Dienstag, 11. Februar 2014

Upcycling - Dienstag #89

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer keinen Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder bei Pinterest. Durch Eure Teilnahme erklärt Ihr Euch damit automatisch einverstanden. Bitte verwendet nur Fotos, an denen Ihr die Bild- und Motivrechte innehabt.

This is where we collect upcycling ideas every Tuesday. Feel free to join us by leaving a comment and link to your posting (does not have to be a new one, a good idea never grows old :-)). We gather and share our projects on Pinterest, please do only join in if you are fine with that. Furthermore it is important that you hold the rights to the pictures you are posting.


Hier wird ja nicht nur auf dem bösen Dachboden ausgemistet, sondern generell hab ich immer Schübe, in denen wir ausdünnen. Gerade sind die Kinderzimmer mal wieder im Visier und das kleine Volk konnte Autos entbehren. Die standen nun so rum, schon ziemlich verschrappt, und ein paar davon sind folgerichtig Grundlage des heutigen Kleinprojektes. Winzprojekt, wie Vector sagen würde. Wer kennt Vector und die Winz-Toilette? :-)
I am actually a bit driven by the fact that we have too many things. This means I keep giving away stuff and cleaning out drawers, rooms, the attic. This week my children had to go through their stuff and check do they need all of it. They chose to not have any use for the toy cars anymore, so there they were (the cars of course), not too pretty anymore and nobody wants them. That made them the basis for this week's project.


Die Autos wurden angeschmirgelt, sprühlackiert, mit Zahnbürste plus Gold- und Kupferacrylfarbe angespröözt (ohne geht hier nix mehr) und dann noch ein wenig bestempelt.
The cars are sanded, spray painted, covered with tiny dots of copper and gold by using a toothbrush and acrylic paint (favourite thingy at the moment) and finally stamped on.





Am Ende gab es noch Magneten hintendruff. Dabei muss ich an "Ödipussi" denken, hat den jemand gesehen?
To finish it up magnets are glued on their underbelly.


Und meine Magnetwand gefällt mir wieder. Auch wenn sie in einem der dunkelsten Winkel hängt und dadurch total super fotogen ist. Mäh.
And I like my magnet board again. Even though it lives in one of the darkest corners of our home which makes the pictures crappier than necessary.


Und jetzt Ihr!
Ich freu mich auf Euch, Eure Ideen und Projekte. Seid lieb gegrüßt von Nina, deren Beitrag zum Creadienstag die Automagneten auch sind.
Now it's your turn, I am again very much looking forward to your ideas and projects, be safe and enjoy a great weeek. Nina

Kommentare:

  1. Sehr cool - mal wieder! Goldglitzer gibt´s bei mir heute auch - und einen gewissen Vogel...
    Guck mal hier: Schlauchrahmen mit Glitzer
    ;)
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich wieder ein originelle Idee.
    Bei mir gibt's mal wieder Beutel, heute XXL:
    http://123-nadelei.blogspot.de/2014/02/mittelalterliche-beutel.html
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. ... tolle Idee!

    Bei mir gibt`s ein

    DIY - Stoffblume.

    Viele Grüße aus Berlin,
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Die find ich ja lustig! Ob so kleine Autos wohl auch zu meinen Holz-Kinderbauernhof-Magneten passen...? :)

    AntwortenLöschen
  5. Du hast wieder mal eine tolle Idee aus dem Hut gezaubert,bei mir gibt
    es heute einen Gürtel zu sehen.
    http://gkkreativ.blogspot.de/2014/02/GürtelausPaketschnur

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://gkkreativ.blogspot.de/2014/02/gurtel.html

      Löschen
  6. Hallo Nina,
    ein coole Idee. Autos haben wir hier in Massen....;-).

    Bei mir gibt es heute einen Rock: http://schlumperfix.blogspot.de/2014/02/recyclingrock.html

    Liebe Grüße,
    Kadi

    AntwortenLöschen
  7. ... also diesen Kupferhype hab ich nie verstanden - aber alte Autos verwerten hab ich auch im Sinn: ich überleg schon die ganze Zeit, wie ich die wohl als Kommodengriffe umfunktionieren kann.
    Heut hab ich allerdings mal genäht und eine Jeans zum Rock gemacht - mit verblüffendem Hinguckerpotential:

    Rockmalanders"

    Liebe Grüße und habt einen schönen Dienstag,

    anne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nina, deine Autos bringen mich gleich auf neue Gedanken, wie schön! Bei mir gibt's heute auf www.mamaviola.de ein Körbchen fürs Mädchen aus Plastiktüten. Liebe Grüße
    Viola

    AntwortenLöschen
  9. Auch diese Idee finde ich super! Ich bleib doch gleich mal hier und folge deinem Blog :)
    Lg
    Kristina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nina,
    eine super Idee- und sieht so toll aus. Wenn solch schöne Dinge daraus entstehen macht Ausmisten doch Spaß :)
    Habe auch ausgemistet, bei mir gibt es Glück:
    http://kiyokinderyoga.wordpress.com/2014/02/11/diy-ein-zartes-gluck/
    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Sehr witzige Idee, wobei die Autos jetzt irgendwie den Namen "Rostlauben" verdienen. *lach* Sehr cool! Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  12. nina! wie cool! in hundert jahre wäre ich nicht auf die idee gekommen, sie zu "renovieren" – ein grandioser tipp!
    meine upcyclerei deutlich unspektakulärer, naja, trotzdem :: klick.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://madamulma.blogspot.de/2014/02/tasten-foxart.html

      Löschen
  13. Ist das eine coole Idee. Auf die Idee wäre ich nie gekommen. Gleich mal gruschteln gehen...
    LG Marlies

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee!!!

    Ich bin heute zum ersten Mal mit einem Upcycling dabei :)

    Unser Polterabend Upcycling - klick :)

    AntwortenLöschen
  15. Guten morgen Schätzeken,
    was für obercoole Magnete ;o)!!!! Gefallen mir sehr gut ;o)! Ich habe auch wieder etwas Kleines ;o) : http://kleinepaulinas.blogspot.de/2014/02/upcycling-dienstag-diy.html
    Wünsche dir einen superschönen Tag und drücke dich! Liebste Grüße,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  16. Die gespröözten Dinge sind momentan deine Passion,mh? Aber ich finds auch sehr scharf ;)
    Ich hab dies hier: http://fraubrause.wordpress.com/2014/02/11/upcyclingdienstag-sweatshirtjacke-goes-stiftemappchen/

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nina,
    eine supercoole Idee auf die ich nie gekommen wäre, weder auf das vergolden noch darauf überhaupt Autos als Pin-Magneten zu verwenden. Danke Dir für die Inspiration.
    herzlich Judika
    Ohne Dich wäre ich auch darauf nicht gekommen: hier

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      das ist ja das was das Bloggen ausmacht, ich habe den Lavendeldruck bei Dir gesehen, die Technik wollte ich unbedingt ausprobieren. Erst wollte ich dem bedruckten Stoff ein kleines Notizbuch beziehen - fand aber keines, da wuchs plötzlich die Idee ein Schreibmäppchen zu nähen mitten in der Nacht, da muss frau die Dinge verarbeiten, die sie zur Hand hat.
      herzlich Judika

      Löschen
  18. Liebe Nina, das ist eine unglaublich tolle Idee! Gut, dass Du die Magnetwand einmal ans Licht geholt hast!!
    Nach fast zwei Wochen Internetabstinenz bin ich heute wieder dabei mit was praktischem, das ich wirklich nötig brauchte. Freu freu.
    Hab eine schöne Restwoche!!
    Herzlichst
    Lisa
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2014/02/regal-der-moglichkeiten-fur-meine.html

    AntwortenLöschen
  19. Hihi, Du hattest ja mal wieder eine coole Idee!
    Ich hab diese Woche ein altes (mieses) Buch recycelt :-)
    hier

    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  20. wow... so schöne Magnete aus alten Autos.. einfach toll. Schade, daß ich ein Mädel hab, daß nicht mit Autos gespielt hat. Ob diese Idee mit Barbies funktioniert *grübel* *lach*
    Diesmal nur etwas "schnelles zwischendruch" - der Rest Jeans wurde kurzerhand zu einem kurzen Röckchen für die junge Dame
    http://facileetbeaugusta.blogspot.com/2014/02/alte-hose-neuer-rock.html

    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  21. Sind die schööööööön!
    Und klar kenne ich Ödipussi. Allerdings muss ich da immer als erstes an die Sache mit der Schublade denken. *lach*

    Ich zeige heute Teil 4 der Kalenderverwertung:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2014/02/upcycling-creadienstag-alte-kalender_11.html
    Wie soll man das nennen? Ordnerhüllenhintergrundbilder???
    Bin gespannt, wie Du sie bezeichnest.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  22. WOW, was für eine super-kreative Idee mit den Magneten - da muss man erst mal drauf kommen!! Aber auch ich darf hier heute zum ersten Mal mitmachen - habe eine (mittlerweile) zu kleine und an den Knien zerlöcherte Jeanshose kurzerhand zur 3/4 Mädchenjeans für die 2 Jahre jüngere Schwester umfunktioniert... Nichts Sensationelles aber ein neues Kleidungsstück, das sonst im Müll gelandet wäre...
    Wünsche allen Kreativen weiterhin viel Spaß beim Recyceln - das macht echt tierisch Spaß...
    LG
    Martina
    http://trimalo.blogspot.de/2014/02/nicki-lore-trifft-recycle-jeans.html

    AntwortenLöschen
  23. Ich fürchte ja, dass diese Magneten nicht lange am Kühlschrank hängen würden ;)
    Nachdem ich sonst eher bewundere, heute auch mal ein Beitrag von mir.
    http://weinweibundgenadel.blogspot.de/2014/02/wellness-konig.html
    Schöne Grüße :o)

    AntwortenLöschen
  24. Klasse Idee, das funktioniert übrigens auch mit kleinen Plastikfiguren, aber wem sag ich das. Unbewusst habe ich heute auch was passendes im blog, einen beklebten Bleistift, lach
    Lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  25. Klasse Idee mit den Magneten. Leider habe ich keinen Kühlschrank oder Magnetwand wo ich es für nutzen könnte, ansonsten wäre die Idee "geklaut" *grins*. Ich habe diese Woche aus einer alten Jeans eine Tatüta genäht.
    Hier: http://fadenfee.blogspot.de/2014/02/zu-was-so-alte-jeans-noch-taugen-jeans.html
    Mal sehen was ich aus dem Rest so mache.
    Einen creativen Dienstag noch
    fadenfee

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nina - das würde meinem kleinen Mann aber riesig gefallen!

    Ich habe heute - wie so oft - ein Kleidungsstück recycled...

    http://bimbambuki.blogspot.de/2014/02/80-er-jahre-cord-mit-tante-anna.html

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  27. Guten Morgen liebe Nina,
    ich wäre sicherlich nicht auf die Idee gekommen, aus diesen "alten" Spielautos so witzige Magnete zu machen. Toll! Dies ist ein super Upcycling, denn gerade beim Spielzeug häuft sich ja so einiges an!! Ich spreche aus Erfahrung :-( !!
    Tja und ich habe mir für heute auch wieder ein paar Gedanken zu Deinem Dienstag-Thema gemacht:

    http://floeckchenliebe.blogspot.de/2014/02/diy-upcycling-zarte-kette.html

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Nina.
    Viele Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
  28. Guten morgen liebe Nina!
    Die DiscoGlitzerCars sind echt witzig. Gräm Dich nicht über die hinterste Ecke, Hauptsache, Du vergißt Deine Termine in dem Eckchen nicht :-)
    Ich reihe mich heute auch mal wieder mit ein.
    Und zwar mit Klopapierrollen Upcycling.
    Liebe Grüße und einen wundervollen Tag für ALLE!
    Suse

