Dienstag, 16. April 2013

Upcycling - Dienstag #57

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder bei Pinterest. Durch Eure Teilnahme erklärt Ihr Euch damit automatisch einverstanden.


Von einem mir sehr lieben Menschen bekam ich neulich dieses wunderbare Spielzeug geschenkt. Es sieht nicht nur fancy aus und kann bunte Dinge hervorbringen, sondern es eignet sich tatsächlich hervorragend für ein Upcycling-Projekt, das mir diesmal selbst ausnehmend gut gefällt und auch schon fleißig im Einsatz ist.


Ausgepackt kann man das grüne Dingi auf eine Flasche setzen, muß aber eigentlich nicht. Also für die reine Funktionalität ist es unnötig. Der Papierstreifen wird zwischen die beiden Metallpinne geklemmmt (links im Bild) und gewickelt wird per Kurbel.


Ausgeschlachtet wurde ein Buch, das schon mehrere Hände durchlief und das mich null gekickt hat. Aber um nicht zu frevelhaft zu werden, hat nur das Vorwort dran geglaubt und die erste Seite der Geschichte. Ginge also zur Not noch.


Außerdem eine Schablone in der Länge und Breite des zu verarbeitenden Papieres erstellt, 20cm lang und 0,8 cm breit. Dann Papier zugeschnitten und losgekurbelt.


Eine beliebige Menge Perlen am Helferle gedreht, die letzten 5 cm immer dünn mit Holzleim per Schwämmchen bestrichen. Ein Pinsel hätte es sicher auch getan, aber mit Schwämmchen ist der Film so fein, dass nichts durchweicht.


Über Nacht getrocknet sind die Dinger bretthart und sehr gut weiterzuverarbeiten. So wurden einige in eine neue Kette gereiht, die ich mir schon länger machen wollte. Falls es wen wundert: ich habe eine ausgeprägte Allergie und kann deswegen nur Ketten tragen, die z.B. so ein Kautschukbändchen im Nacken haben. Das geht auch deutlich flotter, als Millionen von Rocailles aufzufädeln.





Am Handgelenk auf dehnbares Bändchen gefädelt tummeln sich ein wenig mit neonorangem Gelstift verzierte Papierperlen inklusive bunter Steinchen. 



Beide Varianten machen mir viel Freude, hoffentlich gefallen sie Euch auch. Zeigt her, was Euch eingefallen ist, ich bin schon ganz neugierig. Seid lieb gegrüßt von Nina und habt es schön.

Der Schmuck mit den Papierelementen ist übrigens auch mein Beitrag zum Creadienstag und natürlich auch Held meines Alltags       

Kommentare:

  1. Nein, ich fasse es nicht! Was die Menschheit nicht alles erfindet. Und schon wieder überlege ich, soll ich oder soll ich nicht ...
    Angesichts der Tatsache, dass Papierperlen schon auf dem Plan stehen ...?

    Schick sieht sie aus, deine Kette, ich werde sie, sofern du nicht schon wieder alles verschenkt hast bis Pfingsten dann mal genau unter die Lupe nehmen und gegebenenfalls dann drei Tage wickeln, was das Zeug hält :-)

    Mein Recyclingalltagsheld ist diesmal komplett durch Handarbeit entstanden und trägt mich nun, wann immer ich will, wohin mein Herz es wünscht. Berge rauf, Berge runter und allzeit rückenschonend. Man wird ja nicht jünger :D

    Liebste Gute-Nacht-Grüße von der Flowerpowerfront und der neuen Radelqueen

    PS: Braucht noch jemand ein gutes Mountainbike? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,
    sehr schöne Ketten, in einer Zeitschrift habe ich mal Kettenteile gerollt aus Suppentüten gesehen, die Technik hat materialtechnisch viele Möglichkeiten ...
    Bei mir gibt es upcycelte Häkeldecke als Fortsetzung (was muss, das muss):
    http://123-nadelei.blogspot.de/2013/04/kissen-mit-hakeldeckchen-zuguterletzt.html

