Samstag, 5. Oktober 2013

Lecker Essen mit Rezept und In Heaven auch

Falls sich jemand wundert, nachdem ich mir das Posting nochmal angesehen habe, fand ich den Sonnenuntergang doch zu schön, um ihn auf den "hinteren Plätzen" zu parken. Also selber Beitrag wie den ganzen Tag schon, nur andersrum. 

Im Urlaub sind ein paar schöne Himmelsbilder entstanden, eins davon schicke ich heute zu Katjas Sammlung und hoffe, es gefällt. Aufgenommen in der Innenstadt von Edinburgh mit Blick auf die Princes Street und das Scott Monument.


°°°° °°°° °°°° °°°°

In dieser Woche haben meine Kinder sowohl abwechselnd als auch gleichzeitig (bei einer ungeraden Zahl ist das möglich) mit Magen-Darm-Viren zu kämpfen gehabt, so dass eigentlich nur für mich das ein oder andere Gericht anfiel.

Um es ihnen ein bisschen leichter zu machen und mal Abwechslung in die Nummer mit dem Zwieback und dem Tee zu bringen, gab es am Donnerstag herzhafte Rosmarinkekse. Mit gekauften Salzstangen wäre mehr Jubel zu erzielen gewesen. Nun ja. Das liegt mitnichten an dem feinen Backwerk, als vielmehr daran, dass das kleine Volk für Verräterplätzchen hält, was nicht süß daher kommt.

Weil sie aber lecker sind und sich gut als Geschenk eignen (bis zu 6 Wochen haltbar), hier Bilder und Rezept.



200g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1/4 TL Salz (kann auch ein bisschen mehr)
1 Eigelb
2 TL fein gehackter Rosmarin (hier wurde gemörsert)
80g kalte Butter oder Margarine
 mit 3-4 EL Wasser zu einem Teig verrühren, dann eine halbe Stunde kalt stellen. Den Teig 5mm dick ausrollen und Keksstreifen zuschneiden,, oder - wie hier- selbst welche formen. Mit Milch oder Sojadrink einpinseln. Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Umluft 180°) 12 Minuten backen.
Nachdem der erste Appetit gestillt war, leben sie nun in einem Schraubglas. Darin gäben sie auch ein prima Geschenk ab.

°°°° °°°° °°°° °°°°

Salat gab es auch häufig, wieder nur für die Mutter, was meine Kinder aber keineswegs als Egoismus, sondern mehr als Gnade empfanden. Sie sind nicht so auf der Rohkostseite des Lebens. 

Einen davon seht Ihr hier, ein gemischter Salat mit Matjesfilet. War lecker. Und die guten Omegas und so - famos.


Für das Dressing 6 EL Olivenöl mit 2 EL Condimento bianco (also heller Essig, weißte Bescheid), 2 zerdrückte Knoblauchzehen, 1/4 TL Chiliflocken, schwarzen Pfeffer und Rosmarinsalz aus der Mühle verrühren, eine mittelgroße rote Zwiebel gewürfelt hinzu gegeben. 

2 Matjesfilets in Häppchen geschnitten, 2-3 EL Salatkernemix und 2 EL Cashewkerne dazu, 1 Romana-Salatherz und 5 kleinere Rispentomaten nach Belieben kleingeschnitten, 1/3 Salatgurke geschält, gewürfelt und alles gut untergehoben. 10 Minuten durchziehen lassen vor dem Essen.

Ganz liebe Grüße in die Runde und ein wunderbares Wochenende. Habt es schön. Nina, die sich mit ihren Köstlichkeiten auch bei Katjas Montagssammlung feiner Rezepte verlinken wird.

Kommentare:

  1. Was für ein toller Sonnenuntergang hinter großartiger Kulisse! Wie schön, dass Du einen Himmel hast. :-)

    Ich nehm die Rosmarinkekse sehr gerne, denn ich bin auch ein großer Fan von Pizza Pane - also Pizzaboden mit Salz und Rosmarin. Mein liebster Nichtbelag. :-)
    Deine Kekse schmecken mir also bestimmt. Hier gab es gestern Rosmarinofenkartoffeln - die stießen auch mal wieder nicht auf Begeisterung beim Kleinvolk. Mütterschicksal. ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  2. Der Salat sieht total lecker aus, aber gekriegt hast du mich mit den Rosmarinkeksen. Ich mag herzhafte Kekse nämlich viel lieber als süße und mit Rosmarin habe ich noch nie gebacken. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  3. Dein Foto ist ja zum Niederknien schön!
    LG von
    Stine

    AntwortenLöschen
  4. Dein Himmel glüht aber schön! Ich hoffe das Krankenlager ist wieder aufgelöst. Die Verräterplätzchen werde ich mal ausprobieren. Ich mag wowas gerne. Die Rüben auch eher weniger ;o) LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Schätzeken,
    also ich stelle mich auch in die Salatreihe rein;o), das sieht verdammt gut aus ;o)! Die Rormarin- Knusperteile aber auch, herzlichsten Dank für´s mitteilen ;o) !Ich hoffe, dass es euch allen inzwischen wieder so richtig gut geht und drücke euch feste, eure Petie ♥

    AntwortenLöschen
  6. Dein Himmlesbild ist der Knaller! Was muss es dort schön gewesen sein.
    Ich bin gespannt auf die Verräterplätzchen, die klingen für mich nach einer prima Alternative zu dem ewigen Süß.
    Bei der ache mit dem Hering muss ich leider passen - meinen letzten habe ich Tage später noch verteufelt.
    Ich drück dich!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nina,
    wir sind auch nur knapp der Magen-Darm-Seuche entkommen. Von Mittwoch auf Donnerstag hatten wir Besuch, der nachts feststellte, dass er eben diese Seuche eingeschleppt hatte. Donnerstag haben wir ihn dann schnell aus dem Haus komplimentiert und gehofft...
    Rosmarinkekse? Da wäre ich jetzt vermutlich auch nicht vor Freude aus dem Bett gehüpft ;-)
    Ganz viele, liebe Grüße und dir einen schönen Sonntag!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nina ! Dein schottischer Himmel ist sooo schön , hach ... da wär ich jetzt grad sehr gerne ! Und deine Rosmarin Kekse sind genau nach meinem Geschmack , ich liebe ihn in allen erdenklichen Variationen !
    Noch ein feines restliches Wochenende und dass alle ganz gesund sind/werden
    Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja...der Himmel gefällt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Besonders einfach und einfach besonders Deine Rosmarinkekse! Ich mag diese schnellen Gebäcksorten für den kurzfristig angekündigten Besuch, als Beilage zu Wein schmecken sie bestimmt herrlich.
    Der Himmel über Edinburgh brennt und sieht fast aus wie ein Großfeuer in der Stadt (nur der Rauch fehlt, zum Glück)

    Beate

    AntwortenLöschen
  11. Rosmarinkekse- das könnte was für mich sein. Ich bin verrückt nach Thymian und Rosmarin. :-) Der Sonnenuntergang ist wirklich wunderschön, vor allem mir der Stadt als Kulisse. Mein Häkelkurs war so lala. Alles etwas schnell für einen Anfänger. Ich bin mal gespannt, ob ich meinen angefangenen Kreis mal irgendwann zu einer Mütze fertig bekomme... Geduld und Geschick müsste man haben..
    Ich hoffe, dass ihr alle bald wieder richtig gesund seid. Momentan ist es aber auch schlimm. Danke für deine Genesungswünsche! :-)
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nina,
    das Himmelbild ist ja ein echtes Kunstwerk und wunderbar anzusehen. Die Magen Darm Grippe dagegen weniger schön. Dann drücke ich Euch mal fest die Daumen und wünsche allen gute Besserung.
    Mit so einem Teller bunten Salat sollte das schnell Gelingen, hoffe ich :-)

    Einen guten Wochenstart und alles Gute,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. ganz formidabel sehen die aus, und so klingen sie auch. und salat liebe ich sowieso immer (zum glück die anderen hier auch).

    AntwortenLöschen
  14. Mhhhhhhh, Dinkel und Salat mag ich sowieso und gibt's zwar bei mir auch. Aber dann auch noch mit Matjes! Ganz mein Fall. Ich weiß nicht, ob ich teilen würde. ;-)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  15. Aahhh, ich liebe so Kräuterkrams! Die Kekse scheinen ja genau das richtige für mich zu sein. Muss ich bei Gelegenheit mal probieren...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  16. Boah, von dem salat hast du ja wirklich eine Menge gemacht ;-) Meine Liebe, du wirst mir irgendwann vom Fleische fallen, wenn ich sehe, welche Portionen du dir rationierst!
    Die verräterischen Kekse klingen fein, aber wo nehm ich jetzt auf die Schnelle Rosmarin her. Den meinen hab ich totgezüchtet. Mist!
    Ich hoffe, dass ihr alle wieder außerhalb der Keksfront speisen könnt und du dein existentielles Schlafpensum aufgefrischt bekommen hast.
    Ich für meinen Teil habe das hlabe Kinderzimmer vom Lütten entsorgt, da war´s auch vorbei mit dem Schlafenmüssen. Ausmisten befreit sag ich immer - wieso verstehen das Kinder nicht? ;-) (Und wenn Muttern was androht, muss sie es leider auch durchziehen ... - das begreifen sie noch weniger. Komisch.)

    Liebste Grüße & weiterhin Gute Besserung für alle deine Lieben und dich!

    Katja

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Nina,
    die Kekse hätt ich als Kind auch nicht angerührt, die schmecken bestimmt super, aber sehen dann doch`n bisschen eklig aus - getrocknetes Schonmalgegessen halt :-)
    Aber ich glaube, für mich werde ich sie mal ausprobieren, denn meine Nachkommen würden Verräterplätzchen auch dankend ablehnen!
    Ich hoffe mal, das Miniportiönchen Salat ist einem schönen Foto geschuldet und Du isst nicht tatsächlich nur die Menge, die auf einen Kaffeeunterteller passt!
    Liebe Grüße und Gute Besserung, Du Trulla, Trulla

    AntwortenLöschen
  18. huch, schon die zweiten verräterkekse heute. aber auch lecker. und toll zum nachmachen.
    ist die salatportion nicht ein bisschen .....klein? wenn schon nur Salat, dann aber eine richtige Portion. bitte.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  19. Ihr Lieben,
    jetzt muss ich aber doch mal was dazu sagen, das ist um Jottswille doch nicht meine Portion, sondern nur einmal alles ein bißchen zum Knipsen auf ein Tellerchen drapiert. Ich pflege eine Salatschüssel allein zu leeren. Nicht nur, weil keiner mitessen will.
    Seid liebst gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  20. der herzhafte rosmarinkeks ist genau das richtige für mich! freu mich schon auf das nachbacken! lg, éva

    AntwortenLöschen