Dienstag, 4. November 2014

Upcycling - Dienstag November 2014

Hier sammeln wir im November 2014 Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und jede(r) ist herzlich eingeladen mitzumachen.

Wer keinen Blog hat, der kann mir eine Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder bei Pinterest. Durch Eure Teilnahme erklärt Ihr Euch damit automatisch einverstanden. Bitte verwendet nur Fotos, an denen Ihr die Bild- und Motivrechte innehabt.

This is where we collect upcycling ideas for November 2014. Feel free to join us (does not have to be a new posting, a good idea never grows old :-)). We gather and share our projects on Pinterest, please do only join in if you are fine with that. Furthermore it is important that you hold the rights to the pictures you are posting.


Auch beim Upcycling-Dienstag für November könnt Ihr Euch in Sachen Nachhaltigkeit und Wiederverwertung / Zweckentfremdung gerne hier austoben, egal an welchem Wochentag, Hauptsache, er liegt innerhalb von 11/2014. Ältere und neue Projekte sind willkommen, kleine und große, einfache und knifflige. Das Linktool findet Ihr am Ende des Postings.

Ihr könnt Euch von Eurem Blog aus hier verlinken oder aus Eurem Instagram-Account heraus, das ist eine Neuerung bei InLinkz und hier (*klick*) könnt Ihr nachlesen, wie es geht. Das mag ja doch praktisch sein, wenn man entweder nicht bloggt oder Zeit / Lust nicht fand.

Denkt an den Backlink, sonst funktioniert es nicht, hoffentlich tut es das überhaupt, bitte seht mir eventuelle Kinderkrankheiten der Neuerung nach.

It's a linkparty now, I thought that might be easier and more transparent for you. I'll pin on Pinterest anyway, so hopefully this is the nicest way for all of you to join in and to have a good overview over the other projects. You join in from your blog or your Instagram account - don't forget the backlink.

°°°° °°°° °°°° °°°°

Eines der zentralen Themen bei uns sind gerade die Katzen, die in den letzten Monaten zu uns kamen und so drehen sich meine Werkeleien auch in Teilen um Tomte, Mavie und den Plüschmann

Zuerst fehlte ein Katzenkorb und das war viel einfacher umzusetzen als gedacht. Besteht Interesse an einer Anleitung? Wenn ja, dann schreit, ich war mir unsicher, ob oder ob nicht.

Katzenkorb

Der Korb setzt sich zusammen aus Vorhangstoff (Cord), einer alten Restdecke (schwarzer Plüsch, schon katzisch angelullert und darum den Gefährten sehr sympathisch) und Bodenwischtuch für den Stand. Im Unterteil ist ein Kissen eingenäht aus einer ollen Fleecedecke, gefüttert mit Resten aus der Nähstube.

Katzenkorb

Die Größe ist für eine Katze berechnet. Wie man sieht. Notiz an Selbst: Noch einen machen.

Katzenkorb

Die Medikamente von Mensch und Katz sind in diesem Küchenutensilo verstaut, der ist schnell aus alten Jeans gemacht und auch Reststücke kann man dafür gut gebrauchen. Falls sich jemand fragt, die beiden Jungkatzen brauchen dieses Darmsanierungszeug mit den gelben Etiketten, außerdem Globuli und der Plüschmann bekommt mit der Watte die Augenpartie gereinigt. Weißte Bescheid.

Utensilo aus alten Jeans

Die Säume der alten Jeans sind auch noch am Start, hier als Katzenspielzeug an einem Ast aus dem Kinderfundus plus etwas Garn und einem Glöckchen aus der Kramkiste. 

Katzenspielzeug aus Jeanssäumen

Katzenspielzeug aus Jeanssäumen

Der Tomte liegt dabei übrigens auf einem flotten Sofa-Patchworkkissen aus alten Jeans.

Katzenspielzeug aus Jeanssäumen Patchworkkissen

Und mein altes Ohnehin-Schon-Upcycling-Tablett aus Kronkorken und Fahrradschlauch gefiel farblich nicht mehr, also wurde es umlackiert. Upcycling 2.0, sozusagen.

Tablett Upcycling 2.0 aus Kronkorken

Ihr Lieben, verlinkt Euch gerne mit allem, was Ihr habt, ich freu mich und hoffe, Pinterest damit zeitnah betanken zu können. Seid geherzt, habt einen schönen Monat. Alles Liebe von Nina, die natürlich den Creadienstag auch heimsuchen wird, keine Frage.

Dear international readers, in case you exist, this month's upcycling is partly focussed on our cats. An old curtain plus blanket became a cat basket, the seams of some of the jeans used can be repurposed as a cat's toy, the medication for cats and humans are stored in an organizer made from exactly those pairs of jeans and -as you can see under one of our cats in the pictures, there were still enough left for a sofa cushion. Moreover my old upcycling tray changed colour to be to my liking again. Take care and enjoy a lovely November, in case you want to join in, we'd be delighted. Nina


Kommentare:

  1. Du bekommst von mir jetzt bald das Katzenkrankenschwesterndiplom am Bande, das hast du dir in den letzten Wochen hart erarbeitet. Das Upcyclingdiplom hast du eindeutig schon, denn aus welchen Dingen du immer wieder was Neues zauberst, ist schon fast Doktorwürden wert. An deinen Beispielen sieht man, mit wie wenig man Katzen glücklich machen kann und dass es das teure Plastik-Katzenspielzeug aus dem Zooladen ebensowenig braucht wie das Designer-Katzenbett mit Pfötchenmuster drauf. Zumal ich mir nach dem gesamwohnungstechnisch verstreuten Papiermacheekügelchen-Inhalt einer Bio-Spielmaus (mit Schwerpunkt "Mamas Bett") geschworen habe, dass mit dieser Kram nicht mehr ins Haus kommt, genausowenig wie Dinge die klingeln oder quietschen.
    Wenn ich mir deine beiden Teenies so anschaue, dann würde ich das mit dem zweiten Körbchen streichen - oder mich darauf einstellen, dass sie dann wechselweise das eine oder das andere benutzen ... zu zweit. Unsere beiden mögen keine großen Körbchen, es muss immer klein und kuschelig sein und man muss sich zu zweit da gerade so reinquetschen können, dann ist es perfekt. Bevorzugt natürlich in Behältnisse, die nicht extra für sie hergestellt oder hergerichtet wurden - sonst wärs ja langweilig. Schön, dass deine Mühen zumindest gewürdigt werden, hier werden meine hochnäsig ignoriert. ;-)
    Und der Plüschmann, wo schläft der am liebsten?

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      hab so vielen Dank. Es gab wohl schon die ein oder andere eckige Situation, wo meine Nerven echt blank lagen.

      Deine Frage zum Plüschmann muss man leider so beantworten. Es wirft auf mich als Katzenflüstererin kein gutes Licht kuckma.

      Und die neuen Dinge werden dank Baldrianspray immer begeistert abgeschlotzt. Gewußt wie :-)

      Sei gedrückt von Nina

      Löschen
  2. Mit einem wegen Sommerzeitumstellenvergessen eine Stunde zu früh klingelnden Handy mit einer Zeitpufferstunde vor der Abfahrt ausgestattet, schaue ich einstweilen auf deine süßen Katzengeschichten und habe so auch den Plüschmann noch entdeckt... Die drei sind bei euch wohl ganau richtig ;-). Da kann man sich so richtig dran freuen am frühen Morgen... Lieben Gruß Ghislana (die ein Mini-Upcycling schon lange im Kopf, aber noch nicht gemacht hat, aber das wird auch noch, jetzt, wo es nicht mehr so lange hell ist im Garten und es kühler wird...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Ghislana,
      ich freu mich sehr, dass Du Dich freust. Sie bereichern uns, keine Frage. Auch wenn es eine Menge mehr an Arbeit ist. Sie sind ja Stubenkatzen und das ist schon ein Thema, ich putze in einer Taktung, die man kaum für möglich hält :-)
      Der Plüschmann ist ein ganz geduldiger Herr. Der kleine Krawallix hat das auch schon entdeckt und zeigt seine Zuneigung auch auf etwas grobmotorischen Wegen. Aber kein Kratzer, kein Fauchen, nichts. Er schaut nur, dass er schnell weg kommt, der Plüschmann.
      Hab einen schönen späten Herbst. Und sei gedrückt von Nina

      Löschen
  3. Liebe Nina,
    warst du fleißig! Sooo schöne Upcyclings! Der Katzenkorb sieht absolut kuschelig aus. Tolle Katzen sind das übrigens. Besonders gut gefällt mir der Plüschmann.
    Habt's kuschelig
    ganz liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,
      der Plüschmann war heute beim Tierarzt, er hat rheumatische Beschwerden. Und der Arzt mochte ihn auch sehr. Er sagte, wir hätten da ein ganz liebes und feines Tier.
      Das hat mich sehr gefreut.
      Sei geherzt von Nina

      Löschen
  4. Hallo Nina

    Unsere Katzen suchen sich leider ihre eigenen Liegen aus. Leider. DerJeansbeutel gefällt mir ausnehmend gut. Zuerst versuche ich mich aber mit Kissen. Weihnachtsgeschenke 2014. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regula,
      die Stuhlkissen in der Küche sind auch der Favorit, da gibt es nichts. Aber Mavie liebt das neue Körbchen und Tomte leistet ihr bisweilen Gesellschaft.

      Die Weihnachtsgeschenke, ja. Die werfen ihre Schatten voraus. Noch gut ignoriert, aber lange halte ich es auch nicht mehr durch.

      Sei herzlich gegrüßt von Nina

      Löschen
  5. Liebe Nina,
    so schön zu lesen, dass die Katzenkinder inzwischen gut gedeihen. Ich bewundere Deine Ausdauer mit den Kätzchen und Dein großes Herz dem alten Kater ein neues Zuhause zu geben.
    Vielleicht nähe ich demnächst auch mal zwei gleich große Katzenkörben, Deiner sieht so chillig aus, mal sehen was dann passiert, denn bisher war das so geregelt: Kleine Katze: großer Korb, große Katze: kleiner Korb, schließlich ist die kleine Katze die Mutter und somit die Chefin.
    Verlinkt habe ich einen Beitrag vom Sonntag, eine "Self-Made-Designer-Jeans" für einen meiner erwachsenen Söhne.
    mach es Dir schön, es grüßt Dich die
    Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judika,
      der Korb ist wirklich in Benutzung und gut ist auch, man kann ihn komplett in die Waschmaschine werfen und auch auf Reisen mitnehmen. Also nicht statt Transportmittel, aber für den Zielort. Dachte ich.
      Ja, ein bisschen Atem (wenn auch mit zugehaltener Nase) hat es gebraucht, aber ich fand, die Frage stellte sich nicht, ob man da Bock drauf hat oder nicht. Hat man natürlich nicht, ich auch nicht. Trotzdem. Verantwortung übernommen eben auch für weniger gute Momente. Und sie sind sehr goldig und lieb.
      Sei liebst gegrüßt von Nina, coole Designer-Jeans!

      Löschen
  6. Alles wie immer wunderbar. Am Besten gefällt mir ja eigentlich das Katzenspielzeug. Simpel, schön und zweckmäßig! Was will man mehr!?
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Frau BuxSen!
      Wie sieht das aus diesen Monat?
      Ich bin dabei. Ob schwedisch oder nicht.
      Sei gedrückt von Nina

      Löschen
  7. Hahahahaha! Liebe Nina, mach ruhig noch mehr Körbe - sie werden ja doch am Ende alle in einem liegen! :D Jedenfalls dann, wenn sie so sind wie unsere Stapelkatzen, und vor allem im Winter.
    Tomte ist furchtbar hübsch, aber seine Lady auch! Euer Perserchen finde ich ja nicht direkt ... hübsch, aber jemand mit solchen wunderbaren Bernsteinaugen (ja, ich bin gedanklich noch beim letzten Katzenpost, hier ist er ja nicht zu sehen ;) ) kann auch keinesfalls hässlich sein. Schön, wie gut es euch miteinander geht! Katzenkörbchen sind eine tolle Idee, das schummelt sich auf meiner langen To-Do-Liste jetzt ganz klammheimlich weit nach oben. Ich hab da noch einen alten Wollpulli, auf dem sie immer sehr gern gelegen haben und der ein paar Löcher hat, der gibt bestimmt ein prima Innenfutter ab!

    Liebe Grüße, Du!
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Maike,

      nee, hübsch in dem Sinne ist er vermutlich nicht, aber er rührt mein Herz. Wenn man ihn so auf dem Arm hat, ein Leichtgewicht und ganz fluffig, und er einen mit diesem leicht missmutigen Gesichtsausdruck betrachtet, da werd ich ganz wuschig. Der Arme.
      Was er vorher zu wenig hatte, bekommt er jetzt zu viel :-)

      Drücke Dich und freue mich so so so sehr auf Dich. Und ein Wollpullikörbchen wäre bestimmt der Hit!
      Nina

      Löschen
  8. Deine Upcycling-Katzen-Ausstattung gefällt mir. Viel besser als der quietschbunte Plastik- oder gar "Design"-Kram, den sich keine Katze der Welt selbst kaufen würde - selbst wenn´s die Werbung so ähnlich verspricht :-)
    Das Tablett gefiel mir auch bunt, die Schlauchgriffe waren mir dabei aber noch gar nicht aufgefallen. Wie kann sowas???
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,

      die spacigen Teile sind auch eine Kostenfrage - und dann ja meistens Hardcore-Plastik, das braucht zusätzlich kein Mensch. Und keine Katze.

      Für die Schlauchgriffe Vierecke passend zugeschnitten und mit Plastikdruckknöpfen um die Henkel drapiert.

      Liebste Grüße von Nina

      Löschen
    2. PLASTIK-Druckknöpfe?
      Das geht sicher auch irgendwie anders.
      Ganz sicher.

      Liebe Grüße
      Christiane
      (köstlich amüsiert von deinen 7 Fakten übrigens!)

      Löschen
  9. Schön, deine Werkeleien rund um das Thema Katze...Besonders schön, dass deine Katzen den "Korb" sofort angenommen haben, denn da haben sie leider manchmal ihren ganz eigenen Kopf, egal, wieviel Mühe man sich gemacht hat...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta,
      ich hab es Katja oben schon erzählt, das Geheimnis ist das Baldrianspray. Außerdem hab ich für das Körbchen ihre Nuckeldecke genommen (ohne sie vorher zu waschen, darüber kann man nun denken, was man will), die roch ihnen also vertraut.
      Beste Grüße von Nina

      Löschen
  10. Wieder so viele tolle Ideen. Die Cordvorhänge haben eine schwedische Vergangenheit, oder? Bei mir mussten sie damals für ein neues Sitzkissen für den Korbstuhl und drei große Rückepolster herhalten, damit aus dem Bett ein Sofa wird. Ich glaube, da hat sogar eine gereicht. Also ist noch eine ganze da. So ein Berg an Stoff und so tolle Inspirationen. Da wird es so schnell nicht an Ideen mangeln :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebecca,

      die schwedischen (!) Vorhänge sind eine echte Goldgrube. Was ich da schon alles draus gewerkelt habe und so schön ist der Stoff! Lange lagen sie im Keller herum und es war so schade drum, aber das ist ja nun Geschichte.

      Beste Grüße von Nina

      Löschen
  11. Ach liebe Nina! Ich verneige mein Haupt! So viel kreativen Input von einer frischen Katzenmutti... Magst du die Anleitung für die Katzenkörbe zeigen? Ich war/bin bei Minas Kissen, Spielzeugen etc. echt sehr unkreativ und kauf nur ein, statt selbst zu machen :-(
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frauke, mach ich. Wie gesagt, bisher ist da nix am Start, dauert also ein paar Tage. Sei gedrückt und bis bald. Nina

      Löschen
  12. Es ist doch der Inbegriff von Gemütlichkeit, wenn Katzen so kreuz und quer übereinander liegen. Wunderbar! Unsere Katzen haben das damals gleich nach ihrer Geburt immer gemacht, wenn die Mama kurz mal weg war. Ach ja, das ist über 20 Jahre her und keins der Tiere lebt mehr. Aber ich denke immer gern an sie zurück.

    Danke für's Zeigen! Du hast tolle Sachen gemacht!

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Henriette, auch wenn ich ein bisschen traurig finde, was Du schreibst, ist es bestimmt eine schöne Erinnerung.

      Sei lieb gegrüßt, ich drücke Dich.
      Nina

      Löschen
  13. Ach, Nina, Liebes... Die haben es so gut bei euch, diese pelzigen Mitbewohner! Was muss das doch für ein wundervolles Katzenleben sein, wenn man benäht und geliebt wird und so viel Spass zu haben scheint. Ich verneige mich vor dir und deinem Durchhaltevermögen in der Pflege! Weltbeste Katzenmama, du.

    Fuhl dich gedrückt,
    Kristina ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein liebes Pfauenmädchen.
      Da gibt es zwar nichts zu verneigen, aber ich danke Dir trotzdem.
      Und drücke Dich dolle zurück.
      Nina

      Löschen
  14. Liebste Nina, habe heute die Bilder von Euren Pelzwesen meinem Mann und meinem Sohn gezeigt. Beide bekamen ganz strahlende Augen. Wir sind ja auch katzenverrückt. Aber leider reicht es momentan nur für 3 Besuchskatzen immer mal wieder. Mal schaun ... Hach ...

    Ansonsten melde ich mich zurück an die Upcycling-Front! Wie schön, dass jetzt quasi jeder Tag Upcycling-Dienstag ist. Das finde ich total praktisch und es nimmt mir `ne Menge Stress ;-).

    Allerherzlichste Grüße von Kirstin.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirstin, wie schön, da bist Du wieder.

      Wußte ich garnicht, dass Ihr Katzen so gern habt, bei uns hat das lange brachgelegen, zugegeben. Aber jetzt, wo sie da sind, da fragt man sich, wieso eigentlich.

      Und es freut mich, dass Dir die neue Regelung gefällt. Stress soll es ja für keinen sein.

      Liebste Grüße von Nina

      Löschen
  15. Liebe Nina, bei Dir möcht ich Katze sein....Es ist lange her, dass wir, mit der ganzen Familie auf dem Lande lebend, Katzen bei uns hatten. Sie waren aber mehr in Scheune und Stall zu Hause, als in unseren Wohnräumen. Eher distanzierte, sehr selbstständige Mitbewohner.
    Bestimmt hätten sie auch so ein hübsches Nest gemocht.
    Ich habe heute die Sternenzeit eingeläutet.
    Sei ganz herzlich gegrüßt von Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa, ich grüß Dich ganz herzlich.
      Die bekommen hier auch gründlich Gegenwind, scheinen das aber nicht krumm zu nehmen. Und tatsächlich liegt Mavie täglich in dem Körbchen, ich freu mich immer sehr.
      Drücke Dich, Nina

      Löschen
  16. Die 2.0 Tablettversion haut mich total um! So wunderschön! Im ersten Moment dachte ich du hättest Zuckerl aufgeklebt. Ein Augenschmaus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch, liebe Eva,
      wie schön, dass es Dir gefällt, vor lauter Katzen hat dazu sonst niemand was gesagt und ich fand doch auch, dem Tablett sei die Kur gut bekommen :-)
      Sei herzlich gegrüßt von Nina

      Löschen
  17. Liebe Nina, ich hab schon lange nicht mehr mitgemacht beim Dienstag und hab auch absolut keine Zeit im Moment.. was ich aber unbedingt loswerden möchte ist :
    Seit Du "nur" einmal im Monat dazu aufrufst, ist die Qualität (wenn man das so nenne kann) der Projekte von den anderen Bloggern gestiegen !!! Hier: RESPEKT an Euch alle !..Tschüssi und vielleicht mal demnächst wieder. Geli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Geli,
      das ist aber ein schönes Kompliment, vielen Dank! Ich hab damit zugegebenermaßen lange gehadert und befürchtet, die monatliche Taktung bedeute doch irgendwie das "Aus" für den Upcycling-Dienstag.

      Wie schön also zu lesen, dass die Entwicklung als positiv wahrgenommen wird.
      Beste Grüße von Nina

      Löschen
  18. Bor, sind die katzen süß! Das Spielzeug ist wirklich ziemlich cool.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Berit. Ich muss zugeben, dass ich sie auch immer noch dauernd bestaune. Auch wenn sie jede Menge Unfug machen.
      Sei lieb gegrüßt.

      Löschen
  19. Hallo nina,
    das wußte ich ja noch gar nicht, dass ich jetzt nicht mehr den Dienstag verpassen kann(wie auch letzte Woche) - weil jetzt jeder Tag Dienstag ist - find ich super!
    Sieht auch etwas anders aus bei Dir, werd mal schauen, wie es funktioniert.
    Weihnachten naht und ich bin endlich wieder dabei.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin, sag das W-Wort bitte nicht. Ich bin noch nicht so weit. :-)
      Beste Grüße von Nina

      Löschen
  20. LIebe Nina,
    da würde ich mich als Katze auch superwohl fühlen. Ein selbstgenähtes Nest mit wunderbaren Gerüchen meiner Familie! :-)
    Sei lieb von mir gegrüßt!
    Deine ANi

    AntwortenLöschen
  21. Vielen Dank für das tolle Linkup. Mal sehen, was ich für Kater Bundy basteln kann. Der legt sich auch am liebsten auf Plätze, an denen es nach uns riecht ♥

    Viele Grüße Sabine

    www.blingblingover50.de

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nina, wie schön ,deine beiden Süssen mal wieder zu sehen , wie geht es Plüschmann ??? Deine Upcyclings, wie immer stark, mein Favorit: das Katzenspielzeug !!!
    Ganz herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen