Donnerstag, 2. Januar 2014

Unser Gutscheinjahr beginnt mit Kino und bei Katja in Dresden

Hallo Ihr Lieben, es gab mal vor Monden ein Gemeinschaftsposting der Blogowskis zum Thema "Eine Freude bereiten", in dem ich Euch schon in epischer Breite von der Idee des Gutscheinheftes erzählt hatte, das meine Kinder zu Weihnachten bekommen sollten.

Im nächsten Schritt könnt Ihr nun, wenn Ihr mögt, ein wenig daran teilhaben, was wir wie daraus umgesetzt haben. Nach wie vor bin ich von der Idee total hingerissen, was sich hoffentlich auf alle Beteiligten gleichermaßen übertragen wird.

So unscheinbar kommen sie daher:


Für jedes Kind also ein Gutscheinheft mit Blättern zum Rausreissen, die dann bei Einlösung des Gutscheines mit diversen Memorabilia in das dazu geschenkte Buch geklebt werden. Ein solches Buch habe ich mir auch geholt, es sind ja nicht nur wertvolle Momente für die Kinder. Familienbilder werden hier allerdings nicht veröffentlicht werden, seid mir nicht böse.

Die Begeisterung war ... sagen wir mal verhalten. Der kleine Krawallix meinte, es wäre ihm zu langweilig, da stünden so viele Sachen drin. Die beiden großen Kinder blätterten zwar durch, was geschrieben stand, waren aber auch nicht wirklich aus dem Häuschen. Nun denn. Atmen. Und den Beweis antreten.

Als schon am 25.12. der Gutschein mit "1x Kino" eingelöst wurde, mochte sich manch kleiner Mensch für sein Gutscheinheft doch ein wenig mehr erwärmen.


Und erstrecht, als es am Tag nach den Weihnachtsfeiertagen auf nach Dresden zu Katja ging. Noch ein Gutschein. Wie oft nimmt man sich vor, liebe Menschen zu besuchen, Zeit miteinander zu verbringen und den vielen Kommunikationswegen einmal etwas Augenkontakt folgen zu lassen. Das gekoppelt mit der Vorstellung, den Kindern eine schöne Stadt zu zeigen, in der keiner von uns vorher jemals war, machte diese Reise schon im Vorhinein ganz besonders und ich war recht hibbelich. Aufgebauscht, sozusagen.

Und es war wunderbar. Katja hat sich liebevoll um uns gekümmert, wir haben uns sehr willkommen und daheim gefühlt, es gab genug Raum für Unternehmungen, Gespräche, Sightseeing und gemeinsames Werkeln. Siehste mal, wenn's ans Eingemachte geht, fehlen der Alten die Worte. Also mir.

Vor dem Dredner Schloß

 Versteckte katholische Hofkirche


Freundin

Semperoper

Zitronenpresse (Kuppel der Kunstakademie)

Besuch im Dresdner Zoo

Frauenkirche

Als es an die Abreise ging, waren wir alle geknickt. Wie gern hätten wir mehr Zeit gehabt und wie schön wäre es, wir lebten nicht so weit voneinander entfernt. Aber wir freuen uns immer noch über die wunderbaren Tage und denken viel an Katja, die meinen Kindern genauso ans Herz gewachsen ist wie mir.

Übrigens: Morgen (am 3.1.14) beginnt Katjas Aktion, bei der Ihr zugunsten von Helenes Helfer e.V. wöchentlich ein Freiheitsseglermobilé erwerben könnt. Schaut hin, sie sind bezaubernd schön und der gute Gedanke, der darunter liegt, sowieso.

Alles Liebe und Gute für Euch in diesem neuen Jahr, das wiederum aus 365 neuen Tagen besteht. Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Nicht nur jedes Jahr. Seid geherzt von Nina

Kommentare:

  1. Liebe Nina,

    ich wünsche dir einen wundervollen Start ins neue Jahr mit ganz vielen wundervollen neuen Tagen ;o) Es freut mich dass deine Gutscheinidee im zweiten Anlauf doch noch Freude bei deinen Kindern findet. Wir haben zu Weihnachten ebenfalls Zeit verschenkt und diese Gutscheine einzulösen, darauf freue ich mich ganz besonders. Fühl dich umarmt.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  2. ist doch sogar noch wunderbarer, als ein spontaner freudenschrei über ein geschenk, das langsame wachsen von freude und steigenden ermessen deines geschenkes... ;-)
    hab ein frohes neues jahr ;-))
    amy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina! Ich finds nachwievor super, dass du deinen Kindern so etwas wertvolles, nämlich gemeinsame Zeit, geschenkt hast! Mit der Zeit werden sie immer mehr merken, wie toll so ein Geschenk ist :-) Und Kino und Dresden, wenn das ma keine guten Starter sind!
    Ich wünsch dir ein super gutes Jahr!
    Liebe Grüße und bis hoffentlich bald!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina
    Ich wuensche dir ein wunderschoenes und ereignisreiches neues Jahr. Das mit dem Gutscheinbuch und mit dem Einkleben finde ich total super. Ich habe selber sicher so um die 20 Jahre lang alles eingeklebt...aber im "Alter" wird man nachlaessig ;) Ich finde sowas sind immer tolle Erinnerungen.
    Liebe Gruesse und fuehle dich gedrueckt Martina

    AntwortenLöschen
  5. Das Gutscheinheft ist eine klasse Idee! Warte nur - am Ende wünschen sich Deine Kinder zu Weihnachten wieder eins!
    Und der Gedanke, dass jeder Tag ein neuer Anfang ist, sollte sich in mein Gedächtnis einbrennen! Wie wahr!
    LG, Annette

    AntwortenLöschen
  6. Was sind das für wunderbare Bilder! Ich bin schwer begeistert. Gespannt werde ich deinen Berichten über das Gutscheinbuch weiter folgen und mich inspirieren lassen - das nächste Fest kommt schneller als man denkt.
    Liebste Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nina,
    du hast wirklich wundervolle Schnappschüsse von Dresden gemacht. Ich freue mich, wenn es dir und deiner Familie bei uns in Dresden gefallen hat.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein frohes neues Jahr und freue mich dich als Blog-Leserin im neuen Jahr 2014 begleiten zu dürfen.
    Viele Grüße aus Dresden
    Mandy

    AntwortenLöschen
  8. Oh was für eine schöne Idee, die hab ich doch tatsächlich nicht wahrgenommen, deine Gutscheinidee- vielen Dank dafür!
    Dir auch die besten Wünsche... für gleich morgen schon :)
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Mein Jott, ich hätt' ja das Weibertrio vollmachen können..., bin seit 26.12. in Sachsen... - Aber ich freu mich, dass ihr's schön hattet! Und über die Gutscheinhefte! Lieben Gruß in ein gutes Jahr - Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Ein frohes neues Jahr wünscht Dir und deinen Lieben, Bianca

    Was für eine schöne Idee, auch wenn kleinere Leute erst davon überzeugt werden müßen.
    Ich glaube ehrlich gesagt, das wir als Kids auch ein bissi irritiert gewesen wären, aber rückblickend bin ich unserem Papa so dankbar, das er soviele tolle Dinge mit uns unternommen hat und sei es "nur" sich abends auf die Räder zu schwingen und (wahlweise) "Schafe oder Pferde gucken fahren".
    Das macht er heute mit meiner Mininnichte.
    In Dresden war ich leider auch noch nicht. Deine Fotos sind jedenfalls sehr toll und mit dem Wetter scheint ihr ja auch Glück gehabt zu haben.

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Meine Güte, welch ein Wetter! Eine tolle Idee, dein gutschein-Buch. Die Krawall-Krümel werden es schon noch zu schätzen lernen, wenn es im Juli immer noch Weihnachtsgeschenke gibt! *grins*
    Ich drück dich!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  12. Meine Liebe,

    ich bin froh, dass ich in eurem Gutscheinheft Eingang gefunden habe, denn es war eine so wunderbare Zeit mit euch, die ich sehr, sehr genossen habe und ich bester Erinnerung der Zwischendenjahrenzeit behalte. Es ist schade, dass die zeit so schnell verfliegt, noch so viel wäre zu werkeln und zu zeigen gewesen, so viele schöne Gespräche hätten sich noch eingefunden, die nun den Weg über die Strippe und Mails nehmen müssen. Und ja, die Entfernung ist eine echte Krux, man hopst nicht mal eben rüber. Aber vielleicht schaffe ich ja in diesem Jahr den Weg zu euch oder wir sehen uns mal bei einem Bloggertreffen, wenn ich es nicht wieder verpenne (Darf ich dich als meine persönliche Erinnerung beantragen? :-))

    Was bleibt, sind Bilder und Gedanken an eine zeit, die schöner nicht hätte sein können!
    Ich danke dir und deinen wundervollen Kindern ganz sehr für die vielen feinen Stunden, all das Lachen und die Herzlichkeit, deine Großzügigkeit und freu mich einfach, dich zur Freundin zu haben.

    Liebste Grüße & eine dicke Umarmung aus dem Krankenlager,
    Katja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nina,
    diese Gutscheinbücher finde ich persönlich ja klasse! :) Klar kommt erst die Ernüchterung (hätte wahrscheinlich auch ein wenig komisch geguckt… :D ), weil man kennt das ja irgendwie… Gutscheine werden oft leider nicht eingelöst. Vor allem wenn sie mit Zeit zu tun haben. :) Aber wir haben auch solche Gutscheine verschenkt. Mit der Omi gehts in den Schmetterlingspark und mit den Eltern nach Köln zum Schnabulieren. Die werden definitiv eingelöst. :))
    Wünsche dir auch noch ein wundervolles neues Jahr und ganz viele tolle neue Ideen!
    xo Julia
    PS: Dresden ist toll, war jetzt schon 3x da. Immer wieder gerne. :)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nina, die Bücher sind so eine tolle Idee, ich bin ganz begeistert.
    Sie werden es auch noch zu schätzen wissen ;)

    Und ich... ich habe was für die nächsten Geburtstage! Danke dir.

    Ich wünsch dir ein wunderbares neues Jahr 2014!

    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Nina,

    grandios deine Bilder.

    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nina, danke für deinen schnellen Gruss! ach dir ein wunderschönes,schöne - überraschungsreiches Jahr! Ach, Dresden, da hat mich auch erst eine Bloggerfreundschaft hinführen müssen! Ich bin so froh, dass ich die liebe Rosalie hier im weiten Netz kennen und in vielen Telefonaten und wegen der Entfernung wenigen aber herzlichen treffen schätzen kenne lernen durfte. So geht es dir wohl auch mit Katja. Das ist ein Grund zum Feiern und Fröhlich sein. Das Gutschein Buch ist ein Buch, dass erst mal nicht gut scheint (wenigstens deinen Kindern) das aber im Laufe der Zeit viel Gutes hervorzuzaubern scheint... tolle Idee, weil so die Dinge , die ihr miteinander erleben wollt, ganz anders angekündigt werden! ich drück dich ebenso, liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  17. Die Idee ist total fein... die Kinder werden die Vorzüge wohl noch merken. Ich finde Büchergeschenke im weitesten Sinne brauchen Zeit um auf fruchtbaren Boden zu fallen. Der kleine Fuchs hat zu Weihnachten viele Bücher bekommen. Die Freude unterm Christbaum war nicht sonderliche überschäumend, das Space-Shuttle zog da einfach mehr. In der Zwischenzeit sind viele Bücher davon schon gelesen und eines beherrscht nun unsreren Alltag: Zottelkralle von Cornelia Funke ist immer mit uns. Als vorgestelltes Stofftier ist er einfach immer mit dabei.
    Ideen wie deine brauchen Zeit um zu sickern, sich dann aber umso fester zu entfalten.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nina!
    Irgendwie fängt das Jahr so schnell an, wie das alte zu Ende gegangen ist. Deswegen bin ich erst heute mal wieder hier.
    Da Du gerade von Deinem Gutscheinbuch sprichst: Ich habe diese tolle Idee aufgegriffen- oder geklaut *ggg* und den beiden größeren Zwerginnen geschenkt. No.1 war erst verhaltend begeistert, aber je mehr Gutscheine sie gelesen hatte, desto mehr stieg die Stimmung. Sie ist ein Mensch, der Action braucht und am liebsten mit Erwachsenen (und zur Not auch mit den Schwestern). zusammen ist. Sie hat sich am Ende darüber viel mehr gefreut als über allle anderen Geschenke. Das fand ich richtig toll. No.2 hat eigentlich nur verglichen, ob sie die gleichen Gutscheine wie die Große hatte (fast) und begreift den Sinn wohl noch nicht ganz. Die Kleinste ging in dem Fall leer aus, ist aber sicher bei den meisten Aktivitäten dabei.
    Ich habe die Gutscheine in ein Fotoalbum gesteckt und Platz gelassen für Erinerungen. Mal sehn, wie das klappt.
    Und: so schön, daß Du Katja treffen konntest. Ich bin auch schon sehr gespannt, wie sie so in Realia ist. Ich darf sie nächste Woche mal kurz kennenlernen.
    Ganz lieben Gruß und ein wundervolles neues Jahr!!!!
    Suse

    AntwortenLöschen