Sonntag, 12. April 2015

Ein Fotoworkshop bei Berit von marmeladekisses.de



Fotografieren ist im Moment das einzige Hobby, dem ich noch etwas Zeit und Mühe widme. Obwohl, wo es gerade geschrieben steht, überführt sich die Autorin gleich der Lüge, gelesen wird auch noch. Laut und leise, für das kleine Volk und "die Mutti selbst". 

Einschub: Ob es irgendjemanden interessieren würde, was hier an Lektüre verspeist wird? Zum Vorlesen geeignet oder für den Erwachsenenbedarf? Wenn ja, dann tut das gerne kund, bisher halte ich mich dazu immer zurück, weil antizipierte Nachfrage <0 und so.


Also nochmal von vorne, ohne Einschub und Unwahrheiten:

Ich knipse gern. Und versuche, "fotografieren" daraus zu machen. Das nun schon eine Weile, mal mehr, mal weniger erfolgreich. Das Equipment hat nicht Schuld, eher häufig das fehlende Wissen um tiefere Zusammenhänge, seit der Automatikmodus verlassen wurde.

So las es sich betörend, dass ausgerechnet Berit von marmeladekisses im Kreise der Blogowskis ihre Fähigkeiten zur Miete anbot. Berits Bilder sind wunderbar, eines davon ziert unsere Wohnzimmerwand; vor einigen Monden gab es bereits eine Vernissage in Düsseldorf, zu der wir Blogmädchen aus dem Ruhrgebiet pilgerten, um Berits Bilder fein präsentiert zu bestaunen.



In illustrer Runde trafen wir uns nun Ende März bei Oppa Franz, viel Platz, viele schöne Dinge und reichlich Input von Berit kamen wohltuend zusammen. Mir selbst hat es auch einfach Spaß gemacht, mal in Ruhe an der Kamera herumschrauben zu können, so viel Futter auf die Augen (und in den Bauch, lasst uns nicht drumrumreden) zu bekommen und mit erwachsenen Menschen zu sprechen, die sich für dieselbe Sache begeistern.

Ein Blick durch das Display auf eines der vielen liebevoll aufgebauten Szenarien.

Das dann "in echt" ungefähr so aussah. So viel Zeit nimmt man sich im Alltag leider zu selten.



Wohlgenährt und mit einem Stapel Fotos endete ein inspirierender Tag viel zu schnell, aber völlig im Zen.

Danke, liebe Berit!



Wer übrigens andere Postings zum Thema lesen möchte, Vielfalt ist ja eine Tugend, der mag mal einen Blick werfen zu Christina, Katti, Vanessa, Nike, Catinka , Monika und Michaela.

Kommentare:

  1. Also mich würden Buchbesprechungen sehr interessieren, positive wie negative. Bei mir gibt es ja auch die Kategorie "An der 10%-Hürde gescheitert", da schreibe ich von den Flops, die ich persönlich nicht lesenswert finde. Schön wäre es, wenn Du immer dazu schreiben würdest, warum Du ein Buch gut oder blöd findest, dann kann das Lesende Volk es besser für sich einordnen.

    Wie soll man sich ohne Empfehlungen bzw. Warnungen sonst auf dem Buchmarkt zurecht finden, bei so vielen Neuerscheinungen jede Woche?

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön <3 Wie schade, dass wir nicht am gleichen Wochenende konnten... Deine Fotos gefallen mir sehr!
    Und ich würde mich sehr über Infos über deine Lektüre freuen :-)
    Liebe Grüße!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  3. So ein Zusammentreffen mit anderen ganz im Eifer und Dienst eines gemeinsamen Interesses, das schafft so eine ganz eigene kleine Weltblase, in der sich alles nur noch um den Moment und das Gemeinsame dreht, hm? Ich liebe Workshops sehr. Der größte jedes Jahr ist ja für mich sozusagen die Buchmesse, so eine große, viertägige Buchweltblase, in der nichtlesende Menschen quasi vom Mars zu sein scheinen und auch dort nur erfunden. Entsprechend: Her mit Deinen Büchertipps, sie interessieren sehr!
    Deine Fotos werden immer schöner (schön finde ich sie allerdings schon sehr lange), man sieht, dass da viel Aufmerksamkeit und Zeit hineinfließt. Ins Machen. Ins Überdenken. Ins Ausprobieren und Verbessern. Nur WAS Du hier fotografiert hast, gefällt mir nicht ganz so gut, jetzt hab ich nämlich Hungrrr!

