Donnerstag, 19. Dezember 2013

Eindrücke der Siebziger werden wieder wach dank Klo(t)hilde

Einen wunderschönen guten Tag in die Runde, hoffentlich habt Ihr die Möglichkeit, die Adventszeit ein wenig zu genießen und Euch auf Weihnachten zu freuen. Hier hat das bisher eigentlich ganz okay geklappt, vereinzelt bißchen Finetuning kommt auf die Merkliste für nächstes Jahr.

Einschub
Zum Beispiel könnte man, nur so als Idee für mich selbst und hier ein bisschen sinnfrei herumposaunt, wenn man ohnehin jedes Jahr für die Großeltern der Kinder Fotokalender erstellt, einfach am Anfang des Jahres einen Ordner "Kalender" anlegen. Und den immer mal befüllen, wenn eine besonders schöne Aufnahme entstanden ist. 
Nicht wie ich, die dann den Montag Nachmittag, Abend und die halbe Nacht mit dem Sichten und Sortieren der Bilder eines Jahres verbringt, die Software des Onlinefotodienstes gezwungenermaßen neu installiert, feststellt, dass die Firewall das doof findet, augenringbeschwert auch dieses Problem nach diversen Anläufen aushebelt, um dann diverse Kalender zu gestalten, die - oha - auch noch eine Dreiviertelstunde brauchen, bis die Datenübermittlung abgeschlossen ist. Was, schon 2.30h? Nur mal so als Beispiel ... 
Bei genauer Betrachtung greift das Phänomen auch für das immer noch nicht aus der Taufe gehobene Ablagefach "Einkommenssteuer", über dessen Nonexistenz ich spätestens in aller Hektik gegen Ende Mai fluchen werde. 
Einschubende

Marina fragte, um mal zum Thema zurück zu kommen und dem Titel des Postings damit einen Sinn zu verleihen, ob Interesse und Möglichkeit bestünden, ein lustig Dingeling probezunähen. Das mach ich bisweilen gern (sofern es die Fähigkeiten nicht allzu weit übersteigt, auch das kam schon vor und war irgendwie strunzenpeinlich, herzliche Grüße an Mark auf diesem Wege), wobei das zu erstellende Objekt mich gedanklich in meine Kindheit rückversetzte. 

Eine Klorollenummantelung?

Sind das nicht die Dinger, die neben dem Wackeldackel auf der Hutablage stehen (Hut auf dem Kopf des Fahrers), aus Lurexgarn gehäkelt und inne Mitte steckt eine spinnebeinige Puppe mit Sombrero auf dem Haupte? Yikes ...

Aber das Nähen hat Spaß gemacht, der Fifi funktioniert einwandfrei und macht was her, auch wenn mir im Nachhinein auffiel, dass die Farben meinem aktuellen Geschmack nicht mehr so richtig entsprechen. Klo(t)hilde ist auf jeden Fall ein Geschenk mit einem Augenzwinkern und unschlagbar praktisch sowieso.

Schaut mal hin und denkt Euch hellgrau, dunkelgrau, petrol oder türkis statt lüla und gelb, ist doch ein schickes Teil, oder?



Und weil heute Donnerstag ist, wandert dieses erinnerungsgeschwängerte Modell in zeitgemäßem Outfit natürlich zu RUMS. Es ist schon 9.30h, mal schauen, ob in den hinteren Rängen noch ein Plätzchen frei ist :-) Das EBook zu "Klothilde, isch versteckö Deine papier-toilette" gibt es ab heute bei Farbenmix und danke, liebe Marina, ich hatte viel Spaß!

Heute holen wir übrigens unseren Weihnachtsbaum und werden uns einer wilden Freestyle-Beschmückung hingeben, das Konzept lautet: auf ihn mit Gebrüll. 
Laut Instagram haben viele Menschen im Blogland das längst stilvoll abgehakt und zwar in aufeinander abgestimmten Farben oder durchgängig selbst erwerkelten Ornamenten. Wow. Davon sind wir in jeder Hinsicht weit entfernt und das ist auch total fein. Mut zur Lücke.

Seid liebst gegrüßt und habt es schön. Nina

Kommentare:

  1. Hömmir auf mit Weihnachtsbaum. Ich muss jetzt erstmal heiraten und dann hoffehoffehoffe ich, dass am Montag irgendwo in irgendeiner Ecke ein Bäumchen auf uns wartet. Und DANN mache ich mir Gedanken über stilvolles Abha(c)ken der Beschmückung. So oder so ähnlich.

    Vielen lieben Dank für deine Klo(t)hilde-Mitarbeit! Es war mir eine große Freude, auch am Telefon ;)

    Liebste Grüße und schöne stressfreie!!!! Tage!
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Hach Nina, Du sprichst mir aus der Seele und den KalenderOrdner lege ich mir für 2014 garantiert in 10 Tagen an! Zu allem Oberwahnsinn gibt es in diesem Jahr nicht nur den Kalender, sondern auch noch eine DVD mit den Kleindamenhits ihrer erster 3 Jahre, incl. Softwareneuinstallation, Recherche über DVD-Größen. Flüche, Tränen und ungezählter nächtlicher Stunden... Und auch wir kaufen heute unseren Weihnachtsbaum, die kleine Dame redet von nix anderem mehr und darf natürlich mitschmücken, soviel zum Thema Fresstyle. Ganz liebe Grüße und Hut ab für's Probenähen vor Weihnachten, die andere Nina!

    AntwortenLöschen
  3. Bääääh!
    ich hatte gerade zehn Seiten Kommentar geschrieben und der ist nicht veröffentlicht worden.
    Egal
    Ich hatte geschrieben, daß Du meinen Weihnachtsbaum gerettet hast.
    Vor einiger Zeit bin ich fast depressiv geworden beim Anblick der ganzen durchgestylten Bäume im Netz.
    Unser Baum wird wieder ein paar Kugeln und Figuren bekommen. Dazu die obligatorischen Basteleien der Zwerginnen.
    Mittlerweile ist mir klar: ich bin eben kein durchgestylter Typ. Bei anderen finde ich das hübsch. Zu mir paßt es nicht.
    Ganz viel schöne Weihnachtserlebnisse wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  4. Geiles Teil!! Wir hatten in meiner Kindheit tatsächlich die Klassiker: gehäkelt und ne Barbie in der Mitte, so dass es so aussieht, als trägt die Barbie ein Reifrockkleid. Gerne in rosa.
    Diese Version gefällt mir aber doch besser;)
    Wie fleissig ihr alle schon Weihnachstbäume aufstellt.... wir sind ja richtig spät dran, unser Baum kommt erst morgen und wird Samstag geschmückt. Auf ihn mit Gebrüll find ich in diesem Zusammenhang ein passendes Motto!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Dein Kloding gefällt mir sehr. Ich hab ja schon länger eins auf der Liste der Ding die ich mal machen will. Dachte bisher immer aber an häkeln. Nur kann ich das nicht sooo gut. Nähen ist da echt eine Alternative und geht auch so viel schneller!
    Unser Weihnachtsbaum wird auch mehr so "gucken wir mal was so da ist und hängen dran was gefällt". Fest steht nur, es wird Lametta geben und Fliegenpilze aus Stoff und Glas.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  6. Ich könnte mich ja jetzt schon etwas schlapplachen...denn sowohl die Kalenderaktion als auch die netten Steuersachen kommen mir mehr als bekannt vor...Bei uns wird der Weihnachtsbaum von den Kindern geschmückt, es besteht also von vornherein keine Gefahr, dass er auch nur im Entferntesten durchgestylt wirkt...ich persönlich mag das ja...dieses Individuelle...nicht Perfekte...Aber Geschmäcker sind halt verschieden...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Klothilde - naaaaaa! Net echt! Das ist so ihhhh und retro, echt schon weider gut!!!
    Herzlichsten Dank für deine Karte!!! Mein Weihnachtswunsch an dich wird eher ein Neujahrswunsch...

    AntwortenLöschen
  8. Solche Klorollenverstecker sind irgendwie nich meins, aber wenn schon, dann müsste es so ein witziges Teil wie dieses hier sein.
    ;)
    Und ja: so mitten inne Nacht noch mal eben ne Aktion starten und dann irgendwann genervt aufgeben, weil nix klappt - das kenn ich auch. Daran ändern auch gute Vorsätze nix...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Nina, liebste Nina, ich kugel mich schon wieder am Boden. Wenn's mal mit der Bloggerei nicht mehr klappt, eine zweite Karriere als Alleinunterhalterin ist Dir sicher. :-)))
    Ach ja, Deine Klo(t)hilde ist auch wieder der Hammer. Wenngleich lurexverstrickte Sombreropuppen mich auf ewig immunisiert haben gegen praktische Ersatzklorollen. ;-)
    Ich drück Dich!

    AntwortenLöschen
  10. Deine Geschichte aus dem Leben ist sehr unterhaltsam und ich weiß genau, was Du meinst: so ein paar Klicks ... können dauern.
    Musst Du an die EKST erinnern ;-))
    Die Hülle für die Rolle finde ich witzig, könnte ich mir auch mit großen applizierten Augen statt Bordüre vorstellen oder im Monster-Stil ...
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nina,
    ich glaube ja, der Klorollenverstecker ist wieder im Kommen. Jedenfalls - das muss ich an dieser Stelle (wenn auch leicht beschämt) mal zugeben - hatte ich in den letzten Monaten mehrfach den plötzlichen Drang, mich an einer gehäkelten Variante zu probieren. Keine Ahnung, was da in mich gefahren war, und der Mangel an Autos mit Hutablagen in den mir näher bekannten Personenkreisen hat mich letztlich auch davon abgehalten, aber eine äußerst interessante Entwicklung finde ich es dennoch. Mal sehen, was das neue Jahr so bringt - vielleicht reift da ja gerade ein Trend heran...? ;)
    Und "Mut zur Lücke" gilt hier auch. Bleibt mir auch gar nicht viel anderes übrig, es sei denn, Heiligabend wird kurzfristig um eine Woche nach hinten verlegt, womit wohl eher nicht zu rechnen ist. Erfreulicherweise stelle ich jedes Jahr aufs Neue fest, dass egal wie groß der Stress ob all der unfertigen und unerledigten Dinge ganz kurz vor Weihnachten ist, am 24. pünktlich um, sagen wir, 16 Uhr alles von mir abfällt. Dann ist plötzlich alles egal und es geht nur noch darum, den Moment zu genießen. Ich vertraue jetzt einfach mal darauf, dass das auch in diesem Jahr so klappt...
    Fröhliches Baumschmücken und alles Liebe,
    Naomi

    AntwortenLöschen
  12. klothilde ist sensationell!!! ;-)
    und auf deinen weihnachtsbaum in wilder freestyle beschmückung bin ich schon sehr gespannt!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nina, Klothilde it nen Hit und auf ihn mit Gebrüll Weihnachtsbäume eh die schönsten. Hab gerad vor ein paar Tagen so ne Klorollenaufbewahrung schick in Grün gehäkelt, die Männerseite im Haushalt faselte was von 'fehlt nur noch die Barbie...' Bitte!
    Ich wünsch dir tolle Festtage!
    LG kik

    AntwortenLöschen
  14. Bleib Dir selber treu und verstell Dich nicht für andere ;o)))
    Wünsch Euch ein schönes Weihnachtsfest
    >>> Danke <3
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Du Liebe
    und Schwester im Geiste, hihi, denn ich habe diese Woche auch einige Nachtstunden auf dem Gewissen :-)
    Wenn auch nicht für so eine geile Klo(t)hilde! Aber zum ersten Mal mit dem Programm eines Onlinedruck-Anbieter und das hickhack bis paypal funktionierte...
    Liebe Grüße und hab ein paar schöne Tage bis Weihnachten! Pittchen

    AntwortenLöschen
  16. Wer noch einen ganzen Mittwoch-Vormittag shoppen gehen kann, kann sich dann auch mal die halbe Nacht um die Ohren schlagen. Prioritäten sag ich nur! Und: herrlich wars! :o)
    Klo(t)hilde versetzt einen wirklich in Zeiten, an die man doch gar nicht mehr denken wollte, oder?
    Aber schick isse, das muss man ihr lassen!
    Ich drück dich und wünsch euch schöne Feiertage!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nina
    zur Klammer: Ich brauche immer 2 Abende (Bildersuche) und ein Morgen (nach zig Abendabstürzen wird nur noch morgens raufgeladen in der halben Zeit) für den Fotokalender plus Dropbox/datenStick, da die Kalendersoftware nur auf dem Laptop läuft. Wenn die Kalender dann mit Freude ausgepackt werden, weiss ich wieder warum ich mich damit rumärgere...
    Herzlicher Gruss Natalie

    AntwortenLöschen
  18. Neben mir steht auch ein leuchtendes Modell der Marke Freestyle - und das ist gut so. Bunt muss er sein und es muss was zum entdecken geben.
    Die Gedanken an eine Klorollenummantelung wandern bei mir auch Richtung Kindheit - meine Großeltern hatten tatsächlich so ein Modell auf der Hutablage stehen.
    Ich drück dich!
    Steffi

    AntwortenLöschen