Dienstag, 11. März 2014

Upcycling - Dienstag #93

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.
 
Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, ob groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer keinen Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder bei Pinterest. Durch Eure Teilnahme erklärt Ihr Euch damit automatisch einverstanden. Bitte verwendet nur Fotos, an denen Ihr die Bild- und Motivrechte innehabt.

This is where we collect upcycling ideas every Tuesday. Feel free to join us by leaving a comment and link to your posting (does not have to be a new one, a good idea never grows old :-)). We gather and share our projects on Pinterest, please do only join in if you are fine with that. Furthermore it is important that you hold the rights to the pictures you are posting.


Upcycling hat auch seine Schattenseiten. Also manchmal. Wenn das Umfeld einmal mitbekommen hat, dass man gerne weiterverwertet, bekommt man tütenweise aussortierte Dinge anderer Menschen geschenkt, die froh sind, sie nicht wegzuwerfen. Das ist erstmal super, keine Frage. Wirkt aber dem Projekt "Mein böser Dachboden" stabil entgegen. Der sollte ja eigentlich leer werden und so ... Egal, nicht auf hohem Niveau gejammert, sondern stramm zur Tat geschritten.

There's a downside to upcycling. Once your friends and family know you're into it, they will certainly not throw out loads of stuff anymore but hand it over to you. In a greater context that is wonderful, but regarding the project "My naughty attic" it's sort of - not productive. Of course I am complaining on a high level here, so no more moaning but off we go ...

Heute dienten Ommas und Oppas Sommerhosen als Rohmaterial für ein Nähprojekt, das mir im Ergebnis richtig viel Spaß macht.

Today my parents-in-law's summer trousers are the raw material for a project I truly adore.

Aber schaut mal selber. Der Weg zur fertigen Kappe kann leider nicht dargestellt werden, weil es sich um einen Kaufschnitt handelt, den ich probenähen durfte. Besonders der kleine Krawallix ist  begeistert und trägt sie mit Hingabe. 

But take a look yourself. The way to the finished cap cannot be displayed here, I am sorry, but it's a pattern-to-buy and I was glad to be asked to try it before launch. Especially my little boy is excited to the limit about his new hat and wears it non-stop.

Upcycling-Dienstag Upcycling-Tuesday

Upcycling-Dienstag Upcycling-Tuesday

Upcycling-Dienstag Upcycling-Tuesday

Aber auch der große Junge gefällt sich, nur ist die Knipserei ihm echt lästig.

But his big brother likes it, too, just the picture-taking is too much for him. Uncool, you know.

Upcycling-Dienstag Upcycling-Tuesday

Upcycling-Dienstag Upcycling-Tuesday

Upcycling-Dienstag Upcycling-Tuesday

Upcycling-Dienstag Upcycling-Tuesday

Kappe: Schiebermütze Piet nach einem Schnitt von Nina von HediNäht, erhältlich im Shop ab 13.03.2014.
Stickdatei "DJ Music" auf großer Kappe von filafactum
Die Spinnenmann-Applikation, auf die hausintern Wert gelegt wurde, habe ich in der Bildbearbeitung ein bisschen vermatscht, um nicht eins auf's Dach in Sachen Urheberrecht zu bekommen.


Seid allerliebst gegrüßt, genießt das Wetter (das meiner Seele mehr als gut tut) und zeigt her Eure Ideen, ich freu mich! Alles Liebe von Nina, die mit den "Schiebermützen Piet" beim Creadienstag vorbeischaut und auch bei Made4boys.