    Umarmung
    Maike

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt super! Und auch die Bilder sind klasse und wunderschön!
    Das wäre auch was für mich!
    ...und bitte gerne Bücher! Ausdrücklich erwünscht!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  5. So eine Runde Fototraining, könnte ich auch mal gebrauchen. Ich versuche mir aus all den tollen Bildern ab und zu was neues zu lernen. Deine Bilder sind eine tolle Inspiration.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich staune auch immer was mal so alles hinkriegt, wenn man`s kann und sich Zeit nimmt!
    Tolle Bilder hast Du da gezaubert, bin immer schnell frustriert von der Technik, so auch gerade, weil sie nicht will, wie ich will :(
    LG, nach einem tollen Tag, von Annette

    AntwortenLöschen
  7. Deine Ergebnisse sind eindeutig toll... und erinnern mich daran, dass ich mich auch schon längst mit den diversen Einstellmöglichkeiten der Kamera hätte befasst haben wollen... (ist das doppelter Konjunktiv? *seufz*), dmait so schöne Bilder entstehen können. Vielleicht nehme ich etwas deiner Motivation mit?

    Und ja, ich bin immer sehr an guten und persönlichen Lesetips interessiert und finde darüberhinaus, dass dieser Blog dein Spielplatz ist, den du so bespielen solltest, dass es dir Freude macht und nicht nach den Wünschen von jemand anderem. Insofern: du kannst Tun und lassen, was du willst und wir freuen uns drüber. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nina,
    das klingt nach einem richtig guten Nachmittag - mit entsprechenden schön anzusehenden Ergebnissen. Ich hab am Osterwochenende nach wochenlanger mehr-oder-weniger-Abstinenz beim Spaziergang mit der Kamera auch endlich mal wieder richtig Spaß an der Sache gehabt. Den hatte ich in letzter Zeit häufig vermisst - irgendwie fehlt mir im Alltag oft die Muße für die Motivsuche (mit dem unaufgeräumten Schreibtisch will ich mir nicht auch noch den virtuellen Raum zumüllen...), dafür möchte ich mir unbedingt wieder häufiger Zeit nehmen.
    Im Hinblick aufs Lesen klappt es mit dem sich Zeit nehmen schon mal ganz gut, von daher geselle ich mich auch zur Fraktion "Buchvorstellungen - ja, bitte!".
    Komm gut in die neue Woche!
    Liebste Grüße, Naomi

    AntwortenLöschen
  9. Das war bestimmt ganz toll - die Bilder sprechen für sich!!!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  10. Liebste Nina,
    ganz ganz vielen Dank für deinen Besuch, den Bericht und deine Worte <3
    Es war so ein schöner Tag! Und ich bin pro Buchbesprechung :)

    AntwortenLöschen
  11. Direkt das erste Bild ist ein Volltreffer! Ich glaube auf solch ein schönes Event hätte ich auch mal Lust.
    Ich drücke dich sehr,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Zuerst möchte ich mal sagen, dass ich immer an guten Buchtipps interessiert bin und dann natürlich ein großes Lob für deine Fotokursausbeute hier lassen. Ich habe vor kurzem die alte Kamera von meinem Vater bekommen und versuche mit seither eher schlecht als recht daran. Bisher waren alle meine Blogfotos mit dem IPhone gemacht, jetzt tun sich neue Möglichkeiten auf, die sicher auch einmal dringendst geschult werden sollten. Ob es bei uns wohl auch einmal so einen Kurs geben wird?
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  13. wie schön....bei mir hat seit gestern der AF an meinem fotoapparat seinen geist aufgegeben..manueller fokus geht aber noch, von daher heisst es jetzt noch mehr mühe geben...nur spontan mal schnell draufdrücken ist nicht mehr...
    und ja, es gibt so viele tolle fotos, aber ganz ehrlich...die meisten sind arrangiert - was sie auch sein dürfen....und auch sollen...in der realität und dann mit kids sieht es doch oft anders aus... solche fotos finde ich teilweise noch spannender...liebgruss!

    AntwortenLöschen
  14. Superschöne Fotos hast Du da gemacht ... und es sieht nach einem wunderbaren und äußerst leckeren Nachmittag aus ...

    AntwortenLöschen
  15. Immer her mit den Lesetipps! Ich hab gerade wieder ein Buch durch (und stöber deswegen einmal quer durchs Internet). Deine Fotos sind superschön geworden - ein Macaron bitte zu mir!
    Viele liebe Grüße und starte schön in die Woche!

    AntwortenLöschen
  16. Deine Fotos gefallen mir ganz gut.

    AntwortenLöschen