Dienstag, 22. Oktober 2013

Upcycling - Dienstag #75

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer keinen Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder bei Pinterest. Durch Eure Teilnahme erklärt Ihr Euch damit automatisch einverstanden. Bitte verwendet nur Fotos, an denen Ihr die Bild- und Motivrechte innehabt.

This is where we collect upcycling ideas every Tuesday. Feel free to join us by leaving a comment and link to your posting (does not have to be a new one, a good idea never grows old :-)). We gather and share our projects on Pinterest, please do only join in if you are fine with that. Furthermore it is important that you hold the rights to the pictures you are posting.


Das heutige Rohmaterial war die olle abgerockte Winterjacke des großen Krawallix. Die hatte mit deutlichen Anzeichen finaler Materialermüdung zu kämpfen und ihre Umfunktionierung war eine Frage der Zeit. Also jetzt dann.

Today's raw material was my son's old winter jacket. Did not look too good anymore and started to fall apart.


Dazu muß man wissen, dass der große Junge ein begeisterter Einkäufer ist, gerne flitzt er mal auf die Schnelle zum Supermarkt und ist stolz wie Bolle, wenn er alles findet, was ihm aufgetragen. So entstand der Gedanke, ihm Equipment an die Hand zu geben.

In order to understand what became of the jacket respectively why, you need to know that my boy is totally keen on shopping food and so he runs off to the supermarket whenever told so. There was still a lack of equipment, though.

Nach dem Origami Market Bag Schnitt von Lola Nova hier nun also eine etwas eigenwillige Variante aus dicker Jacke. Er findet sie super, mehr zählt nicht.

Sewn according to Lola Nova's tutorial "Origami Market Bag" this is his one and only shopping bag. And he likes it *phew*



Einschub ON (this is embarrassing enough in German only)
Ergänzend kann ich mich hier noch outen als die Person im Umkreis, die am schlechtesten jede Art von Anleitung versteht. Wie Ihr sehen könnt (bei der Urheberin), besteht die Falttechnik aus 2 Schritten. Der erste ging ja noch. Aber der zweite? Eine Stunde meines Lebens verbrachte ich staunend und gleichsam fassungslos. Da fehlt doch ein Bild!
Da fehlt natürlich kein Bild. Ein Telefonat mit der patenten Frau BuxSen und der von ihr lässig dahingeworfene Satz: "Da steht doch Fold C, dann falte das doch einfach da entlang." eröffneten mir, ein Papiermodell in Händen und den Schweiß auf der Stirn, ganz neue Horizonte.
Das erzähl ich Euch auch nur deswegen, weil zu befürchten ist, dass es andere Leute sonst auf ihre unnachahmliche Art im Kommentar erwähnen könnten. :-)
Mann, bin ich hohl. Schlimm. Und dass die Tendenz nicht nach oben geht mit 42dieAntwortaufalleFragen, ist ja wohl müßig zu erwähnen.
Einschub OFF

Das restlichen Material reichte noch für ein Reißverschlußtäschchen nach diesem Schnittmuster und ist als Geldbörse gedacht. Allzu klein durfte es nicht werden, die Jacke ist doch reichlich dick.

The remaining parts of the jacket did a good job in becoming a little bag suitable as a purse and sewn according to this pattern.


Um aber auch dem Schnitt etwas den Hof zu machen, der deutlich mehr auf flatterigen Stoff steht, gab es noch eine Resteverwertung aus Oppas Jeans 2.0 und einem ausgemusterten Herrenhemd nebst Nudelsaucenfleck. 

To do the pattern some more justice, as it is meant to be sewn with thinner fabric, I had another go with grandpa's jeans 2.0 and a discarded men's shirt including the tomato sauce stain from hell.


Sieht so aus, gefällt mir sehr. Die Bolo wurde mit einem Flicken aus gleichem Hemd unsichtbar gemacht, Knopfleiste bleibt dran.

This is what it looks like, the stain was covered with a piece from a different part of the shirt. The button border remained untouched.




Meine Internetverbindung ist dieser Tage mangelhaft, so kann es also sein, dass ich wenig bis fast garnicht kommentiere, bitte nehmt es mir nicht übel. Steffi ist so lieb und kümmert sich um die Verlinkung bei Pinterest. Dankeschön!

Online time is reduced to a minimum at the moment so I'll probably comment less up to not at all, hope you don't mind. Steffi will be so kind and pin your projects on Pinterest.

Allerliebste Grüße von Nina, deren Beitrag zum Creadienstag und zu Robotis Alltagshelden die Origamis auch sind. Plus Made4Boys, das haben wir uns auch verdient. Habt es schön, bis bald.

Kind regards and all the best to you, Nina

Kommentare:

  1. Dein Einschub treibt mir grad Lachtränen inne Augen! Bin ich froh, dass ich nicht allein dastehe mit mangelnder Auffassungsgabe bezüglich dieser Faltanleitung - bin da wohl auch etwas zu blöd...
    Und wenn wir da schon übereinstimmen, dann passt es ja ganz gut, dass ich auch ne Einkaufstasche für dich hab - aber ohne Falttechnik...
    http://bikelovin.blogspot.de/2013/10/fahrradschlauch-feat-kuschelpulli.html
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Prima Sachen...ich bin schon ganz gespannt!
    hier sind meine Kaffeetütentaschen:
    http://sammelsurium2013.wordpress.com/2013/10/09/kaffeetuten-taschen-tutorial/
    schöne Woche. julia

    AntwortenLöschen
  3. Super! Mir kommt grad eine Geschichte mit einem Holzhocker in den Sinn, bei dessen Montage ich alle Emotionen, denren eine Menschin fähig ist, durchgemacht habe. Eine Stunde reichte da nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Schicke Taschen! Wie gut, dass Du die Anleitung noch bezwungen hast.... :-)
    Hier mein Projekt:
    http://mara-zeitspieler.blogspot.de/2013/10/upcycling-jacke-mit-fuchs.html

    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  5. Moinmoin!

    Ich hab heut auch ein bißchen "Altkleider"-Verwertung - allerdings in viiiel kleineren Rahmen:

    http://rebelle-upcycling.blogspot.de/2013/10/sammelbeutel-fur-kastanien-und-co.html

    Schönen Dienstag!

    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen. Das ist der gleiche Schnitt? und so unterschiedliche Ergebnisse. Cool. Mach dir keine Platte wegen des Anleitunglesens. Glaube, jede hat da ihr persönliches Waterloo in der Schublade. Meins bleiben Reißverschlüsse. Hab einen schönen Tag! Kuss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ich mach heute einfach mal mit. www.greatbritten.blogspot.com

      Löschen
    2. http://www.greatbritten.blogspot.de/2013/10/upcycling-dienstag-kick-it.html

      Löschen
  7. Guten Morgen,
    eine coole Idee ! Mein Beitag ist hier:
    http://kiyokinderyoga.wordpress.com/2013/10/22/diy-spinnennetz-und-riechsackchen/
    Lieben Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen
  8. Nina, die Tasche ist total cool!!!!

    http://evafuchs.blogspot.co.at/2013/10/der-kleine-fur-alle-falle.html

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nina,

    die Tasche ist super! So eine brauchen wir auch, denn neulich ist mir im Regen mit meiner Baumwolltasche das Mehl nass geworden.

    Ich bin übrigens auch so ein Anleitungslegastheniker. "Da fehlt doch ein Schritt! Das ist doch falsch herum! So kann das doch gar nicht gehen!" motze ich oft, bis mir endlich ein Licht aufgeht. Manchmal bleibt es aber auch für immer dunkel. Wahrscheinlich denken wir uns deshalb so vieles selbst aus. Schicksal als Chance: So entsteht Kreativität!

    Bei mir ist es heute ein Hundefahrradkorbeinsatz, den ich aus einem Stück Vorhang, einem Stück Tischdecke und Stoffschnipseln genäht habe:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2013/10/alltagshelden-upcycling-creadienstag_22.html

    Sei lieb gegrüßt von
    Henriette

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nina,
    ich finde die neue Tasche auch super. Ein passendes Portemonnaie kann man immer gebrauchen.
    Hemd und Jeans sind super verwertet.
    Bei mir gibt es diese Woche ein Utensilo aus alten Pappschachteln zu sehen.
    http://herzkram-naehstuebchen.blogspot.de/2013/10/upcycling-dienstag-utensilo-aus-alten.html
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  11. Guten morgen Schätzeken,
    da hast du mal wieder wundervollst gezaubert und wie stolz das große Kind strahlt ;o)! Die Tasche ist weltklasse und wie gemacht für ihn ;o)! Bei mir gibt es heute ein bisschen Herbstdeko :http://kleinepaulinas.blogspot.de/2013/10/upcycling-dienstag_22.html Drücke dich ganz feste,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  12. Nina, du bist der Hammer - die Tasche aus der Jacke ist absolut genial! So ist auch der Herbst- und winterfeste Einkauf gesichert :-)
    Begeisterte Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hach genau mein Geschmack dein heutiger Post!!!
    Genau jedes Stück Stoff egal in welcher Form es sich momentan befindet, wird aufgehoben und daraus kann etwas Neues, völlig anderes entstehen!

    Ich bin begeistert!!!

    Ich habe heute eine Decke, Gardine und ein Kopfkissen zu Leseknochen verwandelt!
    http://hauptstadtmonster.blogspot.de/2013/10/zwei-kissen-zum-verschenken.html

    Einen wunderschönen Dienstag vom Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  14. Super, Das ist ja upcycling vom Feinsten. Sehr schöne Taschen zeigst du uns da.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  15. Das sind ja mal richtig gute Wiederverwertungstaschen, gefällt mir super. Auf die Idee, eine Jacke herzunehmen, wäre ich gar nicht gekommen. Ich bleib irgendwie immer bei Hosen und Hemden hängen, gedanklich, lach.
    lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  16. ach, die "hemdtasche" ist ja klasse, den schnitt hatte ich mir auch schon mal rausgelegt... ich dachte dabei an wäschesäcke, die ich untereinander hängen will... mal sehn...
    bei mir gibts heute das vorbereitete blütenmeer für 2014 : http://das-tuten-der-schiffe.blogspot.de/2013/10/blutenmeer-2014-mohnsamen-diy-und.html viele liebe grüße, anja

    AntwortenLöschen
  17. Wow, die Tasche sieht total genial aus! Gefällt mir richtig gut, und dass der Sohn sie cool findet, ist ja noch viel wichtiger und besser. Sehr entmutigend allerdings dein Einschub. Ich nämlich habe auch schon überlegt, ob ich mal so eine Falt-Tasche probieren soll, ein paar Beispiele, die ich gesehen habe, gefallen mir doch recht gut (deins hier gerade!!). ABER! Ich bin ganz schlecht im Verstehen von Anleitungen. Und ich besitze NICHT die Telefonnummer von Frau BuxSen. Hmmm. Schwieriger Fall. Aber so schnell wollte ich mich an der Tasche eh nicht versuchen, vielleicht funktioniert mein Hirn im Frühling ja überraschend besser?
    Ich habe heute einen alten Kinderwagen, alte Kleiderhaken, alte Kleidung und alte Zeitungen zu Gruseldeko verarbeitet:
    http://kitzkatz-design.blogspot.co.at/2013/10/kurbiskinder-kurbiskatze.html
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  18. Wie machst Du das nur, dass alles so perfekt ausschaut? Aus dem dicken Jackenstoff find ich die Origami-Tasche noch viel interessanter. Eine großartige Upcycling-Idee: Alte Jacken – zu schade zum Weggeben, aber nicht gut genug zum Tragen – finden sich ja schnell.
    Super!
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nina,

    nach langer Zeit hab ich endlich mal wieder ein Projekt für den Upcycling-Dienstag, yippiejj!

    http://perlenhuhn.blogspot.de/2013/10/recycling-adventskalender-aus-dosen.html

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://perlenhuhn.blogspot.de/2013/10/recycling-adventskalender-aus-dosen.html

      Löschen
  20. Liebe Nina, (liebe Steffi :-)...),

    über Fold C bin ich seinerzeit (beim bloßen drüber lesen auch gestolpert, ich erinnere mich noch genau, dass es an dieser Stelle zunächst mit dem Verständnis hakte... ;-)) Die Ergebnisse können sich sehen lassen, die Winterjacke ist ja nun wohl alles andere als oll!

    Ein bißchen oll (weil krumm und schief) wird es heute bei mir auch. Dafür umso kuschliger: die Decke ist fertig und schon aus dem Haus...

    Liebste Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  21. So, endlich habe ich auch mal wieder etwas für den Ipcycling Dienstag:
    http://aennisews.blogspot.de/2013/10/schlafi-hoschen-upcycling.html
    Die Hemd-Tasche finde ich super, ich werde mir auf jeden Fall die Idee mit dem Henkel merken. Das sieht klasse aus...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  22. Die Tasche steht auch ganz oben auf meiner to sew list, aber bisher hat es noch nicht den passenden Stoff dazu im Schrank gegeben.... Mal sehen. Ich hab mich die letzten Tage mit einem BW-Seesack auseinander gesetzt. Es werden zwei Messenger Bags daraus, aber die zeig ich nocht nicht :) Erstmal nur den Wäscheklmapperbeutel aus Resten des Zuschnitts: http://lachkauz.blogspot.de/2013/10/save-me.html
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  23. Coole Idee mit der Jacke. Ich finde ja die Gedankensprünge (von der Jacke zur Tasche ... ) immer wieder umwerfend. Das ist gelebte Nachhaltigkeit!!!!
    Bei mir hat es meine alte Lieblingsstrickjacke getroffen:
    http://nadelhang.blogspot.de/2013/10/warme-mutzen-dringend-gebraucht.html
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nina,
    das ist mal wieder eine super Idee.
    Da man ja mit den Weihnachtsvorbereitungen nie früh genug anfangen kann, steuere ich heute einen Adventskalender bei. (http://h2opsx2.wordpress.com/2013/10/22/upcycling-dienstag-7/)
    Ganz herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  25. guten morgen, sehr coole Umsetzung.....Ich habe heute ein aufgepimptes altes Fahrrad vom Sperrmüll auf meinem Blog.

    Gruß Bella
    Mein herzensüßer Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://herzensuess.blogspot.de/2013/10/pimp-my-bike.html

      Löschen
  26. ...und was man immer in der Tasche haben sollte, ist ein kleines Notizheftchen :o)
    http://prettyorganized.de/2013/10/22/kunst-notizen/
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
  27. Schöne Tasche, Nina! Ich habe auch noch ein paar Herrenhemden/ Winterjacken übrig. Zum Ausruhen darfst Du Dich gern auf meinen Hocker setzen.
    http://www.mamaviola.de

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Nina, wieder eine tolle Idee! Finde das echt bemerkenswert wie kreativ du bist.
    Ich habe heute ein Bademantelprojekt, weiß gar nicht ob ich die Kriterien erfülle. Es handelt sich um einen ausgedienten Bademantel den ich mit einer neuen Verzierung ein zweites Leben geschenkt habe :)
    Wenn es nicht passt, brauchst du es auch nicht verlinken.
    Liebe Grüße FadenFräulein

    http://faden-fraeulein.blogspot.de/2013/10/pimp-my-bademantel.html

    AntwortenLöschen
  29. Solange es am Ende fertig wird, ist so eine kleine Fold-C-Verzögerung ja wohl ganz und gar egal. ;) Mir gefällt das sehr gut aus dem dicken Stoff, und es sieht auch sehr rutschfest aus.

    Wäre heute gern zum ersten Mal dabei, und zwar mit unserem alten Sofa, das das Zeitliche gesegnet und sich in eine wahre Unzahl neuer Leben begeben hat:
    http://kleineviecher.wordpress.com/2013/10/22/wer-braucht-schon-ein-sofa/

    AntwortenLöschen
  30. Wow, schick, gefällt mir aus dem Hemdstoff so richtig gut!!

    Heute wäre ich mit einer kleinen Idee auch zum ersten Mal dabei:

    http://45quadratmeter.blogspot.de/2013/10/magnete-aus-kinderholzfiguren.html?m=1

    AntwortenLöschen
  31. So, hallo Nina, jetzt denke ich klappt es!
    Ich zeige eine Umhängetasche für Damen, die ich aus einer ausgedienten Jeans gemacht habe!
    http://chrissibag.blogspot.de/2013/10/umhangetasche-ruditwo-oder-gib-deiner.html

    Viele liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  32. Wenn auch mal wieder lange nicht so kreativ wie deine Schöpfungen, habe ich trotzdem auch diese Woche wieder etwas für euch zum Thema Spielzeug-Verwertung: http://danamasworld.blogspot.de/2013/10/der-gummitiermorder-geht-um.html
    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  33. Gleich zwei Taschen und eine Börse. Meine Hochachtung!
    Hier mein schmückender Beitrag:
    http://walmatwien.blogspot.co.at/2013/10/helden-des-alltags-upcycling-dienstag.html?m=1
    Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  34. Super sehen die aus! Und auch super gepost vom Einkäufer!
    Hier heute ein Briefmarkenalbum in der Upcyclingvariante. Hat mich etwas irritiert, dass das wieder modern sein soll, das Briefmarkensammeln, aber die Nichten sind total infiziert. Ist das regional oder haben Deine "das" auch schon?
    Grüße, viele,
    Nike

    AntwortenLöschen
  35. Heute bin ich auch mal wieder dabei!
    http://telani-design.blogspot.de/2013/10/aus-gro-wird-klein.html
    Ganz liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  36. wie immer soooooo erfrischend zu lesen ;-) ich bin jedes mal voller bewunderung allein schon mal für deine unglaublichen wortschöpfungen, wie der "finalen materialermüdung" hihi...
    deine kreativität ist unschlagbar: deine tasche die nicht nur das alte hemd sondern auch die alte bolognese recycelt ist grandios ;-)
    herzlichste grüße
    amy

    AntwortenLöschen
  37. LIebe Nina,
    nachdem mein Kommentar von heute morgen nicht erschienen ist, schreib ich ihn einfach nochmal.

    Die Taschen habe ich auch schon woanders bewundert. Aber bei Dir haben sie einen ganz besonderen Charakter, das gefällt mir unglaublich gut!

    Liebe Grüße
    Suse

    PS: Heute auch mal wieder dabei: http://ichlebe-jetzt.blogspot.de/2013/10/upcycling-tuesday-das.html

    AntwortenLöschen
  38. Neee, schön, dass ich helfen konnte! :o)))
    Das Telefonat hat sich gelohnt, deine Ergebnisse sind super- vor allem in der regenabweisenden Version eine praktische Umsetzung!
    Und wenn der Spross jetzt NOCH lieber einkaufen geht- umso besser!
    Bei mir- wie fast immer- kein Recycling-Projekt. Ich muss da mal mehr an mir arbeiten!
    Sei gedrückt, das nächste Mal hilfst du mir, abgemacht?
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  39. Auch wenn der Weg schwer war, das Ergebnis ist doch super geworden :)

    Ich habe fleißig gewühlt und Muttern, eine kaputte Bluse und Knöpfe von Opas Jacke genommen und daraus Gewichte gemacht, mit denen das Schnittmuster beim Zuschnitt fixiert werden kann:
    http://jakasters-fotowelt.blogspot.com/2013/10/zuschnitt-20.html

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  40. Grandios, liebe Nina!
    Was für eine geniale "Jackentasche"!

    Ich habe heute eine altes Shirt und ein Snüffelstück verarbeitet:
    http://titatoni.blogspot.de/2013/10/diy-snuffelstuck-armband-upcycling.html

    Liebste Grüße und Danke an Steffi für´s Pinnen,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Nina,
    die Idee find ich richtig klasse!!
    Ich bleib mal bei meinem "alten Buch"
    http://werkelninalto.blogspot.de/2013/10/weihnachtskarten-aus-alten-buchseiten.html

    Grüssle von Tina aus Alto

    AntwortenLöschen
  42. Hi!
    Wir haben am Wochenende aus Webbandresten und der Idee von Farbenmix Broschen gebastelt!
    www.nipi-online.blogspot.de
    lg
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.nipi-online.blogspot.de/2013/10/blumige-broschen.html

      Löschen
  43. Ich hab heute nur was kleines gewurstelt.
    http://madambetterave.blogspot.dk/2013/10/upcycling-und-creadienstag-so-lappchen.html
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  44. Na,da haste ja wieder ordentlich was geschafft! Glückwunsch! Und die Teile,mit denen man bei der Entstehung gekämpfthat,bleiben einem doch immer am meisten in Erinnerung :)
    Bei mir gibt´s nur was für´sSofa...
    Liebe Grüße,Tanja
    http://neuesvomschloss.blogspot.de/2013/10/creadienstag-ist-upcycling-dienstag_22.html

    AntwortenLöschen
  45. Hallo Nina,

    ich bin auch mal wieder mit dabei. Dieses Mal war ich zwar nicht sonderlich kreativ, aber ich mag das Ergebnis ;)
    Ich habe Aufbewahrungsboxen zu Kopierpapierboxen umfunktioniert.
    Hier ist der passende Post: http://mrs-kings-castle.blogspot.de/2013/10/upcycling-tuesday-aufbewahrungsboxen.html

    Ganz liebe Grüße,
    Bibi

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Nina, irgendwie ist mein Kommentar von hetue morgen wohl im Nirwana verschwunden. Darum nun ein neuer Versuch: ich mache diese Woche wieder mit! Und zwar mit einer Aufbewahrung für Briefe: http://www.augusthimmel.blogspot.de/2013/10/die-post-ist-da.html

    Liebe Grüße von Kirstin
    (PS: Mail folgt! Ich freue mich sehr über deine Idee. War aber tatsächlich sowas von offline die letzten Wochen...)

