Dienstag, 26. März 2013

Upcycling - Dienstag #54 und Neuauslosung

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder bei Pinterest. Durch Eure Teilnahme erklärt Ihr Euch damit automatisch einverstanden.

Neues Spiel, neues Glück: Am Ende des Beitrags findet Ihr die Neuauslosung des Buches, das man hier vor 2 Wochen gewinnen konnte. 


Diese Woche hab ich viel Spaß an meiner Idee gehabt, allerdings den ein oder anderen Frust bei der Umsetzung und fotogen ist dat Dingen dann am Ende auch nicht wirklich. Egal, in echt ist es schön und praktisch und erfüllt einen langgehegten Wunsch (den ich ohne das Bloggen respektive Bloglesen nie gehabt hätte).

Rohmaterial sind gute Gaben aus Barbaras aufgelöster LP-Sammlung,


eine stabile Plastikverpackung, in der sich einst und nicht sehr lange schmackhafte Bärchen und Konsorten tummelten,


Wachstuchreste,


und Krimskrams aus der Werkzeugkiste.


Zuerst die LPs mit dem Spielzeug vom Kaffeeröster so in Form gebracht, dass jede unterschiedlich groß ist. Dabei empfiehlt sich eine schmale Arbeitsspitze, mit einem breiten Schleifaufsatz entsteht viel Schmelzmaterial, das man nicht wieder spurlos entfernen kann.


Den Knopf vom Herd nach diversen fotografischen Fehlversuchen sauberpoliert (im Alltag fiel nicht auf, dass er schäbbelich war, aber das Makro war unerbittlich). Bei 100° 2 Minuten pro Platte erwärmt (auf Backpapier) und im Anschluß über verschieden großen Schüsseln in Form gedrückt und gezupft.


Vinyls mit Wachstuchkreisen beklebt, die genau die Größe des Labels haben. Das ist zwar nicht unbedingt schöner - und wenn man den Kleber auch nach dem Trocknen noch sieht sogar eher als Flop zu bezeichnen. Je nach Einsatzgebiet braucht man jedoch ein abwischbares Innenleben, da eignen sich die Originaletiketten nicht.

Büchse einmal mit Wachstuch umklebt und mittig Loch in Kistenboden gebohrt (Deckel wohnt ab sofort unten, Boden oben).


Gewindestange (M6), die noch als Rest von diesem Projekt hier herummäanderte, durch den Kistenboden gesteckt. Von unten mit so einem Handtuchhalterfiffi und einem schwedischen Schraubelement (Flügelmutter wäre auch gegangen) gesichert, Deckel druff.

(das Bild ist in seiner Unschärfe schon annähernd psychedelisch)

Jetzt auffädeln. Größte LP zuerst, dann M6er Karosseriescheibe, dann M6er Flügelmutter. Abstand ausloten, dann M6er Sechskantmutter, Karosseriescheibe, zweitgrößte Vinyl, Karosseriescheibe, Flügelmutter. Diesen Vorgang (ab einschließlich Sechskantmutter) für die dritte Platte wiederholen.

(Ansicht von unten)

(Ansicht von oben)

Um die Stange oben nicht so nackend aussehen zu lassen, eine dicke Perle mit dem 6er Bohrer so bearbeitet, dass sie zueinander passen. Am besten mit Leim fixieren. Fertig.



Meine Etagere. Ich platze vor Stolz. Sie ist unglaublich flexibel einsetzbar.


Nähkram.



Süßes.


Basteldinge.


Ach. Wunderbar. Die Abstände kann man variieren, da alles nur verschraubt ist. Auch die Länge der Gewindestange ist Geschmackssache, nach der Fotosession hab ich sie noch etwas gekürzt, das gefiel mir besser.

Was ist Euch eingefallen? Ich freu mich sehr auf Eure Ideen, wünsche eine wunderbare Woche und hoffe, Ihr habt es schön. Nina, deren Beitrag zum Creadienstag und zu Robotis Alltagshelden das Schmuckstück auch ist.

Übrigens, wir losen die zukünftige Besitzerin des Buches, das Ihr hier gewinnen konntet, neu aus. Achtung, fertig, los, stolze Siegerin ist die Nummer 79.


