Samstag, 17. August 2013

Am Meer

Von Lünen bis zum Deich sind es weniger als 3,5 Stunden mit dem Zug. Diese Erkenntnis muß ich erst einmal veratmen, so toll ist das.

Wir sind zuerst bis Münster gefahren und dann einmal umgestiegen Richtung Norddeich-Mole. Bei Ankunft sieht man schon die Fährschiffe nach Juist und Norderney, 3 Minuten weiter zu Fuß dann das. Boah.


Der Strand war ohnehin eine Offenbarung. Auf der Wiese rechter Hand kann man famos Drachen steigen lassen. Großer Junge (im Bild) und Lieblingsmädchen (leider immer zu gut zu erkennen, darum keine Online-Kandidatin) waren aus dem Häuschen.


Linker Hand gab es dann jede Menge Sand und natürlich Strandkörbe. Die sehen so super aus und ich krieg davon unglaublich flott und sehr nachhaltig Rücken. Von wegen auf der Planke sitzen und so. Aber für's Auge erhebend.


Buddeln geht immer.



Ich sag es mal so flapsig, wer in Norddeich Urlaub macht, der kann ruhig Kinder haben oder alt sein, man kommt super von A nach B, sei es zu Fuß oder per Bimmelbähnchen.

(Bild von innen in einer Kurve, sehr schlecht getroffen, aber ach.)

Davon mal ab, dass A von B nicht weit entfernt ist, denn es ist ein kleiner Ort und eigentlich ein Stadtteil, nämlich von Norden. Selbst der nach eigener Aussage häufig an "Fußerkrankungen" leidende kleine Krawallix konnte die Strecken lässig laufend zurücklegen.

Wir haben die Seehundstation angesehen, hier werden mutterlose und /oder verletzte Heuler fit für die Auswilderung gemacht. Wenn man in diese lieben Gesichter schaut, ist der weiche Keks nicht weit.



Direkt daneben gibt es ein kostenloses Kinderspielhaus für schlechtes Wetter, einen Abenteuer-Minigolfplatz (das Abenteuer blieb im Verborgenen, aber schön trotzdem) (die konnten ja bei der Namensvergabe nicht wissen, wie abenteuerlich viele Schläge wir brauchen würden oder wie weit der Ball so fliegen kann, wenn die Mutter da mal mit Schmackes drangeht. Meine Güte, was hab ich mich doof angestellt.),


einen Themen-Irrgarten (gestern war das Motto der Fragen "Harry Potter"), ein Wellenbad und einen enorm schönen großen Spielplatz mit Angeboten für Kinder bis mindestens zur Pubertät hin. Dann ist es sicher nicht mehr unpeinlich genug.

(dies nur ein kleiner Teil mit viel Wasser, Pampe und Sand)

Damit die Mutter die Füße in mancher Hinsicht hochlegen konnte, sind wir in die örtliche Jugendherberge (Stichwort Vollpension) eingefallen, so dass meine Pflichten sich auf Kindsbespaßung und einmal am Tag Sand aus der Bude kehren beschränkten. 

Entsprechend läßt sich zur kulinarischen Seite des Ortes nichts sagen, außer dass wir 2 Eisdielen getestet hatten und ausgerechnet die ausließen, die Schlumpfeis führte. Wie mir der abenteuerlustige große Krawallix nach einem seiner Streifzüge empört berichtete. 

Die Überfahrt nach Norderney dauert übrigens unter einer Stunde, das haben wir uns auch an einem Tag gegönnt, der Strand war absolut herrlich. 

(Seehundbänke)



Beeindruckend fanden wir in Norrddeich auch den Kurpark, ein Riesending, total gepflegt und sehr abwechslungsreich mit vielen Wegen und Sport- / Spielgeräten.


Meinem latent dauerhaft vorhandenen Fernweh plus der Liebe zum Meer hat diese Woche unheimlich gut getan, da hat es dicke gereicht, dass das Wattenmeer greifbar nah war, mehr brauchte es nicht.