    AntwortenLöschen
  3. Zu später Nacht noch so schöne Dinge zu sehen bekommen - wer bitte schenkt einem so ein tolles Dingi-Spielzeug? Ich liebe ja Papierperlen..., bin über ein schönes Workshop-Ergebnis (Kette mit selbstgedrehten Perlen aus Japan-Papier) bisher aber nicht hinausgekommen... - Toll! Liebe Grüße von Ghislana, heute ganz ohne Upcycling, muss erst regenerieren ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ah!, den Trick mit dem grünen Dingens hätte ich mir gerne angesehen. Dabei... ist die Kette ja auch für sich hinreichend faszinierend!

    Genieß den Frühling!
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  5. Supi! Diese Papierperlen kenn ich, aber mit dem Dingi kann man sie sicher fix herstellen...
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja.... Total schön! Bei mir im schmuckKasten gibt es auch solch ketten. Liebevoll von Hand aus einem Katalog ausgeschnitten und per strickNadel gerollt. Anschließend sogar noch mit Nagellack angemalt. Bunt halt.... Das hat Nostalgiewert.
    LG zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Nina,
    ich bin völlig fasziniert, welche Talente in dir stecken. Upcycelte Buchseiten finde ich in allen Variationen schön - das gibt dem Ganzen immer einen ganz besonderen Charme. Beide Daumen hoch für die schönen Schmuckstücke! So ein Maschinchen habe ich vorher noch nie gesehen - Sachen gibts.....
    Hochachtungsvolle Dienstagsgrüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    wow. Ich bin immer wieder erstaunt, was man aus Papier als machen kann.
    Hier ist mein Beitrag zum Upcyclingdienstag
    http://werth2011.blogspot.com/2013/04/creadienstag-69-upcyclingdienstag-57.html
    Ein T-Shirt-Kleid
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, Nina, na sowas, was haben wir diese Perlen mühsam über Stricknadeln aufgerollt und uns die Finger verpappt... und nun gibt es ein praktisches Maschinchen! Tolle Sache und ganz viel upcycling!
    Heute bin ich auch mal wieder dabei, mit kleinen Nähereien. http://jule-macht-was.blogspot.de/2013/04/fruhlingstonetasche-und.html. Vielleicht muss ich dich aber doch bitten, beim Verlinken zu helfen...
    ganz liebe Grüße und dann treffen wir uns beim Crea-Dienstag ; )
    JULE

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das ist ja man ein tolles Spielzueg. Habe ich noch nie was von gehört. Da lassen sich ja sicher wunderbare Dinge mit machen.Paierperlen tzzz... Die Kette ist übrigens toll geworden.Schöne Idee.
    Liebe Grüße und einen wunderbar warmen Tag wünsche ich Dir.
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nina!

    Ich mußte gleich am frühen Morgen schmunzeln: "nur das Vorwort dran geglaubt und die erste Seite der Geschichte. Ginge also zur Not noch." *kreisch*

    Diese Apparatur ist ja klasse! Gibt es die noch irgendwo zu kaufen? Das wäre ja eine super Beschäftigung für die Zwerginnen!

    Wünsch Dir einen super schönen SONNIGEN(!!!) Dienstag!

    Liebste Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Suse,
      hab grad mal nachgesehen, das Auktionshaus mit "e" hat es zum Festpreis mit moderatem Porto.
      Beste Grüße von Nina

      Löschen
    2. Danke!Ich geh gleich mal shoppen!

      Löschen
  12. Guten Morgen liebe Nina,

    cooles grünges Ding und ein sehr passendes Geschenk für Dich! Die Ergebnisse lassen sich auf jeden Fall verdammt gut ansehen!

    Bei uns gab's 'ne neue Hülle für’s Kissen unserer Küchenbank

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://frollein-pfau.blogspot.de/2013/04/pimp-my-kuchenbankkissen-upcycling.html

      Löschen
  13. Die gefallen mir sehr gut, die Papierperlen!
    Wusste gar nicht, dass es dafür eine Maschine gibt!

    Bei mir wird mal wieder Jeans recycled. Im Rahmen meiner Fuchswoche gibt´s ´ne Fuchstasche:

    http://mipamias.blogspot.de/2013/04/fuchswoche-2-mifirstbag-mit-fuchs.html

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen Nina..
    direkt vor der Arbeit schicke ich Dir noch zwei Upcyclinglinks von mir.. und Deinen Perlenmaker finde ich super.. Nächste Woche wollte ich auch etwas aus alten Buchseiten machen für meine Bibliothekarin!
    einen schönen Dienstag wünscht
    Stephi

    einmal hier: http://hyggelig-lille-bo.blogspot.de/2013/04/aus-alt-mach-neu.html

    und einmal hier: http://hyggelig-lille-bo.blogspot.de/2013/04/gartenprojekte-2013.html

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Nina,
    deine Papierperlen sind sehr schön geworden! Ich wusste gar nicht, dass es dafür auch einen Perlenmaker gibt, kenne das Ganze nur handgemacht...
    Herzliche Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Nina,

    super; Papierperlen! Die hab ich als Kind immer gebastelt.
    Heute mache ich mal mit meiner Fabriklampe mit: http://livera.bplaced.net/?p=1242

    Sonnige Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  17. Toll Nina!! Super Idee!

    Ich komme heute praktisch um die Ecke: ein Taschenboden aus Tischsets!

    http://colibricologne.blogspot.de/2013/04/taschenboden-selber-bauen.html

    Lieben Gruß

    Britta

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nina, das ist ja ein tolles Maschinchen , das dich da zu diesen schönen Schmuckstückchen inspiriert hat !!!
    Mir geht mal wieder ein Licht auf ;-)
    http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/04/upcycling-tuesday-142013.html
    Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Schätzeken,
    genau DIE wollte ich zu heute eigentlich auch gemacht haben, allerdings ohne so ein Zauberding, habe ich ja noch nie gesehen coole Sache ;o)!Ich liebe diese Papierketten aus sehr ;o)!ich bin heute mit nem´Terrassenlicht dabei ;o)...http://kleinepaulinas.blogspot.de/2013/04/upcycling-dienstag-o-diy_15.html ....drücke dich feste, deine Petra ♥

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Nina!

    Das sieht ja gut aus, und witzig dieses grüne Dingi! Hab ich noch nie gesehen und auch noch nie was von gehört!
    Schöne Sachen hast Du da gezaubert!
    Lieber Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
  21. Tolle Sache, solche Perlen habe ich schon oft bewundert. Das Helferlein kannte ich noch gar nicht.
    Lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  22. Oh, wie fein! Spielzeug für Große. Für solche kleinen Dingelinge habe ich auch eine Schwäche. Ist das Teil stabil genug um auch anderes Material zu rollen? Hast du schon mal Stoff ausporbiert? Spannend das Ganze...
    Bei mir gibt es auch was aus Papier: http://augusthimmel.blogspot.de/2013/04/wabe-in-china.html

    Hab` einen schönen Tag.

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  23. Geniale Kette, die Perlen habe ich auch schon lange im Kopf, das ganze aus Buchseiten zu machen finde ich klasse.

    Dieses mal möchte ich auch gerne mitmachen, mit meiner alten Lieblingsjeans http://mamazeit.blogspot.de/2013/04/herz-schlamperle.htm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://mamazeit.blogspot.de/2013/04/herz-schlamperle.html

      Löschen
  24. Guten Morgen"
    Hier mein Beitrag! Genäht mit Großmutters Häkeldeckchen
    http://krimserei.blogspot.co.at/2013/04/15-minuten-etui-mit-gromutters.html

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  25. Ahhh! Was für ein tolles Ding! Nun gib uns noch den Link oder den Namen und dann stürmen wir vermutlich alle die Onlineshops!
    Das ist bestimmt auch toll für Kinder!
    Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen!