Das ist Andiva. Allerliebste Grüße, ich melde mich gleich noch bei Dir und hoffe, Du freust Dich und kannst viel Schönes damit anfangen.

Kommentare:

  1. Es ist echt ein Jammer, dass meine Eltern alle Schallplatten verkauft haben ...

    Aber die Etagere ist genial ... vielleicht kann ich irgendwo noch ein paar Schallplatten auftreiben.

    Ich habe heute auch ein Relikt aus vergangenen Zeiten verwertet:
    http://photokraphy.blogspot.com/2013/03/meine-welt-steht-kopf-oder-upcycle.html

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    na da hat Nina wieder ganz tief in der Werkzeug- und Ideenkiste gekramt und es hat sich gelohnt, denn Aufräum- und Ordnen-Hilfen kann man immer gut gebrauchen.

    Bei mir gab es ein Babygeschenk:
    http://123-nadelei.blogspot.de/2013/03/erinnerungen-von-mutti-teil-2.html

    AntwortenLöschen
  3. Alter Schwede! NINA! Kein Wunder, dass Du vor Stolz platzt - mit Recht würde ich mal sagen. Tolles Teil!
    ...ich suche dann mal ein paar Platten raus.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Ein absolutes Megateil. Geniale Idee.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  5. Moin!
    Heute hab ich einen "Gastbeitrag von Herr Selbermacher und eine klitzekleine Kleinigkeit von mir :-)
    http://selbermacherin.blogspot.de/2013/03/upcycling-de-luxe.html
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    PS: Das ist ja mal wieder eine Coole Idee von dir!!!

    AntwortenLöschen

  6. Liebe Nina,

    dank U=πd=2πr - was natürlich in die Hose gegangen ist, (ich wollte doch nur ein rundes Utensilo nähen) bin ich noch wach.
    Ich kann deinen Stolz nachvollziehen! Die Plattennummer ist ziemlich cool - ich bin fasziniert, dass das so gut funktioniert.
    Beachtlich finde ich allerdings auch deine Materialkenntnisse in Sachen Baumarktzubehör. Mitarbeiter eines Baumarktes würden nicht schlecht staunen.
    Ich habe ein ganz klein wenig upgecycled und habe einem Handtuch zu einem neuen Aufhänger verholfen (bevor es auf nimmerwiedersehen im Schank verschwunden wäre)

    http://glasklarundkunterbunt.blogspot.de/2013/03/gehakelte-aufhanger-tutorial.html

    Hab einen feinen Tag!
    Ich drück dich,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen,
    heute mache ich das erste Mal bei deiner tollen Aktion mit.
    Ich habe Jeans geupcycelt.
    Liebe Grüße FadenFräulein

    http://faden-fraeulein.blogspot.de/2013/03/upcycling.html

    AntwortenLöschen
  8. Was bei dir so alles in den Herd darf... und wenn die Etagere nun noch singt... ;-) - und hier hast du schon mal meinen Frühlingspost-Briefumschlag für deine Sammlung. Lieben Gruß Ghislana
    http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2013/03/mit-alltagsheldin-schneidmatte-gelingt.html

    AntwortenLöschen
  9. Das LP-Schüsseldings ist ja der Hammer!
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  10. !wow!
    mehR kann ich dazu nicht sagen. bin platt.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nina, das ist echt genial. Sehr stylisch! Ich bin leider wegen Skiunfall ans Sofa gefesselt..seufz..kann hier nur was “altes“ von meiner Webseite beitragen, was ich hier noch nicht veröffentlicht habe.
    LG An Geli Ka

    http://outbackland.blogspot.de/2012/10/scoubidou-mosaik.html?m=1

    AntwortenLöschen
  12. Wieder mal eine geniale Idee von dir! Ich fand ja immer schon Etageren aus alten Tellern toll, aber die können hier leider nicht mehr mithalten!
    Einen schönen Dienstag!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nina, die Etagere ist super geworden und deine Fotos sind es auch !!! Vielen Dank für die ausführliche und spannende Anleitung. Ich hab' heute was "Österliches" :-))
    http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/03/upcycling-tuesday-112013.html
    Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  14. Wow! Da ist dir heute wieder mal ein totales Will-ich-haben-Teil gelungen!