Seid ganz lieb gegrüßt und genießt ein wunderbares Wochenende. Habt es schön, Nina

Kommentare:

  1. Mensch, da biste ja bei mir vorbeigekommen! Hättest mich gern auch mitnehmen können - Nordsee geht immer...
    ;)
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Na, das hört sich ja toll an!
    Abenteuerlich viele Schläge - da kann ich Dich ja gut verstehen, wir waren auch mit der Familie Minigolfen. Der ehrgeizige Junior wurde zwischendurch ziemlich motzelig, da er sonst die Sportskanone ist. Aber was soll ich sagen: Tadaa, Mama war Sieger *grins*
    Wo Du Rücken hast, bekomm ich Hüfte :-( man wird halt nicht jünger, gell.
    Freut mich, dass Du eine schöne Woche hattest, ich wünsche Dir, dass die Erholung lange anhält!!! Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Das habt ihr alles innerhalb eines Tages gemacht??? Woooow oO ....

    Liebst Nike

    PS: meine Seehund-Rettungs-Erfahrung hab ich dir ja schon erzählt *kicher*

    AntwortenLöschen
  4. Oh, als Kind war ich viel in Norddeich. Meine Tante hatte dort ein Ferienhaus und so ging es immer in den Ferien dorthin. Manchmal hoppelten wir auch über die Inseln. Und den Urlaub, bevor das Tochterkind in die Schule kam, haben wir dann in alter Erinnerung auf Baltrum verbracht. Genau wie es damals bei mir war. Ach, die Inseln sich soooo schön. Und ein paar sogar ohne Autos. Das ist so entspannend ...! ;-)
    Also mich zieht es immer wieder nach Norddeich und auf die Inseln. Für Kinder einfach nur traumhaft!!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Schätzeken,
    ich freue mich gerade sehr darüber, dass ihr es so schön hattet, wundervolle Bilder hast du da für uns im Gepäck ;o)!Und ein ganz,ganz dickes Dankeschön für eure Karte mit den wundervollen Meeresgrüßen ;o)!Fühlt euch feste von uns gedrückt,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ach, wie schön Ihr es da hattet. Das freut mich sehr. Da waren wir auch schon und haben "Stunden" in der Seehundstation verbracht. Das ist so fein da. Und erst die Luft, der Strand, das Licht und das Meer!!! Da muss ich unbedingt auch bald wieder mal hin. Herzlichst, Deine Frau S.

    AntwortenLöschen
  7. Über Münster?Haste mir gewunken?
    Tolle Fotos und ihr scheint ja so einiges erlebt zu haben.
    Ich werd neidisch. Echt.Ich willwillwill auch, aber watt nich geht geht nich :(

    Aber das das Kind sein Schlumpfeis nicht gekriegt hat!!!DAS geht ja mal gar nicht, sagt eine die das auch sowas von liebt :)

    Liebe Grüße, Bianca, die es euch von Herzen gönnt.

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein superschöner Bericht und tolle Photos!
    Man denkt ein bisschen man war dabei!

    Lieben Gruß aus den Bergen, Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Das hört sich ganz wunderbar an! Bin ich doch glatt ein bisschen neidisch...
    Alles Liebe, Mara

    AntwortenLöschen
  10. Es sieht aus, als hättet ihr eine tolle Zeit gehabt! Dicker Drücke von BuxSen!

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht nach einem richtig schönen Urlaub aus!!! Dann komm mal gut wieder an und bewahr dir noch ein bisschen die Urlaubsstimmung.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  12. ...das ist toll, jetzt habe ich endlich mal Norddeich Mole gesehen. Seit ich als Jugendliche die Schülerferiencard besessen habe, wollte ich da mal hin, weil der Zug von uns aus durchfährt. Ich habe es noch nie geschafft. Jetzt hast Du mich sehr motiviert, diese Reise mal anzutreten, wenigstens für einen Tag! Danke und ganz liebe Grüße von der anderen Nina

    AntwortenLöschen
  13. Diese 3,5 Stunden haben sich echt gelohnt! Herrlich!
    Von hier bis ans Meer ist´s ne halbe Weltreise, ich vergnüg´ mich derweil an unserem Flüsschen und den Pfützen ;)

    Schönen Sonntag euch und liebe Grüße!
    Marina

    AntwortenLöschen
  14. Wir hier im Norden haben einiges zu bieten und manchmal reicht schon 1Tag um mal wieder abzuschalten und neue Kraft und Energie zu tanken. Norddeich ist super schön und die Seehundauffangstation auch für meine Kids immer wieder ein Highlight
    ♥♡♥
    *KNUTSCHA
    scharly

    AntwortenLöschen
  15. oh, du weckst ähnlich erlebte erinnerungen... ich war vor 25 jahren mit meinen kindern in norddeich ;-)
    wie immer süß geschrieben und gerne gelesen, dein post!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  16. Ja, Meer, immer mehr Meer, ich könnt davon nie genug bekommen, obwohl mir in diesem Jahr die unheimliche Stille unseres Sees mehr als gut getan hat.
    Es tönt nach einer feinen, rundum gelungenen Woche mit Spaß und Matschepampe! So muss es sein!

    Hab tausend Dank für deine Karte, sie erheiterte mich spätestens an dem Punkt, als du die Kulinarischkeiten in einen Viertelsatz packtest :-)

    Eine dicke fette Umärmelung und falls du mal unseren luschern willst, was wir im Alternativworkshop gezaubert haben, dann zieh dir unseren Berlintrip rein :-)

    Katja

    AntwortenLöschen
  17. ... ich möcht auch in 3.5 Stunden am Meer sein... und die Offenbarung erleben=)!
    sei lieb gegrüsst Melanie

    AntwortenLöschen
  18. Da wohnen meine Schwiegereltern! Schon schön, das Meer und so... Norderney mag ich besonders. :)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nina, vom Lesen schon bin ich salzgelüftet und erholt. Von Deinen lieben Extragrüßen noch viel mehr... Hab Dank und "kommt gut wieder an", herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  20. OMG! Was für Bilder! Einer Binnenländerin solche Fotos vor die Nase zu setzen ist wie mit der Karotte vor dem Esel zu wedeln. Seehunde gibt's hierzulande höchstens im Zoo (die Armen!) und bei so viel Natur stockt mir der großstadtsmogverpestete Atem. Ganz ganz wunderbar und wie immer unterlegt mit Deinem unvergleichlichen Nina-Humor!
    Ich wünsch Dir eine wunderschöne Woche mit den aufgetankten Energiespeichern!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  21. Ich brauche dringend mehr Meer!Das klingt alles so herrlich und schaut wunderbar aus, da wird es mir ganz schwer ums Herz.
    Ich freue mich auf jeden Fall, dass diese Woche so gut getan hat!
    Ich drücke dich!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  22. Ja. Ja! Ja!!
    So schön, das da oben!
    Uns ziehts ja aus familiären Gründen mehr nach rechts auffer Karte Richtung Lübeck, aber die Bilder ähneln sich doch etwas.
    Schön, von dir so Schönes zu hören (und zu sehen).
    Wenn ich hier mit Schulanfangsstress durch bin, komm ich hoffentlich auch mal wieder zum Posten (und häufiger Kommentieren *schäm*)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  23. Ein perfekter Urlaub, liebe Nina - wie gut, daß wir gerade ebenfalls erholt aus dem Urlaub zurück sind :-)

    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Deine Sehnsucht nach Meer kann ich gut verstehen, komme eigntlich ja aus dem Ruhrgebiet - aber lebe nun schon fast 20 Jahre an der Nordsee - wenn auch auf der "anderen Seite". Kann mir ein Leben ohne Meer auch nicht mehr vorstellen... War gerne in Irland, bin aber noch gluecklicher in Schottland.
    LG in die alte Heimat,
    Nessie

    AntwortenLöschen