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Nina,
    heute mache ich zum ersten Mal beim Upcycling mit; ich freue mich und danke fürs Sammeln. ;-)))
    Stulpen aus abgeschnittenen Sockenschäften - und für dieses himmlische Herbstwetter eigentlich viel zu warm ...puhhhh...

    mein Beitrag:
    http://imdrosselgarten.blogspot.de/2013/10/diy-aus-alt-mach-neu-upcycling-und.html

    Liebe Grüße zu Dir
    Traudi aus dem Drosselgarten

    AntwortenLöschen
  48. Hallo Nina,
    vielen Dank für den Hinweis, ich bin aber auch schusslig. Hab gar nicht darauf geachtet. Aber so im nachhinein hatte ich die kleinen Geister doch schon mal gesehen.Also hier mein Beitrag für heute:)
    http://prinzessinholala.blogspot.de/2013/10/upcycelter-leseknochen.html
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  49. Du Liebe,

    eine superschöne Idee, macht richtig toll was her.....;-)
    Ich bin heute auch endlich mal wieder dabei......
    http://biancaswohnliebe.blogspot.de/2013/10/nur-ganz-kurz-und-schnell.html

    Ich grüße dich ganz lieb
    Bianca

    AntwortenLöschen
  50. Ein feines Tascherl, Nina!

    Heut bin ich auch endlich mal wieder dabei mit ein bissl Dosenglück...
    http://andivaswelt.wordpress.com/2013/10/22/dosengluck/

    Liebe Grüße
    Andi

    AntwortenLöschen
  51. Oh danke liebe Nina, ich klatsch mir grad an den Kopf, hab 2012 mit 2013 verwechselt. Nee heut is nich mein Tag. Hier kommt mein Link zu meiner gebastelten Einladung zum Tee: http://bunte-mischung.blogspot.de/2013/10/einladung-zum-tee.html
    Viele liebe Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  52. Das ist so schön, wann immer man hier herkommt, auch mit leeren Händen wie heute wieder - man bekommt immer was: geschenkt an Inspiration und was zu lachen - es ist so herrlich, wie du dich selber auf die Schippe nehmen kannst... - eine Freude! Lieben Gruß Ghislana (Faltanleitungen kann ich übrigens gerade lesen, kaum deuten und nacharbeiten überhaupt nicht, ich brauch jemanden neben mir, der mitfaltet... ;-))

    AntwortenLöschen
  53. So, kurz vor Schluss geb ich auch noch meinen Senf ab. Die letzten Tage und dies nächsten Tage bis zu Halloween gibt's bei mir ganz viel Gruseliges, wie z.B. diese Spinnennetze aus Mülltüten hier:
    http://bastelbazooka.blogspot.de/2013/10/12-days-of-halloween-4-spooky-spiderwebs.html

    Ganz liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  54. öööööhm, kurz nach schluss kommt noch mein senf...
    bitte entschuldige, wurde etwas nach mitternacht beim posten...
    nixdestotrotz hat es mit upcycling zu tun: http://www.dana-craft.ch/2013/10/znunibox.html
    vielen dank für deine wie immer grossartige sammlung, liebe nina!
    grüessli, dana

    AntwortenLöschen
  55. Hi meine liebe Nina,

    auch wenn ich nicht immer kommentiere, ich staune regelmäßig über deine kreativen Ergüsse zum Upcycling-Dienstag, das weißt du ja. Kenne kaum jemanden, der so viele Ideen mit sich rum trägt :)
    Ich stehe eigentlich nicht so aufs Taggen, habe aber nicht ganz regelkonform auch mal mitgemacht und würde mich freuen, falls du meine 10 Fragen beantworten magst, denn gerade auf deine Antworten zum Thema Helden der Kindheit und Musikgeschmack bin ich sehr gespannt. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Vivi

    AntwortenLöschen
  56. Liebste Nina,

    Fold XY wäre genauso an mir vorbeigezogen. Gut , die ganze Nummer wäre irgendwann zum Fenster rausgeflogen. Du besitzt im Gegensatz zu mir Durchhaltevermögen (auch wenn du vorher mehrmals den Wurf aus dem Fenster androhst). Und es hat sich gelohnt. Besonders die Hemdentasche gefällt mir sehr!
    Ich drück dich!

    AntwortenLöschen