    Aber... so sehen eure Bücher aus, wenn sie durch mehrere Hände gingen?! Puh... Meine Bücher sehen schlimmer aus, wenn nur ich sie benutze ;)

    Achso... fast vergessen, weswegen ich hier bin: Ich hab ja auch endlich mal wieder upgecycelt. Ne olle Hose wurde ne tolle Hose:

    http://bunteknete.blogspot.com/2013/04/upcycling-dienstag-jeans.html

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nina, oh man, was ne tolle Maschine!! Und Deine Kette ist sehr bezaubernd. Wäre mal gespannt, ob man mit dem Maschinchen die Perlen auch aus einem spitz zulaufenden Streifen drehen könnte. Dann bekommen die Perlen nämlich so eine hübsche länglich Eierform. Kennst Du?
    Bei mir gibt es wieder Täschchen. Aussen und innen voll recycelt. Bis auf die Reißverschlüsse. Hab einen besonders schönen Tag!
    Lisa
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2013/04/schon-wieder-taschchen.html

    AntwortenLöschen
  27. Ha, da seh ich ja grad die spitzen Streifen auf dem Maschinenbild...

    AntwortenLöschen
  28. Hallo!
    Die Kette ist super. Wollte schon lange Papierperlen machen, das hat mir jetzt wieder den Kick gegeben :)

    Ich habe wieder ein T-Shirt zerschnippelt:

    http://nurnichtdenfadenverlieren.blogspot.co.at/2013/04/t-shirt-upcycling-three-bolerojackchen.html

    Alles Liebe!!
    nina

    AntwortenLöschen
  29. Wow, das es so ein Maschinchen gibt, wusste ich garnicht! Im Kindergarten habe ich die Perlen auch schon aufgerollt. Damals, also, du weißt schon...
    Die Ketten sehen klasse aus.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  30. Toller Schmuck, tolle Maschine, tolle Idee! Viel Freude mit dem Schmuck, vielleicht sollte ich mir auch so eine Drehmaschine anschaffen...

    Viele Grüße, Nora

    AntwortenLöschen
  31. Wie cool! Ein Papierperlendreher, klasse, ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. Die Ketten sind wirklich schön geworden!

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen
  32. Wow, sehr schöne Perlen! Kann mich erinnern, dass ich als Kind solche mühsam mit der Hand gedreht habe, so geht das natürlich leichter! Die Buchstaben machen sich ausnehmend gut!

    Ich hab wieder mal Kinderkleidung aus Erwachsenenkleidung genäht:
    http://herzekleid.blogspot.co.at/2013/04/streifen-bunter-regen-und-musik-tiere.html

    Vielleicht fällt mir ja auch mal eine andere Upcycling-Idee ein... :-)

    GLG, Steffi

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Nina,
    das ist ja ein klasse Teil! Und die Kette würde ich auch sofort nehmen... Superschön geworden!
    Bei mir gibts heute die Kamelkarawane aus alter Bettwäsche!
    http://lapausabloggt.blogspot.de/2013/04/die-karawane-kommt.html
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  34. Die Kette sieht so wunderbar aus! Ein echtes Designerstück!

    So kann man Literatur auch nah am Körper und als Schmuck tragen, die Idee gefällt mir sehr.

    Ich habe mal wieder einen Hund aus Stoffresten mit Fitzelfüllung und eine Geschenktasche aus einem Hosenbein genäht:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2013/04/upcycling-creadienstag-geschenktasche.html

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  35. So was Irres habe ich noch nicht gesehen. Und weisst du was mir am Besten gefällt??? Das die Perlen in die Flasche fallen. Nein wie toll ist das denn??? Ich glaub es kaum. Mir taten nämlich immer die Finger weh von Drehen mit dem Streichholz als Aufwickler! Und wie schön dann deine Kette aussieht! Prima Idee ...!
    Bei mir geht es heute nach draussen, an die frische Luft!
    http://chelsea-lane.blogspot.de/2013/04/upcycling-die-23te.html

    Liebe Grüße
    und schönes Kurbeln
    CLaudia

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Nina...dieses Kurbelteil sieht ja mächtig praktisch aus ;-))... die Textketten und Armreifen sind toll !
    Ich hab heute leider nix :-//. LG An_Geli_Ka

    AntwortenLöschen
  37. Die Schmuckstücke sind toll, gefallen mir sehr gut. Das Maschinchen ist ja eine witzige Erfindung...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  38. Für was es alles Werkzeug gibt. Unglaublich! Das schlichte Buchpapier macht sich gut als Perlen. Liebe Grüße Jennifer

    AntwortenLöschen
  39. Vergessen, bei mir gibt es heute dieses: http://madambetterave.blogspot.de/2013/04/sojafische.html

    AntwortenLöschen
  40. Sehr lässige Kette ein richtiges Unikat!!

    Hab heute nur ein kleines Upcycling, aber immerhin.

    http://eingfadelt.blogspot.co.at/2013/04/bauchkissen_16.html

    glg andrea

    AntwortenLöschen
  41. Jaaaa, coole Idee, hab ich auch schon entdeckt... und könnte so ein Gerätchen sogar einfach dienstlich anschaffen... :) und wenn ich deine Perlen so sehen... komm ich doch wieder in Versuchung...

    AntwortenLöschen
  42. Wunderschöne Kette und klasse Idee!

    Ich habe heute ein Nähkästchen im Gepäck.

    http://einzelglueck.blogspot.de/2013/04/upcycling-nahkastchen.html

    Lg Aline

    AntwortenLöschen
  43. Seehr toll!
    Ich hab heute ganz kleine Stoffreste upgecycled. Der Frühling kann kommen :-)
    http://dramaqueenatwork.wordpress.com/2013/04/16/alle-voglein-alle/
    liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  44. Tolles Projekt!

    Hier mein Upcycling Projekt

    http://faden-fraeulein.blogspot.de/2013/04/ein-neues-kissen-fur-die-couch.html

    Grüße FadenFräulein

    AntwortenLöschen
  45. Ha! Geiles Teil! Vor allem, weil ich das (wie so viele) auch schon mal ohne "Dingi" versucht habe und da ist es dann voll viel Arbeit und voll viel Schweinkram. Mit Dingi sieht es allerdings voll gut toll aus!!!!
    Ich habs grade eben noch schafft ein Projekt von vor den Ferien Blogfertig zu machen: Der Lütte hat von uns zum Geburtstag ein Tipi bekommen.
    Bis heute abend oder spätestens nächsten Dienstag,
    Nike

    AntwortenLöschen
  46. Am Ende meines heutigen Posts findet ihr eine Patchwork Upcycling Idee für ganz kleine Stoffschnipsel ;)

    http://hanna-herz.blogspot.com.es/2013/04/gesammelte-werke.html

    Ich freue mich auf euren Besuch!

    Liebste Grüsse,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  47. Welche eine flotte Maschine und vor allem deine Werke sind echt megaflott!

    AntwortenLöschen
  48. Das ist ja mal eine hübsche Idee! Ganz toll, gefällt mir...
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  49. Sachen gibts - die gibts gar nicht! Eine echt colle Maschine... und was für tolle Werke! Nina, das ist echt zauberhaft!

    AntwortenLöschen
  50. Für so ein Maschinchen hätte ich mich als Kind (und jetzt auch ;)) sehr begeistern können!
    Die Kette ist supertoll geworden liebe Nina!
    Viele liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  51. Ein tolles Gerät!
    Ich habe diesmal "nur" einen Bilderrahmen poliert und altes Goldpapier gepimpt. Ergibt ein nettes Geschenk:
    http://walmatwien.blogspot.co.at/2013/04/held-des-alltags_16.html?m=1

    AntwortenLöschen
  52. Hallo Nina!!

    Toll diese galaktische Maschine!! Ich hab mich immer gafragt, wie man das macht!!

    Hier mein Upcycling-Werk aus Stoffresten aller Art (Kleidung und Hauswäsche von der ganzen Familie - sogar etwas von Bubus Uropas ist dabei!):

    http://kukaandbubu.blogspot.com.es/2013/04/quiet-books-1.html

    Viele Grüße aus dem sonnigen aber armen Spanien!!

    AntwortenLöschen
  53. WOW... sooo genial!!!

    Heute bin auch ich das erste mal dabei *freu*

    http://bellaina01.blogspot.ch/2013/04/allesdrin.html

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  54. Hallo! Ich bin hin und weg! Sowas tolles aus altem, ollem Papier! Genial! Ach, mehr als das. Die Kette würde ich sofort auch tragen! Supertoll. Herzliche Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  55. Unglaublich, was es alles gibt! Habe so eine Maschine noch nie gesehen- dachte immer, man muss das Papier per Hand rollen. So ist es ja viiiiiel besser! Tolle Schmuckstücke hast du damit gezaubert!

    Ich habe heute ein wenig im Altglas gewühlt:

    http://mulleundmuck.blogspot.de/2013/04/glasverwertung-in-schon.html

    LG

    Mareike

    AntwortenLöschen
  56. Oh wie toll - noch so ein Gerät, das eigentlich niemand braucht, aber nun auf meinem Wunschzettel steht - ich bin restlos begeistert von Deinen "Selbstgedrehten", meine liebe Nina!

    Ich habe heute auch Papier gerollt, nur eine Nummer größer:
    http://titatoni.blogspot.de/2013/04/happy-gardening-upcycling-tuesday.html

    Ich drück Dich und sende Dir sonnigste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  57. liebe Nina
    Sehr schön geworden, deine Kette und Armband. Hochglanzreklame oder alte Kalenderblätter ergeben auch tolle Perlen.
    Bei mir gibt es das letzte Wollige bis zum Herbst
    http://schaeresteipapier.blogspot.ch/2013/04/aus-alten-handschuhen-werden-ein-fisch.html
    liebe Sonnenbrille-Wetter-Grüsse von Natalie

    AntwortenLöschen
  58. sehr cool. als großer typo-liebhaber eine großartige sache!!

    AntwortenLöschen
  59. Du hast ja tolle Freunde... Nina :) Das grüne Ding ist echt cool. Bin mal gespannt was die Maschine noch in Zukunft bringen wird.

    Mein Beitrag für upcycling

    http://flunsal.blogspot.de/2013/04/t-shirt-blume.html

    lg
    flunny

    AntwortenLöschen
  60. Das ist ja mal ein Cooles Teil!!
    Und das was dabei raus kommt erst recht!
    Ich hab diesmal was für den Garten getan.
    http://bonsais-kleine-werkstatt.blogspot.de/2013/04/gartenupcycling.html
    VG Anita

    AntwortenLöschen
  61. Hi!
    Wow wie cool. Da muss ich auch gleich mal meine Suchmaschine befragen. Mein heutiges Upcycling-Projekt geht um kaputte Bügelperlenverwendung.
    Hier: www.nipi-online.blogspot.com
    lg
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.nipi-online.blogspot.de/2013/04/bugelperlen-upcycling.html

      Löschen
  62. Endlich kann ich mich hier auch einmal mit einbringen!
    Bei uns wurde in der letzten Woche ein alter Hocker "recycelt" bzw. vor dem Sperrmüll gerettet.
    http://filzekater.blogspot.de/2013/04/aus-alt-mach-neu.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  63. Habe schon darüber nachgedacht, mal solche Papierperlen zu basteln. Das Werkzeug scheint sehr praktisch zu sein. Vielleicht irgendwann mal...
    Ich finde vor allem aber die Idee super, Upcycling-Projekte zu sammeln. Daher hier der Link zu meinem: http://vorsichtblog.wordpress.com/2013/04/16/plastikanhanger/
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  64. Hahaha, klasse Teil! :) Es gibt wohl Nichts, was es nicht gibt. Ich glaube als Kind habe ich auch mal Papierperlen gemacht, aber ohne Maschinchen. Nachahmenswert! Vor allem mit beschriebenem Papier, ich mag Typografie. :)
    xo Julia

    AntwortenLöschen
  65. ISt das cool!!! Du scheinst englische Bücher zu lesen, das sieht richtig richtig toll aus... wo kann man denn so einen Helden bekommen? Für meine Kids wär das auch noch was...
    Lieben Gruß von der
    Elli

    AntwortenLöschen
  66. Vor allem die Kette gefällt mir sehr sehr gut.
    Die Idee ist alt, wir haben schon in der 1. Klasse (das ist 19 Jahre her, hihi) solche Ketten gebastelt, allerdings in kompletter Handarbeit ohne Maschinchen :D. Wir haben damals Zeitschriften zerschnibbelt, die sind von der Papierqualität halt schon sehr stabil.

    AntwortenLöschen
  67. Was für ein tolles Gerät! Wer denkt sich nur sowas aus??
    Die Kette ist toll geworden!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  68. Hallo Nina,
    Die grüne Kette sieht ja toll aus. Mein Beitrag heute ist aus der Not entstanden.
    http://sunnastoffe.blogspot.de/2013/04/hiilfe-eine-neue-hulle-fur-die.html
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  69. Uuhh, die Kette ist der Hit! Und wie jeden Dienstag kann ich nur über dich und deine Ideen Staunen, liebe Nina! Toll geworden, wie immer!

    AntwortenLöschen
  70. papierperlen habe ich schon immer heiß geliebt (weiß gar nicht, wann, wo und wie ich ihnen zum ersten mal begegnet bin?) und sie heute hier bei dir, liebe nina, in dieser neuen form mit profigerät zu finden, hat mich sehr erfreut (für was es doch alles geräte gibt;)
    meinen sehr unspektakulären upcyclingbeistrag hast du ja schon entdeckt - fast schäme ich mich ein bisschen fürs profane...aber im prüfungsstress ist momentan wenig basteln und bloggen (kommentieren) angesagt - leider...
    sei liebst gegrüßt von birgit
    http://zickimicki.blogspot.de/2013/04/knopfe.html

    AntwortenLöschen
  71. Verrückt! Wer hätte gedacht, dass sich aus alten Büchern so etwas Einzigartiges zaubern lässt. Ich muss es zugeben: Ich nicht!

    Aber dafür gibt es ja Dich, liebe Nina, die uns jede Woche eines besseren belehrt. Weiter so!

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  72. oh man könnte sie poetische perlen machen? eine buchstabenaufrollmaschine? sehr interessant!

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  73. Liebe Nina, eine wunderschöne Kette - viel Spaß damit!
    Ich bin heute das erste Mal mit einem Beitrag dabei, den du hier findest:

    http://tagfuerideen.blogspot.co.at/2013/04/jeans-recycling.html

    Vielen Dank, und bis bald :-)

    AntwortenLöschen
  74. Die sind wirklich cool und sehr schön.
    Mein Beitrag ist eine Verwandlung vom Kinder-T-Sirt in ein Kleidchen und hier zu finden:
    http://siebenbergesiebensachen.wordpress.com/2013/04/16/aus-t-shirt-mach-kleid/
    Danke für die Ideen. Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  75. Das Maschinen gefällt mir. danke Dir fürs zeigen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  76. Deine Schmuckstücke sehen wirklich ganz toll aus! Am besten gefällt mir dir Idee, die Papierperlen mit einem Neonstreifen zu verzieren, das muss ich mir merken :-)
    Liebste Grüße von Susann

    AntwortenLöschen
  77. ja, die ersten Seiten bei Büchern werden ja völlig überbewertet… und bei DEM Ergebnis! liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen