Sonntag, 4. Mai 2014

Schön ist es bei Gesa

Gesa ist eine ganz bezaubernde, warmherzige und nette Person, die dazu noch auf jedem Foto umwerfend gut aussieht (Neid). Das findet sie jetzt bestimmt peinlich. Auch ist Gesa sehr geduldig. 

Im August 2013 fragte sie im Verlaufe eines kuscheligen Bloggerinnenfrühstück in Münster, ob ich Lust hätte, bei ihrer Reihe "Erzähl doch mal, liebe ..." mitzumachen. Ich hab zuerst ein bisschen gezögert, zu diesem Zeitpunkt waren mir Einblicke privater Natur auf dem Blog bzw. online generell noch deutlich suspekter als heute. Fand die Fragen aber schön und gut dosierbar, wenn das verständlich ist.

Und dann ... ja. Hat es etwas gedauert. Hüstel. Und niemand da, dem man es in die Schuhe schieben kann.

Tröstlich ist nur, dass ich nicht die einzig zeitverzögerte Person in diesem Kontext bin, alles in allem wird der Beitrag für mich nun auch wieder eine Überraschung, inhaltlich, denn offen gesagt - keine Ahnung mehr, was drinsteht. Mein Gedächtnis ist unsagbar schlecht

(Einschub: Ich erkenne auch Menschen nicht wieder oder das Gesicht kommt mir vage bekannt vor, aber ein Name mag sich dazu nicht materialisieren, bitte nehmt es nie persönlich, egal, wen das schonmal angelangt hat oder bestimmt mal anlangen wird.).

Wohlan denn, was lange währt und so weiter, heute gibt's ein paar Fragen und Antworten bei Gesa. Seid liebst gegrüßt von Nina, die -anders als Gesa- auf Bildern immer knitterich, missmutig und leicht debil rüberkommt, darum habe ich eine freundliche und elastische Idealversion meiner selbst gesketcht.

Kommentare:

  1. Ach herrlich ... ich mag es immer, wie Du schreibst (und muss mich immer ein bisschen kringelig lachen ...)

    Dann husch ich jetzt schnell mal rüber zu Gesa ...

    Lieben Gruss, Denise

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nina, sehr sympathisch...deine Antworten! Besonders grinsen musste ich über deinen nicht mehr vorhanden Fernsehkonsum...geht mir nämlich genauso...aber es gibt schlimmeres, nicht??? ;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Oha, das ist aber ein sehr schön getroffenes Foto von dir :-*

    AntwortenLöschen
  4. Ich drück dich und dank dir für deine lieben worte.. Den schönsten Sonntagabend für dich, xx

    AntwortenLöschen
  5. War sehr schön zu lesen...ich musste auch beim nicht mehr vorhandenen Fernsehkonsum lächeln...kenn ich ;-))
    Schönes Interview, und natürlich lesenswerter und liebenswerter Blog hier, ich bin froh, dass ich Dich entdeckt habe und hier auch manchmal mitmachen darf!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ach, da geh' ich auch gleich mal gucken...luschern tue ich ja immer gerne ;-)
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  7. Deine freundliche, elastische Idealversion ist absolut wunderbar!
    Lieber Gruß
    vonKarin

    AntwortenLöschen