Donnerstag, 4. Dezember 2014

Erstes Filmchen im Werkeltagebuch und ein Produkt hab ich auch noch getestet

Dieser Beitrag ist auch Werbung, wenngleich hoffentlich trotzdem unterhaltsam. 
Wer das doof findet, sollte nicht weiterlesen. Habt einen schönen Tag. Liebe Grüße, Nina

Wie die aufmerksame Leserin weiß, interessiere ich mich für leckeres Essen und backe und koche gerne vor mich hin, gesund darf es sein, muss aber nicht immer. Also schon alles noch im menschlich leistbaren und für Kinder und andere Spalter zumutbaren Rahmen.

Hier sind aber ein Lieblingsmädchen nebst Mutter tendenziell laktoseintolerant, wir müssen ein wenig schauen, dass wir Maß halten und bisweilen alternative Produkte nutzen. Die Firma Keimling hat einen Nussmilchbereiter namens Soyabella im Angebot, der rief meinen Namen, war mir aber reichlich teuer dafür, dass ich nicht einschätzen konnte, ob der auch für unseren Alltag was taugt oder eher ein fancy Statussymbol im Rohkostadel sei.

Mit Blümchendeko. Alter.

Keimling war tatsächlich so nett, mir auf meine Anfrage hin das Gerät zum Produkttest zur Verfügung zu stellen (zusammen mit einem Päckchen Mandeln und Hanfsamen) und dazu weiß ich nun ein bisschen was zu erzählen.


 

Der Soyabella sieht aus wie ein Wasserkocher, paßt in jeden Schrank, stört aber optisch auch nicht, wenn er in der Küche sichtbar bleibt. Er ist simpel in der Bedienung und einfach zu reinigen. Wenn man wie ich immer vergißt, die Mandeln über Nacht in Wasser einzuweichen, ist das auch egal, es geht mit weniger schlotzigen Exemplaren genauso.


Ich hab auch andere Sachen ins Körbchen geschmissen und Milch daraus gemacht. Sei es eine bunte Nussmischung mit Resten vom Studentenfutter, Cashews und Cranberries (in Kombination), Datteln und Pistazien, Hanfsamen, Walnüsse und und und.


Am coolsten finde ich, wie schnell es geht. Mandeln und Wasser rein, Knopf drücken (bei Bedarf mehrmals) und fertig. Das ist genau nach meinem Geschmack, denn mit der Warterei hab ich es nicht so.



Die Mandelmilch (oder WasAuchImmer-Milch) ist nicht nur so lecker (am besten leicht gesüßt z.B. mit Ahornsirup oder dem weniger gesunden Agavendicksaft), sondern geht auch prima im Kaffee oder Tee. Damit ist eine Alternative für Laktoseintolerante am Start, aber ebenso für die wachsende Gruppe der Paleo-Artisten.


Gebacken hab ich übrigens auch. Und zwar zweimal nach dem Rezept von Susy, einmal mit Mandelmilch und Mandeln drinne, einmal mit Walnussmilch und Walnüssen. Wobei anzumerken wäre, dass der Walnusskuchen zwar lecker war, aber null nach Walnüssen, sondern deutlich nach schwarzem Tee geschmeckt hat. Hä? Jemand Chemiker?


Den Trester kann man vielseitig einsetzen. So aus dem Siebchen gelöffelt schmeckt er wässrig und eher nicht überzeugend, aber sowohl in der Gemüsepfanne als auch im Salat, im Kompott oder unter den Kuchenteig gerührt ist er prima.


Wenn man die Mandeln vorher einweicht, ist der Trester deutlich weniger stückig.

Nach der Probezeit hab ich mich für das Gerät entschieden und freue mich über diese Anschaffung, auch wenn ich ansonsten eher ausdünne (braucht jemand einen Brotbackautomaten?). Der Soyabella kann desweiteren Sojamilch kochen (mag ich generell nicht besonders) und Suppen (inklusive pürieren). Das hab ich noch nicht ausprobiert, mal schauen, hier fliegt noch ein Kürbis tief, der wäre dafür sicher ein geeigneter Proband.

Beste Grüße von Nina

Danke an Stephan für elementare Unterstützung und Know-How in Sachen Filmchen. Weißte Bescheid. Hase.

Kommentare:

  1. ;-)))) GUTKOCH und viel Spass bei all den weiteren Menues, tönt nämlich lecker.
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  2. Gut geschrieben, schöne Bilder.
    ICH brauche das Ding nicht, weil ich GOTTSEIDANK gegen nichts allergisch bin, finde aber die Technik faszinierend und kann mir vorstellen dass es ein Bereicherung in der Küche ist.

    Eine schöne Weihnachtszeit wünschend,
    der Micha

    AntwortenLöschen
  3. Klingt super, du hast mich neugierig gemacht.
    Und die Mandelbilder: zum Reinbeißen. Echt.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt bereue ich, dass du mir das Teil nicht doch vorgeführt hast, als ich bei dir war. Aber da du ihn ja noch hast nehm beim nächsten Besuch Kaffee mit frischer Mandel-Nuss-Wasauchimmer-Milch ;o) Vielleicht überzeugt mich das ja auch. Dein Filmchen ist übrigens total klasse <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina, wer Produkttests so köstlich beschreibt, dem kaufe ich fast alles ab. Womöglich kann ich mich ja doch noch an die milchfreie Milch gewöhnen, denn bisher konnte mich davon aufgrund der Übersüßung aller käuflichen Varianten nichts überzeugen. Und wenn etwas "für Kinder und andere Spalter" (ich brech hier grade ab) geeignet ist, dann könnte auch ich als temporärer Paleo-Artist es mal probieren. ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich, gg. Über das Filmchen sehr geschmunzelt - und natürlich auch interessiert zugeschaut, is klar, ne! Ich hab ja eher das umgekehrte Problem, mit Nussmilch jeglicher Art haste mich da liegen, röchelnd wenn man Pech hat. Kuhmilch könnt ich Literweise süpplen, wenn ich denn wollte. So kanns gehen. Aber wie fein, das es so ein tolles Gerät gibt, und man damit dann die unkomplizierte Wahl hat. Daumen hoch!
    Drück dich!

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Fotos und tolles Video
    Über die 15-Minuten-Verschiebung musste ich herzhaft lachen! :-)

    LG Tine

    AntwortenLöschen
  8. Kannste dir ein Bienchen anstecken - seit Ewigkeiten zum ersten Mal einen Werbespot gesehen..., bei Nina schaffe ich sogar das..., sehr schön gemacht!!!! Interessantes Teil ;-) Merke ich mir mal, wer weiß, was die Zeiten noch bringen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Ah die Soyabella. Hab ich schon viel drüber gelesen, aber kannte bisher keinen Tester persönlich. Schade, dass sich das mit dem Besuch derzeit nicht ergibt, denn ich würde die Milch gerne mal probieren. Liebe Grüße und Glückwunsch zum gelungenen Filmchen!!!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nina,
    ich staune: Was es nicht alles gibt!
    Dein Video ist darüber hinaus spitze! Ein so wunderbares erstes Filmchen, dass ich nur hoffen kann, dass es nicht auch das letzte war.
    Sei lieb gegrüßt von
    Naomi

    AntwortenLöschen
  11. Das ist dein erstes Filmchen? Das sieht voll proffessionell und so aus :-) Cool!
    Kannte das tolle Gerät auch noch nicht. Seit ich mir mal einen Stromlosen-Joghurt-Bereiter gekauft habe, der nix taugte, bin ich auch recht skeptisch... Aber das hier scheint ja zu funktionieren!
    Lasst es euch schmecken!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt geht das Liebchen auch noch unter die Filmemacherinnen ;o)! Ich schaue immer wieder sher gerne ,also ruhig mehr davon ;o)! Viel Freude und Leckereien mit deiner Neuanschaffung und einen schönen Abend! Ich drücke dich,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  13. das teil macht mich neugierig, denn ich liebe milch aus nüssen und mandelkern ;-)
    herzlichste adventsgrüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  14. ach, und dein filmchen... großes kompliment! ;-)

    AntwortenLöschen