Enjoy the great weather and have a wonderful week. All the best, Nina

Kommentare:

  1. Liebe Nina,
    richtig schöne Mützen hast Du für die Jungs genäht. Schade, dass meine Jungs dafür schon zu alt sind.
    Bei mir gibt es heute was zum Kuscheln: hier
    wünsche Dir viel Sonnenschein
    Judika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,
    coole Mützen, das Material passt sehr gut dafür. So ein Play-Stickmotiv möchte ich auch schon lange mal auf ein T-Shirt sticken :-)
    Bei mir gibt es Lampenschirmchen aus ehemaliger Gardine:
    http://123-nadelei.blogspot.de/2014/03/gardine-und-lampenschirme.html
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. die mützen sind ja klasse, liebe nina! sehen toll aus, auf den ersten blick etwas ungewohnter schnitt, aber auf den zweiten nach muss-ich-haben ☺ grüessli, dana

    AntwortenLöschen
  4. Supercool, die Mützen sind echt prima!
    Bei mir gibt´s einen Webgürtel - na klar, aus Fahrradschlauch.
    ;)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina,

    echt cool, die Mützen. ;-)

    Ich kriege inzwischen auch öfter mal ausgediente Sachen und wir haben nicht mal einen Dachboden! ;-) Bei mir stapelt sich alles im Keller. Ich beneide dich richtig um deinen Dachboden! :-)

    Bei mir wirds heute österlich, mit einem Altpapier-Recycling-Projekt, das eigentlich eher Recycling ist als Upcycling, bei mir sind 2 Pappmaché-Osterhasen eingezogen: http://allesbiggi.blogspot.com/2014/03/osterhasi-pappmache-oserhasen-tutorial.html

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina,
    diese Mützen sehen wirklich cool aus. mal was anderes und sitzen bestimmt perfekt am Kopf.
    Ich hab diesmal wieder was auch Trash gebastelt - ein zartes Klangspiel.

    https://mizzaela.wordpress.com/2014/03/11/windspiel-bzw-klangspiel-aus-dosen-resten/

    Liebe Grüße,
    Mizzaela

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Nina,
    lässig, cool, die Kappen kommen gut - welch ein Glück das ich
    gerade alte Anzüge geschenkt bekommen habe...
    Mein heutiger Beitrag: ein Lesezeichen
    gkkreativ.blogspot.de/2014/03/lesezeichen
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://gkkreativ.blogspot.de/2014/03/lesezeichen.html

      Löschen
  8. Hallo Nina,
    deine Mützen sehen klasse aus.
    Bei mir gibt es mal wieder eine gepimpte Dose ;-).
    http://schlumperfix.blogspot.de/2014/03/spardose.html

    Liebe Grüße,
    Kadi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nina, die Mützen sehen mit den Stickdateien wie tolle Designmützen aus. Toll genäht und Schnitt und Stickdatei toll kombiniert. Ich zeige heute eine Tasche aus LKW-Plane, die ich u.a. mit einem gebrauchten Bügelbrettbezug gefüttert habe.

    http://roetsch.wordpress.com/2014/03/06/diy-notebook-tasche-bzw-handtasche-aus-lkw-plane/

    Es geht mir auch so, dass ich immer mal wieder Stoffe oder alte Kleidung geschenkt bekomme. Bei mir stapelt sich alles in meinem Nähzimmer. Deshalb werde ich hier sicher noch häufiger teilnehmen, nochmals danke für dieses Projekt.
    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nina, bin tief beeindruckt von Deinem Kappen- Nähwerk. Der Schnitt scheint einfach genial und die Ausführung- alle Achtung!!
    Bei mir gibts immer noch eine kleine Viecherei- das ist grad mein Ding:)
    Heute mit Nachwuchs.
    Sei frühlinglich herzhaft gegrüßt von
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2014/03/nachwuchs-bei-den-pappviechern.html

      Löschen
  11. Liebe Nina,

    tolle Kappen - was mich daran erinnert, dass meine vier auch noch irgendwas auf den Kopp brauchen, seufz. Bei mir gibt's heute was für unten rum, Jakob braucht nämlich Unterhosen!
    http://www.mamaviola.de/?p=4916
    Liebe Grüße von
    Viola
    www.mamaviola.de

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nina,
    die Kappen sind klasse! Du hast dich für einen super lässigen Schnitt entschieden. Jetzt im Frühling sicher ein toller Begleiter.

    Mein Frühlingsbote ist eine Mandarinenkiste, die Dekokrimskrams beherbergt.
    http://stil-alluere.de/mandarinenkiste-aufgemobelt-osterkorb/

    Es grüßt ganz lieb Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Uii!
    Die Kappen sehen ja wirklich cool aus!!!
    Ich habe mich meinen Stoffresten und für den guten Zweck gewidmet :-)
    Herzkissen Aktion
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nina,
    die Kappen sind ja cool :) Und momentan schützen sie vor Sonne- perfekt!
    Bei mir gibt's ein Blitzschnelles Upcycling kleiner Flaschen:
    http://puenktchenyoga.com/2014/03/11/blitzschnelle-drink-flaschchen/
    Upcyclen, 5 Minuten DIY und Sonne genießen :D
    Liebe Sonnengrüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Nina,

    die Kappen sind echt cool. Würden hier auch alle aufsetzen.

    Ich habe diesmal für das andere Ende gearbeitet. Aber auch mit Material aus einer geschenkten Altkleidertüte.
    Ich mach das übrigens so, dass ich einen Teil der Sachen immer dem Kirchenbasar weitergebe, wenn es mir zu viel wird.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2014/03/schal-jeans-hausschuhsohle.html

      Löschen
  16. Die Mütze finde ich total klasse. Genau mein Fall. Ich habe mal wieder mit alter Bettwäsche genäht.

    http://jakasters-fotowelt.blogspot.de/2014/03/eine-zweite-decke-musste-her.html

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  17. Die Mützen sind ja obercool! Bei mir hat die Gartensaison begonnen und ich habe aus allerlei Altem neue Pflanzgefäße und Mini-Treibhäuser gebastelt:

    http://www.johannarundel.de/2014/03/selbstgemachte-pflanztoepfchen-aus-zeitungspapier/

    Einen sonnigen Dienstag
    xoxo Johanna

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schicke Mützen hast du da genäht. Besonders gefällt mir die "Kassettenplayer" Mütze!

    Bei mir wird heute aus 2 Shirts eines. Möge die Macht mit euch sein!
    http://bastelbazooka.blogspot.de/2014/03/size-wars-more-love-for-stormtrooper.html

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen liebe Nina,
    Deine Schiebermützen sehen toll aus! Und mit dem Bund aus Strechmaterial?? bestimmt super bequem für Deine Jungs.

    Ich habe heute einen Maskingtape- und Stiftehalter "im Programm" :-)

    http://floeckchenliebe.blogspot.de/2014/03/diy-maskingtape-und-stiftehalter.html

    Liebe Grüße an Dich, ich wünsche Dir einen sonnigen Dienstag,
    ANi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nina,
    beide ziemlich cool.
    Das mit dem Knipsen kenne ich, das wir hier auch immer mehr zum "Problem"
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Dienstag,
    herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  21. Die Mützen sind richtig cool auch für größere jungs, ich glaub die werd ich mal dem großen zeigen,,,,
    bei mir gabs zwar heute auch etwas für ihn, besser für seine herumliegenden Zeichnungen, aber sieh selbst:
    http://hagymade.blogspot.co.at/2014/03/upcycling-dienstag-heute-elefantos.html

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  22. Guten Morgen!
    Schicke Mützen, leider streikt meiner bei Kopfmode :/
    Hier gehts zu meinem Upcyclingprojekt: http://littlecreaturesbylindsch.blogspot.de/2014/03/upcycling-am-creadienstag.html

    Liebe Grüße,
    lindsch

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nina, wie schön die geworden sind! Und die rückwärtigen Ansichten deines großen Jungen erinnern mich grad sehr an Zeiten, als mein großer Junge so klein war, seufz... Gestern ist das erste Foto von einem Draußen-Upcycling-Projekt entstanden, mal sehen, ob mein Zeitplan (und die heranbeorderte Sohneshilfe) funktionieren und es dann im Frühling fertig wird ;-). Dann kommt es her. Liebe Grüße aus einer (mal wieder fast zu) arbeitsreichen Woche Ghislana

    AntwortenLöschen
  24. Die Mützen sind ja richtig cool geworden - sehr schönes Upcycling!
    Ich bin diese Woche auch mit einem Upcycling-Projekt vertreten.
    Meine olle schwarze Sweatshirt-Jacke darf wieder ausgeführt werden :-)

    Pimp my Jacke!

    Viele Grüße und vielen Dank fürs sammeln!
    Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Schätzeken,
    die Kappen sind der Oberhammer! Ich finde sie total cool und sie stehen deinen zauberhaften Jungs ausgezeichnet ;o)! Hier mein kleiner Beitrag :http://kleinepaulinas.blogspot.de/2014/03/upcycling-dienstag-diy.html Wünsche dir einen wundervollen Tag und drücke dich,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nina,
    wie fies. Warten müssen auf ebook. Obwohl ich doch so dringend eine Mütze für den Zwerg... ;-) na egal!
    Die beiden sind super hübsch geworden jedenfalls.

    Bei mir gibt es heute (mal wieder) ne Hose aus ner Hose.
    http://tepetua.blogspot.de/2014/03/die-frida.html

    Der Zwerg ist so schön langsam aus jeder seiner Hosen rausgewachsen. Da musste Nachschub her.

    Liebste FRÜHLINGSGrüße aus der Hauptstadt
    Anna

    AntwortenLöschen
  27. Seeeehr coole Mützen, haben was von Michel aus Lönneberga :)
    Bei mir musste ein altes Shirt vom Schlossherrn herhalten- für´s Trollkind.
    Liebe Grüße, Tanja
    http://neuesvomschloss.blogspot.de/2014/03/creadienstag-ist-upcycling-dienstag-mit.html

    AntwortenLöschen
  28. Die Idee zur Mütze ist super - Glückwunsch an die Designerin.
    Deine Umsetztung sehr gelungen und wirlich sehr jungstauglich.

    Für meine Jungs gab es diese Woche was "schmückendes"
    http://kleinfeinmein.blog.de/2014/03/11/minotaurus-17935925/

    LG Murwedder

    AntwortenLöschen
  29. Wow, die Mützen sind schick! Das Bündchen hinten ist ein Superhingucker!
    Hier mein Beitrag:
    http://mara-zeitspieler.blogspot.de/2014/03/upcycling-t-shirt-verwertung.html

    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  30. Wow - das ist ja mal ne coole Kappe für Jungs... Ich nähe gerade 2 für mich und meine Tochter und mein Sohn muss wie immer leer ausgehen. Warte sehnsüchtig auf den 15. - da werd ich die auf jeden Fall auch kaufen... Die sehen echt toll aus, mal was ganz anderes!
    Ich hab für heute wieder eine alte Jungsjeans zum Mädchenrock recycelt... Hat wie immer Spaß gemacht.
    http://trimalo.blogspot.de/2014/03/jeans-upcycling-zum-3.html

    Viele Grüße aus dem sonnigen Sauerland,
    Martina

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Nina,

    Jeah, heute bin ich auch endlich mal wieder dabei - wer hätte das gedacht ;)

    http://lebenliebenmachen.blogspot.de/2014/03/platz-ist-in-der-kleinsten-hutte_11.html

    Deine Upcycling-Kappen sind so schön geworden und ich glaube, dass du dir wegen des Urheberrechts keine Gedanken machen musst - schließlich hast du ja keine Verkaufabsicht!

    Also alles gut :)

    ich wünsche euch auch wunderbare Sonnentage - einmal Vit. D auftanken und ganz viel Sonne ins Herz lassen.

    Liebste Grüße

    Halitha

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Nina
    das ist ja mal eine tolle Kappe! Ich stölpere gleich mal rüber in den Shop! *g*

    Ich selbst habe auch einige Reste weiterverwendet, bissel Bettwäsche, bissel Reste vom Loop, bissel Abfall von meiner Haremshose (die seit 1 Jahr fertig genäht werden will und sich standhaft weigert!)
    Entstanden ist das Lieblings-Kuscheltier von meinem Prinzen: ein Grüffelo. Heiß geliebt und auch heut schon wieder mit im Kindergarten. Deswegen gibt es leider auch keine richtig schönen Fotos.
    http://zottellotte.blogspot.de/2014/03/der-gruffelo.html

    Liebe Grüße
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  33. Heute bin ich mal dabei. Ich habe einer aussortierten Hose eine zweites Leben als Rock ermöglicht ;-)

    http://zwergenluxus.blogspot.de/2014/03/upcycling-dann-passts-wieder.html

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Nina,
    das mit den Geschenken aussortierter Sachen kommt mir sehr bekannt vor. Auch ich erhalte solche. Meistens kann ich nicht nein sagen.
    http://mondgoettin.blogspot.de/2014/02/vintage-lederarmband.html
    Viele Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  35. Smutje Rosa schreibt:

    "Die Aktion mit dem Dienstags-Recycling (oder so ähnlich) ist klasse! Könnte auch noch eine Idee dazu liefern ...http://smutje-rosa.blogspot.de/2014/03/upcycling-ii-mode-la-smut.html ... ein Fischerinnen-Hemd!

    Ich bleib an Deinem Blog kleben, Toll!

    LG, Ulli"

    AntwortenLöschen
  36. hallo alle upcycler,
    tolle sachen habt ihr euch ausgedacht und realisiert. ich war etwas nostalgisch:
    http://sammelsurium2013.wordpress.com/2014/03/04/etagen-stapeln/
    sonnige grüße aus berlin

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Nina, toll toll toll! Und danke fürs PROBENÄHEN! Es ist mir immer wieder ein riesiger Spaß mit dir! Viele Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  38. Nina, mein Sohn wäre Dir um den Hals gefallen, hättest Du ihm eine Mütze mit dem Spinnenmann genäht... Oma's und Opa's Sommerhosen sehen am Kopf als Mütze klasse aus!

    Ich bin mit dem Sprühlack über meine Hühnereier hergefallen
    http://kayhuderfjaeril.blogspot.de/2014/03/goldene-ostern-creadienstagupcycling.html?m=

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  39. Fesche Kappen, ich hab als Kind nie gerne welche getragen:-)
    Hier kommt mein Beitrag mit Moustache:-)
    Sonnige Grüße aus Wien!

    AntwortenLöschen
  40. So ähnliche Mützen gibt es bei uns auch.
    Aber heute zeig ich ein selbstgebasteltes Puppenbett
    http://aniswelt.blogspot.de/2014/03/ein-puppenbett.html

    liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  41. Ha, ich mach heute mit an der Mützenfront:
    http://titatoni.blogspot.de/2014/03/Upcycling-Beanie.html

    Aber meine ist nicht ganz so cool, das muss ich ehrlich zugeben!

    Ich drück Dich ganz feste,
    Renaade (auf argem Nina-Entzug!)

    AntwortenLöschen
  42. Bei mir gibt's heute einen Topflappen ;-)

    [klick]

    ganz lieben Gruß Claudia

    AntwortenLöschen
  43. Hallo Nina,
    deine Mützen erinnern mich sehr an Michel aus Löneberga.Richtig hübsch.
    http://madambetterave.blogspot.de/2014/03/herr-hugo-hat-gewirkt.html
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  44. Die Mützen sind toll geworden :-)

    Ich hab mich mit Fliegengittern beschäftigtg*

    http://lilawundersterne.wordpress.com/2014/03/11/waschenetz/

    AntwortenLöschen
  45. Sehr schön liebe Nina, solche Mützen sind doch immer zu gebrauchen. Und ganz ehrlich. Ich habe jetzt schon 3 x meinen Kleiderschrank aussortiert aber die Jeans, die die Nähmotten nachts immer kleiner schneidern kann ich einfach nicht weggeben. Es könnte einem ja mal so ein schöner Schnitt über den Weg laufen ;-). Da siehst Du mal, für was aufheben doch immer so gut ist. (Meine Freundin sammelt übrigens immer noch Kaffeekapseln. Nur für den Fall, dass Du Deine noch loswerden möchtest).

    Bei mir gibt es heute nur ein Schmuckboard, dessen einziges wiederverwendetes Material ein Bilderrahmen ist, dessen Glas den grobmotorischen Händen meines geliebten Heimwerkerkings zum Opfer gefallen ist. Alles andere ist neu, könnte aber zum Großteil auch der Altknopfkiste oder aussortierten Kleidungsstücken entsprungen sein.

    Also wenn Du mal schaun willst: http://pearlsharbor.blogspot.de/2014/03/schmuckboard-diy.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Backlink erledigt. Ist doch selbstverständlich. Sorry. Ich habe Dir einen Link zu einem schönen Projekt mit Kaffeekapseln geschickt. Hast Du das gesehen. Wenn sie aber bereits plattgekloppt sind, dann kann sie die Tami wahrscheinlich gar nicht gebrauchen. Aber sie macht da wunderschöne Broschen von. Musste mal schaun.

      Löschen
  46. Wie absolut genial. Wer hat denn schon so eine Mütze!? Und die bestickte Variante toppt das ganze noch. Du bist einfach ein Genie!
    Liebste Grüße zu Dir!

    AntwortenLöschen
  47. Hallo!
    Bin das erste mal dabei und bin gespannt was Ihr zu meinem Taschen aus Omas Kopftüchern meint! Hoffe ich kann bald mal wieder mitmachen.
    Viele Grüße vom Näh-Flo
    http://www.flou.de/upcycling-taschen-aus-omas-alten-kopftuechern/

    AntwortenLöschen
  48. Die Mützen sind sehr cool geworden! Mache auch das 1. Mal hier mit, obwohl ich häufiger mal Klamotten vom Großen für die Kleine recycle.
    Diesmal waren es Jeanshosen:

    http://drachenbabies.blogspot.de/2014/03/zwischenbericht-aus-der-krankenstation.html

    Was sagt Ihr?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  49. Ähhh, ja! Bei mir etwickelt sich "ein böser Keller" wegen lieb gemeinter (und gerne genommener *räusper*) Kleiderspenden.

    Soooooooo genial die Kappen.

    AntwortenLöschen
  50. Hallo Nina!
    Coole Kappen, da steh ich ja auch voll drauf!
    Heute hab ich auch wieder einmal was für dich: Ein Anschiebetisch aus einem Supermarktkarton:
    http://rundundeckig.blogspot.co.at/2014/03/patchworkdecke-es-wird.html

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  51. Supercoole Kappen, liebe Nina! Für die könnte sich unser Großer bestimmt auch noch begeistern, obwohl er Selbstgenähtes seit einiger Zeit ziemlich kritisch beäugt. :-(

    Bei mir wurden heute übrigens Jersey-Stoffreste verwertet. Nicht sonderlich kreativ, zumal das dazugehörige Tutorial aus der Feder von Hamburger Liebe stammt, aber vielleicht doch eine Idee für diejenigen, die nicht wissen, was sie mit ihren Jersey-Stoffretsen anfangen sollen.

    Hier also der Link: http://zaubertroll.blogspot.de/2014/03/haarbander-selber-nahen.html

    Ganz liebe Grüße und bis bald, Anne

    AntwortenLöschen
  52. Liebe Nina,
    die Mützen sehen KLASSE aus! Spitzenmäßig!...und, sehen wir uns wieder in Dortmund bei der Creativa?! Würde mich freuen :-) Herzliche Grüße Corana

    AntwortenLöschen
  53. Was gibt es für ein schöneres Lob, als wenn die Jungs die neuen Kappen mit Begeisterung tragen?! Die sind wirklich super geworden!
    Bis ganz bald!
    Liebste Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  54. Ich kann zwar keine Mützen ... doch so kurz vor Mitternacht schaff ich es noch, meinen heutigen Beitrag über eine etwas andere Art von Upcycling einzubringen und hoffe, dass er trotzdem gefällt.
    Ganz liebe Grüße vonKarin
    http://vonkarin.blog.de/2014/03/11/semmel-upcycling-2-leben-broetchens-17942502/

    AntwortenLöschen
  55. Mensch, Nina! Jetzt werden sogar schon Kappen nach dir benannt! Sehr cool schauen deine beiden damit aus.
    Und das Problem mit dem Upcycling-Material, dass einem andere Leute ins Haus tragen, habe ich auch. Mir fehlt da irgendwie die "Nein, danke. Ich habe schon genug. "-Taste. Man müsste direkt mal einen Tauschring organisieren, damit die Sachen nicht ewig auf einem Dachboden auf ihren Wiedereinsatz warten müssen.
    Bei mir fällt der Upcycling-Dienstag diese Woche wg. Krankheit aus. Ich war leider nicht so vorausschauend, etwas vorzubereiten. Aber nächste Woche ist es ja schon wieder Upcycling-Dienstag. Wie schön!

    Ich grüße dich herzlich - Kirstin.

    AntwortenLöschen
  56. Liebe Nina, Zeit um irgendwelche Ideen zu verwirklichen und herzuzeigen hatte ich die vergangene Woche neben dem Schreibtisch leider nicht, aber dafür freue ich mich jetzt an deinen Fotos, vor allem den letzten drei. So schön sind die Bilder der beiden Brüder, so einträchtg und verbunden sehe sie aus. Vermutlich einträchtiger als in echt, aber man darf bei den Fotos ja ein bisschen davon träumen, dass sie es immer wären. :-)
    Sei ganz herzlich gegrüßt von einer, der die Sonne auch die Seele wärmt -
    Katja

    AntwortenLöschen
  57. Die Mützen sind wirklich toll geworden, auch die Bilder deiner Jungs sind sehr cool!

    Hier mein kleiner Beitrag: Garderoben-Zaunpfahl für Taschen, Jacken & Co {Upcycling}

    LG, maria

    AntwortenLöschen
  58. Liebe Nina,
    von den Mützen, die aussehen, als würden sie richtig gut und verrutschfrei auf dem Kopf sitzen, mal abgesehen, gefällt mir das letzte Bild am besten! Wobei das dritte einen guten zweiten Platz erringt - sollten die Wertstoffströme irgendwann versiegen, ist für den Nachschub jedenfalls bestimmt gesorgt... :)
    Alles Liebe, Naomi

    AntwortenLöschen
  59. Sehr hübsche Mützen, würde meinen Jungs auch gefallen :-)
    Ich hab mal was für Frühlingsblumen gebastelt:
    https://www.facebook.com/pages/Mama³/1406613356261973?ref=hl

    LG
    Stephi von mamahochdrei

    AntwortenLöschen
  60. Auweia...ich hab glaub ich einen falschen Link geschickt .... Der ist der richtige
    http://mamahochdrei.de/2014/03/11/creadienstag-upcycling-kleine-fruehlingsvasen/

    Kg
    Stephi

    AntwortenLöschen
  61. die mützen sind saucool...ich liebe diese Teile...

    AntwortenLöschen