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nina,
    als ich dein erstes Foto der fertigen Autos in annähernder Kreisformation gesehen habe, dachte ich, du hast eien Uhr daraus gemacht. Wär auch denkbar. Aber so angesprötzt machen sie natürlich was her als Magneten - wie frisch von der Ralley Paris-Dakar. Für eine Kinderzimmerpinnwand wie refunden. Leider haben wir unsere alten Zossen alle auf dem Flohmarkt verscherbelt, weil Autos ja inzwischen uncool waren, also muss das Kind jetzt mit meinen Scrabblemagneten leben. :-)

    Bei mir gibt es heute wieder Ringe... schon wieder...

    Geschminge . Ringmuck . Gardänger . Kringelschling Gardimulett . Ringelding . Schmucking . Gardiningel

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  30. Oh, schöne Magnete müssten hier auch mal her, an den Kühlschrank und an den Sicherungskasten.
    Mein heutiger (und allererster) creaBeitrag ist MädchensAnGoralu.
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  31. Solche kleine Auto's hab ich auch noch hier rumliegen bzw. eigentlich noch in einer Kiste. Die werden allerdings nicht als Magneten verwendet da unser Kleiner sicher noch damit spielen möchte. Irgendwann werden sie aber sicher uninteressant und dafür muss ich mir deine Idee merken.
    Mein Beitrag heute:
    http://schillersplatzli.blogspot.co.at/2014/02/tasche-mit-herz-anleitung.html
    Die Tasche ist aus einem alten Leintuch und die Herzen aus Filzstoff welcher früher einmal um einen Blumenübertopf gewickelt war.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  32. Hey Nina, die Autos sind ja cool! Sehen aus wie so Ralleye-Autos voll Schlammsprizter! Das es sich dabei um Gold und Kupfer handelt spricht von einer edlen Rennstrecke ;-)

    Ich habe heute ein paar Flohmarktteller aufgehübscht, auch mit Farbe, schau mal:

    http://www.johannarundel.de/2014/02/uebung-macht-den-meister-illustrieren-ist-gar-nicht-so-einfach-und-auf-teller-malen-schon-gar-nicht/

    Eine kreative Woche und herzliche Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  33. toll die bespritzten kleinen magnetfuhren..., das wäre mir bei meinem kleinen (männlichen) Volk nicht gelungen, für sowas Autos zu kriegen, da wurden selbst die angeschräppeltsten Autos zerkloppt und zerlegt, um Unfallszenen größeren Ausmaßes zu bespielen..., die noch fahrbaren bewegt nun das ganz kleine Völkchen, wenn's hier spielt. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  34. die kleine Herzenswerkstatt11. Februar 2014 um 09:12

    Eine coole Idee von Dir, so herausgeputzt sehen die Oldies richtig klasse aus
    http://monisherzwerkstatt.blogspot.de/2014/02/eine-tischdecke-wird-ausgehfein.html
    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
  35. Huhu das ist ja mal ne Superidee :). Ich hab auch ein bisschen recycelt http://earlybirdone.wordpress.com/2014/02/11/raupe-reloaded/ . Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  36. Nina eine glänzende Idee, die ich mir merken werde...die Umsetzung wird folglich schwierig werden, verteidigen meine beiden Sprösslinge doch heldenhaft ihre heiß geliebten Autos!

    Hier mein kleines Upcycling Werk
    http://kayhuderfjaeril.blogspot.de/2014/02/ein-haus-aus-papier-creadienstag.html?m=1

    Sei herzlich gegrüßt
    Jenny

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Nina,
    wieder eine tolle Idee! Meine Magnetwand ist so pottlangweilig, dass ich das so oder ähnlich vielleicht auch mal umsetzen werde :-)
    Liebe Grüße, Petra
    mit einer Comic-Verwertung:
    http://limeslounge.blogspot.de/2014/02/zusammengefaltet.html

    AntwortenLöschen
  38. Uhhh Yeaahhhh- natürlich kenne ich Vector und den Schrumpfstrahler, hallo? Was für eine Frage.
    Nur leider MAG ich die Stimme nicht. Schnüff.
    Pipoi, Pipoi!

    AntwortenLöschen
  39. Hallo Nina!
    Tolle neue Autos hast du heute da!

    Ich lasse hier den Link zu meinen Quiet Book Seiten, für die alle Sorten von Filz- und Stoffreste benutzt wurden. Sogar meine damalige Lieblingsschlaganzughose ist dabei!
    http://kukaandbubu.blogspot.com.es/2014/02/quiet-book-pages-paginas-para-quiet-book.html

    Hab einen schönen Tag noch und vielen Dank!!
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Nina,
    endlich habe ich mal wieder Dienstags dran gedacht, deshalb mein schon etwas älterer Beitrag passend zum Fasching.
    http://kleine-lotta-hohenberg.blogspot.de/2014/01/tiermutzennur-zur-faschingszeit.html#h=945-1392109543183

    AntwortenLöschen
  41. oh Liebe Grüße natürlich...im Eifer vergessen...

    AntwortenLöschen
  42. Sehr schön geworden Deine Magnetwand!

    Ich hab mich inspirieren lassen und ein Sitzkissen mit Stillkissen-Füllung genäht.

    http://tepetua.blogspot.de/2014/02/sitzkissen-gluck.html

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  43. Die Idee mit den Autos ist ja genial. Mein Bruder zieht ja jetzt aus, da wäre das ja glatt was :D Super Idee, danke!

    Da ist mein alter Sofaüberwurf ja echt langweilig
    http://jakasters-fotowelt.blogspot.de/2014/01/mit-benjamin-zum-einkaufen.html

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  44. Wie großartig! Ich sammle schon seit einer Weile diese verflixten kleinen Autos, die immer in den Überraschungseiern drin sind, um Magneten dranzukleben und eine kleine Spielwand damit am Kühlschrank zu basteln - aber auch wenn das sicher lustig wird, schöner ist Deine Automagnetenversion! Oh, ich halte es für möglich, dass ich diese Idee kopiere, sobald mir das Sandpapier aus irgendeiner Ecke wieder entgegenspringt, ich vermisse es nämlich, es ist seit dem letzten Aufräumen nicht mehr aufzufinden. Natürlich könnte ich neues kaufen. Aber dann finde ich das alte ja sofort beim Heimkommen wieder, und was soll ich mit Sandpapier in so rauen Mengen?

    Ich habe heute doppelt Upcycling betrieben. Erstens, weil ich den eingetrockneten Rest einer Schale voller Gips einem neuen, edlen Daseinszweck zugeführt habe, zweitens, weil ich das vor vielen, vielen Jahren getan habe und somit quasi mich selbst re- oder gar upcycle. Zum Glück ganz ohne Sandpapier und Sprühlack, hab doch so empfindliche Haut und gefalle mir auch eigentlich unbestempelt am besten - obwohl ich gestehen muss, dass ich manchmal recht gern magnetisch wäre.

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  45. Und SOGAR mit Link!
    http://kleineviecher.wordpress.com/2014/02/11/kleine-weite-wildnis/
    Räusper. Es handelte sich natürlich nicht etwa um Schusseligkeit, sondern nur um eine effektvolle Kunstpause.

    AntwortenLöschen
  46. Megacooool! Die Pinwand hätte jetzt aber einen Platz im Rampenlicht verdient, oder!? Und die Autos werden von den Kids nicht wieder gemopst?
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag, liebste Nina und ich geh jetzt mal nach Ödipussi suchen, damit ich kapier, was Du meinst. ;-)

    AntwortenLöschen
  47. sehr cool!
    Mein Upcyclingprojekt findest du hier:
    http://www.zapperlott.net/?p=1148

    liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  48. Klasse, die sehen echt cool aus, nach der Neu-Lackierung! Wollte das Kleine Volk sie dann nicht gleich wider zurück haben???? liebe Grüße, schickt dir die JULE

    AntwortenLöschen
  49. Das ist ja mal eine tolle Idee, mal sehen ob ich meinem Sohn ein paar Autos für so eine Idee abgibt.
    Ich mach auch mal wieder mit und zwar mit einem neuen Bezug für einen Hocker:
    http://danis-design.blogspot.de/2014/02/neuer-bezug-fur-einen-hocker.html

    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  50. Die einfachsten Ideen sind doch meistens die Besten. Werde ich mit Sicherheit nachmachen. Den Jungs wird's gefallen.

    Mein Upcycling-Projekt gibt's hier zu sehen:

    http://allerleikind.blogspot.de/2014/02/upcycling-oder-2-fliegen-mit-einer.html

    Liebste Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
  51. Vielen Dank für die vielen tollen Ideen, die ich hier und in der Galerie immer finde. Wir haben uns davon anstecken lassen und werden deshalb demnächst mit einem ganz tollen Ferienprojekt mit Grundschulkindern starten und gemeinsam upcyclen! Juhu! Danke für den Anstoß, Upcycling ist so genial!
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich riesig! Ganz liebe Grüße zurück. Nina

      Löschen
  52. liebe nina, das ist wieder eine ganz tolle idee und sieht super aus!!!!
    leider habe ich keine kleinen autos mehr, die kinder sind schon groß.
    für die enkel kauf ich jetzt immer mal neue.
    hier ist seit langem mal wieder ein beitrag von mir.
    http://casacoeurnoble.blogspot.de/2014/02/mitbringsel.html

    AntwortenLöschen
  53. Okay, wo krieg ich jetzt Spielzeugautos her? Die Kinder in unserem Umfeld sind noch zu klein. Mist - die Idee ist so bezaubernd. Die Autos würden wunderbar an unserem Kühlschrank aussehen.

    Ich habe mich dieses Mal dem Thema Valentinstag gewidmet und aus Bastelpapperesten, übriggebliebenen Holzspießen und einem Olivenglas einen Valentinstagherzstrauß gebastelt: http://mrs-kings-castle.blogspot.de/2014/02/upcycling-tuesday-valentinestagsstrau.html

    Liebe Grüße,
    Bibi

    AntwortenLöschen
  54. Nina, Deine Upcyclingideen sind einfach immer wieder grandios!
    Bei mir heute nur ein ganz kleines Upcycling, dafür aber noch ein Törtchen obendrauf :-)
    http://kebohoming.blogspot.it/2014/02/dessertvorschlag-fur-valentinstag-und_11.html
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  55. Tres chic... ! Like.
    Bei mir gibts heute Karteikästen aus Tetrapacks... guckst du:
    http://naehliesel.blogspot.de/2014/02/basteln-fur-die-schule.html
    Lieben Gruß von der
    Elli

    AntwortenLöschen
  56. Die Autos sehen supercool aus! Die findet man im Dunkeln, da kann für Pinnwand ruhig in einer nicht so hellen Ecke sein:-)
    Hier kommt mein Beitrag, Verpackung mit anderem Inhalt:
    http://walmatwien.blogspot.co.at/2014/02/held-des-alltags-und-upcycling-dienstag_11.html?m=1
    Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  57. Ich mag die Rost-Optik ja sehr. :) Zum Spielen hätten mir die auch viel besser als das Original gefallen, aber der Einsatz als Magnet ist natürlich obergenial.

    Bei mir gibt's heute etwas gegen das Garnrollen-Chaos im Nähzimmer:

    http://blog.naehmarie.de/2014/02/upcycling-garnrollenhalter/

    http://blog.naehmarie.de/2014/02/upcycling-garnrollenhalter/

    LG, maria

    AntwortenLöschen
  58. Eine schöne Verwertung! Allerdings glaube ich kaum, dass mein Sohn jemals auch nur ein Auto herausrücken wird :-)

    Bei mir gibt es heute mal wieder etwas mit Häkeldeckchen

    http://die-bommelfrau.blogspot.de/2014/02/romantischer-traumfanger.html

    LG Michele

    AntwortenLöschen
  59. Sehr coole Idee, wär auch was für Jungenzimmer. Danke.
    Lg,
    Petra

    AntwortenLöschen
  60. Oh die Autos sind genial. Mal gucken, ob ich meinem Sohn welche abluchsen kann… Von mir heute ein Post-Upcycling, aber es passt so schön zum Valentinstag. Türkränzchen aus Drahtbügeln und Geschenkbandresten. http://www.happyhomeblog.de/happyhomes/einrichtung/tuerkraenzchen/

    AntwortenLöschen
  61. Hey, das ist ja eine schöne Idee. Bei den ersten Bildern habe ich mich noch gefragt, was du mit den coolen Autos anstellst. Als stylishe Magneten haben Sie ein tolles 2. Leben bekommen :)

    Nachdem meine Schwester schon öfter mitgemacht hat, bin ich heute das erste Mal dabei, mit upgecycelten alten Karten plus Linolschnitt als Postkarte: http://geschwistergezwitscher.blogspot.de/2014/02/adress-postkarte-aus-dem-verregneten.html

    Liebste Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  62. Ein "Up"cycling das bei mir daheim gad nicht gut ankäme. Autos sind im Herrschaftsbereich des Herrn Sohnes. Dabei belass ich es mal lieber.

    AntwortenLöschen
  63. Coole Idee, ich finde, Dinge zu besprühen bringt ne menge Spaß. Ich habe für meinen Post nicht rumgesprüht, aber dafür bemalt.

    http://die-luetten.blogspot.de/2014/02/fruhling-wo-bist-du.html

    Heute bin ich zum ersten Mal dabei und freu mich.

    Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen
  64. Na das sind ja mal echte Jungsmagneten. Das Kontrastprogramm zu meinem Beitrag heute! :o)
    http://titatoni.blogspot.de/2014/02/prinzessinnenparty.html

    Nen dicken Knutscher,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  65. Neeeeee, damit würde ich mir auch keine Freunde machen, der kleine Herr besteht noch sehr auf seine Autogarde :) Es sieht aber unbestritten sehr toll aus!

    Ich habe schon wieder meine Sachen zerschnitten, um dem Bauchfräulein was zu nähen: Minihosen mit Mamaduft sozusagen ;-)
    http://blog.verflixxtzugenaeht.de/minihosen-mit-mamaduft

    Liebe Grüße
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  66. Spritzige Idee. Wirklich cool!
    Mein Beitrag ist für die ein oder andere spontane Faschingsfeier.
    http://kleinfeinmein.blog.de/2014/02/11/halt-wirf-17744680/

    LG Murwedder

    AntwortenLöschen
  67. Liebe Nina, deine Autos sind großartigst, wirklich. Wie luchse ich meinem Kind denn nun Matchbox&Co ab?? Ausmisten ist wirklich schwierig und sowas von nötig ;-)
    Liebe Grüße! kik

    AntwortenLöschen
  68. Gefallen mir sehr gut die umgestalteten Autos. An die Stelle bei Ödipussi kann ich mich gar nicht erinner, hm.
    Mein Projekt für heute:
    http://madambetterave.blogspot.de/2014/02/was-fur-die-fue.html
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  69. Coole Idee mit den Matchbox! auch der neue Anstrich gefällt mir sehr gut!
    Bei mir gab es heute was kleines zwischen den Prüfungen:

    http://ilsesenkel.blogspot.de/2014/02/upcyclingknopf-im-ohr.html

    AntwortenLöschen
  70. Hallo liebe Nina,

    Tolle Idee, demnächst werde ich die alten Autos meines Sohnes nicht mehr weg werfen!

    Hier mein Beitrag zum upcycling Dienstag:

    http://primafadelina.blogspot.de/2014/02/upcycling.html?m=1

    AntwortenLöschen
  71. Süss! Leider gibt es bei uns keine Autos - mit 4 Mädchen... ich habe mich heute einem weiblichen Projekt gewidmet.

    http://sewingfortwingirls.wordpress.com/2014/02/11/upcycling-en-chlupperlisack/

    AntwortenLöschen
  72. Das sind ja mal originelle Magneten! Super Idee!
    Mein Beitrag:
    http://maryaustria.designblog.de/kommentare/back-to-the-seventies-....534/
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  73. Ich finde die Idee super und wäre unser Kühlschrank nicht schon so zugepflastert, würden da morgen auch ein paar Autos dran hängen. Die Idee ist auf jeden Fall im Oberstübchen abgespeichert - irgendwann hängt eine Magnetwand im Kinderzimmer ;)
    Ich drücke dich!!!

    AntwortenLöschen
  74. Hab heute auch eine Upcyclingidee gepostet. Stammt leider nicht ganz von mir, deshalb kann ich an deiner Aktion nicht teilnehmen. Aber deine Idee finde ich mal wieder voll g... ähm schön. Mußt du nur aufpassen, dass die Zettelchen nicht plötzlich im Raum rumflattern, weil deine tollen Magneten geklaut wurden. Und ja Ödipussi - einfach genial.
    Liebe Grüße aus dem fast besiegten Dachboden
    Grit

    AntwortenLöschen
  75. Das ist ja mal schön! Hätte nie gedacht, dass so olle Autos so schick aussehen können. Wie auch immer - Upcycling ist prima!
    Und wen's interessiert: ich habe heute aus Weinkartons praktische Mini-Regale für meine Speisekammer gemacht, zu sehen auf meinem DIY Blog

    AntwortenLöschen
  76. Deine Idee finde ich super... Autos habe ich zwar nicht, aber wohl andere solche kleine Dinge, von den man sich nicht trennen will, aber immer und überall im Weg sind.... ;-) Sie könnten ganz schön an einer Pinwand dienen. Klasse!
    Ich mach heute zum ersten und hoffe nicht zum letzten Mal mit. Hier mein Beitrag:
    http://elcuarticodelembeleso.blogspot.de/2014/02/new-favorit-bag.html#more
    Lieben Gruß,
    Betty

    AntwortenLöschen
  77. Liebe Nina! Schöne Idee! Und ich habe was Vernähtes, mein erstes mal heut bei dir!
    Liebe Grüße,
    Uta

    AntwortenLöschen
  78. Ja, den Link hätte ich noch hinzufügen sollen sonst machts ja keinen Sinn! :)) http://magnoliastoffwerkstatt.blogspot.de/2014/02/kleinigkeiten.html
    Ich sollte nun ins Bett gehen! Uta

    AntwortenLöschen
  79. Super tolle idee! Wo bekomme ich jetzt abgeranzte Spielzeugautos her um das nachzumachen? ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  80. liebe nina, vielen dank für deinen netten kommentar!! ich habe mich über deinen besuch sehr gefreut!
    liebe grüße elke

    AntwortenLöschen
  81. Ein Autofreak bin ich nicht gerade, aber deine so nett aufgehübschten Rennautos würden mir gefallen!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  82. Das ist ja eine süße Idee! Gefällt mir total gut!! Noch hat mein Zwerg keine Autos, aber die Idee lässt sich ja auch prima auf andere Sachen übertragen!
    Lg KNutselzwerg

    AntwortenLöschen
  83. Soooo genial!!
    mal gucken, ob ich doch nicht alle weggegeben habe!!
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen