Dienstag, 19. November 2013

Upcycling - Dienstag #79 mit nettem Besuch

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer keinen Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder bei Pinterest. Durch Eure Teilnahme erklärt Ihr Euch damit automatisch einverstanden. Bitte verwendet nur Fotos, an denen Ihr die Bild- und Motivrechte innehabt.

This is where we collect upcycling ideas every Tuesday. Feel free to join us by leaving a comment and link to your posting (does not have to be a new one, a good idea never grows old :-)). We gather and share our projects on Pinterest, please do only join in if you are fine with that. Furthermore it is important that you hold the rights to the pictures you are posting.


Heute ist der dritte Upcycling - Dienstag mit einem Gastbeitrag, wie nun immer am dritten Dienstag eines Monats. Eure herzlichen Reaktionen freuen uns riesig!

Today is guestblogging time again! This takes place every third Tuesday of the month and I hope you  enjoy it as much as I do. Hopefully you won't be mad that the guestpostings are held in German only. Thank all of you very much for your kind feedback, it's highly appreciated.


Heute besucht uns:

*°*° Barbara von dramaqueenatwork °*°*
und meine ganz subjektiven Glanzpunkte ihres Blogs sind:


Viel Spaß mit Barbaras Idee, seid liebst gegrüßt und habt es schön. Nina, die wie immer gespannt ist auf Eure Ideen und Projekte.

°°°° °°°° °°°° °°°°

Weihnachten ist druckreif


Als Nina mich gefragt hat, ob ich bei Ihrem Upcycling Dienstag einen Gastpost schreiben kann, hab ich mich total gefreut! Was sie hier auf die Beine stellt, ist phantastisch!

Also upgecycelt sollte es sein, und am besten auch schon etwas mit Weihnachten zu tun haben. Sie wollte mich aber natürlich in keiner Weise unter Druck setzen, denn so was fällt einem ja nicht auf Knopfdruck ein. Ausdrucksstark und eindrucksvoll wäre schön. Ich habe mich also mit Hochdruck an die Arbeit gemacht, und hier seht Ihr – sozusagen druckfrisch – die Ergebnisse. Es ist nämlich so: Linoldruck ist anstrengend und verletzungsintensiv, Milchtütendruck ist das Gegenteil!






Was Ihr braucht, sind leere Milch- oder Saftkartons. Die schneidet Ihr auseinander, so dass Ihr die einzelnen Rechtecke mit der beschichteten Innenseite habt. Mit diesen Innenseiten könnt Ihr wunderschöne Bilder oder Karten drucken! In diesem Fall eben Weihnachtskarten.


Ihr malt oder schreibt mit einem Kuli gaanz fest auf die Kartons. Schreiben natürlich spiegelverkehrt. Dann drückt Ihr etwas Linoldruckfarbe (nur bei der Kugelschreiber-Technik braucht Ihr die richtige Linolfarbe,denn die läuft nicht in die Rillen. Bei den anderen Karten könnt Ihr auch Acrylfarbe oder Gouache nehmen) auf eine glatte Fläche (Frühstücksbrettchen) und rollt mit dem Linolgummiroller drauf rum, bis  er mit einer dünnen Schicht Farbe bedeckt ist. Wirklich dünn, denn sonst setzen sich die Kugelschreiberrillen wieder zu. Dann die Pappen mit der Rolle einfärben. Dabei könnt Ihr natürlich auch schattieren und mischen. Nun die Pappe mit der Farbe nach unten auf den Malkarton legen, und mit einer Rolle (Gummirolle, Teigrolle..) fest drüber gehen, damit sich die Farbe gleichmäßig überträgt. Pappe wieder abziehen – fertig!




Wenn Ihr mögt, könnt Ihr die Milchpappen vor dem Drucken auf einen strukturierten Untergrund kleben. Dann habt Ihr noch einen Hintergrund bzw. Rahmen. Dafür eignen sich z.B. Wellpappe oder Noppenfolie.

Was Ihr auch noch machen könnt: Schneidet aus der Pappe Formen aus. Und kombiniert, wie Ihr lustig seid. Beispielsweise erst den Hintergrund (also dass, was beim Ausschneiden übrig bleibt) drucken, und wenn der trocken ist, die ausgeschnittenen Elemente einzeln einfärben und hinein – oder drüberdrucken.

Und wenn Ihr jetzt immer noch Lust habt, weiterzumachen: Zeichnet mit Stiften Konturen nach oder schmiert Glitzer drauf. Das hebt :-))

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und eine sehr gemütliche Vorweihnachtszeit.

Fühlt Euch
gedrucktgedrückt!

barbara

°°°° °°°° °°°° °°°°

Entschuldigt, ich nomma, mit diesem wunderbaren Projekt nimmt Barbara natürlich auch am Creadienstag teil, der geht heute in die 100. Runde! Allerherzlichste Glückwünsche von hier! Beste Grüße rundum und ein dickes Dankeschön an Barbara. Und an Euch, für Eure tollen Ideen. Nina

Kommentare:

  1. Ja, da würde mich wahrscheinlich auch das Druckfieber packen - mit Fahrradmotiven in kunterbunt oder so...
    Und ich hab auch was für dich: http://bikelovin.blogspot.de/2013/11/speichenliebe.html
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine geniale Idee. Bei mir wird es auch weihnachtlich, denn ich habe aus Schokokussverpackung Zahlen für einen Adventskalender gebastelt.

    http://jakasters-fotowelt.blogspot.de/2013/11/adventskalender-sewalong-es-nimmt.html

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Na prima, jetzt war ich erst beim Künstlerfachmarkt, aber Linoldruckfrabe hab ich nicht gekauft, stattdessen ein allerfeinstes teures Linolschnitzwerkzeug.
    Naja, beim nächsten Mal dann.
    Aber eine feine Arbeit, sehr fein.
    Und auf alte Buchseiten gedruckt, sind sie noch recycelter als ohnehin schon!

    Liebste Grüße & Nina, dir die allerherzlichsten Glühstrümpfe zum 100. Upcyclingdienstag - dass weitere 100 folgen und nochmal 100 und ... na du weißt schon!

    Eine dicke Umarmung
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Schön geworden ;-).

    Ich zeige wie man aus einen alten Pullover ein Wandbild macht.

    http://felinchens.blogspot.de/2013/11/aus-pullover-wurde-wandbild.html

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wieder eine feine Idee!
    Ich habe eine alte Küchenschürze weiterverarbeitet:
    http://mara-zeitspieler.blogspot.de/2013/11/upcycling-utensilos-aus-alter.html

    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  6. Sehr hübsch, Babaras Blog kannte ich noch gar nicht.
    Bei mir gibt es diese Woche
    kuschelig warme Winterstulpen.

    LG

    kleinodia

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn, ich wusste gar nicht, dass Linolschnitt auch ohne Linolium geht... Es ist bestimmt 16 Jahre her, dass ich einen Druck gemacht habe. Aber das Ergebnis überzeugt mich, es doch mal wieder zu probieren...

    Bei mir gibt es heute ein Sitzkissen aus Bettlaken gestrickt:

    http://hauptstadtmonster.blogspot.de/2013/11/upcycling-sitzkissen.html

    Liebe Grüße vom Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen!

    Die Karten sind wunderschön geworden!
    Ich habe ungetragene Schals aufgeribbelt und daraus Halswärmer gestrickt:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2013/11/alltagshelden-upcycling-creadienstag_19.html

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  9. Milchtütendruck, neee davon habe ich noch nie gehört ...genial ich bin absolut begeistert und angetan, von dieser tollen Idee ;o)! Ich komme auch mit einer Kleinigkeit vorbei : http://kleinepaulinas.blogspot.de/2013/11/upcycling-dienstag-diy_19.html Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  10. Erst einmal, liebe Nina, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu 100 mal UPCYCLING!!!
    Du weißt ja schon, dass du indirekt mein ganzes Leben verändert hast! ;-) Und auch dafür fühle dich ganz feste gedrückt ....!
    Und dir zu Ehren trinke ich nun ein Tässchen Tee und stoße auf dich an ... und bewunder (Eigenlob stinkt nicht immer) meine Teeboxen.
    http://chelsea-lane.blogspot.de/2013/11/upcycling-die-29te.html

    Auf weitere 100 x tolle Ideen
    Claudia
    P.S. Liebe Grüße an Barbara, deren Idee meine Augen wieder leuchten lässt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, wenn man den Schlaf noch in den Augen hat wird aus einer 79 ganz schnell eine 100!! ;-) Aber da ich sicher bin, dass du die 100 auch noch erreichen wirst, gelten meine Wünsche erst recht ...!
      Claudia "Schlafmütze"

      Löschen
  11. Barbara ist so unglaublich kreativ, da staun' ich jedesmal Bauklötze !!!
    Dieses Milchtüten-Recycling ist ja mal wieder der Hammer !
    Ich hab' heute einen Regegschirmstoff verwurstet, ist leider nicht meine
    eigene Idee ;-)
    http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/11/upcycling-dienstag-und-verlosung.html
    viele herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  12. Uiii DAS ist ja auch eine coole Idee!!
    Wir sind ja noch in der "Findung" wie wir dieses Jahr unsre Weihnachtskarten machen sollen. Diese Idee muss ich def. vorschlagen :-)
    Ich kann diese Woche mal wieder Quilts aus Upcycling Stoffen anbieten :-D
    http://selbermacherin.blogspot.de/2013/11/krass.html

    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine coole Idee, sag' ich da! Vielen Dank für diese tolle Idee, aus Milchkartons Karten zu drucken. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, liebe Nina, das sehe ich ja jetzt erst, im Oktober hast du meinem Upcyclingprojekt die Ehre gegeben, als großes Bild die Pinnwand betiteln zu dürfen, sozusagen. Ich fühle mich sehr geehrt!
      LG, Gerdi

      Löschen
  14. Das sieht echt toll aus, am nächsten verregneten Nachmittag wird das mit den Kids ausprobiert! :)

    Ich habe wiedermal eine alte Jeans von meinem Mann verwurstelt:
    http://andrianaivo.blogspot.co.at/2013/11/moustachios.html

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schöne Idee.

    Ich möchte diese Woche auch mal wieder mitmachen mit einem alten Hemd meines Mannes
    http://mamazeit.blogspot.de/2013/11/jeanshemd.html

    Liebe Grüße
    Phi

    AntwortenLöschen
  16. Die Karten sind wunderschön geworden! Tolle Idee!

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen
  17. schöne idee. weihnachtskargen muß ich auch noch basteln.
    ich habe aus einer alten Jacke eine neue laptoptasche genäht.
    lg mickey
    http://de-hansedeern.blogspot.de/2013/11/upcyclingprojekt.html

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde es total schön, dass Du die Gastblogs so ausführlich vorstellst und bedauere, dass ich nicht die Zeit habe, alle zu lesen.
    Zu unserem 10. Upcycling-Beitrag gibt es einen Klassiker. Ist doch einer, oder?
    http://h2opsx2.wordpress.com/2013/11/19/upcycling-dienstag-10/
    Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  19. Verdammt, ich muss die Milchtüte aus dem gelben Sack wieder rausfischen...;-))) - Sehr schön und gut erklärt..aber verkehrt schreiben ?? weija ... Heute bin ich ENDLICH mal wieder dabei. Lange hatte ich das schon vor, aber er Sommer ist halt Gartenzeit. Das Gemüse geht einfach vor. Zum ersten Mal habe ich einen Reißverschluß vernäht und alte Jeans verarbeitet. Außerdem noch mal was ganz neues getestet. A4 Blätter aus Canvas bedruckt mit eigenen Kunstwerken und diese dann als Applikation verwendet.
    WITH LOVE AND KISSES
    LG An_Geli_Ka

    AntwortenLöschen
  20. So eine tolle Idee- ich finde ja diese Tetrapacks in der Hinsicht, was man alles aus ihnen machen kann, wenn sie leergetrunken sind, fantastisch. Und diese Idee ist wunderbar und so fröhlich und mit guter Laune umgesetzt. Danke!
    Bei mir musste ein schnelles Geschenk her...
    Herzlichst
    Lisa
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2013/11/einladung-zum-tee-bei-lieben-menschen.html

    AntwortenLöschen
  21. Bei all den tollen Ideen fehlt definitiv Zeit :-) Danke für die Inspiration!
    Ich freue mich, dass ich es heute zum ersten Mal geschafft habe: http://pepelinchen.blogspot.de/2013/11/korbchenliebe-upcycling-dienstag.html
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  22. hach ja, die dramaqueen macht tolle sachen! prima blog. ich habe heute Yogataschen aus starbucks kaffeetüten gemacht. praktisch, leicht und strapazierfähig, aber natürlich mit ganz viel silber-glamour!
    http://sammelsurium2013.wordpress.com/2013/11/19/coffeebag-meets-yogamat-free-diy-tutorial-to-download/

    AntwortenLöschen
  23. Bei mir gibts heute was für den Weihnachtsbaum...kindersicher aus alten Keksausstechern :)

    http://www.werklstube.blogspot.co.at/2013/11/kindersicherer-weihnachtsbaum-2_19.html

    lg napirai

    AntwortenLöschen
  24. Genial, die Idee und offenbar wirklich "kinderleicht" :-)
    Ich hätte auch eine Werkelei im Angebot mit ausgedienter "Rankhilfe" und Herbstlaub:

    http://www.sabine-seyffert.de/blog/?p=3191

    Liebe Dienstagsgrüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Nina ich melde mich nochmal mit meiner Recycling Küche. ;)
    Liebe Grüße FadebFräulein

    http://faden-fraeulein.blogspot.de/2013/11/erinnernt-ihr-euch-noch.html

    AntwortenLöschen
  26. Wunderschöne Weihnachtskarten. Eine tolle Idee.

    Ich binheute mal mit einer Recycling-Jeans dabei. http://merlineskreativewelt.blogspot.de/2013/11/skandinavische-blumen-furs-madel-o.html

    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  27. Was man so alles aus etwas das eigentlich in den Müll wandern würde tolles machen kann!
    Ich habe heute mehr repariert und so vor dem Müll bewahrt ;o)
    LG Jennifer

    http://madambetterave.blogspot.de/2013/11/es-ist-dienstag-da-gibt-es-viel-zu-tun.html

    AntwortenLöschen
  28. Hi, bei mir werden heute Lederhose und Schal zu Puschen gemixt:

    http://nadelhang.blogspot.de/2013/11/warme-puschen-aus-leder-und-filzstrick.html

    Viele Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  29. Ohohoho... wieder was, was man unbedingt mal noch ausprobieren müsste. Ein guter Grund auf jeden Fall, sich mal ein bisschen Linoldruckfarbe auf Halde zu legen. Tolle Idee, liebe Barbara (Du liest das doch?) !!
    Grüße und seid in die Runde gedrückt Ihr Lieben in Lünen,
    Nike
    ps. Ich kann heute mit nix aufwarten, der Advetskalender der Nichten, er hat Vorrang & das Leben, es "fordert" mich (hatte mich noch vertippt und hätte fasdt "foltert" mich geschrieben. So schlimm ist es noch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar, liebe Nike! Ich les sie AAALLLE :-)))))

      Löschen
  30. ha, das wär auch was für wirbelwindfinger, die beim linolschneiden noch arg gefährdet sind! feine idee, also doch noch mal in den kunstbedarf, da war ich zwar gestern erst, aber eh erfolglos, bei linoldruckfarbe sollte es da keine schwierigkeiten geben ;)
    herzlichen glückwunsch zum 100. upcycling! weitere viele so inspirierende wünsch ich dir, nina!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  31. Barbara hat wirklich immer super Ideen und so vielseitig. Man sieht sie muss ein sehr kreativer Kopf sein.
    Mein Beitrag für diese Woche:
    http://schillersplatzli.blogspot.co.at/2013/11/ich-bin-verliebt-in-jack.html
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  32. ... verkehrt rum schreiben - na klar! Und dann auch noch in ausländisch, Wahnsinn! Barbara, Du machst bestimmt viel Yoga, dass Deine Gehirnhälften so gut vernetzt sind *g*
    Ich habe heut auch eine weihnachtliche Idee: ein Krippenstall aus Palettenholz:

    http://rebelle-upcycling.blogspot.de/2013/11/vorweihnachtliches-paletten-upcycling.html

    Gleich gucke ich mal die Kommentare durch, was da noch so alles Adventliches rumschwirrt.

    Beste Grüße von anne

    AntwortenLöschen
  33. Diiiiie Idee nehm ich mir mit! Und das bring ich heut: http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2013/11/collagen-unikate-in-serie.html Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  34. Super gemacht.
    Ich zeige heute meine neue Obstaufbewahrung aus alten Kisten.
    http://herzkram-naehstuebchen.blogspot.de/2013/11/upcycling-dienstag-alte-kiste-im-neuen.html
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  35. BeeinDRUCKend, liebe Barbara. Gefällt mir gut, die Idee. Ich mag ja alles, was mit Drucken und Stempelt zu tun hat. Und ich bin auch ein Riesenfan von Deinen Marzipankastanien. So ein WOW! bei so wenig Aufwand.
    Und Dir, liebe Nina, kann ich nicht oft genug danken für das Füllhorn an eigenen und gastgeposteten Ideen!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  36. Tolle Idee, werde ich mir merken, vielen Dank an Barbara!
    Bei mir geht´s heut schon ein bisschen an die Adventspost- Aktion...
    Viele Grüße vom Schloss,
    Tanja
    http://neuesvomschloss.blogspot.de/2013/11/creadienstag-100-ist-upcycling-dienstag.html

    AntwortenLöschen
  37. Ihr seid ja schon total im Weihnachtsfieber. Die Karten sind sehr schön. Ich bin noch beim herbstlichen Wohnungsputz und habe endlich meinen alten Setzkasten reanimiert: http://funkelfaden.de/index.php/ein-alter-setzkasten-wird-zum-bastelregal/

    AntwortenLöschen
  38. Ach, ich freu mich so über Eure lieben Kommentare! Und hier ein Gehirnhälften-UPDATE aus gegebenem Anlass;-) :
    Fürs verkehrt herum Schreiben die Schrift spiegelverkehrt ausdrucken, dass Papier auf den Karton legen und mit dem Kuli druckvoll nachschreiben. Oder auf Papier schreiben, Papier umdrehen und (zum Beispiel an einer Fensterscheibe, damit Licht durchscheint) von der Rückseite die Buchstaben nachfahren. So habt Ihr sie auch spiegelverkehrt . Dann weiter wie oben.

    AntwortenLöschen
  39. schöne idee!
    :-)

    ich hab erstmal ein kleines täschchen mit stoffrestchen...und der verwertung eines fehldruckes ;-)
    http://violettawandelbar.blogspot.co.at/2013/11/warum-bist-du-auf-der-welt.html

    lg v

    AntwortenLöschen
  40. ..das ist eine schöne und vor allem schnellgemachte Idee, da könnte es sogar heuer noch was werden mit den Karten ;)
    Ich hab mal meinen Pyjama zerschnitten, was daraus entstanden ist seht ihr hier:

    http://hagymade.blogspot.co.at/2013/11/die-kuken-sind-los.html

    Lg Karin

    AntwortenLöschen
  41. ich trink dann mal schnell den rest apfelsaft aus....
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  42. Mach ich total gern in der Schule. Das kriegen Kinder auch echt gut hin. Für die ganz Kleinen nehm ich Depron-Tassen, das was oft unter Fleich ist. Da muss man nicht so fest drücken.

    AntwortenLöschen
  43. Ich bin immer wieder begeistert was aus alten Dingen wieder entstehen kann.

    Bei mir gibt's heute ien Häkelnadelzuhause, aus alten Stoffresten:

    http://dotsntrees.blogspot.co.at/2013/11/jeder-braucht-ein-zuhause.html

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  44. Das ist eine tolle Idee! Du bist also nicht nur eine Drama- sondern auch eine Recyclingqueen!

    Das mach ich nach. Bei uns im Müll liegen eh schon aufgeschnittene Sojamilchkartons, die hole ich gleich mal wieder raus. Gestern habe ich schon Altpapiertonnentauchen betrieben, da macht das Wühlen in den Gelben Säcken den Kohl auch nicht mehr fett...

    Auch bei mir wurde es weihnachtlich:
    http://pfauenmaedchen.blogspot.de/2013/11/sterne-am-upcycling-dienstag-oder-warum.html

    AntwortenLöschen
  45. Tolle Idee und schnell gemacht, super!
    Hier kommt mein Beitrag:
    http://walmatwien.blogspot.co.at/2013/11/helden-des-alltags-upcycling-dienstag_19.html?m=1

    Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  46. Hallo,

    schönen Idee!!
    Bei mir gibts auch Weihnachtsdeko!
    http://werkelninalto.blogspot.de/2013/11/cupcakes-fur-den-weihnachtsbaum.html

    Grüssle aus Alto von Tina

    AntwortenLöschen
  47. Zum ersten Mal mache ich hier heute mit. Ich zeige eine Wintertunika für meine zweijährige Tochter. Alle benutzte Stoffe kommen aus nie getragenen Kleider von mir.
    http://villasepia.blogspot.ch/2013/11/wintertunika-winterjurkje.html
    LG, Frau Sepia

    AntwortenLöschen
  48. Danke für dieses vielseitige Projekt, das sich auch gut zum Basteln mit Kindern eignet.
    Bei mir gibt es etwas simpel praktisches:
    http://123-nadelei.blogspot.de/2013/11/kissenbezuge-aus-damast.html
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Nina, am Ende meines Creadienstagbeitrags gibt es etwas miniminikleines Upgecyceltes... gildet das?

    http://ninamargarina.wordpress.com/2013/11/19/geschenkzeit/

    Und Barbara: So tolle Karteninspirationen - vielen Dank dafür!!! Alles Liebe für Euch beide von der anderen Nina

    AntwortenLöschen
  50. Ich liebe Drucken! Und die Kinder auch! Man könnte ja mal wieder schickes Geschenkpapier bedrucken, oder doch Karten, oder...

    Ich habe heute meine Backschublade aufgeräumt und aus den etwas zerknitterten Papier-Muffinförmchen kleine Weihnachtsengel gebastelt! Neugierig? Dann bitte hier entlang ;-)

    http://www.johannarundel.de/2013/11/kitschige-weihnachtsdeko-aus-papier-muffinfoermchen/

    LG Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind soooo toll! Habe sie schon weiter gepinnt!

      Löschen
  51. Ooohh, ich liebe die Sterne auf Noppenfolie-Karte! Toll :-))

    Mein Beitrag zum recyceln von Porzellan und Wolle:
    Du hast schöne Milchkännchen oder einzelne Eierbecher über? Und Wollreste in grün oder braun? Und (k)einen grünen Daumen? Wunderbar, dann wird das bald ein kleiner grüner Kaktus im Becher bzw. ein schönes Nadelkissen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und hier ist der LINK:
      http://sometimespink-diy.blogspot.de/2013/11/ein-kleiner-gruner-kaktus-diy-kaktus.html

      Löschen
  52. so nett umgesetzt. barbara ja sowieso ein wahrer ideenspringbrunnen — ich mag ihre ideen sehr.

    AntwortenLöschen
  53. Hej! Ich mach auch mal wieder mit, mit einem Kartenetui aus einem alten Kletterseil. Genäht haben wir es schon im Sommer, aber gepostet hab ich es erst heute. Für den Prototyp sind wir sehr zufrieden.
    http://elkeschaos.blogspot.co.at/2013/11/upcycling-kartenetui-aus-einem-alten.html
    Jetzt klicks ich mich mal durch die anderen Beiträge!
    Lieben Gruß Elke

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Nina, liebe Barbara! Ich finde die Idee so Zucker, bitte verlinkt sie doch noch schnell mit meiner Weihnachtsaktion <3
    Gglg
    Wonnie

    http://wonnieslittleideas.blogspot.de/2013/11/mach-mit-zeig-uns-dein-kunstwerk-zum.html

    AntwortenLöschen
  55. Hallo Nina! ich freu mich, dass ich heute mal wieder mitmachen kann.
    Hier mein Link:
    http://prinzessinholala.blogspot.de/2013/11/zum-baby.html
    Es ist der Riesennuckel aus Zeitungspapier.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  56. Mensch, das ist ja eine super Idee! Das werde ich mal ausprobieren, allerdings schaffe ich es nicht mehr vor Weihnachten. Aber dann gibts ja auch noch Ostern und so ;)

    Beste Grüße,

    Kivi

    AntwortenLöschen
  57. Tolle Karten sind das!!! Vielleicht geht es sich aus, die eine oder andere zu drucken! :-)
    Diesmal hab ich auch upgecyclet. Hier mein Link:
    http://ilovejajujo.blogspot.co.at/2013/11/creadienstag-aus-alt-mach-neu.html
    ♥lich, Carmen

    AntwortenLöschen
  58. Ganz lieben Dank für die so vielen genialen Inspirationen: die Karten gefallen mir sehr gut!

    Ich lese hier immer sehr gerne mit und heute habe ich meine Adventskalender aus alten Briefmarkenalbenseiten und gebrauchten Briefmarken fertig gemacht-während dem werkeln dachte ich mir, das würde doch auch passen und so bin ich das erste Mal dabei..

    http://kreativhaexli.blogspot.ch/2013/11/adventskalender-aus-alten.html

    Alles, alles Liebe Euch allen-Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  59. Hej! Mit Milchtüten habe ich auch schon mal gedruckt, das macht super viel Spaß, für groß und klein :-)

    Ich habe heute Holzhäuschen dabei

    http://tuedelluett.blogspot.de/2013/11/altes-ganz-schnell-aufgemobelt.html

    Liebe Grüße von
    Annika

    AntwortenLöschen
  60. Tolle Idee mir den Karten, werde ich mir merken. Ich reiche heute meine Mütze von letzter Woche nach

    http://decofine.blogspot.com/2013/11/beanie-aus-alt-mach-neu.html


    und ein gepimptes Marmeladenglas von heute:

    http://decofine.blogspot.de/2013/11/knopfe-mit-schneid.html

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  61. Geniale Idee und total klasse sind die Ergebnisse geworden!

    AntwortenLöschen
  62. Sehr tolle Idee! Milchtüten haben wir vor allem in Massen. Jetzt brauch ich nur noch die richtige Farbe :-)

    Und hiermit werfe ich mein Upcycling in die Runde:
    Neues Zuhause für einen ausgesetzten Kerzenständer

    Liebe Grüße!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  63. Wirklich eine gute Idee.
    Ich habe heute meine alte Wollhose in eine kleine Räuberhose Größe 62 recycelt.
    http://verflustundzugenaeht.blogspot.de/2013/11/rauberhose.html

    AntwortenLöschen
  64. Immer mehr Ideen für Milchtüten - ich sollte mal anfangen, welche aufzuheben. :D
    Bei mir gibt es heute einen Bauernhof-Spielteppich aus einer angenagten Microfaserdecke zu bestaunen, leider anleitungslos, der ollen Zeit wegen. Das Schnittmuster reiche ich aber noch nach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://kleineviecher.wordpress.com/2013/11/19/bauernhof-spielteppich/

      Löschen
  65. Liebe Barbara ,
    bei der diesjährigen Ideensuche für die Weihnachtspost, hast du mich mit diesem Beitrag wunderbar inspiriert!
    Grüß mir die Nina!
    Alles Liebe,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  66. Liebe Nina, das ist kein Probelm, das hattest du ja bereits gesagt ich wollte nur von dem Zwischenergebnis berichten.
    Liebe Grüße FadenFräulein

    AntwortenLöschen
  67. Ich danke Euch allen für die tollen Rückmeldungen, und DIR, liebe Nina dafür, bei Dir zu Gast sein zu dürfen! Ganz herzliche Grüße von
    Barbara

    AntwortenLöschen
  68. Eine sehr hübsche Idee. Stempeln mit Milchtüten.
    Meine sind innen nicht beschichtet. Geht das dann auch?
    Liebe Grüße
    Suse

    PS: Danke für den Link zu Barbara!

    AntwortenLöschen