    Bei mir gibts mal wieder T-Shirt Restln:

    http://evafuchs.blogspot.co.at/2013/03/peace-loop.html

    AntwortenLöschen
  15. Woooooooooooooow! Wie geil ist das denn? Die Etagere ist wirklich der Oberhammer!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  16. So, ich geh jetzt an den Plattenschrank! Gefällt mir ausserordentlich gut, die musikalische Etagiere! Obwohl der GöGa bestimmt einen Herzinfarkt bekommt, wenn ich Platten im Ofen schmelze! Thihi...

    Ich habe heute leider kein Foto für Dich, liebe Nina.

    Wir sind im Ferien- und Gammelmodus. :o)

    Ganz liebe Grüsse und ein dickes Bussi,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nina, toll, Deine Etagere! Ich bin heute in Eile und darum hier ganz schnell mein link:
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2013/03/eine-sturmisches-eierskulptur-passend.html
    Liebste Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  18. Sag, wie fallen dir solche Ideen ein? Unfassbar! Besonders als Nähkramaufbeahrung wirklich super toll geeignet. Und hübsch.
    Beim ir gibt es heute nur ein Lampen-Upcycling, nicht sehr kreativ oder neu, aber hübsch ;) http://lachkauz.blogspot.de/2013/03/see-light.html
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  19. Ui, toll. Das wär genau das richtige für meinen Papa.

    Ich hab diesmal ein Körbchen aus einer alten Tageszeitung gebastelt.
    Hier gibt es Bilder: http://mrs-kings-castle.blogspot.de/2013/03/selbstgemacht-korbchen-aus-einer-alten.html

    Ganz liebe Grüße,
    Bibi

    AntwortenLöschen
  20. Bei mir wurden alte T-Shirts wiederverwendet ;)

    http://hanna-herz.blogspot.com.es/2013/03/upcycling-t-shirts.html

    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  21. Bei uns gibt's heute Gummibärchen-Kuchen, da wird nichts upcyclet. Aber ich male mir freudestrahelnd aus, von dieser umwerfenden Etagere delikaten Nähkram kredenzt zu bekommen. Ein gelungener Spagat zwischen Spießigkeit und Punk ;-)

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  22. Was für eine tolle Idee!!

    Bei mir werden heute Werbe-Schlüsselbänder verschönert.

    http://kayhuderfjaeril.blogspot.de/2013/03/diy-schlusselband-upcycling-dienstag.html

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  23. Ich bin ganz geplättet, was für ein geniales Teil!

    Tolle Idee und klasse Umsetzung!

    Weiterhin frohes Schaffen

    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Mensch, die Etagere ist ja echt klasse. Leider werde ich sie niemals selber machen können. Mein Liebster ist leidenschaftlicher Musiker und würde mir die Hölle heiß machen, wenn ich auch nur eine seiner Platten "verunstalten" würde :-)

    Bei mir gab es diese Woche auch mal wieder ein Upcycling:

    http://hopplaherzchen.blogspot.de/2013/03/upcycling-ein-neues-longsleeve.html

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nina,

    jede Woche versuche ich zu erraten, was das wird. Diesmal dachte ich, Du baust eine Salatschleuder. *lach*

    Ich habe eine Oster-Girlande aus einer Cornflakesschachtel, Stoffresten von Kissenbezügen und Tischdecken sowie Wollresten gebastelt:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2013/03/upcycling-fenster-deko-fur-ostern.html

    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest und erholsame Feiertage!

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  26. Sieht toll aus, aber ich könnte es niemals übers Herz bringen eine LP dafür zu opfern. Egal welche. Dafür bin ich viel zu große Musikliebhaberin und Sammlerin.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  27. Super Idee mit der Etagere sehr außergewöhnlich und wunderschön.

    Ich möchte dir heut meine "Garderobenhaken aus alten Gabeln vorstellen".

    http://diycreation.wordpress.com/2013/03/07/diy-garderoben-haken-aus-alten-gabeln-anleitung/

    AntwortenLöschen
  28. Eine tolle Upcycling-Idee! Gefällt mir. Zum ersten Mal mit dabei, Klopapierrollen-Upcycling für Ostern ;)
    http://krokodilina.blogspot.com/2013/03/osterbasteleien.html
    Liebe Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nina,

    das ist ja echt ne tolle Idee. Aber ich hab keine Plattensammlung zum Recyceln.

    Dafür hab ich Kissenhüllen aus alten Hosen genäht, die zeig ich hier
    http://strohwirdgold.blogspot.de/2013/03/kissen-im-wind.html

    Und meine beklebtem Ostereier vom Wochenende passen eigentlich auch zum Thema http://strohwirdgold.blogspot.de/2013/03/ostereierkleisterei.html

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  30. Das sieht sooo cool aus! Ich bin jede Woche wieder aufs Neue entzückt. Wie machst du das nur?
    Herzliche Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  31. Was für ne coole Idee! Schallplatten-Schüsseln hab ich ja schon einige machte, aber auf die Idee mit der Etagere wär' ich nie gekommen! Danke für's Zeigen!

    AntwortenLöschen
  32. Boh, ist das eine tolle Idee!!!
    Hier mein heutiger Link, lieben Gruß Britta
    http://britta-hejhej.blogspot.de/2013/03/mach-neudienstag.html

    AntwortenLöschen
  33. Das ist ja eine tolle Idee mit den Platten, aber mir geht es wie vielen anderen hier, ich dürfte meinem Männe damit nicht kommen, der würde mich auf meinen Geisteszustand untersuchen lassen, wenn ich Kulturgut verbasteln würde.

    Ich mache heute das erste Mal hier mit und habe eine alte Grappaflasche in eine Frühlingslampe verwandelt. Schaut doch mal rein unter http://emmelycreativ.blogspot.de/

    LG Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://emmelycreativ.blogspot.de/2013/03/lichterflasche-eine-upcycling-idee.html

      Löschen
  34. Gute Frau, ich bin neidisch! Sch**** - ich hab erstens heute NIX vorzuweisen, weil ich endlich mal offlineleben wollte (guter Vorsatz nach Hollys Kurs :-)) und zweitens: Ich hab so was nich! Aber dat würde supergut in meine Reisetasche passen, wenn ich dann alle Recyclematerialien bei dir abgeworfen habe! Jepp!!! Und ich bin mir sehr sicher, datt du dat nochmal so gut hinbekommst! Soll ich dir noch kurz die Höhe durchgeben, die es maximal bei uns haben darf? :D

    Hahahaha, du bist die Beste! Frau Re-Up-Cycle-Queen! Ick bastel schon mal den Orden!

    Herzlichste Amüsiergrüße aus dem schweinekalten Osten - ick freu mir auf Rote-Beete-Zuppa und Arme-Ritter-Madagaskar-Sessions, die dann selbstverständlich sofort und unverzüglich gezwitschert und verinstagramt werden! Hach schöne neue Welt, herzlich willkommen im Leben :-)

    Antoniusmama

    AntwortenLöschen
  35. Als Fan von Etageren ist das für mich ja wohl wieder einmal eine GENIALE Idee!! Nina, ich bin jedesmal wieder überrascht, was du zauberst ..:! ;-)
    Heute bei mir nur 2 Kleinigkeiten, aber hübsche!
    http://chelsea-lane.blogspot.de/2013/03/upcyceling-die-22ste.html

    Dann bin ich mal gespannt, was die anderen Kreativen hier noch präsentieren.
    LG
    CLaudia

    AntwortenLöschen
  36. Wow - das ist eine coole Idee und erst die Umsetzung.

    Hier mein bescheidener Beitrag:
    http://johysbuntewelt.blogspot.de/2013/03/upcycling-ein-neuer-henric.html

    Liebe Grüße!
    Johy

    AntwortenLöschen
  37. Hallooo!
    Ganz tolle Ideen hast du!!
    Ich bin froh zum ersten Mal an deinem Upcycling-Dienstag teilnehmen zu können!!
    Ich habe ein altes T-shirt und eine alte Pyjamahose in ein (meiner Meinung nach) wunderbares Babykleid!! ;-D Hier ist mein Link: http://kukaandbubu.blogspot.com.es/2013/03/tutorial-and-free-pattern-beebee-dress.html
    Viele Grüße aus Spanien!!
    Bis bald!!

    AntwortenLöschen
  38. dass das mit den platten so geht ... gut zu wissen. etagere-freundin bin ich bislang noch keine, dafür aber schüsselfreundin. ab heute womöglich auch schallplattenschüsselfreundin, wer weiß.

    hier geht es zu meinem wesentlich weniger spektakulären upcycling-beitrag

    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  39. Schätzeken, du bist meine upcycling-Heldin ;o)! Das Teil ist ja wohl der absolute Oberhammer!Sowas geniales, ich bin total begeistert,cool!!!!!!!Da fällt es bei mir heute um einiges bescheidener aus ;o) :http://kleinepaulinas.blogspot.de/2013/03/upcycling-dienstag-diy_26.html ....so und jetzt scrolle ich nochmal hoch, muss ich mir nochmal anschauen das Wunderteil ;o)!Drücke dich feste, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  40. Das ist ja cool :) Gefällt mir mal wieder wirklich gut!

    Bei mir gibts heute sozusagen minimalistisches upcycling - aber besser als nix, oder?
    http://justjoolez.blogspot.de/2013/03/diy-schreibtisch-accessoires-recycle.html

    ganz liebe Grüße
    Joolez

    AntwortenLöschen
  41. Bei den Bildern mit den Materialien war ich erst völlig ratlos! Die Etagere ist toll geworden. Ich wär da ja nie drauf gekommen.
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  42. Hey Nina,
    coole Etagere. Ich wolte auch immer schon malwas mit LP´s machen.Habe aber immer eine Hemmschwelle die alten Teiel zu verarbeiten.( Obwohl mega scheusliche Musik drauf ist). :O)
    Liebe Grüße und schöne Ostern Petra

    AntwortenLöschen
  43. Ooooh ich freu mich sehr :)
    Liebe Grüße
    Andi

    AntwortenLöschen
  44. Wahnsinn, ich finde, da sollte man nur Lakritzschnecken drauf servieren. Nie weiß ich am Anfang deiner Posts, was wohl am Ende rauskommt.... ich habe heute Hasendosen zu bieten, ganz einfache, Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://muellerinart.blogspot.de/2013/03/hasendosen.html

      Löschen
  45. Wowereit sieht die toll aus. Muss ich mir unterbindet merken. Mein Bruder hat noch ein paar alte. Vielleicht rückt er sie ja raus.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  46. Aber Hallo, da kannst Du wirklich platzen vor Stolz!! Super geworden! Ich platze dann mal vor Neid :-) Liebe Grüße
    Jumanojo

    AntwortenLöschen
  47. Tolle etagere! Hier kommt mein Beitrag, der schnell umzusetzen ist. Vor Ostern kein Fehler:-) http://walmatwien.blogspot.co.at/2013/03/konservendose-pimp-up.html?m=1

    Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  48. Schaut toll aus! :-) Würde ich sofort bei mir hinstellen... Klasse Idee.

    Ich hab einer alten 70er Jahre Lampe wieder zu neuem Glanz verholfen:

    http://loserfaden.blogspot.de/2013/03/diy-aus-alt-mach-neu-70er-jahre-lampe.html

    Neuer/alter Schirm und ein kleiner Handgriff am Lampenfuß und schon steht sie im Wohnzimmer :-)

    LG
    Marekita

    AntwortenLöschen
  49. Wie cool ist das denn schon wieder :)!!!!!!!!!!!
    Bei uns gibt´s heut "nur" Eier aus Pappkarton...
    Liebe Grüße, Tanja
    http://jomilija.blogspot.de/2013/03/osterdeko.html

    AntwortenLöschen
  50. Interessante Umsetzung! Ich kannte Schallplattenetagèren bisher nur mit flachen Schallplatten. Diese hier ist doch wesentlich praktischer.

    VG
    Rebekka - The Boxing Duck

    AntwortenLöschen
  51. Supiedupie!!! eine echt heiße Geschichte, deine neue Etagere! Ich frage mich nur, ob man die Etiketten auch hätte klar lackieren können... vielleicht. Manchmal sind die sicher auch sehr witzig, wenn man sie lesen kann, oder? Auf alle Fälle sieht das Teil mal wieder rattenscharf aus! da ist meine Hasentüte ja richtig öde ; )) ganz liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  52. Ich habe dich heute morgen bei Pinterrest gleich erkannt ^^
    Das bist typisch du!
    Wirklich schick!

    Ich habe eben was mit meinen Kindern gebasteln, und dazu eine Klopapierrolle upgegradet

    http://aniswelt.blogspot.de/2013/03/eilige-eier.html

    AntwortenLöschen
  53. Sehr schick! Hab mich immer gefragt wie man diese Schalen macht.
    Ich habe heute nur eine Faulenzer-Nummer
    http://madambetterave.blogspot.de/2013/03/bierdosen-zu-ostern.html

    AntwortenLöschen
  54. Die ist ja toll, da hast du dir ein geniales Stück gezaubert :)

    AntwortenLöschen
  55. Deine Etagere ist wirklich schön geworden - Meine LP´s habe ich allerdings schon vor Jahren entsorgt ;-)

    Bei uns gibt es eine kleine Osterdekoration:

    http://die-bommelfrau.blogspot.de/2013/03/basteln-mit-kindernpappostereier.html

    Herzliche Grüße, Meta

    AntwortenLöschen
  56. Tolle Idee, die Etagere gefällt mir :-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  57. das ist nen verrücktes gerät ;) und die platten gehen dir wohl nie aus?

    liebe grüße und danke für deine lieben worte . tabea

    AntwortenLöschen
  58. Nina!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wie geil (sorry für das Wort!!) ist das denn???????
    Ich liebe Etageren, aber die ist ja so was von scharf, ich krieg mich gar nicht wieder ein!!!!
    H A M M E R!!!!

    Und ich hab wieder nix geupcycelt! Obwohl die Ideen hier nur so rumliegen!

    Ganz liebe Grüße!
    Suse

    PS: Ich würde Dich ja echt gerne mal persönlich kennenlernen. Du scheinst genauso eine verrückte Nudel zu sein wie ich! :-)

    AntwortenLöschen
  59. sieht super aus.
    meine idee:
    http://einejudika.blogspot.de/2013/03/blutenvase.html
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  60. liebe dienstags-wundertüten-nina ☺
    bei dir weiss frau anfangs echt nie, wohin du uns führst ☺ ☺ ☺ grossartig! (hab mir heut morgen vor der arbeit schon überlegt, welche LP's ich denn nun opfern soll...)
    jetzt nach der arbeit hab ich dem wunsch meiner töchter entsprochen und: http://www.dana-craft.ch/2013/03/upcycling.html
    herzliche grüsse, dana

    AntwortenLöschen
  61. Hallo, Ihr Lieben,
    Nike hat Milchshake-Kerzen gemacht:

    http://goingweird.de/upcycling-dienstag-milchshake-kerzen-2/

    Ganz liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  62. Liebe nina!
    toll deine etagere!!

    ich hab heute ein paar stücke gerettet ;-)

    freue mich schon aufs stöbern hier, wohl erst morgen...
    vielen dank fürs sammeln!

    liebe grüße violetta

    AntwortenLöschen
  63. oh, jetzt hab ich meinen link vergessen:
    http://violettawandelbar.blogspot.com/2013/03/reparaturen.html

    AntwortenLöschen
  64. toll! auch eine bestimmt willkommene idee in ein teanagerzimmer.muss ich dem töchterchen weiterempfehlen! danke!
    lg éva

    AntwortenLöschen
  65. Mann, mann, mann soooo viele Beiträge schon wieder!
    Und die Etagere ist ja über-gut geworden!!!
    Hier klick noch fix & der guten Form halber mein Beitrag,
    Grüße aus dem Off,
    Nike
    Ps: Das "Verkleiden" letzten Freitag hat mir selber wahrscheinlich am meisten Spaß gemacht, hab mich aber unheimlich gefreut, dass Ihr Euch gefreut habt ; )))

    AntwortenLöschen
  66. deine etagere ist der hammer!!! ;-)) geniale idee!!!
    ich wünsche dir einen gemütlichen, entspannten und leckeren ostersonntagabend!
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
  67. Das Teil ist ja mal richtig genial! Werd gleich mal Leserin bei dir...
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  68. Das ist auch ein mega cooles Schalplattenrecycling.das Merk ich mir mal. Liebe Grüße jule

    AntwortenLöschen
  69. Super, Daumen hoch! Bestimmt hätte deine Etagère auch gute Chancen bei unserem Wettbewerb "Mach mal was du willst", schau doch mal vorbei. Liebe Grüße, Maral von www.mach-mal.de

    AntwortenLöschen