Samstag, 30. November 2013

Himmlisches Amrum

Einen wunderschönen guten Tag von mir säumiger Person, die der wunderbaren Insel Amrum, die wir in den Herbstferien heimsuchten, hier noch kein Fanposting verfaßte. Das soll aber bald (Mantra) und wird auch. Allein schon, weil es viel zu zeigen und zu erzählen gibt, woran wir uns gern erinnern.

Für Katjas wunderbare Himmelssammlung hier aber schon einmal ein Bild von unserer Fahrt zu den Seehundbänken. Es war der letzte Tag, an dem das Schiff jahreszeitbedingt überhaupt noch ablegte, da hatten wir richtig Glück. Seehunde gab es zu bestaunen, aber auch den Himmel. Den Blick zurück auf Amrum und seinen Leuchtturm. Den Blick nach vorn auf Föhr. Und viel gute Luft zu atmen, im Duett mit Regentropfen und viel Wind. Schön war das, erfreut die Seele und macht den Kopf frei.


Seid lieb gegrüßt und genießt einen schönen Samstag, morgen ist schon der 1. Advent, das fass ich garnicht recht. Vor allem erinnert es daran, dass ich im Januar beim Abschmücken des Baumes alle 3 Lichterketten verheddert in eine Tüte geschmissen habe. Und das Entwirren irgendwie noch keiner gemacht hat. Womit meine Sünden zu mir zurückkehren. Habt es schön, Nina

Kommentare:

  1. Meer und Himmel und dazwischen dieses Goldlicht - traumhaft!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön! Bei den Seehundebänken waren wir auch. Ich bin gespannt, was du noch so von Amrum zu berichten hast...Ein schönes Adventswochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Wieder mal ein gutes Auge, meine Liebe! Ganz atemberaubend. Wie mag das wohl live gewesen sein...seufz...
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen, Schätzeken und ja, bitte ein Amrum-post, ich finde es dort sooo schön ;o)! Begnüge mich für heute mit dem wundervollen Himmel und Meer und drücke dich feste, deine Petie ♥

    AntwortenLöschen
  5. So ein himmlischer Inselblick, liebe Nina!
    Oh - um die Entwirrung der Lichterketten beneide ich Dich nicht. Mittlerweile bin auch ich schlauer und hänge sie jedes Jahr gleich ordentlich über einen Garderobenständer im Keller :-)
    Viel Erfolg und trotz Licherkettenwirrwarr einen wundervollen Start in die Adventszeit,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderbares Bild. Auf Amrum war ich noch nie. Bin gespannt aus deinen Post dazu. Liebe Grüße Jennifer

    AntwortenLöschen
  7. es leuchtet nicht nur der Turm…
    liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  8. Das Bild ist wunderschön!

    Die verhedderte Ketten liegen auch bei mir im Keller rum, morgen ist der Tag der Wahrheit - es wird geschmückt und entwirrt.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  9. Diese Farben und der Ausblick ist ein Traum! Ich möchte jetzt genau dorthin - du kannst mir noch deine drei Lichterketten mitgeben, dann hat das entheddern wenigstens etwas Meditatives;)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nina, was für ein Traum! Einmal Weihnachten am Meer (am besten ohne Weihnachten, haha) – das wär's! Auch wenn's für Dich vielleicht weniger witzig ist: Ich hab sehr gelacht über die Sünden, die lichterverkettet wieder zurück zu Dir kehren. Mittlerweile wohl auch schon entwirrt!?
    Sei herzlichst gegrüßt!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. ich freu mich soo auf noch mehr amrumfotos!!
    ich drück dich

    AntwortenLöschen
  12. Ich freu mich auch sehr auf die Fotos. Bin so von Sehnsucht erfüllt, denn ich war vor 25 Jahren auf Klassenfahrt dort und will unbedingt wieder mal hin.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen