreifache Menge an Garn ausspuckte inklusive Fadenriss und somit weiter Staub ansetzt. Der gute Wille war da. Will mir die mal jemand erklären? Ich back auch Kuchen im Gegenzug ...

Das Highlight war dann, dass ich das untere Vorderteil an das obere Vorderteil UND das obere HINTERteil heftete, zickzackte und zierstichte. Da ging mal original nix mehr.

Mutig alles weggeschnitten und sozusagen per Warmstart weitergemacht.

Und siehe da: das Shirt is feddich und sowat von schön. An der echt idiotensicheren Anleitung lag es übrigens nicht, mir ist an dem Tag ebenso alles runtergefallen und schiefgegangen, was konnte. Inklusive Wortfindungsstörungen und Artverwandte. Habt Ihr auch manchmal solche Tage?

Liebes Mädchen jedenfalls begeistert (Gottlob!).


Übrigens, der blaue Jersey entstammt einem Shirt, das wir beim Karnevalszug gefangen hatten und das das Emblem eines Dienstleisters trug.

Das Schnittmuster zu Primavera gibt es hier zu kaufen, vielen Dank, liebe Julia, dass ich probenähen durfte. Mein Mädchen ist wahnsinnig stolz und ich zugegebenermaßen nicht minder.

Kommentare :

  1. Manchmal bin ich ja wirklich froh, dass ich keine Overlock habe, dann bleibt mir das zumidnest erspart. Denn ja, solche Tage hab ich dauernd. Tage mit verstärkter Erdanziehung, Irgendwo ein Stück Stoff von woanders mitnähen, Blaue-Flecken-Ecken und Auto nicht wiederfinden. Wenn der Kopf zu voll ist, reicht die Konzentration eben manchmal nicht mehr in jede Ecke. Menschlich.
    Hier immernoch Land unter. Blub.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  2. Ja, solche Tage gibt es. Und ich kenne sie gut ^^ Aber das Shirt ist so hübsch geworden! Und es hat sich gelohnt, dass du dich nicht hast unterkriegen lassen :)
    Liebe Grüße und später 'nen schönen Start ins Wochenende!
    Hummeldi

    AntwortenLöschen
  3. ich klopfe dir auf die schulter...oh ja! ich kenne solche tage...da nähe ich dann das rockstück seitlich an´s oberteil und so...grrr....und das sind solche, wo man dann beim trennen gerne auch mal ein löchlein fabriziert....! ich wünsche dir einen schönen tag, das shirt ist toll geworden! liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  4. Das Shirt ist sowas von schön -und ich finds toll, wie sich deine Tochter freut.
    Einen Fehler machen - mutig wegschneiden - weitermachen - und ein super Ergebnis erzielen................ ich denke das muss dir mal einer nachmachen!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Guten morgen, mein Schätzeken,du solltest mal überlegen deine Texte als "Gute-Laune-Drops" am morgen oder so zu vermarkten ;o)!Ich jedenfalls habe mich trotz absolutem Sch....wetter da draussen gerade köstlichst amüsiert ;o)!Aber kommen wir doch jetzt zum Thema : Das shirt ist weltklasse und ich ziehe meinen Hut ganz,ganz tieg vor dir,Respekt ;o)!!Und es steht deinem bezaubernden Tochterkind umwerfend gut!Seid mal alle ganz,ganz feste von mir gedrückt und kommt gut ins Wochenende,eure Petra ♥

    AntwortenLöschen
  6. Gutepn Morgen, das T-Shirt ist total süß geworden! Schön dass es dem Töchterchen auch gefällt! Ja, ich nähe auch manchmal Murks :) Habe z.B. schon mehrfach Reisverschlüsse falschherum eingenäht, also mit dem Zipper nach innen:( Da fehlt mir manchmal das räumliche Vorstellungsvermögen! Und T-Shirts vom Karnevalszug habe ich auch schon verarbeitet :))) Allerdings war ich jetzt auch schon länger auf keinem mehr! LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  7. ja, solche tage kenne ich auch....aber es ist wunderschön geworden. manchmal muss frau sich halt durchbeißen

    AntwortenLöschen
  8. haha die ersten zeilen sind ja genial :)

    super gefällt mir deine primavera, vor allem unten der extra saumstreifen macht was her!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  9. Wat soll ich sagen? Das könnte von mir sein, nech. Der Katastrophentag, nicht das Shirt. Das Shirt ist richtig richtig toll geworden, du kannst zu Recht stolz sein!
    Aber sooo schade das es kein Bild gibt von dem Vorder- ans Hinterteil getackerten... Pfffrrzzz *kicher* Das hätte ich gerne gesehen :-)
    Der Fuchsstoff ist toll- wo ist der gleich her?
    Liebe Grüße und grooooßes Lob von
    Doro

    AntwortenLöschen
  10. Das jecke Shirt gefällt mir sehr!
    Wenn es "etwas" größer wäre, würde ich es mir sofort mopsen :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich toll geworden! Die Kombi mit den Füchsen und dem schönen Blau ist auch klasse!

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen
  12. also das gequiltete Opernhaus von Sydney hätte ich jetzt auch gerne mal gesehen …. das Shirt ist doch toll geworden und wäre ja auch langweilig, wenn man keine lustige Geschichte dazu parat hätte

    lgr, ute.

    AntwortenLöschen
  13. Oh oh haben wollen - ganz doll!!! Es ist superschön geworden...Goldig, wie fröhlich Sie darin steht :) Liebste Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  14. Das war echt Dein erstes Shirt?!!?!
    Suuuper, na jetzt kanns ja richtig losgehen!!!
    Liebe Grüße & nochmal danke!
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Dem Shirt sieht man das "Hmpf" nicht an, ich finde du solltest es unter "N" wie niedlich ablegen oder "Z" wie zauberhaft. :-)
    Und zum Thema Overlock... es gibt so Tage, da funtionieren sie einfach nicht, egal was man versucht, da hilft wohl nur ignorieren und auf den nächsten Tag warten :-)

    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  16. Es ist so schön geworden, kannst wirklich stolz sein und dann auch noch mit so einer prima Stoffverwertung! Ist doch super :-)
    Ich hätte gern ein Stück Kuchen, aber kannst du nicht in ein Nähmaschinenfachgeschäft gehen? Die helfen sicher gern weiter.

    LG und ein schönes WE
    pipa

    AntwortenLöschen
  17. Herzlichen Glückwunsch! :-)
    (Übrigens, auch auf Deine letzte Frage in meinem Kommentarfeld hin: Ich gäbe wohl Nähkurse, bislang gegen Blumenstraußwährung und eine Kiste Gartenäpfel - insofern wär Kuchen durchaus OK, solang's kein Käsekuchen ist. Ich wundere mich ein bisschen: Seit wann besitzt Du eine Overlock?)
    So, der Kopf ist immer noch nicht klar, aber so im Laufe des Wochenendes sollte es mir mal gelingen, mich ausführlicher zu melden...
    Liebe Grüße & viel Freude an dem tollen gelungenen Shirt, allerseits!
    Catrin

    AntwortenLöschen
  18. Du bist nicht alleine-schubbiduwa-sowas kann auch mir passieren-schuwiduba-... nähe konzentriert und mit roten Bäckchen Sachen falsch rum dran... aber du hast es gerettet und es ist herrlich! Super Idee mit dem Karnevalsfund! und der Füchschenstoff ist supersüß! herrlich! liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  19. "ich hab schon das Opernhaus von Sydney gequiltet" - ich lach mich tot ;)
    Daumen hoch, liebe Nina! Ich finde, es ist ganz bezaubernd geworden! Und für die Idee des Dienstleister-Köpfens gibt's noch ein Bienchen oben drauf! Liebste Grüße von Vivi (die übrigens kein australischer Quilter ist, sondern vor kurzem auch ihre ersten Oberteile genäht hat und genauso stolz war wie Bolle)

    AntwortenLöschen
  20. Solche Tage hat sicher jeder mal - ich ganz bestimmt!
    Auf jeden Fall gefällt mir das T-Shirt total gut - Schitt, Farben, Stoffe... :-) Und das Kind scheint sich wirklich zu freuen!
    Wünsch Dir ein schönes Wochenende!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  21. Echt sehr schön geworden! Kein Wunder, dass deine Tochter begeistert ist!

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  22. Ich find eure Stoffwahl sehr sympatisch, das blau ist eh ganz nett, aber die Füchslein...! Von dem Schnitt ist die ganze Blogger-Welt (die ich kenne) sehr angetan, mir gefällt er einfach nicht. Aber der Stoff... ;-)

    AntwortenLöschen
  23. *gacker* - das Opernhaus von Sidney gequiltet! :-))
    Oh ja, wat schön, dat Shirt! Ich erinnere mich noch ganz genau an mein erstes selbstgenähtes Shirt und war damals auch stolz wie Bolle!
    LG, Bine

    AntwortenLöschen
  24. nunja ich habe zwar nicht das Opernhaus von sidney gequiltet....*GG...aber was nicht ist kann ja noch werden...bis dahin begnüge ich mich auch eher mit kleineren Projekten und setze da auch die Messlatte nicht so hoch...ABER Tage wie Deine kenne ich zur genüge und ich habe das Gefühl, dat die auch mit zunehmenden Alter mehr werden??? Oh oh das kann noch was werden, es wird dann glaube ich erst wieder besser, wenn man sich dann in der Phase befindet, wo man dann anfängt auch nach 5 min wieder alles zu vergessen, dann ist alles gut!
    Bis dahin frohe Schaffenskraft!! Und Dein Shirt ist wirklich sehr süß geworden und hat sich doch bei allem Band- und Nähsalat wirklich gelohnt...
    Ein wunderschönes Wochende und ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  25. Hahaha, den Nähsalat würde ich sehr wahrscheinlich auch fabrizieren... ;-) Dafür ist aber noch was ganz Süßes dabei herausgekommen! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  26. Tolles Shirt - aber noch toller Dein Schreibstil! Herrlich!
    Das mit der Overlock erklär ich Dir gerne mal ;-))
    Ganz liebe Grüße
    barbara

    AntwortenLöschen
  27. Irgendwann wir der Tag kommen, wo du auch mit Ovi entspannt in Richtung Sonnenuntergang reitest - davon bin ich fest überzeugt.
    Das Shirt ist Top - der Fuchs sowieso!
    Ich drück dich!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  28. ich bin jetzt mal mit dir begeistert! denn ich hab mich auch noch nie an ein t-shirt gewagt und an eine ovi auch nicht...(dass ich das sydneyer opernhaus noch nicht gequiltet habe, muss ich nicht erwähnen;) also in mir hast du für das allerliebste (fastrecycling) shirt vollste bewunderung!
    liebst b.

    AntwortenLöschen