Freitag, 28. Juni 2013

Allerlei Filzdinge, upgecyclet und auch nicht

Wollfilz ist ein großartiges Material, ich werkele super gern damit (nähen am liebsten von Hand), finde es wunderschön sowohl anzufassen als auch anzusehen und hab mir deshalb ein Drittelbeinchen abgefreut, als Steffi freundlich nachfragte, inwieweit hier denn Verwendung wäre für Wollfilz verschiedener Farben. 

Tatsächlich kommt die kreative Seite der Ich-Erzählerin gerade kaum zum Zuge, es scheint fast, als hätte sie keine, so dass die Überwindung, endlich in die Hufe zu kommen trotz der feinen Filzplatten immens war. Aber einmal angefangen hat es viel Freude gemacht. Ich sollte öfter.

Nun war die Vorgabe ja gleich Null, "nur" Material und bumm. So zog ich zuallererst Fachliteratur zu Rate, ein absolutes Lieblingsbuch in dem Zusammenhang ist "Big litte felt universe" von Jeanette Lim. Hier könnt Ihr einen Clip dazu sehen, in dem viel im Buch geblättert wird, das verschafft einen ganz guten visuellen Eindruck vom Inhalt. Ehrlich gesagt keine Ahnung, was da erzählt wird, die Bilder waren interessant und gut.

Viele tolle Ideen gab es, aber weil so lange prokrastiniert ergab sich ein Zeitproblem. Also wurde es nicht der "Lucky Bamboo" oder das geilomate Usambaraveilchen, sondern eine Geldbörse nebst Kreditkarte für kleine Menschen im Kaufmannsladenalter.



Die Kreditkarte ist von innen mit Pappe verstärkt und normalerweise stünde da unten rechts auch ein Kindsname. Weißte. Bei dem vermeintlichen Druckknopf handelt es sich um eine Versandtaschenklammer. Das Portemonnaie (wie schreibt man das eigentlich nach der Reform? Pochtmonä?) hat 3 Schlitze für Karten, von denen 2 durch den grünen Fiffi verdeckt sind.

Bei kleinen Menschen bleibt es thematisch, denn wie die aufmerksame Leserin weiß, ist der Held der Zeichnungen des kleinen Krawallix ein Kopffüßler mit Namen "Tom, die Kartoffel". In diesem Beitrag *klick* ist er nebst Mutter zu sehen und die süße Nike hat die beiden gestickt, das kann man *hier* bewundern.

Nun existiert auch eine 3D-Variante mit verschönerndem Herz am Puppes, das gefiel mir bei meinen Aliens seinerzeit so gut.



Aber ganz ohne Upcycling sollte es dann doch nicht bleiben, denn gerade Filz ist so cool zum einfachen Verschönern von Dingen, weil man ihn prima kleben kann. So mußte noch eine Salatdressingflasche bewimpelt werden, man kann sie z.B. mit Leckereien befüllen und es entsteht ein schönes Geschenk. Oder man macht 'ne Vase draus oder oder.


Und abschließend wurde noch eine leere Konserve umwoben, das heißt eigentlich mit Gewobenem umklebt. Gefällt den traurigen kleinen Stachelmännern.


Das war es nun. Viel Spaß hat es gemacht und da waren noch mehr Ideen, die Aliens sähen z.B. in Filz bestimmt auch fein aus. Aber jetzt erstmal dieses Posting auf den Weg bringen, die Uhr zeigt schon 22:28 und ich wollte noch putzen. Wollte. Naja, was man so "wollte" nennt. 

Ab morgen (das ist dann der Tag, an dem dieser Beitrag online geht) kann man den farbenfrohen und sehr unfusseligen Wollfilz bei Steffi auch kaufen und das bewerbe ich hiermit, denn tatsächlich hat die Qualität mich total überzeugt. Da franst nix.

Es gibt sogar ein Logo, alter Falter!


Genug jetzt, der Wischmop ruft, seid sehr lieb gegrüßt von Nina und habt es schön.

Kommentare:

  1. Liebste Nina, ich finde deine Ideen allesamt total süß...doch am besten gefällt mir "Pochtmonä"...herrlich!
    Herzliche Grüße von Susann

    AntwortenLöschen
  2. Bei dir muss ich so oft lachen - ich liebe deine Schreibe!
    Pochtmonä und Poppes - köstlich! Sowas gibbs nur bei dir...
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina, das warst du ja mal wieder richtig emsig, du Fleißige. Ich habe gerade überlegt, wann ich das letzte Mal Filz verwurschtelt habe. Und das waren tatsächlich alles Sachen für die Kinderküche. Da gibt es ja echt viele schöne Sachen, bei denen man noch nicht mal nähen muss.

    Ich hoffe, dein Nachtputzen war erfolgreich.

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina, sehr schön schauen deine aus Filz gewerkelten Dinge aus. Mit Filz hab' ich ehrlich gesagt selbst noch nie etwas gemacht, aber da gibt es ja tolle Möglichkeiten.

    Außerdem wollte ich dir noch herzlich danken - für deinen wunderbar komischen und herzerfrischenden Schreibstil. Der zaubert selbst mir als Morgenmuffel immer ein Grinsen ins Gesicht... Pochtmonä... 8)
    LG, Gerdi

    AntwortenLöschen
  5. Na, ich hoffe, das mit der Putzerei hat noch geklappt! Schöne Ideen- wieder einmal!
    Und schön, dass noch einer weiß, wie man Portemonaie schreibt (oder mal geschrieben hat, die Auto-Korrektur zeigt gerade rot an!)
    Wunderbares Wochenende, Drücker,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  6. Super- ich Depp hab ein "n" vergessen, peinlich, peinlich!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  7. Guten morgen Liebchen,
    das sind fantastische Filzideen!Ganz,ganz schwer habe ich mich in eure Kartoffel verliebt ;o)!Was für ein süßes Ding ;o)!Wir versuchen hier gerade unsere Kinnlade wieder "hochzukurbeln", dachten wir doch voller Optimismus, dass wir heute einen Stand auf einem Kinderflohmarkt aufbauen würden...aber ,neee, wieder Dauerregen....macht keinen Spaß mehr ;o)!Drücke dich ganz ,ganz feste!Liebste Grüße an dich,den Kartoffelkünstler und den liebenswerten Rest ;o), deine Petie ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nina,

    deine beklebte Wimpelglasflasche ist toll - herrlich bunt und wirklich eine ideale Geschenkverpackung für tolle Dinge.

    Liebe Grüße und ein möglichst regenloses Wochenende,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ui die Flasche und Konservendose gefallen mir richtig gut!!! Wie cool!
    Schön bunt, yay!

    hoffe du bist mit der wischerei schnell durch und dann gibts einen happy FREUday
    jules

    AntwortenLöschen
  10. Pochtmonä!! hahahaha!!
    Ich liebe es auch mit Filz zu arbeiten!!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, Nina, wie immer, KLASSE! Ach, ist der Tom ein wunderbares Wesen, aber ein bisschen blass, eine nackte Kartoffel? aber mit einem großen Herzen, dass muss ich schon sagen! Mit der Kreditkarte kann man bestimmt gut shoppen gehen, schon lustig, sowas hatten wir nicht im Kaufmannsladen, time goes by, putzen gehaben sollen mussten habe ich für das Wo-ende zum Glück auch schon hinter mir, na ich hoffe du auch und darum wünsch ich dir entspannte Wochenendetage, liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  12. Schöne Ideen hast Du da umgesetzt. Der Filz könnte mir für meine Fühlbücher auch gefallen.

    GLG Jenny

    AntwortenLöschen
  13. mein absoluter filzpostfavorit ist tom die kartoffel mit dem herzen am rechten fleck... ;-))
    alles liebe
    amy

    AntwortenLöschen
  14. Die Flasche find ich super, so farbenfroh- hoffentlich kommt die Sonne bald ordentlich raus, damit die Farben auch leuchten!!!

    AntwortenLöschen
  15. Alles drei gefällt mir, rwobei ich gestehen muss, dass meine Filzliebe einen heben Dämpfer bekommen hat, seit ich für den Weihnachtsbasar Shirts mit Filzapplikationen versehen habe und der sich beim ersten Waschen hardcorepillend und ausblutend als Shirtkiller erwies. Alles umsunst. Seither sind wir uns nicht mehr so grün, der Filz und ich.
    Da hier aber noch ziemliche Lagerbestände vorliegen, müsste ich mir wohl doch mal was einfallen lassen - oder vielleicht eine deiner Ideen mopsen, da man die dann eben nihct waschen muss. Hoffe ich.
    Das mit dem Putzen nehme ich mir erst gar nicht mehr vor, das stresst mich nämlich noch mehr als der Dreck.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt gibt es bei dir auch eine aufgepimpte Konservendose. Tolles Material für viele Sachen!
    Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Einfach nur herzig! Allesamt.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  18. oh ja, mit filz mache ich auch gern viele schöne dinge, eben wie du schreibst - er ist wandelbar und einfach super zu verarbeiten :) die geldbörse für kleine leute ist wunderbar geworden. so einfach und gut, genau das richtige zum spielen mit viel fantasie.

    und deine hübschen umklebten gefäße gefallen mir unheimlich gut. in eurer wohnung muss es einfach wunderbar bunt und schön sein :)

    sei lieb gegrüßt

    halitha

    AntwortenLöschen
  19. I ❤ TOM!!! Ist der goldig! Wie heißt er denn mit Nachnamen? Tom Linda? Tom Annabelle? Gibt es da eigentlich auch Nichtfrauennamen? Obwohl Tom Linda klingt doch ein bisschen nach einem coolen Surfer-Dude. Hey Tom - let's ride some waves..YO...Liebste Grüße - sei umarmt liebe Nina!!!

    AntwortenLöschen
  20. Wow, so tolle Sachen. So bunt, ich mag das
    liebe Grüsse und eine schöne Woche wünscht Dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nina,
    wollte mich hier noch mal bedanken für Deinen Kommentar für meinen GAstpost bei Luzia Pimpinella! Hab mich gefreut!
    Liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen
  22. schicke sachen macht du. gefällt mir ausnehmend gut!
    lg

    AntwortenLöschen